TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE

Monat: Oktober 2019

Damen 3: Mittagsschlaf in Bruckmühl

Damen 3: Mittagsschlaf in Bruckmühl

Pünktlich zur Mittagszeit ging es für unsere Damen 3 letzten Sonntag in Bruckmühl auf die Platte.
Nicht vollständig aber dennoch gut besetzt wollte man die 2 Punkte mit nach Hause nehmen.

So der Plan in der Theorie.
Die Praxis sah dann eher etwas zäh aus.

Ob es nun am mangelnden Sonntagsbraten gelegen hat oder an dem schönen Wetter außerhalb der Halle, haben wir uns im Angriff nicht mit Ruhm bekleckert.
Die Lücken wurden nicht genutzt, der Zug zum Tor war auch irgendwie nicht so recht vorhanden und die technischen Fehler waren auch nicht wenige.
Allerdings stand die Abwehr sehr gut, es wurde gut verschoben so dass die Damen aus Bruckmühl ihre Mühen hatten das Tor zu treffen.

All das führte zu einem Halbzeitstand von 7:6 für die Heimmannschaft.

Nach einer pfeffrigen Ansage seitens des Trainers beim Pausentee ging man dann ein wenig motivierter in die zweite Halbzeit.
Durch ein paar schöne Anspiele an den Kreis konnten wir uns dann auch auf ein 9:11 absetzen.
So gut so weit, waren aber immerhin noch gut 15 Minuten zu spielen.
Es mehrten sich wieder die technischen Fehler aus der ersten Halbzeit und Bruckmühl konnte auf ein 13:11 7 Minuten vor Schluss auf der Habenseite verbuchen.
Manch einer denkt sich hier, 7 Minuten und 2 Tore, schafft man.

Der Wille zeigte sich auch nochmal, wollte man die 2 Punkte immer noch mitnehmen.
Wie man aber auch bei der bisherigen Torausbeute erkennen kann, war es an diesem Sonntag ein schwieriges Unterfangen und wir mussten uns mit 13:12 geschlagen geben.

In diesem Sinn, Mund abwischen, weitermachen.

Es spielten:
Anna-Lena (1), Lauri, Corinna, Nici (3), Anna (1), Karin (4), Leo (2/1), Doro (1), Sandra, Heide (Tor)

Herren 1: Gefühlte Niederlage beim FC Bayern

Herren 1: Gefühlte Niederlage beim FC Bayern

Mit Anpfiff um 20:00 Uhr zur besten Sendezeit im „Tatort“ Bayern Campus begann ein unterhaltsames und spannendes Spiel mit zwei ebenbürtigen Mannschaften.

Die erste Viertelstunde war das Spiel ausgeglichen, es stand 7:6 für den Heimverein, der dann auf 10:6 davonziehen konnte, aber unsere HSG-Boys erreichten bis zur Halbzeit ein 12:12.

In einer fulminanten Anfangsphase in der 2. Halbzeit konnte die HSG einen 4-Tore-Vorsprung herausspielen, geriet aber in der 47. Minute erneut in einen 20:19-Rückstand, konnte diesen aber in der 55. Minute in eine 21:22 Führung umwandeln. Erst in der 60. Minute fiel der Ausgleich durch einen unberechtigten 7-Meter.

Fazit: Eine gefühlte Niederlage trotz guter kämpferischer Leistung.

Es spielten:
Marco Maurantonio (Tor), Thomas Wang (2), Philipp Münch (5), Patrick Rathmann (3), David Techmer (1), Julius Beck (5/2), York Wendebourg (3), Gregor Ester, David Baumann (2), Philipp Hartmann (1).

mB-Jugend verschläft Raublingen

mB-Jugend verschläft Raublingen

Am Samstag verliert die männliche B-Jugend in Raubling mit 25:18 (12:7).

Nach später Ankunft, stehen alle Spieler 15 Minuten vor Beginn auf dem Feld und machen sich warm. Die kurze Aufwärmphase rächt sich schon in den ersten Minuten des Spiels. Die HSG kommen schlecht ins Spiel, vorne fehlt es an Genauigkeit und hinten stimmen die Absprachen nicht. Aber auch Raubling kommt nur schwer in einen Spielfluss und so steht es nach 10 Minuten 5:0 für Raubling und es kommt zum ersten Timeout seitens der Gastgeber. Eine Pause die den Jungs der HSG grad recht kommt, um aufzuwachen. Nachdem beide Mannschaften endlich im Spiel angekommen sind, entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften sich mit stärkeren Phasen abwechseln. Auch die Torhüter zeigen was sie gelernt haben und halten drei Abpraller hinter einander oder halten fast unmögliche Bälle. Leider reicht die restliche Spielzeit nicht mehr aus, um die Anfangsphase auszugleichen und so endet das Spiel mit einem Stand von 25:18.

Grandioser Sieg nach Schock-Moment bei der wC

Grandioser Sieg nach Schock-Moment bei der wC

Nach einem gelungenen Auftakt letztes Wochenende ging es diesen Samstag, 19.09.2019, ins
gemütliche Prien zum ersten Auswärtsspiel der Saison. Mitfahrgelegenheiten gab es genug und so machten sich 12 Spielerinnen, eine Verletzte und ihre 2 Trainerinnen an die lange Hinfahrt, als überraschend Hektik aufkam: das Auto mit dem Großteil der Mädels wurde mitten auf der Autobahn in einen erschreckenden Unfall verwickelt! Nachdem klargestellt war, dass niemand verletzt war, wurde sofort an der Lösung des Problems gearbeitet, wie kommt die gesamte Mannschaft nun sicher ans Ziel: jedes der nachfolgenden Autos hielt kurz hinter dem Unfallwagen auf dem Standstreifen und pickte die aufgebrachten Mädels und das Gepäck auf. Was für eine Aufregung!!!

So, nun mussten die flattrigen Nerven erst mal beruhigt werden und so war es nicht verwunderlich, dass die erste Halbzeit nicht rund lief: die Gegnerinnen waren zwar immer mit ein, zwei Toren im Vorsprung, unsere Mädels versuchten auch mitzuhalten, aber man merkte, dass eigentlich mehr drin wäre. Besonders bemerkenswert war, dass die Mädels zwei Unterzahlsituationen standhaft gemeistert haben, sich sofort neu orientiert und aufgestellt und jeweils sogar mit 2 eigenen Toren und nur einem Gegentor überstanden haben. So ging man mit einem 14:12 für Prien in die Halbzeit.

Der Break hat ihnen gut getan: wie schon im vergangenen Spiel machten sich die HSGlerinnen
sofort an die Aufholjagd und erkämpften sich ein Tor nach dem anderen. Marie, deren Mama
die Leidtragende des Unfalls war, lief zur Höchstform auf und zeigte nicht nur in zwei
blitzschnellen Kontern ihr Können. Die gesamte Mannschaft hatte sichtlich Spaß an diesem
Spiel und zeigte sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung ein schnelles, ideenreiches und
gut funktionierendes Zusammenspiel! Bis 10 Minuten vor Ende war es ein spannendes Kopf-an- Kopf-Rennen und dann endlich konnten sich unsere Mädels, auch dank der weitaus besseren Kondition, vom Gegner absetzen und das Spiel mit einem glücklichen 26:31 beenden!

Was für ein Nachmittag!

Liebe wC-Mädels: Ihr habt Euch trotz des Schock-Momentes auf der Hinfahrt wunderbar
gefangen und uns ein weiteres mal Eure Klasse, Spielfreude und Euren tollen
Mannschaftszusammenhalt gezeigt! Weiter so! Um die Nerven der Zuschauer ein bischen zu
schonen, vielleicht beim nächsten Mal gleich von Anfang an und nicht erst wieder ab der
Halbzeit ;-))

Ein Lob noch an die mitgereisten HSG-Fans, die laut Aussage der Spielerinnen lauter
angefeuert haben, als die voll besetzte Prien-Tribüne!

Gespielt haben: Michelle (Tor), Marie, Maxine, Giselle, Katharina, Sara, Conny, Annalena,
Chiara, Annika, Antonia, Paulina

Trainerinnen: Christiane, Angi
Moralische Unterstützung: Veronica

wE 1. Spielfest in Ismaning

wE 1. Spielfest in Ismaning

Unsere Mädels der HSG B-ONE E-Jugend traten am Sonntag in Ismaning gegen 4 weitere motivierte weibliche E-Jugenden an.

Mit viel guter Laune, aber ein bisschen verschlafen starteten sie den Tag in der Halle.
Das Aufwärmen lief dann schon schwungvoller und die Erwartung auf das eigene erste Spiel zeigte dich deutlich in den Gesichtern der Mädels.

Das erste Spiel gegen Allach ging leider verloren. Unsere Mädels spielten sehr gute Abwehr aber hatten viel Pech im Abschluss.
Im zweiten Spiel gegen HT konnte der erste Sieg errungen werden. Zwar hatte HT eine sehr gute Spielerin, die nur schwer in den Griff zu kriegen war, dies gelang in der zweiten Hälfte aber besser und unser Team konnte durch schönes Zusammenspiel und gezieltere Würfe durchgehend in Führung bleiben.
Das Spiel gegen Ismaning war Spannung pur, die Fürhung wechselte mehrfach, hier standen zwei echte Mannschaften gegenüber, denen es an Team- jnd Kampfgeist wahrlich nicht mangelt. Leider fehlte uns zwischendurch die Puste, aber die Mädels haben bis zur letzten Sekunde gekämpft und dann leider mit einem Tor in den letzten 10 Sekunden verloren.
Im letzten Spiel gegen Vaterstetten waren unsere Mädels schon recht müde, wir hatten ja heute nur zwei Auswechelspielerinnen dabei. Zwischendurch stand dann die Abwehr zu defensive, aber Julia hat die Mädels wieder schnell wieder in Bewegung gebracht, so konnte dann wiederum durch gutes Zusammenspiel ein Sieg eingefahren werden.

Unsere Mädels der wE haben sich heute super präsentiert, wir werden diese Saison noch viele spannende Spiele erleben und freuen uns schon darauf.

Es spielten: Carla, Ines, Isabell, Marie, Mavie, Maxima, Melina, Sophia, Sophie



HSG B-ONE wD2 Auswärtsrunde die 3.

HSG B-ONE wD2 Auswärtsrunde die 3.

Samstag waren 10 hoch motivierte Spielerinnen am Start.
In der Anfangsphase ein paar Chancen das erste Tor zu werfen. Übersee hat eine sehr starke Spielerin, die das Spiel bestimmt. 5:1 steht es nach 13 Minuten. BONE kämpft mega motiviert in der Abwehr und lässt keine Tore mehr zu. Drei Freiwürfe von Feli blieben leider erfolglos. Der Trainer von Übersee lässt die Spielmacherin eine Zeit auf der Bank und somit bleibt der Spielstand 5:1 bis kurz vor der Halbzeit stehen. BONE ist teilweise im Angriff unsicher in der Ballannahme, sie haben aber immer wieder gefährliche Torchancen. Halbzeitstand 6:2.Die zweite Halbzeit war die Abwehr komplett präsent und mega stark.
Übersee fand keinen richtigen Weg um da durch zu kommen. Das Spiel war zeitweise ausgeglichen. Übersee setzt sich durch bis zu 9:3, aber dann zündet BONE wieder das Feuer neu an und kämpft sich auf 9:5 ran. Zur 37.ten Minute steht es 10:5 und die spannende Endphase mit einigen Torchancen auf beiden Seiten startet. Endstand 11:7. Fazit: Aufgrund der super Abwehrleistung tat sich Übersee sehr schwer, ein paar mehr Torchancen auf BONE Seite verwertet und das Spiel hätte unentschieden oder sogar mit einem Gewinn für BONE ausgehen können.
Es spielten: Feli, Sina, Magdalena, Rebekka, Klara, Saskia, Cosima, Maxima, Sophia, Daria
Beidseitiges Torfest in Prien – Spielgewinn für D1

Beidseitiges Torfest in Prien – Spielgewinn für D1

Sonntag den 20.10. machten sich die D1 auf den Weg nach Prien am Chiemsee.

Dort erwarteten uns die Damen des TuS Prien. Wir legten einen starken Start hin und erkämpften uns direkt die Führung. Dank der stabilen Abwehr führten wir in der 27. Minute mit 11:21 . Allerdings häuften sich die technischen Fehler.

Mit einem Halbzeitstand von 15:23 starteten wir gut gelaunt in die zweite Runde. Zunächst konnten wir den Vorsprung halten. Jedoch nahmen die technischen Fehler mit der fortlaufenden Spielzeit Überhand. Und die Gegner starteten ihre Aufholjagd.

Je weiter sie aufholten, desto ärgerlichere Fehler passierten uns. Die Partie wurde unerwartet doch noch spannend. Mit einer nervösen Bank holten wir uns trotzdem noch die zwei Punkte aus Prien (35:37).

Vielen Dank an die Gastgeber! Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen.

Es spielten: Elisa (1), Rebs (4), Tete, Verena (7/2), Anna-Lena (12), Vroni (1), Franzi (1), Toni (1), Lucia (3), Maria (3), Tina (4/1), Anne (Tor), Jessi(Tor)

Herren 2: Abwehr wie ein Schweizer Käse

Herren 2: Abwehr wie ein Schweizer Käse

Am 19.02.2019 um 14:30 Uhr hatten die Herren 2 ihr zweites Spiel auf dem Spielfeld auswärts gegen den HT München. Die sechste Mannschaft des HT ist ebenso wie unsere zweite Herrenmannschaft mit nur wenigen Spielern vertreten gewesen. Es kam somit wie es kommen musste, zu einem Spiel mit angezogener Handbremse, was das Tempo anging.

Schon am Anfang des Spiels wurde deutlich, dass der zusammengewürfelte Kader nicht eingespielt war. Es ergaben sich viele leichte Fehler im Angriff und die Abwehr war kein Verbund, sondern ein Schweizer Käse. Somit lag das Team des HT München bereits nach 7 Minuten mit 6:2 vorne. Jedoch hatten auch die Gegner Nachlässigkeiten und so stand es zur Halbzeit nur 18:13.

Die Herren 2 hatten sich vorgenommen mit Schwung aus der Halbzeit zu kommen, jedoch kam es erst nach 9 Minuten in der zweiten Halbzeit zum ersten Tor für die HSG. Vorangegangen waren einige Chancen, welche völlig frei vor dem Tor vergeben oder verworfen wurden. Letztendlich gewann die Mannschaft des HT München verdient mit 34:23 nach einer mittelmäßigen Leistung unserer Herren.

Der Dank der Herren gilt im Besonderen unseren mitgereisten Fans, die uns nach besten Kräften unterstützten.

Es spielten:
Marijo Caklovic (Tor), David Memmel (4), Thomas Wang (2), Alvin Bernt (6), Maximilian Pöppel (1), Mathias Gilgen (3), Stefan Giehl (2), Christoph Mempel (3), Philipp Hartmann (99).

wB1 erfolgreich zu Gast in Bruckmühl

wB1 erfolgreich zu Gast in Bruckmühl

Bericht:
Am 20.10.2019 hatte die weibliche B1 ihr erstes Auswärtsspiel gegen Bruckmühl. In der ersten Halbzeit starteten die Mädels voller Tatendrang durch und erzielten einen Vorsprung von ca. 4 Toren. In der Abwehr machte die B1 den Gegnern das Leben schwer und packte gut zu, sodass die Bruckmühler nur ein Endergebnis von 11 Toren erzielen konnten. Ebenso erfolgreich sahnten die Mädels im Angriff ab und verschafften sich letztendlich am Ende eine Tordifferenz von 10 Toren. Abschließend kann man sagen, dass die weibliche B1 ihr Bestes gegeben hat und mit viel Motivation ins nächste Spiel starten wird.

Es spielten: Zoë, Johanna S., Johanna E., Juli, Jessi, Nina, Magdalena, Charlotte, Elena, Kaya und Lilly


Hsg B-ONE wA gegen SV Pullach:

Hsg B-ONE wA gegen SV Pullach:

Am 19.10.2019 hatten die wA Mädls ihr zweites Saisonspiel. In der ersten Halbzeit tat sich die Verteidigung schwer und der Kreis des Gegnerteams konnte viele Tore machen. Nach der Halbzeitpause wurde das Zusammenspiel besser. Letztendlich konnten sie aufgrund mehrerer Zusammenspielenden Faktoren das Spiel nur mit einem 28:28 abschließen.