Monat: Oktober 2021

Auswärtsspiel der Damen 2 beim SVN München

Auswärtsspiel der Damen 2 beim SVN München

SVN München – Damen 2 27:19 (16:11)

Bei bestem Altweibersommerwetter traten wir das nahe Auswärtsspiel beim SVN München am Sonntagnachmittag an. Gut gelaunt und den Schwung aus dem letzten Spiel mitnehmend, wollten wir auch gegen die SVNler, die bisher noch nicht gespielt hatten, ein gutes Spiel machen.

Bereits in den ersten Minuten zeigte sich, dass es an diesem Nachmittag ein schwerer Kampf sein würde. Durch leichte Ballverluste kam der SVN immer wieder zu Tempogegenstößen, die vor allem Emily Brieger sicher in unserem Gehäuse unterbringen konnte. Nichtsdestotrotz gelang es uns mit mehr Konzentriertheit im Angriff und in der Abwehr den Abstand zur Halbzeit auf 5 Tore zu minimieren.

Leider haben wir den Schwung aus dem Ende der ersten Halbzeit nicht mitnehmen können und der SVN zog wieder davon. Es blieb das gleiche Bild wie in den ersten 30 Minuten.

Alles in allem, spiegelt das Endergebnis nicht den Kampfeswillen und gute Zusammenspiel aller Damen wieder. Es gab gute Aktion von allen Positionen und auch zwei Abwehrsysteme sind mittlerweile sehr schön zum Spielen.

Für die HSG B-ONe spielten:
Magdalena, Heide (beide im Tor), Kornelia, Antonia, Nicy (8/2), Jule B., Sarah (1), Jule R. (2), Lauri (1), Doro (2), Anna, Anita (1), Chrissy (4).

Herren 2 vs. TSV EBE Forst United II

Herren 2 vs. TSV EBE Forst United II

Am Samstagabend reiste die 2te Herren Mannschaft der HSG B-ONE nach Ebersberg, um dort die 2te Mannschaft des TSV Ebersberg Forst United herauszufordern und den ersten Sieg in dieser Saison einzufahren. Der Auftakt des Spiels lief nach Maß die Herren konnte sich gleich zu beginn mit 4 Toren absetzen. Aber nach und nach schlichen sich einige Unkonzentriertheiten in Abwehr wie auch im Angriff ein und die Haus Herren konnten sich peu a peu absetzen. Zur Halbzeit führten die Herren aus Ebersberg mit 15:10, die Trainerinnen Nadja Blanck und Ramona Denis versuchten die HSG Herren aufzubauen und mit taktischen Anweisungen auf die zweite Hälfte vorzubereiten. Die Aufholjagd sollte gestartet werden aber die Hausherren aus Ebersberg ließen das nicht zu, des Weiteren war die Chancen Verwertung nicht optimal. So kam es das die Herren aus Ebersberg zur Mitte der zweiten Halbzeit mit 23:14 führten. Die Trainerinnen nahmen eine Auszeit, um ihre Mannschaft noch mal einzuschwören und nicht sang und klanglos unterzugehen, dies zeigte Wirkung und die HSGler kämpften sich fünf Minuten vor Schluss nochmal auf 3 Tore heran. Leider konnte das Momentum nicht gehalten werden und die Hausherren konnten sich wieder Absetzen und Gewannen mit 29:23.
Es Spielten: Sohr Carsten, Jost Fabian (1), Teschner Daniel (7), Tschajka Stephan (3), Münch Philipp (4), Haldmaier Markus (2), Helm Christoph, Brand Christoph, Ott Robin Luca, Stammer Jens Benjamin, Pöppel Maximilian (1), Heinisch Marvin (5), Löhr Phil (Torwart)

HSG B-ONE wD1 gegen SV Laim

HSG B-ONE wD1 gegen SV Laim

3. Spiel und DREI, ZWO, EINS ….
MEINS,
Das dachten sich heute unsere Mädels der HSG B-ONE, wenn da ein Ball unterwegs war. Gesprungen, Zugepackt, Gefangen und ab damit in weitere sichere Hände einer Teamkameradin.
Heute zeigten unsere Mädels Siegeswillen und Durchhaltevermögen und das vor allem in der Abwehr. Durch krankheitsbedingte Ausfälle standen die HSG Mädels nur zu 8 auf der Platte und rotierten damit auch auf ungewohnte Positionen. Aber wie vorher besproche beherzigten sie die Traineranweisung: Vollgas in die Abwehr und in Ruhe zum Luft-holen nach vorne.

Wir sahen daher eine super Teamleistung in der Abwehr und konzentrierte Pässe im Angriff. In der ersten Halbzeit konnten die Laimer Mädels noch öfter durchbrechen, dann aber hatten unsere HSG Mädels das Spiel kapiert und halfen sich bei den schnellen Wechseln von Laim gegenseitig aus. So wurde es für den SV Laim immer schwerer zum HSG Tor durchzukommen. Dennoch ging die erste Halbzeit mit 8:9 an die Gäste.
In der zweiten Halbzeit wurde dann auch der Angriff noch zielgenauer und mehr Chancen wurden in Tore verwandelt. In der 29. Spielminute stand es dann plötzlich 13:12 und damit Führung für die HSG Mädels.
Und jetzt gab es kein Halten mehr, Tor für Tor bauten die Mädels ihren Vorsprung aus. Pässe des Gegners wurden rausgefangen, 7m verwandelt und gegnerische 7m gehalten. Die Spannung in der Halle entlud sich bei jedem neuen Tor zu lautem Jubel. Bei uns sind einfach alle torgefährlich!
Und wer so stark kämpft hat sich den Sieg am Schluss wahrlich verdient. Endstand 21:16 für die HSG B-ONE, erster Sieg und wer letzte Woche gelesen hat wir hätten Lust auf mehr, der darf sich jetzt erst Recht auf die nächsten Spiele freuen, denn unsere Mädels steigern sich von Spiel zu Spiel.

Es spielten: Antonia, Carla, Helen, Ines, Isabelle, Mara, Marieke, Maxima (Tor)

Saisonauftakt der wC2

Saisonauftakt der wC2

Am 03.10.2021 war es endlich soweit, auch unsere weibliche C-Jugend II konnte in die Saison starten.
Gut gelaunt und hoch motiviert machten wir uns auf den Weg nach Grafing. Auch eine Straßensperrung konnte uns nicht aufhalten.

Pünktlich um 16:05 Uhr standen 14 Spielerinnen bereit, um endlich loszulegen.

Unseren Mädels gehörte dann auch der erste Treffer dieses Spiels, das bis zum Ende der ersten Halbzeit völlig offen und spannend blieb.
Mit einem Stand von 8:7 ging es nach der Pause weiter. Leider auf Seiten der HSG nicht mehr ganz so konzentriert.
So konnte Grafing seine knappe Führung in der zweiten Hälfte immer weiter ausbauen und mit 27:17 das Spiel gewinnen.

Die Stimmung war trotzdem gut, das Spielergebnis noch ausbaufähig.

Es spielten:
Carli, Charlotte, Heidi, Ines, Isi, Johanna, Klara, Magdalena, Maxima, Merle, Raja, Rebekka, Sarah und Sina

Coaches:
Maria und Danny

 

Herren I daheim gegen TSV Forstenried

Herren I daheim gegen TSV Forstenried

Der vergangene Sonntag war der erste Heimspieltag für die Herren I seit langem.
Durch die lange Coronapause war es ein Ereignis auf das die ganze Mannschaft
lange verzichten musste. Aber nun ist dieses geile Erlebnis endlich wieder
möglich.
Mit voller Bank und vollen Zuschauerrängen war es eine Freude daheim zu
spielen.
Gemeinsam brachten die Fans die Ferdinand-Leiß-Halle in Stimmung. In der
ersten Halbzeit konnten wir mit diesem Wind unter den Flügeln dominant
aufspielen. Viele von den gut herausgespielten Chancen und 7-Metern konnten
allerdings nicht verwandelt werden. So fiel erst in der 4ten Spielminute der erste
Treffer. Leider belohnten wir uns nicht selbst für unserer phasenweise echt gutes
Spiel. In der ersten Halbzeit stand unsere Deckung gut und half unserem
Tormann, sodass wir trotz der eher schlechten Chancenverwertung und
kassierten Konter in Führung bleiben konnten. Zur Halbzeit stand es dann 11:9.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der 38ten Minute gaben wir allerdings dann das erste Mal die Führung ab
unten konnten leider ab hier das ganze Spiel nicht mehr anschließen. Als dann in
den letzten Minuten auf eine offensive Manndeckung umgestellt wurde, wuchs
der Torabstand nur noch schneller bis zum Abpfiff. Der Endstand von 23:31 fiel
dann doch recht hoch gegen uns aus. Aber das Spiel war lange Zeit deutlich
knapper und umkämpfter als dieses Ergebnis scheint. Weiter so kämpfen und
dann holen wir nächstes Spiel den Sieg!
Hoffen wir, dass wir bei den nächsten Spielen wieder so eine Unterstützung
haben und dann auch den Fans mit einem Punktgewinn danken können.

Es spielten: Phil (Tor), Fabian, Niko (4), Brandine (1), Daniel (4), Philipp (4;1),
Markus, Maurice (2), Touchme (1), Patrick, Julius (4;1), Stephan (2), Jenny (1)

Hot Dogs und hungrige Mädels

Hot Dogs und hungrige Mädels

Am Sonntag den 17. Oktober war es für die Handballer der HSG B-one
endlich wieder soweit: der erste Heimspiel-Sonntag in der FLH mit vielen
Mannschaften und noch mehr Trommlern seit über einem Jahr! Endlich
konnten wir wieder einen ganzen Tag lang stickige Hallenluft atmen und
uns am Verkaufsstand mit Kuchen und Fast Food den Magen voll schlagen.

Die weibliche C1 freute sich aber auch, weil sie mit der zweiten
Mannschaft von HT einen interessanten Gegner zu Besuch bekamen.
Allerdings verhielten sich die Gäste zu artig und unsere Mädels waren zu
siegeshungrig, so dass schnell klar war, wer das Spiel gewinnen würde.
Der Halbzeitstand von 20:5 und der endgültige Spielstand 38:12 sprechen
Bände.

Sehr positiv fiel außerdem auf, dass es immer mehr Spielerinnen gibt,
die nach der Corona-Zwangspause wieder zu alter Form zurück finden und
sich so die Gruppe der Leistungsträger immer weiter vergrößert – und
natürlich der Zusammenhalt – und die Kabinenparties werden wohl
irgendwann auch wieder auf dem alten Niveau sein.

DSC00994 1
Aperture: 4
Orientation: 1
« von 9 »

Gespielt haben:
Anna, Anni, Carla, Feli, Jana, Jojo E., Jojo H., Maya, Merle, Noémi,
Pauline, Romy

Trainer: Elle, Danny, Martin, Gregor

mE fährt 2 Siege hintereinander ein!

mE fährt 2 Siege hintereinander ein!

Unser erstes Spielfest als männliche E-Jgd. Zwar hatten nach so langer Pause zuvor schon einige Jungs bereits die Gelegenheit, mit der gemischten E- Jgd. erste Handballluft zu schnuppern, doch nun hieß es für das komplett neu zusammengestellte Team und den neuen Trainer sich erstmals vor heimischer Kulisse und den zahlreich vertretenen Eltern und Fans vorzustellen. Obwohl Andreas kurzfristig noch zwei Absagen von Maxi und Dominik erreichten, konnte er mit Alexander, Justus und Anton (abwechselnd im Tor), Silas, Tobias, Julian, Samuel, Fabian sowie den drei Jüngsten Moritz, Luis und Felix (alle 2013) eine schlagkräftige Truppe gegen München West und SF Föching aufs Parkett bringen.

 

Vor allem gegen die Gäste aus dem Münchener Westen erwischte das Team einen regelrechten Blitzstart mit drei Treffern in Folge von Felix bevor auch Silas zum ersten Zwischenstand von 4:0 einnetzte. Im Vergleich zum ersten Test als gemischte E-Jgd. bestachen die Jungs vor allem durch ihr offensives 3:3 und ließen erst nach 5 Minuten überhaupt den ersten Torwurf der Gäste zu. Immer wieder gelang es Ihnen die Pässe von München West abzufangen und selbst mit Tempo in den Gegenstoß zu kommen. Nach dem ersten Gegentreffer zum 4:1 hieß es zur Pause 9:1. Mit einigen Wechseln, u.a. mit Anton im Tor ging es in die zweite Hälfte. Unbeirrt von den Umstellungen machte die Truppe dort weiter, wo Sie in Hälfte eins aufgehört hatte. Anton konnte sich weiter auf die Deckung verlassen und so musste er nur einmal hinter sich greifen und auch Luis, Fabian und Samuel konnten sich mit sehenswerten Treffern in die Torschützenliste eintragen. Am Ende stand ein unangefochtenes 17:2 auf der Anzeigentafel.

 

Alexander, Anton, Justus, Tobias, Silas (6), Felix (7), Fabian (2), Luis (1), Julian, Samuel (1) und Moritz

Keine 10 Minuten verblieben um sich auf das nächste Spiel gegen SF Föching vorzubereiten. Schon in der Aufwärmphase staunten nicht wenige über die Gäste aus der Nähe von Holzkirchen, überragten doch einige von Ihnen unsere Jungs um mehr als eine Kopflänge. Umso besser, dass es bald los ging. Tatsächlich gestaltete sich die Anfangsphase etwas hektischer als noch im ersten Spiel. Wieder war es aber die konzentrierte Abwehr um den neuen Torwart Justus, die unseren Jungs das nötige Selbstvertrauen gab. Über ein 2:2 brachten Silas, Felix und Fabian mit einem 3:0 Lauf bis zur unüberhörbaren Pausensirene die Gäste auf Abstand.

In den zweiten zehn Minuten brachte Trainer Andreas frische Kräfte, die sich nahtlos in die bisherige Teamleistung einfügten. Vor allem Anton, Tobias, Moritz und Julian machten in der Abwehr die Räume, wie schon im ersten Spiel, wieder derart eng, das dem SF Föching bis zum Abpfiff nur noch ein Treffer gelang. Sehenswert waren in dieser Phase vor allem der Einsatz von Luis und Moritz, die keinen Ball verloren gaben und immer wieder nachsetzte, so dass schließlich unser Torwart aus dem ersten Spiel, Alexander, nach einem schönen Zuspiel vom Kreis traf. Im Angriff gelangen in der zweiten Hälfte vor allem Fabian Treffer wie am Fließband. Drei Mal in Folge ließ er dem Föchinger Torwart keine Chance. Ein verdientes 11:3 ließ am Ende keine Fragen offen. Weiter so Jungs!

Justus, Anton, Alexander (1), Tobias, Silas (3), Felix (2), Fabian (5), Julian, Samuel, Luis und Moritz

Am 28.11. geht es weiter in der „Hölle“ des TSV Allach 09 an der Eversbuschstrasse, die für Ihre großartige Stimmung bei der A-Jugend Bundesliga längst überregionale Bedeutung gewonnen hat.

Start in die Saison – wD2 am Heimspieltag

Start in die Saison – wD2 am Heimspieltag

Auftakt des ersten Heimspieltages dieser Saison am 17. Oktober 2021 hatte unsere wD2 im Ostduell gegen den Kirchheimer SC in der Ferdinand-Leiß-Halle.
Nach der langen coronabedingten Spielpause war es für die 11 Spielerinnen ein besonders aufregender Termin – für die meisten Spielerinnen war es das erste Punktspiel überhaupt, den meisten fehlt auch die Turniersaison in der E-Jugend! Entsprechend hoch motiviert ging es somit um 12 Uhr los!
In der ersten Halbzeit haben unsere Mädels gut in ihr Spiel gefunden und auch 2 x ins Tor getroffen. Leider hatte die Kirchheimer Mannschaft beim Torabschluss mehr Glück, so dass es mit 2:8 in die Halbzeitpause ging. In der Abwehr haben unsere Mädels gut gekämpft und „zugepackt“.
Nach einer Taktikbesprechung mit den Trainern Oliver und Maria, startete unsere Mannschaft weiter motiviert in die zweite Halbzeit.
Die HSG-Fans feuerten lautstark und mit Trommel-Unterstützung an, was auch mit einem weiteren Tor gedankt wurde.
Nun ließ dann doch die Kraft und damit die Konzentration etwas nach und die Mädchen hatten Schwierigkeiten, die starke Abwehr der Kirchheimer erneut zu durchbrechen, sowie die schnellen Konter abzuwehren, so dass sie sich schlussendlich doch mit 3:17 geschlagen geben mussten.
Die Mannschaft trug es mit Fassung und stärkte sich nach dem ersten Punktspiel mit der verdienten Spezi!
Wir trainieren weiter und bei allem Punktspielstress, vergessen nie den Spaß an unserem Teamsport.
Die Tore erzielten für HSG B-One die Spielerinnen: Mara, Marla und Sophia
Unsere Super-Torhüterinnen waren: Albesa und Sophia
Es spielten für die wD2: Albesa, Emilia, Hannah, Julia, Lina, Mara, Marie, Marla, Maya, Sophia und Sophie
Vielen Dank an unsere Trainer Oliver und Maria. Wir drücken gleich unseren Mädels der wD1 in Ismaning die Daumen.

Auswärtsspiel der wD1 beim TSV Ismaning

Auswärtsspiel der wD1 beim TSV Ismaning

Bei schönem Herbstwetter trafen sich unsere 9 Spielerinnen am frühen Nachmittag vor der Halle in
Ismaning. Bereits nach den ersten Minuten des Spiels zeigte sich, dass die Mannschaften von der Stärke
her ausgeglichen waren und es ein spannendes Duell werden würde. Die Mädels konnten durch
kämpferischen Einsatz, Umsetzung guter Torchancen sowie einiger guter Torwartparaden bis Spielminute
15 einen kleinen Vorsprung halten. Dann wurden die Ismaninger stärker und erkämpften sich den
Anschluss- und Führungstreffer. In den verbleibenden 3 1/2min wechselte die Führung hin und her.
Leider erzielten die Gastgeber knapp 30 Sekunden vor Abpfiff das 12:11, so dass unsere Mannschaft mit
einem Tor Rückstand in die Pause gingen.
Nach der nötigen Pause mit Traubenzucker und Durchatmen starteten die Mädels gut in die 2. Halbzeit
und hielten die ersten 5 min das eine Tor Rückstand. Leider kam dann ein kleines Formtief, leichte
Fehlpässe die Ismaning in Konter umsetzen und so den Vorsprung ausbauen konnte. Nach kurzer Auszeit
und nochmaligem Durchatmen packten unsere Mädels Konzentration und schnelle Beine wieder aus.
Durch ein kämpferisch wieder starkes letztes Spielviertel konnte der Rückstand leider nicht mehr ganz
aufgeholt werden und so gewann der TSV Ismaning das Spiel mit 23:20.
Fazit: spannendes Spiel, gute Stimmung in der Halle, macht Lust auf mehr.

Es spielten: Maxima (Tor), Isabell, Antonia, Ines, Carla, Helen, Marieke, Helena (Tor), Anisa

Erster Heimspieltag in der FLH 2021

Erster Heimspieltag in der FLH 2021

Heimspieltag

 

Am 17.10.21 findet der erste Heimspieltag mit Herrenspiel gegen den TSV Forstenried – Handball der Saison 21/22 statt. Davor spielt unsere wD2 im Ost-Duell gegen den Kirchheimer SC Handball und unsere wC1 im Lokalderby gegen HT München – Handball in Haching und Taufkirchen 2.

Mit Tombola, Hotdogs und auch unserem üblichen Sortiment zelebrieren wir unter Einhaltung der 3-G-Regeln den Handballsport wie wir ihn lieben.