TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE
H1: Derby-Time

H1: Derby-Time

Am Samstagvormittag kam es zum Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter in der Bezirksklasse Staffel 3 zwischen den Hausherren aus Haching-Taufkirchen und den Gästen aus Ottobrunn-Brunnthal-Neubiberg. Vor dem Spiel war klar: wer sich die zwei Punkte holt, kann im Meisterschaftsrennen einen großen Schritt nach vorne machen und weiter Druck auf den Spitzenreiter aus Trudering aufbauen.

Deshalb gab es von Trainer Struppo zwei Auswahlmöglichkeiten, wie der Freitagabend gestalten werden sollte:
„1. Heute 22:00 Uhr Bettruhe, 08:00 Aufstehen, 10 Uhr Frühstücken und topfit zum Spiel.
2.Die Nacht durchmachen, Burger King usw., halbwegs nüchtern zum Treffpunkt und den Restalkohol während dem Spiel rausschwitzen.“

Erstaunlicherweise waren, bis auf Marco (der angeblich im Stau stand), alle körperlich anwesend am Treffpunkt um 11:00 Uhr. Nach dem Aufwärmen und der taktischen Besprechung konnte das Derby endlich beginnen.Wir starteten gut ins Spiel und konnten uns schnell mit drei Toren absetzen. Durch eine gute Mannschaftsleistung konnten wir mit 14:11 in die Pause gehen. Hervorzuheben ist die 7meter-Quote unseres Torhüters Felix „die Katze“ Apelt, der 3 von 4 Siebenmetern gehalten halt und die Hausherren zum Verzweifeln brachte.

Nach einer guten Halbzeitansprache gingen wir voller Vorfreude in die zweite Hälfte, nur auf der Torhüter Position wurde wie immer gewechselt, damit beide Torhüter auf ihre Einsatzzeit kommen. Anfang der zweiten Halbzeit erlaubten wir uns zu viele Fehler, dadurch schafften die Hausherren in der 38. Minute den Ausgleich und gingen in der 45. Minute zum ersten Mal mit zwei Toren in Führung. Durch eine Starke Mannschaftsleistung konnten wir uns wieder ran kämpfen, so dass es in der 51. Minute wieder 21:21 stand.

Von nun an ging es hin und her, Marco vernagelte sein Tor, hielt in der spannenden Schlussphase einen Siebenmeter und nahm den entscheidenden freien Wurf weg. Marco leitete durch diese Parade unseren Konter ein: er spielte den Ball zu Philipp, der das Auge für den freien Julius auf der linken Seite hatte und der verwandelte den Tempogegenstoß eiskalt zum Endstand von 25:26 für uns.

Wir bedanken uns noch recht herzlich bei unseren Zuschauer_innen für die grandiose Unterstützung!

Es spielten:
Felix Apelt, Marco Maurantonio (beide Tor), Stephan Tschajka (2), York Wendebourg (2), Markus Haltmayer (3), Patrick Rathmann (3), Christoph Brand (1), Marvin Heinisch, Julius Beck (3), Gregor Ester (2), Marcus Reese (5), Philipp Münch (5).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.