TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE
Herren 1 gegen FC Bayern München III

Herren 1 gegen FC Bayern München III

Am vergangenen Samstag spielte die Herren 1 der HSG B-ONE gegen Tabellenschlusslicht FC Bayern München III. Der Auftrag war, mit einem hohen Sieg die Schmach des Punktverlustes, durch das Unentschieden im Hinspiel wettzumachen.

Anfangs funktionierte das auch gut in Sachen Ergebnis, denn wir gingen in bis zur 20ten Spielminute mit 12:6 in Führung. Hier war auch noch Luft nach oben, die Chancenverwertung war nicht gerade perfekt und es gingen einige risikoreiche Konter schief. Auch in der Abwehr fehlte teilweise der Biss. Halbwegs verteidigten Rückraumspielern gelang zu oft noch ein Pass an Kreis oder parallel stoßende Mitspieler. Dennoch hatten wir das Spiel klar im Griff, konnten viele klare Chancen erspielen und durch schnelles Umschalten ins Angriffsspiel einfache Tore erzielen. Zu diesem Zeitpunkt waren wir uns sicher, dass wir dieses Spiel mit noch ein bisschen mehr „letzter Konsequenz“ sicher gewinnen würden. Aber dann kam es eher anders herum.

Nach einer Auszeit der Gastmannschaft summierten sich dann unsere Fehler auf. Nachdem wir dreimal fast dasselbe Tor kassierten und im Angriff unsere Chancen nicht verwerteten, waren Torwart und Trainer beim Teamtimeout nicht gerade zufrieden mit unserer Leistung (Stand 14:10, 27te Spielminute). Es ging nun daran die Führung zur Halbzeit wieder auszubauen was uns aber leider nicht wirklich gelang (Halbzeitstand 16:12).

Die zweite Hälfte begann zunächst wie die erste endete. Auch nach der Halbzeit, kamen die Gäste immer näher an uns heran. Aber unsere Torwarte hielten uns vorne. Unteranderem wurden insgesamt 4 von 8 7-Metern gehalten! Nach der 51ten Spielminute Stand es nur noch 19:18. Nun da der Sieg in Gefahr stand, konnten wir uns bis zur 58ten Minute wieder hochrappeln und trotz eigener Schwächung durch 2 rote Karten, die Führung wieder ausbauen. So stand es kurz vor Schluss 25:20 und der Sieg war somit sicher. Obwohl wir in den letzten 2 Minuten selbst nichts mehr verwandelten, war der Vorsprung zu groß, um den Sieg noch aus der Hand zu geben. Der Endstand war dann schlussendlich 25:23.

Insgesamt somit ein Arbeitssieg. Phasenweise können wir allerdings echt zufrieden sein mit unserer Leistung. Bloß dass wir sie auch konstant abrufen und nicht aus einem Fehler eine große Fehlerkette entstehen lassen, sollten wir uns für die kommenden Spiele vornehmen.

Vielen Dank an alle Zuschauer, besonders für das lautstarke Anfeuern in der heißen Endphase!

Es spielten:
Felix Apelt, Marco Maurantonio (beide Tor), Stephan Tschajka (4), Christoph Brand, Patrick Rathmann (1), Philipp Münch (4), Marvin Heinisch (1), David Techmer (2), Julius Beck (6/1), David Baumann (2), Gregor Ester (1), Marcus Reese (4).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.