TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE

Autor: Benjamin

mB-Jugend holt die ersten Punkte nach der Winterpause

mB-Jugend holt die ersten Punkte nach der Winterpause

Am Samstag gewinnt die männliche B-Jugend in Trostberg mit 16:24 (9:13).

In der Anfangsphase des Spiels sind beide Mannschaften noch im Weihnachtsmodus, worunter vor allem die Abwehrleistung leidet. Aber auch im Angriff fehlt es den Jungs an Druck und Geschwindigkeit. Auch die vor den Ferien einstudierten Spielzüge bringen nicht den gewünschten Erfolg.

Trotzdem bleiben die Jungs ruhig und konzentriert und schaffen es den Ball hinten immer wieder zu erkämpfen und können auch einige Konter erlaufen. Der außergewöhnliche Umstand Auswechselspieler auf der Bank sitzen zu haben ermöglicht den Jungs immer wieder eine Pause, wodurch das Tempo des Spieles hoch gehalten werden konnte.

Zum Schluss gewinnt die mB-Jugend mit einem Endstand von 16:24.

mB-Jugend erkämpft sich Sieg vor der Winterpause

mB-Jugend erkämpft sich Sieg vor der Winterpause

Am Sonntag gewinnt die männliche B-Jugend in Rosenheim gegen den ESV Rosenheim mit 22:28 (9:13).

Wieder einmal tritt die mB-Jugend knapp besetzt und mit nur einem Auswechselspieler (auch selten genug gesehen) auswärts an.

Vor allem in der Anfangsphase tun sich die Jungs schwer ins Spiel zu finden und lassen ihren Gegenspielern zu viel Platz. So kommen die Gastgeber immer wieder zum Torerfolg und gehen zu Beginn in Führung. Die mB schafft es aber, sich ins Spiel zurück zu kämpfen und nach einem Timeout dem Gegner mit 4 Toren davon zu ziehen.

Die 2.Halbzeit verläuft ähnlich der ersten, wobei die Trainer der mB gegen eine 2-Minuten Strafe kämpfen, nachdem der Schiedsrichter bereits in der 1.Halbzeit mit einer gelben Karte gegen die Bank verdeutlicht, wer auf dem Spielfeld das Sagen hat. Auch die Spieler auf dem Feld sind nicht immer mit den Entscheidungen des Schiedsrichters einer Meinung, da sich ein zunehmend körperliches Spiel entwickelt, sodass ein ums andere Mal die Gemüter beruhigt werden müssen. Doch ohne eine 2-Minuten Strafe wegen meckern, kommt die HSG diesmal leider nicht aus.

Zum Schluss erkämpft sich die mB-Jugend den Sieg mit einem Endstand von 22:28.

Unter-ZAHL: mB-Jugend bleibt ihrem Schlachtruf treu

Unter-ZAHL: mB-Jugend bleibt ihrem Schlachtruf treu

Am Sonntag gewinnt die männliche B-Jugend zuhause gegen den SF Föching mit 29:21 (9:5).

Dank der Unterstützung aus der eigentlich parallel spielenden C-Jugend startet die B-Jugend mit 7 Spielern in 2 Halbzeiten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können.

In der 1.Halbzeit war das Motto: Abwehr, Abwehr, Abwehr! Und das haben die Jungs umgesetzt. Die Gegenspieler wurden früh angegangen und selten wurden Torabschlüsse zugelassen, so schaffte man es die ersten 10 Minuten nur ein Gegentor zuzulassen. Leider waren die Jungs auch immer wieder zu spät und so wurden schon früh im Spiel 2-Minuten gesammelt, die vermeidbar gewesen wären. Trotz der, teilweise auch doppelten, Unterzahl zeigte die mB eine souveräne Abwehrleistung und schaffte es den Gegner immer wieder unter Druck und Zugzwang zu setzen. Leider hatten am Ende der 1.Halbzeit bereits zwei Spieler der mB zweimal 2-Minuten gesammelt und standen somit kurz vor der roten Karte.

Für die 2.Halbzeit musste sich etwas ändern, sowohl hinten als auch vorne. Und so entschied man sich in der Abwehr etwas defensiver zu stehen, um die Gefahr an 2-Minuten zu reduzieren und dafür mehr Luft für den Angriff zu haben. So kamen die Gegner häufiger zum Abschluss, dafür konnte die mB schneller nach vorne spielen, den Gegner ein ums andere Mal auskontern und allgemein mit mehr Druck durchspielen. Kurz nach Beginn der 2.Halbzeit kam überraschend noch ein weiterer Spieler der mC unterstützen und das genau im richtigen Moment, denn die häufigen 2-Minuten der 1.Halbzeit forderten ihren Tribut und die rote Karte wurde vom Schiedsrichter gezeigt. Dank der nachträglichen Unterstützung konnte die mB das Spiel trotzdem mit 7 Spielern beenden und nicht 20 Minuten in Unterzahl spielen.

Zum Schluss belohnt sich die mB-Jugend mit einem Endstand von 29:21.

Abwehrbollwerk mB-Jugend

Abwehrbollwerk mB-Jugend

Am Samstag gewinnt die männliche B-Jugend in Freilassing mit 7:24 (5:15).

Angereist mit Verstärkung aus der mC, zeigen die Jungs von Anfang an eine sehr gute Abwehrleistung und lassen dem Gegner kaum Möglichkeiten zum Abschluss. Aber auch die Torhüter zeigen sich von ihrer besten Seite und so schaffen es die Gegner insgesamt nur siebenmal zum Torerfolg.

Auch im Angriff läuft vieles gut und die Jungs erspielen sich ein ums andere Mal Lücken in der Abwehr. Leider werden die Abschlüsse zum Ende hin immer ungenauer und so fällt das letzte Tor bereits sechs Minuten vor Abpfiff.

Aber auch die Gegner kommen bei der Abwehrleistung nicht mehr zum Torerfolg und so belohnt sich die mB-Jugend mit einem Endstand von 7:24. 

mB-Jugend zeigt in heimischer Halle, was sie kann

mB-Jugend zeigt in heimischer Halle, was sie kann

Am Sonntag gewinnt die männliche B-Jugend zuhause gegen den TSV Trostberg mit 40:19 (19:11).

Trotz verletzungsgeschwächtem Rückraum stehen zu Spielbeginn elf Spieler auf der Liste, auch dank zahlreicher Unterstützung der mC-Jugend.

Nachdem in der Anfangsphase vor allem die Abwehr und der Torhüter der HSG glänzten, konnte schnell eine 5-Tore Führung aufgestellt werden. Zudem stand die Abwehr das gesamte Spiel über stabil und lies dem Gegner wenig Möglichkeiten zum Torerfolg.

Vorne konnten einige der einstudierten Auftakthandlungen genutzt werden, um immer wieder Lücken in der offensiven Abwehr der Gegner zu schaffen. Aber auch durch gezielte Einzelaktionen und starkes Zweikampfverhalten führten zu erfolgreichen Torabschlüssen. Highlight im Angriff war ein sauber vorbereitetes Kempa-Tor, dass aus dem normalen Spielaufbau heraus erzielt wurde.

Zum Schluss belohnt sich die mB-Jugend mit einem Endstand von 40:19.

mB-Jugend verschläft Raubling

mB-Jugend verschläft Raubling

Am Samstag verliert die männliche B-Jugend in Raubling mit 25:18 (12:7).

Nach später Ankunft, stehen alle Spieler 15 Minuten vor Beginn auf dem Feld und machen sich warm. Die kurze Aufwärmphase rächt sich schon in den ersten Minuten des Spiels. Die HSG kommen schlecht ins Spiel, vorne fehlt es an Genauigkeit und hinten stimmen die Absprachen nicht. Aber auch Raubling kommt nur schwer in einen Spielfluss und so steht es nach 10 Minuten 5:0 für Raubling und es kommt zum ersten Timeout seitens der Gastgeber. Eine Pause die den Jungs der HSG grad recht kommt, um aufzuwachen. Nachdem beide Mannschaften endlich im Spiel angekommen sind, entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften sich mit stärkeren Phasen abwechseln. Auch die Torhüter zeigen was sie gelernt haben und halten drei Abpraller hinter einander oder halten fast unmögliche Bälle. Leider reicht die restliche Spielzeit nicht mehr aus, um die Anfangsphase auszugleichen und so endet das Spiel mit einem Stand von 25:18.