physioline

physioline

B-ONE Shop

HSG B-ONE Shop

Herbst

Herbst

Monat: April 2019

Damen3 gewinnen im letzten Heimspiel gegen ESV Neuaubing II

Damen3 gewinnen im letzten Heimspiel gegen ESV Neuaubing II

Letzten Samstag traten die Ladies in Pink mit voller Besetzung, dank der drei Aushilfsspielerinnen, in der Rückrunde gegen den ESV Neuaubing II an. Ziel der Damen war es, den Heimvorteil auszunutzen und die Gegner zu bezwingen, um dem eventuellen Aufstieg in die Bezirksliga einem Schritt näher zu kommen.

Trotz Neuaubings Anwurf konnte sich die HSG B-one gleich das erste Tor sichern, welches die Gegner jedoch direkt mit einem Gegentor wieder ausglichen. Nach einem etwas holprigen Hin und Her konnte unsere Heimmannschaft dennoch bereits nach der 11. Minute mit einem Vorsprung von drei Toren in Führung gehen. In der 16. Minute gelang es der gegnerischen Mannschaft nach einem Foul mit einem 7-Meter den Vorsprung zu verringern. Danach revanchierte sich Tina mit 4 Toren in Folge und baute damit den Vorsprung für die HSG-B-One auf 6 Tore aus. Nach einem weiteren 7-Meter Tor der Gegner und einem erfolgreichen Gegenstoß von Anna-Lena folgten kurz hintereinander zwei weitere 7-Meter, wovon Josy den ersten erfolgreich abwehren konnte. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnten die Gegner ihren Rückstand noch auf 11:7 verringern.

Zur zweiten Halbzeit kam der ESV Neuaubing gestärkt aus der Pause und konnte den Rückstand durch zwei direkt aufeinander folgende Tore noch weiter verkürzen. Bis zur 38. Minute war das Spiel dann ausgeglichen, danach konnte unsere Mannschaft den Vorsprung in den folgenden 11 Spielminuten mit 7 Toren ohne Gegentor erheblich ausbauen, obgleich in dem Zeitraum zweimal 2 Minuten-Strafen auf unserer Seite verhängt wurden und wir in Unterzahl gespielt haben.

Kurz vor Ende der Spielzeit wurde es noch einmal spannend und die Gäste erzielten zwei weitere Tore hintereinander, die abschließend mit 3 Toren auf unserer Seite wett gemacht wurden und unsere Mannschaft final mit einem Punktestand von 25:13 den Sieg für sich entscheiden konnte.

 

Es spielten:

Josy, Heide (beide Tor), Anna-Lena (5), Corinna, Toni (6), Julia (3), Maria (2), Anna, Carla, Leo (1), Mona, Tina (8), Doro, Tina

Damen 3 gegen SV Laim (28:32)

Damen 3 gegen SV Laim (28:32)

Hier mit viel Verspätung jetzt auch mal der Spielbericht der Damen 3 gegen Laim:
Der Start in den Spieltag und somit auch in unser Spiel verlief zunächst leicht chaotisch – denn es musste noch aufgebaut werden und zuallererst musste erstmal jemand gefunden werden, der einen Schlüssel für die Tür zur Tribüne und für die Laptops besitzt. Als dieses Problem gelöst war, stand dem Start des Spiels nichts mehr im Wege.

Trotz großer Motivation, mit der wir in dieses Spiel gestartet sind (um die Tabellenführerinnen zu besiegen), hatten wir zunächst Probleme uns in die Partie einzufinden. Wir verwarfen viel am Anfang, somit führten die Laimerinnen mit 0:4, doch danach klappte es besser und es gab sogar kurzzeitig einen Gleichstand (12:12). In die Halbzeit gingen wir mit 13:15.

In der Halbzeitpause haben wir nochmal neue Motivation und Kampfgeist getankt und so versuchten (und schafften es auch – fast) wir uns zurückzukämpfen – 18:19. Dann wurden leider 2 unserer Spielerinnen mit 2 Minuten herausgestellt, weswegen wir kurzzeitig zu viert auf dem Platz standen. So konnten die Gegnerinnen ihren Vorsprung auf 20:25 ausbauen. Ab da schafften wir es leider nicht mehr aufzuholen- Endstand 28:32 für den SV Laim.

Sehr schade, da wir die Chance gehabt hätten zu gewinnen. Auch unsere Abwehr stand wirklich gut. Insgesamt haben wir eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt und haben zusammen gekämpft – darauf sind wir stolz!!
Vielen Dank auch nochmal an unsere Aushelferinnen aus den D2 – Carla, Chrissi, Maria, Nadja, Tina, Vroni!

Gespielt haben:
Anna-Lena, Carla (2), Chrissi (3), Doro, Josy (Tor), Julia (5/1), Maria (1), Michi (1), Mona (2), Nadja (1), Sarah (Tor), Tina (5/2), Toni (6), Vroni (2)

Heimturnier der männlichen E-Jugend am 23.03.2019

Heimturnier der männlichen E-Jugend am 23.03.2019

Am 23.03.2019 fand das Heimturnier der mE-Jugend der HSG BONE statt. Wir waren mit 15 Jungs und einem Mädchen (Aaron 12, Benjamin 14, David 7, Isabell 13, Jakub 10, Jannik 8, Jasin 11, Joshi 15, Julian 5, Leonard 16, Marcus 4, Maxi 2, Niklas 3, Nikolai 9, Tommaso 1 und Wilhelm 6) wieder sehr stark vertreten. Mit von der Partie war unsere Trainerin Beate, die unsere Mannschaft von der Seitenlinie coachte.

Das erste Spiel bestritten wir gegen den SVN München. Wir starteten mit Julian, Joshi, Niklas, Aaron, Jasin, Marcus und David im Tor. Nach 24 Sekunden das erste Tor für die HSG durch Aaron. Doch bereits im Gegenangriff fiel der Ausgleichstreffer und wenig später das Führungstor durch den SVN. Niklas und Leonard konnten ihre Würfe nicht im gegnerischen Tor unterbringen. David hielt die HSG durch zwei Paraden weiter im Spiel. Doch nach 5 Minuten fiel das 3:1 für den SVN. Jasin scheiterte am Torwart des SVN. Der SVN bliebt effektiv und schloss zum 4:1 ab. Schließlich waren es Maxi und Joshi, die ihre Würfe nicht verwandeln konnten. David zeigte wieder eine tolle Parade, musste jedoch nach 8:27 hinter sich greifen. Nikolai kam für Leonard ins Spiel und konnte nach 9:50 zum 2:5 verkürzen. In der 12. Minute wieder Tor für den SVN. Es war Niklas, der das 3:6 für die HSG erzielte. Doch der SVN legte nach. Niklas traf erneut zum 4:7. Jakub verfehlte einmal das Tor, ein weiteres Mal war der Pfosten im Weg. Auch Nikolai hatte noch eine gute Chance, konnte den Torwart des SVN jedoch nicht überwinden. Stattdessen entschied der SVN das Spiel durch zwei weitere Tore mit 9:4 für sich.

Im zweiten Spiel trennten sich Trudering und Ismaning II mit 0:11. Das dritte Spiel gewann der SVN München mit 6:0 gegen Forst United.

Nach zwei Spielen Pause waren nun wieder unsere Jungs an der Reihe. Die vierte Partie lautete HSG BONE vs. TSV Trudering. Es begannen Isabell, Jakub, Joshi, Niklas, David, Wilhelm und Marcus im Tor. Wieder ging die HSG BONE in Führung. Diesmal durch ein Tor von Joshi. David erhöhte auf 2:0 und Niklas auf 3:0. Marcus konnte den ersten Treffer von Trudering in der 3. Minute verhindern. Joshi traf zum 4:0 und Aaron zum 5:0. Während Aaron und Wilhelm ihre Würfe nicht im Truderinger Tor unterbringen konnten, war es Leonard, der nach 7:29 das 6:0 erzielte. Auch Jasin, Julian und Maxi, der nur den Pfosten traf, konnten ihre Bälle nicht verwandeln. Aaron traf nach 11:35 schließlich zum 7:0. Niklas erhöhte auf 8:0, Jasin auf 9:0. Marcus bekam in diesem Spiel nur sehr wenig zu tun. Wenn er gefordert war, stand und reagierte er richtig, so wie in der 16. Minute. Nikolei setzte nach 16:12 mit dem 10:0 den Schlusspunkt.

In den folgenden Spielen gewann der TSV Ismaning II gegen den TSV Forst United aus Ebersberg mit 6:3 und der SVN München gegen den TSV Trudering mit 9:1.

Im siebten Spiel ging es für unser Team gegen das Team vom TSV Ismaning II. Niklas, David, Jasin, Joshi, Tommaso und Jakub standen von Beginn an auf der Platte. Diesmal ging Aaron ins Tor. Unser Team verschlief den Start total. Nach 5:39 stand es bereits 6:0 für den TSV. Bei dieser Abwehr kann der beste Torwart nichts ausrichten. Es war Jasin, der das erste Tor für die HSG nach 6:50 erzielen konnte. Leonards Ball wurde abgewehrt, David traf nur den Pfosten, sodass Ismaning auf 7:1 erhöhte. David netzte nach 11:10 zum 2:7 ein, Niklas warf das 3:7. Der TSV Ismaning verwandelte nach 13:45 einen Penalty zum 8:3 Es gab weiter Chancen auf beiden Seiten, doch Aaron hielt den Kasten sauber und unsere Jungs konnten ihre Würfe nicht verwandeln. Damit endete das Spiel mit 3:8.

Der TSV Forst United siegte im achten Spiel gegen den TSV Trudering knapp mit 4:3. Der TSV Ismaning II verlor gegen den SVN München mit 4:8. Damit konnte der SVN alle Spiele für sich entscheiden.

Im letzten Spiel des Tages traf unsere Mannschaft auf den TSV Forst United, der beim letzten Turnier sehr aggressiv gespielt hatte. Zwar konnten wir dieses Spiel knapp gewinnen, aber diesmal wollten wir es noch besser machen. Beates Aufstellung lautete: Marcus, Aaron, Isabell, Julian, Nikolai, Niklas und David im Tor. Das erste Tor für unsere HSG BONE fiel bereits nach 18 Sekunden durch Aaron. David verhinderte durch 2 Paraden, dass Ebersberg ins Spiel kam. Nach 1:44 erzielte Niklas das 2:0; Nikolai netzte zum 3:0 ein. Wieder hielt David einen Ball von Forst United, doch nach 3:18 fiel der Anschlusstreffer zum 3:1. Aaron antwortete mit dem 4:1. David zeigte zwei tolle Paraden, sodass Aaron mit seinem 5:1 dafür sorgen konnte, dass wir uns weiter absetzen konnten. Einen weiteren Wurf konnte er nicht unterbringen. David wieder mit einer Parade, die mit einem Szenenapplaus honoriert wurde. Schließlich erhöhte Niklas auf 6:1 und Aaron auf 7:1. David erneut mit zwei Paraden und damit mit einer deutlich überdurchschnittlichen Quote. Niklas erzielte das 8:1 nach 9:38. Wenn man so weit vorn liegt, lässt bisweilen die Konzentration in der Abwehr etwas nach, sodass David weiter gefordert war. Doch zunächst konnte er zwei Würfe der Ebersberger abwehren. Jannik traf nach 10:44 zum 9:1. Forst United verkürzte durch zwei Tore auf 3:9. Leonard setzte den Schlusspunkt zum 10:3 nach 12:18. Tommaso und Leonard konnten ihre Bälle nicht mehr unterbringen und David ließ keinen mehr rein. Souveräner Sieg im letzten Spiel des Turniers.

Statistik: Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen landete unsere mE-Jugend wie beim letzten Turnier im Mittelfeld. Das Team vom SVN München war für unsere Jungs einfach zu stark. Gegen Ismaning wäre mehr drin gewesen, wenn wir den Beginn nicht verschlafen hätten. Trotzdem können wir auf die Leistung unseres Teams stolz sein. Die Jungs und Isabell haben gut zusammengespielt. In der Abwehr zeigten sich einige Lücken. Bei den Abschlüssen fehlte teilweise das notwendige Glück. Es fielen insgesamt 102 Tore, davon erzielte unsere Mannschaft 27. Unsere Torschützen: Niklas 8, Aaron 7, Nikolai 3, David 2, Jasin 2, Joshi 2, Leonard 2, und Jannik 1.



Turnier der männlichen E-Jugend am 23.02.2019 in Ebersberg

Turnier der männlichen E-Jugend am 23.02.2019 in Ebersberg

Am 23.02.2019 war die mE-Jugend der HSG BONE zu Gast beim TSV Forst
United in Ebersberg. Wir waren mit 16 Jungs (Aaron 11, David 7, Felix 8,
Florian 12, Jakub 9, Joshi 15, Leonard 16, Marcus 11, Mattis 2, Maxi 5,
Maxi 6, Niklas 3, Nikolai 14, Tobias 13, Tommaso 1 und Wilhelm 10)
personell stark vertreten. Mit von der Partie war Beate, die unsere
Jungs auf die Spiele einstellte.

Das erste Spiel bestritt der Gastgeber aus Ebersberg gegen das Team aus
Anzing. Forst United musste sich mit 6:10 geschlagen geben. Der FCB und
Schwabing trennten sich im zweiten Spiel mit 6:6.

Im dritten Spiel ging es für unsere Jungs zum ersten Mal auf die Platte.
Im Startaufgebot standen Niklas, Wilhelm, Tobias, Aaron, Nikolai und
Florian; im Tor David. Gegner waren die starken Anzinger. Diese gingen
auch gleich in Führung, doch Niklas schaffte den Ausgleich in der 2.
Minute. Anzing erhöhte durch 2 Tore auf 3:1. David im Tor war
chancenlos. Aaron hatte drei Abschlüsse, doch alle wurden vom Anzinger
Torwart abgewehrt. David konnte zwei Bälle abwehren, aber die Anzinger
kamen mit ihren langen Bällen zu oft vor unser Tor. Aaron suchte weiter
den Abschluss, doch der Ball wollte in diesem Spiel einfach nicht rein,
sodass Anzing schließlich nach 11 Minuten mit 9:1 führte. Erst Leonard
gelang nach 11:40 das 2:9. Nach einem weiteren Tor für Anzing erzielte
Joshi das 3:10. Joshi gelang noch ein weiterer Treffer zum 4:12, aber
den Schlusspunkt setzte nach 16:50 erneut Anzing zum 13:4.

Anschließend gewann der FCB gegen Forst United mit 6:3.

Nun ging es für die HSG BONE gegen den MTSV Schwabing. Es starteten
Niklas, Marcus, David, Joshi, Leonard und Tommaso; im Tor stand Aaron.
Aaron wurde bereits nach 10 Sekunden zum ersten Mal geprüft. Er konnte
das Tor verhindern, doch im nächsten Angriff fiel das 1:0 für Schwabing.
Im Gegenangriff der Ausgleich durch Niklas. Erneut zwei tolle Paraden
von Aaron, trotzdem fiel das 2:1 für Schwabing. David warf den Ausgleich
und Niklas erhöhte auf 3:2 für die HSG. Doch es erfolgte der Ausgleich
durch Schwabing. David brachte durch ein weiteres Tor unser Team erneut
in Führung, doch wieder glichen die Schwabinger aus. Leonard scheiterte
zweimal am Torwart, erst Niklas Ball landete zum 5:4 im Netz. Wieder
Ausgleich durch Schwabing. Es blieb ein sehr enges Spiel. Durch Treffer
von Leonard und David gingen unsere Jungs erstmals mit zwei Toren in
Führung. Aaron konnte den Anschlusstreffen zunächst verhindern, doch
nach 10:10 stand es nur noch 7:6. Nach 10:45 der erste Treffer im
Turnier für Jakub zum 8:6. Das Spiel blieb spannend, denn Schwabing
verkürzte auf 8:7. Niklas erhöhte zwar auf 9:7, aber Schwabing blieb
dran und erzielte das 8. Tor. Tobi traf zum 10:8. Aaron parierte zwei
Würfen der Schwabinger, ein Ball flog gegen den Pfosten und einer gegen
die Latte, sodass Niklas nach 14:40 auf 11:8 erhöhen konnte. Schwabing
gab nicht auf und schloss zum 11:9 ab. Auch den Penalty verwandelten sie
schließlich zum 11:10. 30 Sekunden vor Schluss Treffer für die HSG zum
12:10 durch Leonard, der durch ein weiteres Tor zum 13:10 das Spiel für
unser Team entschied.

Im 6. Spiel trennten sich der FC Bayern und Anzing mit 6:6
unentschieden. Ebersberg unterlag Schwabing im 7. Spiel mit 1:10.

Im Spiel Nr. 8 ging es nun gegen den FC Bayern. Startaufstellung:
Florian, David, Leonard, Joshi, Niklas und Felix; im Tor Aaron. Unsere
Jungs kamen gut ins Spiel rein und gingen mit einem Tor von Niklas in
Führung. Foul an David, doch er verwandelte den Penalty nicht. Erst im
Nachwurf gelang ihm der Treffer zum 2:0. Durch Chancen von Leonard,
Joshi und Niklas hätte die HSG ihre Führung weiter ausbauen können,
stattdessen kam der FC Bayern nach 4:35 durch einen Treffer ins Spiel
und ging durch zwei weitere Tore schließlich mit 3:2 in Führung. Wir
hatten weiter Chancen durch Felix, David und Niklas, aber der FC Bayern
machte die Tore, vorwiegend durch lange Bälle (typisch FC Bayern eben).
So stand es nach 11:40 bereits 7:2 für die Bayern. Nach 13:45 gelang der
HSG durch ein Tor von Toby das 3:7. Der FC Bayern erhöhte auf 8:3. David
netzte nach 15:10 zum 4:8 ein. Da auch Wilhelm in diesem Spiel kein
Glück beim Abschluss hatte, entschied der FCB durch zwei weitere Tore
das Spiel mit 10:4 für sich.

Anzing gewann das 9. Spiel mit 7:5 gegen Schwabing und beendete das
Turnier damit ungeschlagen.

Im letzten Spiel des Tages traf die HSG BONE auf den Gastgeber aus
Ebersberg, der bislang alle Spiele verloren hatte. Wir starteten mit
Mattis, Nikolai, Tobias, Aaron, Jakub und Maxi (5). Im Tor stand Marcus.
Das Spiel sollte sehr eng werden, mit Ebersbergern, die in der Abwehr
teilweise über das Ziel hinausschossen. Für Marcus im Tor sollte keine
Langeweile aufkommen. Doch zunächst ging unsere Mannschaft durch einen
Treffer von Aaron mit 1:0 in Führung. Im Gegenangriff bereits der
Ausgleichstreffer von Forst United. Ein weiterer Treffer und Ebersberg
führte. Aaron schaffte den Ausgleich. Marcus zeigte ein paar gute
Paraden, konnte die erneute Führung von Ebersberg aber nicht verhindern.
Niklas erzielte das 3:3, doch erneut Tor für Forst United und Ausgleich
durch Aaron. Ebersberg schloss zum 5:4 ab. Wir setzten nach, aber der
Wurf von Aaron traf nur den Pfosten; einmal hielt der Ebersberger
Torwart. Der Ball von Felix landete zwar im Netz, zählte aber nicht.
Deshalb ging Forst United schließlich mit 6:4 in Führung. Unsere Jungs
steckten nicht auf. Durch zwei Tore von Aaron stand es 6:6. Marcus
konnte die erneute Führung von Ebersberg verhindern, sodass David die
HSG mit seinem Tor zum 7:6 in Führung bringen konnte. Forst United glich
wieder aus. Maxi (6) erzielte nach 16:50 das Tor zum 8:7. Geschafft!

Statistik: Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen belegte unsere mE-Jugend im
Turnier den 3. Platz. Unser Team verkaufte sich zwar gut, aber bei einer
besseren Chancenverwertung wäre heute sicher mehr drin gewesen. Es
fielen insgesamt 141 Tore, davon erzielte unsere Mannschaft 29. Unsere
Torschützen: Niklas 8, David 6, Aaron 5, Leonard 4, Joshi 2, Tobias 2,
Jakub 1 und Maxi (6) 1.

H2: Derby gegen Trudering (22:19)

H2: Derby gegen Trudering (22:19)

Die Herren 2 gewinnen am Sonntagnachmittag durch eine hervorragende Abwehrleistung gegen die 3. Herrenmannschaft des TSV Trudering mit 22:19. Die Marschrute vor dem Spiel war eindeutig – man musste das Spiel gewinnen um das Saisonziel einhalten zu können und die Saison unter den Top 5 in der Bezirksklasse abzuschließen. Desweiteren wollte man die unglückliche Auswärtsniederlage in der Hinrunde vergessen machen.

Am Anfang der ersten Halbzeit konnte sich kein Team maßgebend absetzen. Durch einige Nachlässigkeiten im Angriffspiel der Top old Boys konnten sich die Herren 3 aus Trudering mit vier Toren absetzen. Die Herren 2 steckten nicht zurück und konnten den Abstand 10 Sekunden vor Schluss der ersten Halbzeit durch ein Tor von Peter Mikulla auf 3 Tore minimieren. Man ging mit dem Spielstand 10:13 in die Halbzeit vor ausverkaufter Kulisse in der Gymnasiumshalle Ottobrunn, das Trainerteam unter der Leitung von Herrn Gilgen schwor die Mannschaft nochmal ein um alles aus ihnen heraus zu kitzeln.

Voll motiviert starteten die Herren 2 in die zweite Halbzeit durch eine starke Leistung des Abwehrverbunds konnte man nach 10 Minuten das Ergebnis zum 16:16 egalisieren. Die Halle toppte, alles war angerichtet um das Spiel zu drehen und den Einzug unter die Top fünf in der Bezirksklasse herbeizuführen. Durch eine exzellente Mannschaftsleistung konnten die Top old Boys das Spiel verdient für sich entscheiden den Schlusspunkt für die Herren 2 setzte David Memmel zum 22:19.

Für einen faden Beigeschmack sorge die unglücklich Verletzung von Torhüter Johannes Kamp in der zweiten Halbzeit, die durch ein unnötiges Einsteigen eines Gegenspielers verursacht wurde. Die ganze HSG-Familie wünscht gute Genesung, gleichsam wollen sich die Herren 2 für die überragende Unterstützung in der Halle bedanken.

Es spielten:
Theo Messiuris, Frank Fischer (4), Christoph Mempel (3), Flo Dietrich (2), David Memmel (2), Stefan Giehl (1), Peter Mikulla (4), Christoph Helm, Thomas Wang(1), Marc Flach, Fabian Sporer, Tristan Richter(5), Christoph Brand, Johannes Kamp.

Damen 2 gegen TuS Traunreut II (27:20)

Damen 2 gegen TuS Traunreut II (27:20)

Ein Spiel von der Bank aus:

7 Mädels der HSG B-ONE II sitzen auf der Bank, Vollbesetzung, da gibt es viel zu besprechen.
Einlaufen der Start-7.
L: Alle Einlaufen hätte Sinn gemacht.
Alle: Ja nur die ersten 7 ist seltsam.
Alle: Jubeln, WhoooHoooo, Sandra!
C: Schön durchgespielt!
Alle: Ahahah L geradeaus.
Alle: N juhuhuhuhuhu, super N
H: Schieben, Schieben, Schieben
Alle: Ahahah L geradeaus.
Trainer: Für jede verpasste Lücke, darf L hinterher 5 Liegestütze machen.
H: Das sind dann schon 15 jetzt.
Alle: Super N. Super T. Super V.
C: Haben wir jetzt alle.
L: Super J.
Alle: Lachen.
C: Hey da ist T, sie ist ja doch da.
M: Sie hütet den Kleinen.
C: Da hätte ich ihr ja die Einladung doch geben können, jetzt habe ich die nicht dabei.
M: Na wie alt bist du denn? Schaust du mal hoch? Schau doch mal hoch. 9 Monate?
T: Nein, er hat gerade Geburtstag gehabt.
B hebt das Köpfchen.
M: Ah Zähne, hätte ich das gesehen hätte ich dich gleich älter geschätzt.
B und M rangeln etwas um die Timeout-Karte. B krabbelt immer wieder Richtung Spielfeld, guter
Junge. T ist aber eindeutig zu schnell für ihn.
Alle: Jubeln, L L L
N: Tore werden aber abgezogen oder?
Trainer: Ja, jetzt sinds noch 10.
V macht zwei Tore unten links ins kurze Eck und kommt dann zum Wechsel.

H: Immer weiter in die Ecke, bis die es rafft, also immer.
V grinst
Trainer: 15 min Wechsler!
Auszeit der Gegner.
Trainer: Lächelt. Wir führen mit 5 Toren.
Gegenseitiges Schulterklopfen.
Alle: Jubeln, Super N, Toller Pass
Hupen nach 25min, Uhr falsch eingestellt, Bank stöhnt, Kampfgericht schwitzt
Trainer: Jaaaahah so, durchgespielen.
Alle: Toll K.
Halbzeit, Ansprache in der Kabine, Abwehr sieht gut aus, ihr wolltet Spaß haben also weiter so.
T schaukelt und schwingt B sanft zu dessen glucksender Freude.
Trainer: Wenn du ihn fallen lässt, hat er keinen Quatschkopf, sondern einen Matschkopf.
N zum Trainer: Das ist ganz schön makaber.
Alle: Absprachen wer anfängt und mit wie vielen Minuten Wechsel
Alle: Jubeln, Jeahaha V
Alle: Schreien T T T, Jubel
A: S ist richtig gut drauf
Trainer: L ist jetzt auf 5 runter.
M: Hast du ihr das erklärt.
Trainer: Ja, das erhöht scheinbar die Motivation.
Tempogegenstoß H hat bei Hände dran.
Alle: H H H
Auszeit der Gegner
M: Warum immer wenn ich gerade rein bin.
H: Damit du verschnaufen kannst.
Kind von der Seite: M hängt im Boulderraum fest. L geht helfen.
Alle: Zieh V, Jubel
C: Für die Statistik M.
M: Das waren doch keine 2min.
Trainer: Das war Gelb und da du das schon hast 2min.
Alle: Hände vor den Kopf schlagen, stöhnen.

H: Der pfeift kein einziges Foul mehr für uns.
N trifft aus Versehen, die hinter ihr einlaufende Kreisläuferin am Kopf bei Abfangen des Passes.
A: Pfeift er jetzt ihr Entschuldigung?
N mit 2min auf der Bank: Zurück, Zurück
L: Abwehr!
Auszeit, Trainer: Wenn wir vorne den Ball verlieren, wird Vollgas zurückgelaufen. Wie kann es sein,
das die drei Appraller bekommen und keine zurückgelaufen kommt, auch wenn man führt kann man
noch Handball spielen.
Alle zum Schiri: Die haben sich doch gegenseitig geschubst.
J hält einen 7m.
Alle: Jaaaaaa, Sauber J
Freiwurf nach Abpfiff.
Alle: Block stellen, Block stellen. Super N.
Spielende 27:20 gewonnen, Siegerfoto, Sieg gegen a.K., Spaß gehabt, nicht immer gut gespielt.
Duschgespräche sind vertraulich!

Es spielten:
Jessica Wilms, Tina Rödel (2/1), Christine Jula (1/1), Kornelia Kovács (1), Veronika Barta (8), Maria
Münster, Sandra Schmelz (3), Anita Tauber, Laurena Landmesser (2), Nadja Blanck (4), Carla Hofmann
(2), Nicole Wassermann (4), Larissa Will, Heide Lüttich.