TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE

Autor: Carla

MD2 gewinnt erstes Spiel in der D-Jugend mit 14:18

MD2 gewinnt erstes Spiel in der D-Jugend mit 14:18

Die männliche D2 hat am Samstag ihr erstes Spiel in der neuen Altersklasse bestritten.

Gegner waren die Sportfreunde Föching. Gespielt wurden drei mal 15 Minuten.

Im ersten Drittel fiel es erst mal schwer mit dem Positionsspiel und der veränderten Deckungsform in der D-Jugend zurecht zu kommen, weshalb Föching zur ersten Pause mit 5:2 vorne lag.

Im zweiten und im dritten Spielabschnitt gelang es in der Abwehr extrem viele Pässe vom Gegner ab zu fangen und Kontertore zu werfen. Außerdem war die Mannschaft auch im Positionsangriff mutiger und konnte viele Tore erzielen. Darum konnte im zweiten Drittel das Spiel zu einem 10:9 für B-One gedreht und am Ende mit 18:14 gewonnen werden.

 

Ein Hauptgrund für den Sieg war, dass die drei Torhüter Jano, Nicolai und Felix eigentlich alle haltbaren Bälle stoppen konnten und auch auf dem Feld gut gespielt haben. Bei unseren super Torhütern müssen die Gegner schon sehr genau und sehr fest werfen um zu treffen!

Der zweite Hauptgrund ist, dass die Abwehr davor mit Ole, Leonard, Moritz, Quirin und Paulus kaum ein Durchkommen zu ließ und mit herausgefangenen Bällen Gegenstoßtore einleiten konnten. Die Trainer waren von allen Spielern sehr zufrieden!

Weibliche C2 zieht in nächste ÜBOL-Qualirunde ein

Weibliche C2 zieht in nächste ÜBOL-Qualirunde ein

Am vergangenen Samstag fuhr die weiblich C2 mit ungewohnter Zusammenstellung und neuer Trainerin zur ersten ÜBOL-Qualirunde nach Kirchheim.

Nach den altersbedingten Abgängen einiger Spielerinnen stand eine frisch umsortierte Mannschaft auf dem Feld. 

Im Rückraum standen fast ausschließlich Spielerinnen, die dort noch keine Praxis sammeln konnten, für Andere wie unsere Torhüterin war es die erste Spielerfahrung überhaupt. 

Während des Turniers konnten Schwächen (Außen? Kann man die etwa anspielen? Wieso stehen jetzt Spielerinnen auf BEIDEN Seiten von mir?), Stärken (gute Abwehr auch gegen körperlich überlegene Spielerinnen und unbedingter Einsatzwille) und Chancen (Pässe an den Kreis sind ausbaubar, wenn erfolgt aber effektiv und bisschen mehr Mut führt zu Toren) ausgemacht werden. 

An diesen Punkten wird in den nächsten Wochen und Monaten gearbeitet um durch gemeinsames Spiel kommende Saison schönen Handball auf‘s Feld zu bringen und Siege einzufahren.

Besonders hoffen lässt die gute Stimmung und Zusammenarbeit der Spielerinnen, die auch den mitgereisten Unterstützern ins Auge sprang

Damen 3 gegen SV Laim (28:32)

Damen 3 gegen SV Laim (28:32)

Hier mit viel Verspätung jetzt auch mal der Spielbericht der Damen 3 gegen Laim:
Der Start in den Spieltag und somit auch in unser Spiel verlief zunächst leicht chaotisch – denn es musste noch aufgebaut werden und zuallererst musste erstmal jemand gefunden werden, der einen Schlüssel für die Tür zur Tribüne und für die Laptops besitzt. Als dieses Problem gelöst war, stand dem Start des Spiels nichts mehr im Wege.

Trotz großer Motivation, mit der wir in dieses Spiel gestartet sind (um die Tabellenführerinnen zu besiegen), hatten wir zunächst Probleme uns in die Partie einzufinden. Wir verwarfen viel am Anfang, somit führten die Laimerinnen mit 0:4, doch danach klappte es besser und es gab sogar kurzzeitig einen Gleichstand (12:12). In die Halbzeit gingen wir mit 13:15.

In der Halbzeitpause haben wir nochmal neue Motivation und Kampfgeist getankt und so versuchten (und schafften es auch – fast) wir uns zurückzukämpfen – 18:19. Dann wurden leider 2 unserer Spielerinnen mit 2 Minuten herausgestellt, weswegen wir kurzzeitig zu viert auf dem Platz standen. So konnten die Gegnerinnen ihren Vorsprung auf 20:25 ausbauen. Ab da schafften wir es leider nicht mehr aufzuholen- Endstand 28:32 für den SV Laim.

Sehr schade, da wir die Chance gehabt hätten zu gewinnen. Auch unsere Abwehr stand wirklich gut. Insgesamt haben wir eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt und haben zusammen gekämpft – darauf sind wir stolz!!
Vielen Dank auch nochmal an unsere Aushelferinnen aus den D2 – Carla, Chrissi, Maria, Nadja, Tina, Vroni!

Gespielt haben:
Anna-Lena, Carla (2), Chrissi (3), Doro, Josy (Tor), Julia (5/1), Maria (1), Michi (1), Mona (2), Nadja (1), Sarah (Tor), Tina (5/2), Toni (6), Vroni (2)

Damen 3 holen sich den 3. Sieg der Saison beim Heimspiel gegen den SV Bruckmühl II

Damen 3 holen sich den 3. Sieg der Saison beim Heimspiel gegen den SV Bruckmühl II

Nach zuletzt zwei unglücklichen Niederlagen in Folge und einigem Verletzungspech war es für die Damen 3 der HSG-BONE am Samstag mal wieder Zeit für ein Erfolgserlebnis. Vor dem Spiel wurde nichtsdestotrotz vor allem der Spaß am Spiel in den Vordergrund gestellt und so ging die Mannschaft positiv gestimmt in die erste Halbzeit.

Das Spiel begann zunächst etwas zäh und es fielen kaum Tore. Nach 15 Minuten stand es erst 4:3, die Partie war bis zu diesem Zeitpunkt ausgeglichen. Die Damen der HSG nahmen nun aber Fahrt auf und konnten bis zur 28. Minute auf 12:4 davonziehen, wobei einige schöne lange Pässe nach vornegelangen und Tina alle Siebenmeter sicher verwandelte. Mit einem Zwischenstand von 13:5 ging es in die Halbzeitpause.

Motiviert ging es auch in die 2. Hälfte, in der die Führung der HSG nicht mehr gefährdet wurde. Die Gegnerinnen aus Bruckmühl kamen maximal auf 5 Tore heran und das Spiel endete mit einem 19:13-Sieg unserer Damen 3.

Vielen Dank Tina, Jessica und Lisa für eure Unterstützung!

Es spielten: Jessica (Tor), Anna-Lena (1), Corinna, Toni (6/1), Lisa, Anna, Mona, Leo, Michi (1), Clara (4), Doro (1), Tina R.(2/3)

Erste Niederlage der D3 gegen den VfR Garching

Erste Niederlage der D3 gegen den VfR Garching

Am Sonntagnachmittag traten die Mädels gegen die Mannschaft des VfR Garching an. Da man aus dem Pokalspiel wusste, dass die Gegnerinnen zum Großteil körperlich überlegen sind, entschied man sich für eine aggressive 6:0-Abwehr, bei der man verrutschen und gegenseitig aushelfen sollte. Das wurde auch weitestgehend umgesetzt. Im Angriff mangelte es jedoch häufig am nötigen Druck. Ebenso die nicht genutzten Torchancen waren ein Grund, warum man gleich zu Beginn einem 2-Tore- Rückstand hinterherlief. Die Devise für die zweite Halbzeit lautete also: „Wir haben noch Luft. Die laufen wir tot!“. Mit neu geschöpfter Motivation ging man also auf die Platte und versuchte genau das zu liefern, was der Trainer forderte. Die Abwehr weiterhin so kompakt und schnell mit Druck nach vorne. Leider änderten die Gegner ihre Abwehr auf eine 5:1 Formation, auf die unser Angriff keine Antwort zu finden wusste. Die Bälle wurden vergeben und die Torchancen wurden weiterhin nicht konsequent genutzt. Nach den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit dann der große Schock: unsere Halbspielerin Tina ging verletzt zu Boden. Diagnose: doppelter Nasenbruch. Gute Besserung von uns allen – als Handballurgestein bist du hart im Nehmen! Dieses Ereignis brachte zusätzlich Unruhe ins Spiel. Nichtsdestotrotz kamen schöne Spielzüge zustande, bei denen man das Potential der jungen Mannschaft erkennen konnte. Unsere Torhüterin Sarah konnte mit einigen schönen Paraden glänzen und vorne netzte unsere Kreisspielerin Micha (wie Gregor so schön sagt) gleich fünf Mal ein. Besonders hervorzuheben ist unsere Außenspielerin Jule, die mit zwei schnellen Toren zu Ende des Spiels nochmals ein bisschen am Ergebnis feilte und bei der die Torquote bei 100% lag. Jetzt heißt es einfach: fleißig weitertrainieren, den Spaß am Spiel nicht verlieren und vor allem, verletzungsfrei bleiben.
Auf geht’s, pack‘ ma ́s!
Es spielten:
Sarah (Tor), Corinna (2), Toni (6/1), Jule (3), Anna, Mona (2), Leo (1/1), Michi (5), Clara (3), Doro, Tina (1), Anny

Erster Heimspieltag in der neuen Saison und dieses Mal auch mit Trainer und zwei Torhütern!

Erster Heimspieltag in der neuen Saison und dieses Mal auch mit Trainer und zwei Torhütern!

Nach einer schnellen und starken Anfangsphase war die erste Halbzeit sehr umkämpft. Wir konnten uns zwar direkt mit vier Toren absetzen, aber diesen Abstand doch nicht immer halten. Aber dennoch konnten wir mit einer Führung von 12:10 in die Halbzeit gehen.

Auch die zweite Halbzeit haben wir gut begonnen und konnten uns einen Vorsprung von sieben Toren herausspielen. Allerdings wurde unser Spiel dann durch Manndeckung trotz zwei Kreisläufer etwas eingeschränkt.

Dank einer guten Teamleistung und viel Engagement konnten wir die Führung halten und haben somit mit 22:18 gewonnen!

#dreirückraumspielerreichen #machtunsgarnichtsaus #wirhabenjanochuns #wennnichtvorwärtsdannhaltrückwärts #keinermagmanndeckung #zweitesspielzweitersieg

Für die HSG B-ONE III spielten: Sarah (Tor), Anna-Lena (1), Toni (9), Julia (5), Jule, Anna, Mona (3), Leo, Michi (1), Heide (Tor), Clara (1), Doro (2)

Erstes Spiel, erster Sieg – Damen III gewinnt 20:12 gegen MTSV Schwabing II

Erstes Spiel, erster Sieg – Damen III gewinnt 20:12 gegen MTSV Schwabing II

Ohne Trainer und festen Torwart fuhren wir am Sonntag Mittag nach Schwabing, dafür jedoch mit neuen Trikots und einer großen Portion Motivation!

 

Das Spiel begann jedoch recht schleppend. Zunächst lagen wir nach fast 4 Minuten mit 1:2 hinten,  bis uns 10 Minuten später endlich der Anschlusstreffer gelang. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es uns, einen kleinen Vorsprung heraus zu spielen, sodass wir mit einer Führung von 11:7 in die Halbzeitpause gingen.

Auch die zweite Halbzeit begann etwas torlos, erst nach 10 Minuten konnte der erste Treffer erzielt werden. Jedoch machte sich unsere Motivation bemerkbar, sodass wir unseren 4-Tore-Abstand über die gesamte zweite Halbzeit halten und sogar noch ausbauen konnten.

Dank einer super Teamleistung und Freude am Spiel haben wir am Ende verdient mit 20:12 gewonnen und somit die ersten 2 Punkte der Saison geholt!

Wir freuen uns auf diese Saison mit unserem neuen Trainergespann Gregor und Julius!

 

Für die HSG B-ONE III spielten: Anna-Lena (1), Toni (8/1), Julia (1/ Tor), Jule, Anna (1), Mona (1), Michi (1), Tina R. (3/1/Tor), Doro (3), Tina S. (1)