physioline

physioline

B-ONE Shop

HSG B-ONE Shop

Herbst

Herbst
Thriller im Outback (H2)

Thriller im Outback (H2)

Die Herren II spielten am Sonntag Abend gegen den TSV EBE Forst United, welcher mit bisher nur einem Punkt auf dem Zehnten Platz steht. Diesen Punkt gab es ausgerechnet gegen uns… Im Team herrschte Einigkeit, dass man dieses Wochenende auf keinen Fall Punkte liegen lassen wollte. Doch nach gut einer Viertel Stunde war United bereits mit 3 Toren vorne. Besonders die 9 Gegentore ärgerten das Team. In den nächsten Minuten wurde Lionel Messi im Tor jedoch besser unterstützt. Und somit kam man neben einer verbesserten Defensive vor allem dank einem guten Tempospiel relativ schnell wieder in Führung. Doch jedes mal wenn man die Führung erringen konnte, wurde diese durch einfache Fehler wieder ab gegeben. Und somit ging man am Ende sogar mit einem 13:14 Rückstand in die Pause.

In der Halbzeitpause nahm sich unser Team dann viel vor. Leider haben wir vergessen die besprochenen Ideen auch um zu setzen. Deshalb lagen wir gleich 3 Tore hinten. Dann aber schien der Knoten geplatzt zu sein und der überragende Frank Fischer, der an diesem Tag 14 Tore warf, brachte uns mit zwei Toren in Führung(24:26). Ein weiterer entscheidender Faktor in dieser Phase des Spiels war Christoph Mempel, der im Tempospiel seine Physis ausspielte. Darauf hin nahm der Gegner eine Auszeit, in der wir überzeugt waren dieses Spiel nicht mehr aus der Hand zu geben. Aber weil ein normaler Sieg uns zu langweilig gewesen wäre haben wir Ebersberg noch mal mit 28:26 in Führung gehen lassen, bevor wir wieder angefangen haben Handball zu spielen. Nach einem schönen Anspiel von David Memmel gelang über die Rechtsaußenposition 45 Sekunden vor Schluss das Führungstor zum 32:33. Nach dem dann Theo „Messi“ Messiuris auch noch den entscheidenden Wurf mit einer spektakulären Parade abwehren konnte, wurde der Sieg in absoluter Extase gefeiert!

Es spielten:
Theo Messiuris, Frank Fischer (14), Christoph Mempel (4), Flo Dietrich (4), David Memmel (3), Stefan Giehl (2), Peat Mikulla (2), Matze Gilgen (2), Norbert „Thommy“ Kantina (1), Chris Helm (1), Max Pöppel, Thomas Wang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.