TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE

Am Sonntag trat man zur Mittagsstunde beim Gastgeber SV München Laim an. Beide Mannschaften gingen motiviert ans Werk, wollte man doch an die Punkte der vorherigen Woche anknüpfen. Krankheitsgeschwächt und ohne unsere Mannschaftskameradinnen Tini, Juli und Alina ging man dennoch hochmotiviert in die Partie. Der erste Eindruck, als wir den Gegner sahen: Oh mein Gott, sind die gross. Doch das sollte für uns kein Problem darstellen. Mehr jedoch der ewige Feind die Trefferquote. Mit vielen Wechseln und guten Spielkombinationen konnten wir immer wieder frei zum Wurf kommen doch erneut wie auch in den beiden Spielen davor, knallte zu oft der Pfosten, der Torwart hielt oder man hat vorbei geworfen. Der Halbzeitstand von 11:4 war eindeutig zu hoch. Erneut appelierten die Trainer dazu weiter zu kämpfen nicht aufzugeben und viel zu werfen. Denn nur wer wirft kann Tore erzielen. Gesagt getan, die Spielzüge wurden gespielt, die freien Räume erkämpft und man traf das Tor. Der Endstand von 16:9 für den Gastgeber ist vielleicht ein bisschen zu hoch ausgegangen, dennoch kann man die riesen Fortschritte der Mannschaft sehen und man muss sich auf keinen Fall verstecken. Von Spiel zu Spiel stellt man sich besser aufeinander ein und arbeitet als Team zusammen. Am kommenden Sonntag erwartet die Mannschaft den TSV Murnau und wird alles daran setzen die Punkte daheim zu behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.