TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE
Mit 4:0 Punkten in die Saison – die wB1 fährt den zweiten Sieg in der englischen Woche ein

Mit 4:0 Punkten in die Saison – die wB1 fährt den zweiten Sieg in der englischen Woche ein

Ausschlafen war heute am Tag der Deutschen Einheit nicht angesagt. Treffpunkt: 10.00 Uhr in Neubiberg, eine unserer Heim-Hallen, die wir bisher nur aus Zuschauersicht gesehen hatten. Mit netter Unterstützung aus Neubiberg wurden wir in die Neubiberger Hallengeheimnisse eingewiesen und nachdem Badminton (DANKESCHÖN fürs eher Aufhören) die Halle verlassen hatte, durften wir uns mit lauter Musik, die bei den verschlafenen Gesichtern auch durchaus nötig war, warm machen.

Mit der TG Landshut stand uns ein unbekannter Gegner gegenüber, der jedoch für seine sehr offensive Spielweise bekannt ist. Das Montagstraining stand daher schon unter dem Motto „1:1 und Kleingruppenspiele“. Vorbereitung zahlt sich aus, und so waren wir nicht überrascht, wie manch anderer Gegner vorher, sondern konnten mit unserer 1:1-Stärke gleich im Angriff punkten.

Nichtsdestotrotz landete so mancher Pass leichtfertig in den Händen des Gegners oder verloren wir in der zweiten Welle durch zu viele individuelle Fehler einfach zu oft den Ball. Daran änderte auch die genommene Auszeit nichts. Wir fanden einfach nicht ins Spiel und der sonst so routinierte Spielaufbau wurde durch die Deckungsformation immer wieder unterbrochen. So gingen die HSG´lerinnen mit 2 Toren Rückstand in die Halbzeitpause.

Nun hieß es Krönchen richten, durchatmen und dann als Team wieder auf die Platte gehen. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit waren die Mädels wie ausgewechselt und wir konnten uns von einem 2-Tore-Rückstand auf eine 3-Tore-Führung hocharbeiten. Leider gelang es uns nicht, diese Führung weiter auszubauen und so blieb das Spiel bis zum wahrsten Sinne der letzten Sekunde spannend. Dank eines Treffers von Hanna gingen die Mädels 10 sec. vor Schluss mit einem Treffer in Führung und der folgende Angriff endete mit einem Freiwurf, den Magdalena glänzend parierte. So konnten wir uns über ein harterkämpftes, aber erfolgreiches 23:22 freuen.

Danke an die Fans, die trotz Wiesn, Feiertag und früher Uhrzeit den Weg in die Halle gefunden und uns tatkräftig unterstützt haben.

Lange ausruhen dürfen die Mädels sich nicht, denn unser nächstes Spiel ist bereits am Samstag. Dann auswärts gegen Schwabmünchen. Drückt uns die Daumen, wir können es gebrauchen. Englische Wochen sind einfach anstrengend – zumal zu Wiesn-Zeiten.







Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.