TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE
mD2 siegt gegen den MTV – Wir wollen das Einhorn sehen

mD2 siegt gegen den MTV – Wir wollen das Einhorn sehen

Am 07.03.2020 hieß es, früh aufstehen und ab in die Ferdinand-Leiß-Halle. Ersatzgeschwächt gingen wir mit David, Emil, Jano, Jasin, Leonard, Paulus, Nikolai, Quirin und den E-Jugend-Spielern Aaron und Niklas an den Start; unser Trainerteam Florian und Peter. Die Jungs, motiviert bis in die Haarspitzen, taten sich am Anfang schwer. Nach zwei nicht verwandelten Torwürfen war es Leonard, der zum 1:0 einnetzte. Durch die mangelhafte Chancenverwertung und die Lücken in der Abwehr hatte der MTV die Möglichkeit, 4:2 in Führung zu gehen, doch unser Torwart Nikolai konnte das verhindern. Schließlich ging es rauf und runter, bis Florian beim Stand von 6:6 eine Auszeit nahm. Um zu gewinnen, sollten die „Männer“, wie Florian sie immer nennt, das Spiel breiter machen und auch die Außen einbinden. In der Abwehr sollten sie näher an den Gegner ran und sich besser aushelfen. Insbesondere die Nr. 5 vom MTV, der Spieler mit den meisten Toren in der Begegnung, war nur schwer zu stoppen. Die Ansprache zeigte Wirkung und die HSG ging mit 8:6 in Führung. Nach einem Foul konnte Niklas den einzigen von fünf 7-Metern für unsere Mannschaft verwandeln. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte nach 19:54 Aaron mit seinem ersten Tor in der mD2 zum 10:7.

Unsere Jungs machten nach der Halbzeitpause dort weiter, wo sie aufgehört hatten, und konnten ihren Vorsprung auf 5 Tore ausbauen. So stand es nach 34:28 bereits 18:13 für die HSG. Es sah schon aus wie der sichere Sieg, aber plötzlich brachte unsere Mannschaft den Gegner wieder ins Spiel. Die Torchancen wurden nicht genutzt und hinten wurde zu viel zugelassen. Beim 19:16 zog der MTV-Trainer die Timeout-Karte. Es waren nur noch knapp 2,5 Minuten zu spielen und der MTV verkürzte auf 19:17. Leonard hatte nach 39:03 die Chance, durch einen 7-Meter auf 20:17 zu erhöhen und damit den Sack zuzumachen, aber er scheiterte am gegnerischen Torwart. David kassierte 38 Sekunden vor dem Abpfiff seine erste 2-Minuten-Strafe und der Gegner netzte zum 19:18 ein. Florian nahm 21 Sekunden vor Schluss erneut ein Timeout. Nun hieß es: Ruhe bewahren und den Ball halten! Und das tat unser Team. Schließlich konnte die mD2 mit dem 19:18 Endstand den Sieg einfahren und somit 2 wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten einfahren. Das bedeutet, dass der 2. Tabellenplatz vorübergehend gesichert werden konnte.

In der Kabine galt es für Trainer Florian eine Schuld einzulösen. Er hatte in Aussicht gestellt, bei einem Sieg gegen den MTV sein Einhorn-Kostüm anzuziehen. Ein Mann, ein Wort. Zudem gab es Spezi für alle. Einen Wermutstropfen gab es dennoch. Florian musste seinen „Männern“ mitteilen, dass er sie in der kommenden Saison nicht mehr trainieren wird. Das ist sowohl für die Jungs als auch für die Eltern eine traurige Nachricht. Florian hat die Jungs zu besseren Handballspielern gemacht und sie als Team eingeschworen. Wir wünschen ihm bereits heute viel Spaß und Erfolg bei seiner neuen Aufgabe und sagen: Danke Florian, mach weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.