physioline

physioline

B-ONE Shop

HSG B-ONE Shop

Herbst

Herbst
Debüt für unsere Jüngsten

Debüt für unsere Jüngsten

Minispielfest am 13.10.2018 in Untermenzing

Es war für viele der Mini-Handballer das erste Mini-Spielfest ihres Lebens: Von zwölf Kindern standen zehn zum ersten Mal ganz offiziell auf dem Handballfeld. Entsprechend groß war die Vorfreude, aber auch die Aufregung an diesem Samstag in der Untermenzinger Halle – zumal zu diesem Anlass eine weitere Premiere anstand: So durften die Minis gleichzeitig auch die schönen neuen Trikots der neuen Spielgemeinschaft HSG B-one einweihen.

Wie erwartet, diente das erste Spiel gegen TSV Solln erst einmal zum Schnuppern. Wer deckt wen? Wo muss ich hinlaufen? Darf oder muss ich werfen? Fragen wie diese beschäftigen die Kinder offensichtlich. Umso überraschender, dass uns trotz der Startschwierigkeiten fünf Tore gelangen.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Vaterstetten klappte es dagegen schon deutlich. Doch während die Marschroute nach vorne nun klar war, war das Verhindern von Toren noch nicht unserer Stärke.

Doch alle guten Dinge sind drei: Im dritten Spiel gegen den Gastgeber TSV Allach funktionierte es dann plötzlich auch in der Verteidigung deutlich besser.
Auf einmal klappte das Zuspiel nach vorne und so war am Ende der Jubel unter den Minis und den vielen mitgereisten Eltern groß, wir haben gewonnen.

Im letzten Spiel gegen München Ost war klar eine hohe Niederlage war eingeplant, schließlich hatten die alle 3 Spiele hoch gewonnen. Aber es kam alles anders, anscheinend kann man bei einem Turnier so viel lernen, plötzlich waren die Ballverluste nicht mehr so groß, in der Verteidigung konnten wir immer mehr Bälle erobern und so kam es wie es kommen musste, wir schossen 9 Tore. Da war es uns egal, dass der Gegner 10 Tore geworfen hat.

Am Ende des Spielfestes gab es noch eine Siegerehrung bei der alle 5 Siegermannschaften Gummibärchen bekamen und zur Erinnerung machten wir noch ein Siegerfoto.

Mich persönlich hat überrascht, dass beim ersten Spielfest der Einsatz, die Begeisterung die Freude über jedes Tor schon so groß war. Ich hoffe, dass sich das in Zukunft nicht ändern wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.