physioline

physioline

B-ONE Shop

HSG B-ONE Shop

Herbst

Herbst

Monat: Juni 2018

Damen 1 starten in die Vorbereitung

Damen 1 starten in die Vorbereitung

Am 25.06.2018 um 20:00 Uhr starten die die Bezirksoberligadamen der HSG B-ONE in der Sporthalle Höhenkirchen-Siegertsbrunn in die Vorbereitung. Das nächste Training findet dann am Donnerstag um 20:00Uhr in der Sporthalle Zwergerstrasse in Neubiberg statt.

Das Team geht mit den beiden Neuzugängen Theresa-Lynn Brunner (HSG III) und Freya Zörntlein (HSG II) in die neue Saison, Abgänge gibt es zum Glück nicht. Neu im Team ist das Body Up (Haidgraben 3, Ottobrunn). Nach einem Fitness- und Kraftcheck werden die Damen dort zusätzlich intensiv am Kraftaufbau arbeiten. Jede Spielerin arbeitet dort mit einem eigenen, individuellen Trainingsplan. Das Trainerteam wird dann im Training auf noch besser vorbereitete Spielerinnen treffen.

Das Team konnte im letzten Jahr trotz des verletzungsbedingten langen Ausfalls von Katja Leist und von Torjägerin Lina Hüttig (schwanger) Platz 4 in der BOL Oberbayern belegen und als einziges Team den Aufsteiger Forst United klar schlagen. Jetzt will man gut vorbereitet in die neue Saison gehen, um sich in der Tabelle weiter zu verbessern. Der relativ große Kader, der noch durch die großen Talente Lisa Eichner und Jolina Einiger (beide HSG B-ONE Landesliga B-Jugend) ergänzt wird, ist sicherlich ein Trumpf des Teams. Gesucht wird nur noch eine weitere Torfrau, die Lust hat, mit viel Spaß Ziele zu erreichen.

Männl. D1 Jugend erreicht BOL-Quali

Männl. D1 Jugend erreicht BOL-Quali

Das Projekt aus den Mannschaften von Brunnthal und der HSG Neo eine schlagkräftige männliche D1-Mannschaft zu formen, ist den Trainern Werner, Günther, Lisa und Flo in kurzer Zeit super gelungen.
Nach nur 3 Monaten gemeinsamen Trainings wurde es letzten Sonntag in Prien das erste Mal richtig ernst für die HSG B-One Jungs. Die 1. Qualirunde stand an. Der 1.Gegner hieß Bruckmühl. Am Anfang waren alle noch recht nervös, vielen in alte Spielmuster zurück. Doch nach wenigen Minuten
haben sie sich als Team gefunden. Es war ein sehr spannendes Spiel, welches mit lauten Anfeuerungsrufen der mitgereisten Fans unterstützt wurde. Der Endstand 12:12 war absolut ok.

Als nächstes wartete Rosenheim auf uns. Jetzt waren die Jungs auf Betriebstemperatur und konnten von der 1. Minute an zeigen, was für ein Potenzial in allen steckt. In kurzer Zeit konnten sie sich von Rosenheim absetzen. Viele unserer Jungs konnten sich in die Torschützenliste eintragen.
Endstand 15:7.

Als letzter Gegner stand Prien auf dem Programm. Die Jungs hatten Spaß am Spiel. Die Abwehr stand nicht nur felsenfest, sondern konnte auch einige Bälle der Priener herausfangen und durch einen schnellen Konter im gegnerischen Tor versenken. Es war ein schnelles Spiel, was unsere Jungs bis zur letzten Minute konzentriert durchgezogen haben.
In 26 Minuten 20 Tore zu werfen, ist eine hervorragende Leistung. Die Priener kamen auf 3 Tore.

Somit hatten wir den 1. Platz sicher und freuen uns nächsten Sonntag auf die 2. Runde in der BOL-Quali.

Ein großer Dank gilt den Jungs die sich in kurzer Zeit zu einer Einheit zusammengefunden haben, es macht Spaß euch zu zuschauen!!!!

wD spielt erfolgreiche 1. Quali Runde

wD spielt erfolgreiche 1. Quali Runde

Die erste Runde der Qualifikation führte unsere neu formierte wD nach Prien.
Die Vorfreude war groß, denn unsere Mädels wollten nach der langen Pause endlich wieder auf der Platte stehen!!!
Alle waren gespannt, wie sich die Mannschaft in der neuen Zusammensetzung als HSG B-ONE präsentieren würde.

Los ging es gegen den SV Erlstätt.
Dieses 1. Spiel wurde die spannendste Begegnung des ganzen Turniers. Ein schweißtreibendes Match auf Augenhöhe, dass für reichlich Emotionen bei den lautstark anfeuernden Fans sorgte. Unsere Mädels gingen mit 1:0 in Führung, doch Erlstätt glich aus. Dann erhöhten die Gegnerinnen auf 1:2 und mussten wiederum den Ausgleich hinnehmen. Kein Team konnte sich absetzen… Auf das 3:3 folgte das 4:4 und 5:5. Es waren sehr aufregende 26 Minuten, die schließlich mit einem gerechten 6:6 Unentschieden zu Ende gingen.

Ganz kurz durchatmen und weiter ging es gegen die Gastgeberinnen aus Prien.
Hier zeigte unsere wD eine starke Abwehrleistung und ließ der Priener Goalgetterin so gut wie keine Chance durchzukommen. Diese Partie entschieden unsere Mädels souverän mit 11:3 für sich.
Dieser Erfolg wurde gleich mit einer Runde Pizza für alle gefeiert, bevor es frisch gestärkt ins letzte Spiel ging. Gegen die noch unerfahrenen Spielerinnen aus Salzburg gewannen unsere Mädels mit 16:1.

Alle Spielerinnen haben in Prien den Torerfolg gesucht und zwölf konnten sich über einen Treffer freuen!
Das hat Spaß gemacht 😀 und wurde mit dem Turniersieg belohnt.

Nächsten Sonntag treten unsere D-Mädels in Ebersberg in der BOL-Quali an.
Das Ziel in der kommenden Saison Bezirksliga zu spielen ist damit schon jetzt erreicht. Mal sehen, was die 2. Runde bringt.

Ergebnisse:
HSG B-ONE vs. SV Erlstätt 6:6
HSG B-ONE vs. TuS Prien 11:3
HSG B-ONE vs. SHC Salzburg 16:1

Es haben gespielt: Anna W. (1), Anna L. (Tor), Anni (2), Andreea (1), Chiara (2), Felicitas (Tor/1), Greta (3), Jana (3), Johanna (Tor/3), Josi (1), Lisa, Maxine (6), Paulina (4) und Sara (6)
Coaches: Christiane und Lilo



HSG B-ONE – ein gemeinsames Erlebnis: Länderspiel Deutschland gegen Norwegen in der Münchner Olympiahalle – Hautnah bei ihren Stars!

HSG B-ONE – ein gemeinsames Erlebnis: Länderspiel Deutschland gegen Norwegen in der Münchner Olympiahalle – Hautnah bei ihren Stars!

Das durften gestern 32 Kinder aus unseren E und D Jugenden erleben. Ein Event, dass die Spieler und natürlich alle mitgereisten Handballfans nicht vergessen werden.

Treffpunkt in der Olympiahalle war bereits um 15.30 Uhr, so dass wir um 14.30 Uhr mit einem HSG B-ONE Sonderzug (S-Bahn) völlig nervöser, aufgeregten Kinder und Eltern von Höhenkirchen aus starteten. Pünktlich gelandet durften die 32 Kids mit 4 Jugendtrainern als Begleitung, in den Katakomben des Olympiastadions verschwinden. Neben einem Fernsehinterview und Handshakes mit der Damennationalmannschaft ließ das nächste Highlight nicht auf sich warten. Unsere Kids mussten auf den Weg in Ihre Umkleide, die der beiden deutschen Nationalmannschaften (Damen und Herren) queren und stellten fest, dass ihre Umkleide unweit der der Deutschen Männer lag. Was für ein Glück, denn damit erhöhten sich die Chancen auch wirklich von jedem ein Autogramm/Selfie zu bekommen.

Mit der Wildcard „Einlaufkind“ durften sich unsere Spieler im unteren Bereich des Stadions frei bewegen und die Spannung wuchs während des Damenspiels ins Unermessliche. Direkt nach dem ersten Länderspiel mussten sich alle am Eingang für den Einlauf versammeln und endlich wurde eingeteilt, wer an der Hand eines Deutschen Nationalspielers und wer bei einem Norweger mit einlaufen durfte. Danach wurde es dunkel im Stadion und zu lauter Musik, Pyroeffekten, tausenden von Handyblitzen und großem Jubel kamen die Spieler in das Station eingelaufen. Die Emotionen lassen sich mit den Bildern nur schwer auffangen, man hätte dabei sein müssen. München wird mit Sicherheit ein toller Standort für die WM. Die Stimmung war großartig. … und dann standen sie im Rampenlicht unsere großen und kleinen Handballer. Für unsere Kids das erste Mal und das werden sie bestimmt nicht so schnell vergessen. Die Hymne hat bestimmt noch keiner mitgesunden, aber die Kids strahlten um die Wette und alle waren echt beeindruckt.

Doch damit sollte es noch nicht vorbei sein. Direkt hinter der Bank der Herren durften sie das Spiel verfolgen. Es wurden ihnen Pommes und Getränke gereicht und nach dem Spiel standen sie vor der Kabine der Deutschen Mannschaft Spalier und alle bekamen die heiß ersehnten Autogramme / Selfies von ihren Idolen. Ein rundum gelungener Handballabend.

Um 23.00 Uhr war dann das Spektakel zu Ende und heute werden so einige im Unterricht gähnen, denn die Nacht war definitiv zu kurz. Hoffentlich haben die Lehrer ein Einsehen ;0)

Hier könnt ihr das ganze noch einmal im Fernsehen sehen