physioline

physioline

B-ONE Shop

HSG B-ONE Shop

Herbst

Herbst
Damen 1: Sieg in den letzten Minuten hergegeben

Damen 1: Sieg in den letzten Minuten hergegeben

Für die erste Damenmannschaft der HSG B-One stand am Samstag, 17.11. das letzte Heimspiel der Hinrunde gegen den TSV Allach an – mit einem klaren Ziel: Spaß haben und den Sieg in der heimischen Halle holen!  Die Mannschaft unter den Verantwortlichen Alexander und Ivonne Brandeis sowie Gregor Ester fand gut ins Spiel, die Bank motivierte …

Read More Read More

D1: Zu hoch verloren

D1: Zu hoch verloren

Am vergangenen Samstag, 10.11. traf die Damen 1 der HSG B-One auf den TSV München Ost, deren Spielerinnen man aus vorangegangen Saisonspielen der letzten Jahren bereits gut kannte.  In den ersten 15 Minuten fand man sich gut ins Spiel ein. Die Abwehr stand gut und der schnelle Angriff bescherte einige schöne Tore, was den Gegner …

Read More Read More

D2: TuS Traunreut II (a.K.) – D2 (30:20)

D2: TuS Traunreut II (a.K.) – D2 (30:20)

… oder zu Mittag in Traunreut Wie üblich für Traunreut findet immer ein Auto die Halle nicht. Dies tat aber der Stimmung keinen Abbruch, auch wenn die Zeit (Samstag Mittag) doch etwas ungewohnt war. Wieder einmal ohne Trainer Philipp und ohne vollbesetzte Bank aber mit Motivation im Gepäck wollte wir schauen das wir die Traunreuter …

Read More Read More

D2: SV Bruckmühl – D2 (21:18)

D2: SV Bruckmühl – D2 (21:18)

… oder die Suche nach dem Halleneingang Nachdem jede von uns diesen dann gefunden hatte, konnte man sich warm machen und auch ohne Trainer Philipp die Besprechung vor dem Spiel abhalten. Wir wollten konzentriert in der Abwehr stehen und unser Spiel im Angriff aufziehen. Schnell wurde uns klar, dass es heute kein Zuckerschlecken werden würde. …

Read More Read More

D2 – SV München Laim IV (20:20)

D2 – SV München Laim IV (20:20)

… oder unser erstes richtiges Heimspiel Kein kurzfristiges Absagen des Spiels, eine vollbesetzte Bank und ein Trainer an Bord. Beste Voraussetzungen für unser erstes Heimspiel. Wussten wir doch aus den letzten Jahren, das Laim kein einfacher Gegner ist, die Spiele aber immer fair waren. Hochkonzentriert ging man in die erste Halbzeit. Auf beiden Seiten stand …

Read More Read More

wB1: Geschwächt durch Verletzungs- und Erkältungswelle, aber trotzdem toll gekämpft

wB1: Geschwächt durch Verletzungs- und Erkältungswelle, aber trotzdem toll gekämpft

Nach 5 wöchiger Spielpause musste unsere wB gestern gegen den TSV Ismaning eine klare Niederlage einstecken. Ismaning, die bis dato noch keine Punkte auf ihrem Konto verbuchen konnten, schienen schlagbar, aber nachdem im Laufe der Woche klar wurde, dass wir auf einige Stammspieler verzichten und weitere angeschlagen ins Spiel gehen mussten, hieß das Motto, kämpfen …

Read More Read More

D1: Schwache Angriffsleistung führt zu Niederlage

D1: Schwache Angriffsleistung führt zu Niederlage

Auf Grund eines enttäuschenden Angriffspieles mussten die Damen 1 der HSG B-One eine erneute Niederlage einstecken. Die Abwehrarbeit war zwar deutlich besser als im vorherigen Spiel, dennoch konnte das auch die Leistungen im Angriff nicht wett machen. Von Beginn an waren die Abschlüsse und das Passpiel unkonzentriert und ungenau. Man konnte zwar durch eine stabile …

Read More Read More

Damen 3 holen sich den 3. Sieg der Saison beim Heimspiel gegen den SV Bruckmühl II

Damen 3 holen sich den 3. Sieg der Saison beim Heimspiel gegen den SV Bruckmühl II

Nach zuletzt zwei unglücklichen Niederlagen in Folge und einigem Verletzungspech war es für die Damen 3 der HSG-BONE am Samstag mal wieder Zeit für ein Erfolgserlebnis. Vor dem Spiel wurde nichtsdestotrotz vor allem der Spaß am Spiel in den Vordergrund gestellt und so ging die Mannschaft positiv gestimmt in die erste Halbzeit. Das Spiel begann …

Read More Read More

Erste Niederlage der D3 gegen den VfR Garching

Erste Niederlage der D3 gegen den VfR Garching

Am Sonntagnachmittag traten die Mädels gegen die Mannschaft des VfR Garching an. Da man aus dem Pokalspiel wusste, dass die Gegnerinnen zum Großteil körperlich überlegen sind, entschied man sich für eine aggressive 6:0-Abwehr, bei der man verrutschen und gegenseitig aushelfen sollte. Das wurde auch weitestgehend umgesetzt. Im Angriff mangelte es jedoch häufig am nötigen Druck. …

Read More Read More