TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE

Monat: Juni 2019

wD Auftakt in die Openair-Saison beim TSV Karlsfeld

wD Auftakt in die Openair-Saison beim TSV Karlsfeld

Nach tagelangen Regenfällen bangten die Mädels schon, ob das
Rasenturnier überhaupt stattfinden kann, aber pünktlich zum Vatertag kam
die Sonne wieder heraus und wir starteten bei optimalem Turnierwetter in
die Freiluftsaison.

Wie schon in den letzten Jahren mussten die Mädels ihr Können nicht nur
auf dem Platz zeigen, sondern auch in zwischen den Spielen ausgetragenen
Wettkämpfen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die
Turnierleitung hatte sich zudem für diesen Tag eine spezielle
Punktewertung einfallen lassen, bei dem die Anzahl der Tore mit der
Anzahl der Torschützinnen multipliziert werden sollte.

Nach der Begrüßung und dem obligatorischen Fototermin, begann das
Turnier mit dem ersten Spiel gegen den TSV Neuburg, der in Unterzahl
angereist war. Die Mädels perfektionierten ihre Strategie, so viele
verschiedene Werfer ins Spiel zu bringen, dass unser Auftaktspiel mit
7:0 von sieben verschiedenen Torschützinnen für die Neuburgerinnen
chancenlos zu Ende ging.

Auch bei der darauffolgenden Pendelstaffel gaben die Mädchen so Vollgas,
dass die Jury bei dem Tempo nicht richtig mitzählen konnte und der
erlaufene Vorsprung vor den anderen Teams leider nicht in die Wertung
mit einfloss.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es schon zum zweiten Gruppenspiel
gegen die HSG Isar-Loisach. Auch in diesem Spiel zeigten unsere
Mannschaft ihren Teamgeist und Zusammenhalt und schafften es alle neun
Tore von unterschiedlichen Werfern zu erzielen. Ohne diesen
Perfektionismus, jede an der Torstatistik teilhaben zu lassen, wäre das
Ergebnis statt 9:1 sicherlich noch höher für uns ausgefallen.

Auch im anschließenden Sandsäckchen-Zielwurfwettbewerb strengten sich
die Mädchen an, mussten sich aber gegen andere Mannschaften geschlagen
geben.

Der letzte Gegner des Vormittags waren die Gastgeberinnen des TSV
Karlsfeld. Diese Mannschaft machte es uns ein wenig schwerer, als in den
beiden Spielen zuvor, aber dank einer gewohnt souveränen Abwehrleistung
ging dieses Spiel mit 4:1 und selbstverständlich mit vier verschiedenen
Werfern wieder für uns aus.

Eigentlich hätte sich unsere weiblich D nun in ihre wohlverdiente
Mittagspause in den Schatten unseres Basislagers zurückziehen können,
aber die Zeit für eine Pause war noch nicht gekommen und so forderten
unsere Mädchen kurzerhand in Eigenregie die D-Jungs aus Haar heraus. Die
hatten sich die Sache gegen Mädchen wohl einfacher vorgestellt und
krochen nach einer Viertelstunde Spielzeit mit einer Niederlage vom Feld.

Nach der verkürzten Mittagspause erwarteten wir gespannt die neue
Gruppeneinteilung für den Nachmittag. Leider bekamen wir auch da keinen
Vorgeschmack auf die Mannschaften von HT, Allach oder Haar, sondern
durften im erstem Spiel noch einmal gegen Isar-Loisach antreten, die wir
mit der gleichen Spieltaktik wie im ersten Spiel mit fünf verschiedenen
Torschützinnen mit 5:2 besiegten.

Nachdem es immer wärmer wurde, freuten sich alle nun auf eine kleine
Abkühlung beim nächsten Teamwettbewerb „Memory“, bei dem die Mädchen
durch einen kleinen Pool laufen mussten.

Als nächster Gegner stand der TSV Trudering auf dem Plan, der sich als
größte Herausforderung an diesem Tag entpuppte und es der Mannschaft
schwerer machte als bisher. Nach 12 Minuten Spielzeit, einigen
vergebenen Torchancen und einem vom Schiedsrichter nicht gegebenen Tor,
stand zwar ein 4:3 als Ergebnis auf dem Papier, da unsere Tore aber
ausschließlich auf Annas Konto gingen und die gegnerischen Tore sich auf
zwei Werfer aufteilten, ging der Sieg dieses Mal leider an die Anderen.

Aber schon im anschließenden Seilspring-Wettbewerb gingen unsere Mädels
wieder als Sieger hervor. Und besonders hier punkteten diesmal vor allem
Diejenigen, die im Spiel noch nicht durch viele Tore auffallen konnten.

Im vermeintlich letzten Spiel des Tages ging es gegen den, von der Quali
schon bekannten SVN. Und auch dieses Spiel gewannen unsere Mädchen
souverän mit 6:2.

Nun hieß es warten auf die Siegerehrung, doch von Ausruhen konnte bei
unserer weiblichen D keine Rede sein. Die männliche D-Jugend der HSG
B-One wollte nun die Kondition unserer Mädchen herausfordern und so traf
man sich zu einem vereinsinternen Spiel auf dem Platz. Die nach dem
langen Turniertag fest zusammengeschweißte wD organisierte sich in
diesem Spiel allein und konnte mit einem 6:3 stolz als Sieger vom Platz
gehen.

Schön zu sehen war der tolle Zusammenhalt aller unserer Mädchen an
diesem Tag, an dem sie sich mit allen „Neuen“, die im Frühjahr dazu
gestoßen waren als eingeschworene Mannschaft präsentierte. Am Ende des
Tages standen unsere Mädels als drittplatzierte Mannschaft des Tages
fest und mit Gummibärchen und Minipokal traten alle erschöpft aber
glücklich die Heimreise an.

Mit dabei waren: Anna, Anni, Carla, Johanna E. , Johanna H., Jana, Lena
P., Maya, Maxima, Noemi, Pauline und Rebekka.






wC1: Ziel knapp verfehlt

wC1: Ziel knapp verfehlt

Zur zweiten Qualifikationsrunde zur Landesliga sind unsere Mädels der C-Jugend am 01.06.2019 nach Gröbenzell gefahren.

Bei sonnigem Wetter sollte es ein warmer Hallentag werden.

Im ersten Spiel erwartete uns der TSV Ismaning. Durch eine super Abwehrleistung und tolle Torhüterparaden stand es zur Halbzeit ausgeglichen 6:6. Leider ließ die Konzentration unserer Mädels in der zweiten Halbzeit nach, sodass das Spiel unglücklich 12:7 endete.

Die 2. Begegnung, gegen den uns völlig unbekannten FC Burlafingen, war ein Spiel auf Augenhöhe. Zur Halbzeit lagen die Mädels noch mit 2:3 hinten, doch dieses Mal ließen die Kräfte nicht nach. Unsere Pinken kämpften auch in der 2. Hälfte mit vollem Einsatz und so stand es 1,5 Minuten vor Spielende bereits 9:7. Auch das Teamtimeout der Burlafinger konnte unseren Sieg nicht mehr verhindern und die ersten Punkte standen auf unserer Habenseite.

Das Spiel 3 gegen Forstenried wurde das Spiel der Schrittfehler. Gefühlt jeder zweite Angriff wurde durch den Schiedsrichter als Schrittfehler abgebrochen, was dem Spiel/-verlauf nicht entgegenkam. Die hart erkämpfte 5:3 Führung konnten unsere Mädels dann leider nicht ins Ziel retten. Sie kassierten noch 2 Treffer und so stand es am Ende 5:5, wobei sich das Unentschieden wie eine Niederlage anfühlte.

Im Spiel 4 gegen Gröbenzell ging es final um den zweiten Platz und damit das Ticket in die Landesliga.
Die Fans zitterten auf der Tribüne mit und feuerten die Mädels an. Die mobilisierten noch einmal ihre Kräfte und spielten bis zur Halbzeit richtig gut! Nach spannenden 12 Minuten ging es mit 4:4 in die Pause. Aus der Halbzeit kommend, ging dann leider einiges schief. Nach 5 Minuten war der Rückstand schon auf 3 Tore angewachsen und diesen liefen die Mädels dann auch bis zum Schluss hinterher.
Unsere Mädels haben toll gespielt und bis zum Ende gekämpft. Leider wurden sie heute für ihren Einsatz nicht belohnt.

ÜBOL wir kommen …
Es spielten: Michelle, Marie, Maxine, Katharina, Sara, Lina, Sophie, Annika, Chiara, Paulina
Trainer: Angie und Christiane

D1-Mädels meistern souverän die 1. Qualirunde

D1-Mädels meistern souverän die 1. Qualirunde

Am Samstag, 25.05., fand die erste Runde der Qualifikation für unsere neu formierte weibliche D-Jugend in Neuperlach statt.
Die Mädels starteten ins erste Spiel gegen den SVN (Neuperlach) konzentriert und bereits nach 5 Minuten stand es 4:0 für uns.
Durch eine konsequente Abwehr und sicheres Pass-Spiel im Angriff wurde der Vorsprung auf 6:1 zur Halbzeit ausgebaut. Auch in der 2. Halbzeit stand die Abwehr gut und wenn mal ein Wurf der Gegner auf unser Tor kam, hielt Jana den Ball.
So wurde das 1. Spiel mit 11:1 gewonnen.

Im zweiten Spiel traf die HSG B-One auf unseren Lokalrivalen HT. Da HT auf Grund von Krankheiten nur mit 4 Feldspielerinnen antrat und es sich um die zweite Mannschaft von HT handelte, war auch das Spiel keine Herausforderung.
Dieses Spiel ging mit 0:13 an uns. Auch hier zeigten die Mädels gegen den in Unterzahl spielenden Gegner eine super Abwehrleistung und im Angriff wurden die Lücken konsequent genutzt.

Im 3. Spiel trafen die Mädels auf den SV Laim, der seine Spiele bis dahin auch souverän gewonnen hatte. Dies würde wohl die erste Herausforderung an diesem Tag werden. So kam es dann auch. Zum 1. Mal gerieten die Mädels in einen Rückstand und konnten aber schon nach 20 Sekunden zum 1:1 ausgleichen. Die Abwehr stand gewohnt gut, allerdings taten wir uns im Angriff schwerer und auch die Torhüterin der Laimer hielt gut. Das Spiel blieb bis zur 15. Minute beim 3:3 spannend.
Durch einen guten Schlussspurt der HSG stand es am Ende 7:3.

Der letzte Gegner in diesem Quali-Turnier war Vaterstetten. Die Vaterstettener hatten bis dahin erst ein Spiel gegen HT gewonnen. Auch dieses Spiel war für unsere D1 kein Problem und sie konnten das Spiel mit 2:13 für sich entscheiden.

Fazit der 1 Qualirunde:
Die Mannschaft ist schon super zusammengewachsen.
Die Mädels haben 44 Tore geworfen und nur 6 Gegentore kassiert.
Alle Mädels haben getroffen!
Vielen Dank an die Trainer für die gute Vorbereitung.

Es spielten: Johanna H., Anni, Carla B., Noemi, Maya, Greta, Jana, Johanna, Lena R., Pauline, Lena P., Anna, Lisa
Trainer: Elle und Danny