physioline

physioline

B-ONE Shop

HSG B-ONE Shop

Herbst

Herbst
Herren II – (zweit)heißestes Team der Stunde

Herren II – (zweit)heißestes Team der Stunde

Am Sonntagnachmittag ging es für die Herren II zu Hause gegen Forstenried. Das Hinspiel ging trotz voller Bank mit 15 Toren Differenz verloren. Aber durch meisterhafte Verstärkungen in der Winterpause (da kann ein gewisser Sportdirektor aus der Säbenerstr. nur vor Neid erblassen) und die guten Leistungen der letzten Spiele ging es selbstbewusst und mit Siegeswillen in die Partie.
Mit einem schönen Gegenstoßtor gingen die Herren II dann auch in Führung, die durch schnelles Stoßen und konsequentes ausnutzen der Lücken auch immer wieder ausgebaut wurde. Beim Stand von 13:10 wurde der Lauf durch eine Auszeit der Gäste gestoppt und dann lief es plötzlich bei den Gästen besser. Das 14:15 bedeutete die erste Führung der Gäste die mit einem 7m zum Pausenpfiff auf 17:19 erhöht wurde. In der Kabine gab es eigentlich nicht viel zu besprechen, da man in der ersten Halbzeit gesehen hatte wie man die Abwehr knacken konnte und auch in der eigenen Abwehr musste man nur ein bisschen feinjustieren. Die zweite Halbzeit startete als munterer Schlagabtausch bei dem sich Forstenried zwar noch auf 3 Tore absetzen konnte aber nie wirklich weg kam und so kämpften sich die Herren II Stück für Stück wieder ran und übernahmen beim 28:27 erstmals in der 49. Minute durch David Memmel die Führung, der auch gleich den erneuten Ausgleich durch Forstenried zum 29:28 konterte. Diese Führung gaben die Herren II bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand und überstanden die letzten 20 Sekunden bei eigenem Ballbesitz in Unterzahl auch noch unbeschadet (sehr gutes Timeout-Management des Trainers) zum 32:31 Sieg.
Herauszustellen gilt es die gesamte Teamleistung angefangen von beiden Torwarten über eine stabile Abwehr (naja, wir haben gewonnen, deswegen gibt es nicht viel zu meckern) und einen konsequenten Angriff. Auch wurde eine Führung zum Schluss nicht mehr verspielt oder haben wir uns in der zweiten Halbzeit nie durch den Rückstand aus der Ruhe bringen lassen. Einziger Wermutstropfen war das fehlende Tor von Neuzugang Fabian Sporer, aber den Einstandskasten haben wir uns trotzdem schmecken lassen und der Kasten zum ersten Tor folgt bestimmt.

Im Kalenderjahr 2019 haben die Herren II damit 5 Punkte geholt und damit hat nur HT München mehr Punkte 2019 gesammelt (es gibt immer eine Statistik in der man gut ist!).
In 2 Wochen geht es dann zum Auswärtspiel zur HT München, dem zurzeit heißestem Team der Stunde. Aber gestärkt aus den letzten Spielen fahren wir zur HT sicher nicht um dem Tabellenführer zu huldigen, sondern um ihm mindestens ordentlich zu ärgern.

Es spielten
Messiuris Evlogios, Kamp Johannes (beide Tor), Dietrich Florian (1), Fischer Frank (9), Flach Marc, Giehl Stefan (4), Gilgen Mathias (1), Helm Christoph, Memmel David (3), Mempel Christoph (1), Pöppel Maximilian (1), Reifferscheidt Luca (7), Richter Tristan (5/3), Sporer Fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.