physioline

physioline

B-ONE Shop

HSG B-ONE Shop

Herbst

Herbst

Autor: Stephan

Weibliche E-Jugend zu Gast in Ismaning

Weibliche E-Jugend zu Gast in Ismaning

Das 2. Hallenturnier der Saison für die weibliche E-Jugend fand am Sonntag, den 21.10.2018, bei schönstem Herbstwetter beim TSV Ismaning statt. Neben der HSG B-ONE und dem TSV Ismaning waren noch der SV Allach 09 II, TSV Grafing und TSV Ebersberg Forst United am Start. Fast wäre es ein reines Mädelsturnier gewesen, aber der TSV Grafing musste sich mit einem Jungen verstärken. Die meisten der fünf Mannschaften waren ziemlich ausgeglichen, sodass es fast nur spannende Spiele gab. Insbesondere kämpften der TSV Ismaning, der TSV Allach 09 II und unsere HSG B-ONE hartnäckig um die Vorherrschaft.

Unser erstes Spiel ging gegen den TSV Grafing. In den ersten Minuten gab es ein munteres Hin und Her, bei dem Mia in der 2. Minute nur den Pfosten traf und dann kurz danach nur noch von der Torhüterin aufgehalten werden konnte. In der 6. Minute war es dann soweit: Maya verwandelte zum 1:0 nach einem schönen Pass von Marieke, die eine Minute später selbst zur Torschützin wurde, nachdem sie bei einem Abwehrfehler des TSV super aufpasste. Nun kam die Zeit der beiden Torhüterinnen: Marieke und Maya scheiterten an der Grafinger Torhüterin und Carla B. rette zweimal auf der HSG-Seite. Doch in der 13. Minute war sie ohne Chancen und Grafing verkürzte auf 2:1. Dann übernahm Aurelia die Position im Tor und Carla B. konnte gleich mit ihrem ersten Angriff das 3:1 (16. Minute) für uns erzielen. Nun drängte der TSV nach vorne, aber Aurelia hielt durch ein paar tolle Paraden das Tor sauber oder in der Abwehr verhinderten Marie und Maxima geschickt das Durchkommen der Gegner. In der letzten Sekunde sorgte dann Carla B. für den 4:1 Endstand und den verdienten Sieg für unsere Mädels.

Das nächste Spiel für unsere Mannschaft ging gegen den Gastgeber TSV Ismaning, die in ihrem ersten Spiel unglücklich gegen den TSV Allach verloren hatten. Deshalb waren sie als Heimmannschaft auch hochmotiviert und wollten nicht auch ihr zweites Spiel verlieren. Aber so einfach wollten wir es dem Gastgeber nicht machen. Direkt nach dem Anwurf brachte Carla B. den Ball im Tor von Ismaning unter. Darüber konnten sich unsere Mädels aber nur kurz freuen, da Ismaning mit einem Doppelpack in der 2. und 3. Spielminute in Führung ging. Maya im Tor verhinderte dann mit einer Glanzparade das 1:3, musste sich dann aber in der 5. Minute geschlagen geben. Dann nutzte Mia die nächste Chance und versenkte den Ball zum 2:3 im Netz. Anschließend zeigte wieder Maya ihre Qualitäten als Torfrau. Um auch ihre Stürmerqualitäten zu zeigen, wechselte Maya dann ins Feld und Aurelia übernahm ihre Aufgabe im Tor. Sogleich gelang ihr dann der Treffer zum Ausgleich. Doch der Jubel währte nicht lange, da der TSV zum 3:4 und 3:5 einwarf. Fast wäre Maxima und Marla der Anschlusstreffer gelungen, aber die Ismaniger Torfrau zeigte sich jeweils reaktionsstark. Den besorgte dann aber Carina in der 12. Minute. Doch schon gleich beim Gegenangriff sorgte Ismaning wieder für den Zweipunkteabstand. So ging es auch weiter, Maya gelang zwar zweimal der Anschluss, aber Ismaning legte jeweils nach, sodass unsere Mädels sich nach diesem spannenden und kräftezehrenden Spiel 6:8 geschlagen geben mussten.

Nun ging es im dritten Spiel gegen die bis dahin ungeschlagenen Allacher Mädels, was sich aber ändern sollte. Aurelia startete ganz stark. Zuerst scheiterte sie an der Torfrau des Gegners. Danach konnte sie den Ball aber sicher im Tor unterbringen. Aber auch Allach war hellwach und konterte geschickt, sodass es nach 3 Minuten 1:2 für Allach stand. Den Anwurf nutzte dann Maya mit einem Alleingang zum Ausgleich und konnte dann auch kurz darauf zum 3:2 erhöhen. Zuerst verhinderte die gut aufgestellte Abwehr von Marie und Anisa das Durchkommen des Gegners, dann verhinderte Carla B. im Tor mit zwei schönen Paraden den Anschluss von Allach, aber anschließend hatte sie keine Chance und es stand 3:3. Kurze Zeit später sorgte wieder Maya mit zwei Treffern für einen passablen Vorsprung. Fast wäre Marieke zwischenzeitlich noch ein Tor gelungen, aber die Allacher Torfrau hielt prächtig. Das musste leider auch Mia und Carina erfahren, die trotz platzierten Würfen die Torfrau nicht überwinden konnte. Das setzte sich so fort: auch Carla F. scheiterte trotz hervorragendem Wurf. Schließlich konnte Carla B. den Spuk beenden und erhöhte zum 6:3 kurz vor dem Ende. Zehn Sekunden vor Ende gelang dann Allach der Anschlusstreffer zum 6:4, was aber den verdienten Sieg unserer Mädels nicht mehr verhindern konnte.

Im letzten Spiel war der Gegner der TSV Ebersberg Forst United, die ihre beiden Auftaktspiele verloren hatten. Maya sorgte dann auch gleich in der ersten Minute für ein Tor. Doch die Ebersberger wollten sich nicht gleich geschlagen geben und übernahmen mit zwei Treffern die Führung nach nur drei Minuten. Aber der Ausgleichstreffer unserer Mädels wartete nicht lange. Zuerst scheiterten noch Carina und Marie an der Torfrau, aber dann konnte Marieke sicher zum 2:2 verwandeln. Nun zeigte sich, wer der Herr – ups die Frau – auf dem Spielfeld war: Maya 3:2, Mia 4:2, wieder Maya 5:2. Dann ein tolles Hin und Her zwischen Marieke und Mia, das dem Gegner keine Chance lies und Mia konnte zum 6:2 nach nur neun Minuten erhöhen. Zwar gelang dann Forst United der Treffer zum 6:3, aber wir stürmten weiter auf das Ebersberger Tor: Magdalena knapp übers Tor, Mia trifft zum 7:3, Marieke knapp übers Tor, Magdalena scheitert an der Torfrau, Carla versenkt zum 8:3. Eine kleine Gegenwehr führte zwar zum 8:4, aber Aurelia stellte kurz vor Schluss den alten Abstand mit einem gelungenen Wurf wieder her. Sekunden vor Abschluss gelang zwar Ebersberg noch das 9:5, aber der klare Sieg unser Mädels tat dies keinen Abbruch.

Am Ende gab es drei Mannschaften, die jeweils nur ein Spiel verloren hatte: Allach, Ismaning und wir. Das war eine Top-Leistung unserer noch jungen Mannschaft, die einige Spielerinnen besitzt, die erst seit ein paar Monaten Handball spielen, aber schon ganz toll im Team integriert sind und klasse gekämpft haben.

Dabei waren: Anisa, Aurelia, Carina, Carla B., Carla F., Mia, Magdalena, Marie, Marieke, Marla, Maya und Maxima sowie die Trainer Maria und Danny.




Saisonauftakt gelungen!

Saisonauftakt gelungen!

Nachdem die Mädels der C1 im ersten Spiel der noch jungen Saison das Nachsehen gegenüber den Spielerinnen von der SG Süd/Blumenau hatten, konnten die beiden folgenden Spiel und somit auch der Start in die neue Saison erfolgreich gestaltet werden.

Mit einer Miniserie mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen geht man nun erstmal zufrieden in eine dreiwöchige Spielpause.
Mit einer Bilanz aus einem Sieg und einer Niederlage gingen die Mädels der weiblichen C1 in den dritten Spieltag der Saison.

Mit den Spielerinnen aus Pullach kam zwar offiziell der Tabellenletzte, jedoch traf man auf einen couragierten Gegner der zu überzeugen wusste und sicher besser als der momentane Tabellenplatz ist.

Aus einer kämpferischen Abwehr heraus konnten die Mädels der HSG B ONE eine kurze Schwächephase zu Beginn des Spiels, bis zur Halbzeitpause, in eine 1-Tor Führung verwandeln. Kurz nach der Halbzeit erschütterte eine längere Verletzungspause alle Spielerinnen und Betreuer und man musste bangen, dass die Mädels unter diesem „Shock“ die Kontrolle über das Spiel verlieren könnten. An dieser Stelle „Gute Besserung“ an die Spielerin vom SV Pullach.

Glücklicherweise konnte mit dem 16:12 ein Polster geschaffen werden, von dem man bis zum erfolgreichen Ende mit dem 19:16 zehren konnte.
Vor allem Sara Delalic, eigentlich fester Bestandteil der D-Jugend ist, konnte durch ihre Coolness vom 7m-Strich und 3 Feldtoren bei Ihrem ersten C-Jugend Spiel überzeugen.

Es spielten: Simone (TW), Michelle (TW), Maxine, Elena, Antonia, Lina (1), Sonja (3), Kaya (5), Marie (5) und Sara (5)

Verloren – Unentschieden – Fast gewonnen

Verloren – Unentschieden – Fast gewonnen

Das dritte Spiel in der BOL der männlichen D-Jugend hätte fast zu einem doppelten Punktgewinn gereicht.

Über drei Spiele konnte man die Steigerung der Jungs verfolgen. Doch leider wurde es am Samstag im dritten Spiel der BOL nicht belohnt. Die Halle war gut besucht, die Stimmung toll und der Vorsprung anfangs vier Tore. Aber der Gegner Anzing blieb im Spiel und hat sich beim umkämpften Match nicht abschütteln lassen. Unsere Jungs haben eine tolle Mannschaftleistung gezeigt. Schwächen offenbaren sie bei knappen Spielständen. Hier fehlt noch die Ruhe und Abgeklärtheit, weiter auf die Chance zu warten. Der ein oder andere riskante Pass zu viel, war am Ende der Faktor für das knappe Ergebnis 20-21. Trotzdem, es war eine konstante und sehr ausgeglichene Leistung der Mannschaft.

Nächste Woche geht es gegen den derzeitigen Tabellenzweiten HT München. Dort muss nochmals eine Schippe draufgelegt werden und mit vollem Ehrgeiz aufgetreten werden.

Turnier der gemischten E-Jugend II beim PSV München am 07.10.2018

Turnier der gemischten E-Jugend II beim PSV München am 07.10.2018

Zum ersten Turnier der gE II nach der Sommerpause begaben sich 11 Spielerinnen und Spieler der HSG B-ONE, sowie unser Trainerteam (Beate, Danny und Maria) zum PSV München.

Los ging es um 10.00 Uhr. Der Gastgeber vom PSV München traf auf die Mannschaft des HT München. Der PSV München ging mit einem 8:1 als deutlicher Sieger vom Platz.

Im Anschluss war unser Team an der Reihe. Der Gegner kam aus Grafing. Wir starteten mit Magdalena, Niklas, Maya, David, Aaron und Tobias. Carla ging ins Tor. Nach 10 Sekunden bereits der erste Abschluss der HSG durch Tobias, doch der Torwart hält. Eine Minute später wurde Maya gefoult. Der Schiedsrichter entschied auf Penalty, den Maya souverän verwandelte. David wirft nach 2,5 Minuten am Tor vorbei. Unsere Mannschaft erarbeitete sich Chancen im Minutentakt, doch erst in der 6. Minute fällt das zweite Tor. Erneut ist es Maya, die den starken Torwart der Grafinger bezwingt. Währenddessen hält Carla unseren Kasten sauber. Niklas und Aaron erhöhen in der 7. Minute jeweils durch ein Tor auf 4:0. Die ersten frischen Spieler werden eingewechselt. Jakub kommt für Aaron und hat gleich seine erste Torchance. Tobi, der immer wieder zu Torabschlüssen kam, erzielt nach 9:53 endlich sein erstes Tor im Turnier zum 5:0 und wird wenig später gegen Maxima ausgewechselt. Tommaso kommt für Magdalena, Anisa für David. Zwei Würfe von Niklas schlagen nicht im gegnerischen Tor ein. Carla ist im Tor weiterhin eine Bank. Die wenigen Bälle, die auf das Tor kommen, hält sie souverän. Nach 15:16 schließlich doch ein Treffer für Grafing. Doch Niklas erzielt im Gegenangriff das 6:1 und kurz darauf das 7:1. In der 17. Minute ist die HSG im Glück, denn der Wurf des Gegners landet nur am Pfosten, was jedoch am Sieg unserer Mannschaft nichts geändert hätte.

Das dritte Spiel bestritt der TSV Schliersee gegen HT München. Der TSV fegte die Münchner mit 15:1 förmlich vom Platz.

Nun waren wieder unsere HSGler dran. Es ging gegen den Gastgeber aus München. Diesmal stand Maya im Tor. In der Startformation liefen zudem Maxima, Jakub, Aaron, Tommaso, Carla und Niklas auf. Bereits nach 15 Sekunden der erste Wurf auf das Tor – leider ohne Torjubel. Auch der Wurf von Carla nur wenig später, wird vom Torwart gehalten. Schließlich kann Niklas nach 1:13 zum 1:0 verwandeln. Im Gegenangriff verhindert Maya das Tor. Aaron netzt nach 2:03 zum 2:0 ein. Niklas erhöht nach 3:10 auf 3:0. In der 5. Minute der Anschlusstreffer des PSV. Jetzt ist unsere Abwehr gefordert, doch das 3:2 nach 5:20 kann sie nicht verhindern. Aaron bringt seinen Wurf nach 6,5 Minuten nicht im PSV-Tor unter, doch wenig später erzielt Niklas das 4:2. Unser Team erarbeitet sich weiter Chancen und steht gut in der Abwehr. Die ersten Einwechslungen folgten. Aaron erzielt nach 8:12 das 5:2. Im Gegenangriff erneut Anschlusstreffer der Münchner. Doch es ist wiederum Aaron, der nach 9 Minuten auf 6:3 erhöht. Erst in der 12. Minute fallen 2 Treffer für den PSV und es steht nur noch 6:5. Carla schafft es schließlich nach 12:40 auf 7:5 zu erhöhen. Doch der PSV bleibt uns im Nacken. Nach nur 15 Sekunden fällt das 7:6. Die Nervosität steigt, vor allem bei den Zuschauern. Aber durch zwei Tore von Tobi nach 13:23 und 14:10 kann sich die HSG mit 9:6 wieder ein bisschen absetzen. Eine Minute später fällt das 9:7. Jetzt heißt es Nerven behalten, und das tut unsere Mannschaft. Mit dem 10. Tor, das Carla nach 17:05 wirft, steht der Sieger des Spiels fest, auch wenn die Münchner mit dem Abpfiff das 10:8 erzielen.

Das fünfte Spiel wurde ausgetragen zwischen dem TSV Grafing und dem TSV Schliersee, das mit 1:3 zu Ende ging.

HT München hieß unser nächster Gegner, der seine bisherigen Partien deutlich verloren hat. Doch Vorsicht, auch gegen die vermeintlich Schwächeren muss man konzentriert spielen. Von Beginn dabei waren Tobias, Tommaso, Anisa, Maya, Magdalena und Maxima. Den Kasten sollte nun Aaron möglichst sauber halten. Die erste Chance im Spiel hatte wieder unser Team, doch Anisa warf über das Tor. Im Gegenangriff ein Abschluss von HT, doch Aaron parierte mit einem Flug für das Fotoalbum. Das erste Tor warf schließlich Tobias nach knapp einer Minute. Es entwickelte sich ein Spiel mit Chancen für beide Seiten. Erst nach 4 Minuten trifft Maya zum 2:0. Tommaso wirft über das Tor. Auch Magdalena und Tobias kommen zu weiteren Abschlussmöglichkeiten. Aaron ist weiter im Tor gefordert. Erneut ist es Maya, die nach 8:12 schließlich auf 3:0 erhöht. Die ersten Wechsel folgen. Carla löst Maya ab, David kommt für Tobias und Jakub für Tommaso. Das Spiel geht weiter hoch und runter, doch das nächste Tor fällt erst nach 11:52 und zwar für HT München. Damit steht es 3:1. Nach 14:12 endlich aufatmen für die HSG. David verwandelt zum 4:1. Eine Minute später erhöht Carla auf 5:1. Das letzte Tor im Spiel erzielt erneut David zum verdienten Endstand von 6:1. Nicht so tragisch, dass der letzte Wurf von David beim Abpfiff nur den Pfosten trifft.

Der Gastgeber PSV München traf im siebenten Spiel auf den TSV Grafing. Der PSV entschied das Spiel mit 9:3 für sich.

Auf zum letzten Spiel hieß es jetzt für unsere gemischte E-Jugend. Der TSV Schliersee, der heute mit einer reinen Jungenmannschaft anreiste, war unser Gegner. Angst hatten wir allerdings nicht, denn Leistungsunterschiede zwischen unseren Mädels und den Jungs konnten wir bislang nicht ausmachen. Es starteten David, Jakub, Tobias, Niklas, Carla und Aaron. Maya ging wie im zweiten Spiel ins Tor. Wie erwartet, gestaltete sich das Spiel sehr eng. Die frühe Führung für die HSG kam durch ein Tor von Niklas. Doch Schliersee legt nach und geht mit 2:1 in Führung. Abschlüsse von Niklas und Carla wehrt der gegnerische Torwart ab. Jakub trifft nach 2:45 zum 2:2, ein weiterer Abschluss von ihm wird wenig später abgewehrt. Unsere Abwehr steht nun perfekt und lässt fast keine Chancen der Schlierseer mehr zu und für den Rest haben wir Maya. Nach 7:08 erzielt David das 3:2. Niklas erhöht nach 8:20 auf 4:2. Unser Team zeigt sein bestes Spiel im Turnier und spielt sich in einen Rausch. Die Zuschauer sehen richtig guten Handball. Durch 2 Tore von Aaron und 2 von Niklas steht es nach 12:33 bereits 8:2 für die HSG. Jetzt sind auch Maxima und Magdalena im Spiel. Nach 13:20 erzielt Schliersee das 8:3, aber David legt bereits nach 15 Sekunden nach. Es steht 9:3. Magdalena und Carla können ihre Würfe leider nicht verwandeln. Maya hält weiterhin gut. In der 16. Minute netzt Niklas zum 10:3 ein. Tommaso kommt für Aaron ins Spiel. Den Schlusspunkt im Spiel setzt der TSV Schliersee, der 10 Sekunden vor Spielende das 10:4 erzielt. Ärgerlich, aber irgendwie auch egal.

Beim neunten Spiel des Turniers konnte Grafing mit einem Ergebnis von 4:2 seinen ersten Sieg im Turnier einfahren. Der PSV München und der TSV Schliersee trennten sich im letzten Spiel mit 8:10.

Unser Team zeigte heute eine beeindruckende Leistung. Ob Mädchen oder Jungs – sie spielten miteinander. Jeder hatte den Blick für den anderen. Vor allem mit kurzen Pässen setzten sie die Gegner unter Druck. Die Abwehr stand sicher. Angriffe der Gegner wurden frühzeitig unterbunden. So gewannen sie nicht nur alle Spiele, sondern auch das Turnier. Wir sahen nicht nur einen schönen, sondern auch einen erfolgreichen Handball. Das machte einfach Spaß. Am Ende gab es Gummibärchen für alle, eine schöne Tradition.

Danke an unser starkes Trainerteam. Ihr habt die Mädels und Jungs super eingestellt und motiviert.

Für Freunde der Statistik: Es wurden insgesamt 112 Tore geworfen. Davon erzielte unser Team 33 Treffer bei nur 14 Gegentoren (+ 19!). Unsere Torschützen: Niklas 11, Aaron 6, David 4, Maya 4, Tobias 4, Carla 3, Jakub 1




E-Jugend Mädels holen den 2. Platz beim Girls Only Cup in Gröbenzell

E-Jugend Mädels holen den 2. Platz beim Girls Only Cup in Gröbenzell

Am 16.09. starteten unsere Mädels der E-Jugend in die neue Hallensaison. Der HCD Gröbenzell hatte zum Girls Only Cup eingeladen.

Nach der langen Sommerpause war dies die erste Gelegenheit, um endlich wieder richtig Handballluft zu schnuppern. Es war schön zu sehen, wie unsere erfahrenen Spielerinnen (Jahrgang 2008) jetzt die Verantwortung übernehmen und die Jüngeren und Neuzugänge auf dem Feld anleiten. Da wächst ein neues Team zusammen.

In den 6 Spielen gegen HCD Gröbenzell I und II, BHC Königsbrunn, TuS Fürstenfeldbruck, SV München Laim und SC Wörthsee mussten sich unsere Mädels nur der E1 der Gastgeber geschlagen geben. Mit 5 Siegen und insgesamt 38 Toren (TD +19) konnten sie am Ende einen tollen 2. Platz feiern!!!

Macht weiter so Mädels 😀

Mit dabei waren: Maya, Carla B., Magdalena, Aurelia, Anisa, Carla F., Karina, Marie, Marla
Coaches: Maria und Danny




Der Handball Schnuppertag in Höhenkirchen war ein voller Erfolg!

Der Handball Schnuppertag in Höhenkirchen war ein voller Erfolg!

An 7 verschiedenen Stationen konnten sich Mädels und Jungs im Alter von 5 bis 10 Jahren sportlich betätigen und so den Handballsport besser kennenlernen. In Summe waren über 50 Kinder vor Ort, die sich mit voller Freude an den verschiedenen Stationen probierten.

Die Rückmeldung der Kinder am Ende des Tages war überragend. Fast alle haben nach den Trainingszeiten gefragt bzw. aktiv zugesagt, dass sie ins Training kommen würden. Wir freuen uns schon auf euch!

Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an alle Trainer und Helfer! Ihr seid super!

Falls ihr auch Lust habt den Handballsport auszuprobieren, könnt ihr gerne nächsten Sonntag bei unserem zweiten Schnuppertag im Gymnasium Ottobrunn vorbeischauen oder einfach bei uns im Training vorbeikommen. Die Trainingszeiten findet ihr hier.

Handball Schnuppertage 2018

Handball Schnuppertage 2018

Auf die Nachwuchsgewinnung- und Förderung wird bei der neu gegründeten Handballspielgemeinschaft HSG B-ONE (Brunnthal, Ottobrunn, Neubiberg) ein besonderes Augenmerk gelegt. Alle interessierten Kinder bekommen nun zwei weitere Gelegenheiten, die Sportart Handball näher kennenzulernen:

Die HSG B-ONE lädt für Samstag, den 15.09.2018 (Höhenkirchen-Siegertsbrunn) und Sonntag, den 23.09.2018 (Ottobrunn), zu zwei Schnuppertagen ein und freut sich auf viele interessierte Kinder, die die dynamische Sportart näher kennenlernen möchten.

Am Samstag, den 15. September, findet in der Sporthalle des Gymnasiums Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Bahnhofsplatz 4, ein Handball-Schnuppertag für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren statt. In der Zeit zwischen 10:00 und 13:00 Uhr werden die Kinder von ausgebildeten HSG-Trainern betreut und können die Sportart ausgiebig testen.

Am Sonntag, den 23. September, findet in der Sporthalle des Gymnasiums Ottobrunn, Karl-Stieler-Straße 1, ein Handball-Schnuppertag für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren statt. In der Zeit zwischen 10:30 und 12:30 Uhr können die Kinder von 4 bis 9 Jahren und am Nachmittag zwischen 13:30 und 15:30 Uhr die Kinder von 10 bis 14 Jahren ihr Talent am Ball beweisen.

Insbesondere bei den Kleineren soll der Spaß und die Freude an der Bewegung spielerisch näher gebracht werden, aber auch für die Größeren stehen einige spannende Übungen bereit.
Es sollen natürlich alle Kinder auch selbst das Handball-Spielen ausprobieren und daher werden alle Mädchen und Jungen gebeten ihre Sportsachen mitzubringen.

Unterstützt werden die Trainer von einigen Spielern der aktuellen Jugendmannschaften, die natürlich auch alle einmal klein angefangen haben.

Eltern, Geschwister, Großeltern, Onkel, Tanten und Freunde der Kinder sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen beim HSG Schnuppertag. Für das leibliche Wohl der begleitenden Angehörigen wird bestens gesorgt sein. Die Verantwortlichen der HSG hoffen auf eine große und lebhafte Beteiligung, denn auch zukünftig wird die HSG das größte Augenmerk darauf lenken, die Jugend- und Seniorenmannschaften mit Spielerinnen und Spielern zu besetzen, die aus Brunnthal, Ottobrunn, Neubiberg und der näheren Umgebung kommen.

Bei Rückfragen bitte bei Nicole Leininger unter 0172/4386454 (Höhenkirchen-Siegertsbrunn), Christiane Eigmann unter 0176/30123228 (Ottobrunn) oder info@hsg-b-one.de melden.

Nur das Meer fehlte…

Nur das Meer fehlte…

…aber Sand gab es jede Menge, als der TSV Ismaning am Samstag, den 7. Juli zum Kinder-Beachhandball-Turnier einlud.

Die HSG B-ONE war mit fünf Mannschaften angerückt, die allesamt mit schicken neuen Beach-Handball-Tops bzw. -T-Shirts ausgestattet waren, die Mädels in pink, die Jungs in dunkelblau, alle mit dem Team-Namen vorne und dem HSG B-ONe-Logo hinten drauf. Mehr Ausrüstung brauchte es auch nicht – gespielt wird schließlich barfuß.

Die Gastgeber hatten sich richtig ins Zeug gelegt, um Strandatmosphäre zu erzeugen. Der DJ legte Sommerhits auf, Vereinsvertreter grillten wie die Weltmeister und eine Menge sehr bunter Süßigkeiten wechselten den Besitzer. Später trug dann noch eine (alkoholfreie) Cocktailbar zum Copacabana-Feeling bei.

Da insgesamt 38 Mannschaften samt Entourage angerückt waren, glich das Beach-Gelände dem Strand von Bibione in der Hauptsaison. Also: es war was los!

Zunächst schlotterten die Kids jedoch bei ziemlich unkaribischen Temperaturen. Davon unbeeindruckt gewannen unsere Minis unter dem Künstlernamen „Delfine“ sowie die männliche D-Jugend alias “Bad Beach Boys“ gleich ihre ersten Spiele. Die Mädels dagegen kamen in der Morgenkälte nur langsam in die Gänge. Als die Sonne aber am späteren Vormittag anfing, richtig runterzubrennen, fuhren auch die „Bad Beach Girls“ (weibliche D-Jugend) und die weibliche E-Jugend aka „Mein Lieblingsteam“ einige Siege ein.

Das Quintett komplett machte die männliche E-Jugend, die als „Beachkempas“ durch den Sand fegte.

Als am frühen Nachmittag die Temperaturen schon ziemlich schweißtreibend waren, fuhren die Gastgeber ein weiteres Highlight auf: mit einem von der Ismaninger Feuerwehr geborgten C-Rohr wurde ein Tropenregen auf dem ganzen Gelände erzeugt. Wer nicht schon vorher durch Wasserpistolenbeschuss durchweicht worden war, wurde spätestens jetzt nass. Die Kids waren begeistert und der Sand klebte noch viel besser an den jetzt triefenden Kindern.

Zu guter Letzt kam dann noch die Siegerehrung. Ganz vorne dabei war leider keine unserer Mannschaften. Die vorderen Plätze gingen mehrheitlich an die Gastgeber-Mannschaften, die natürlich mit diesem schönen Sandplatz auch beste Trainingsbedingungen haben. Aber nicht traurig sein: Eis gab es für alle, es war ein schöner Sommertag mit den Mannschaftskameraden – und das nächste Beachturnier kommt bestimmt.




HSG B-ONE beim Kurz-Lang-Turnier in Raubling

HSG B-ONE beim Kurz-Lang-Turnier in Raubling

Alle Jahre wieder… Am Samstag den 30.06.2018 war die HSG B-ONE mit 4 Mannschaften beim Kurz-Lang-Turnier in Raubling am Start.
Bei diesem Turnier spielen in der ersten Hälfte die Kinder gegeneinander und in der zweiten Halbzeit dürfen die Eltern zeigen was sie können.
Die jeweiligen Ergebnisse gehen gemeinsam in die Wertung ein.

Nachdem das Basiscamp unserer HSG auf dem Raublinger Rasen aufgeschlagen war, scharrten sich die aufgeregten Eltern um ihren Trainer und warteten gespannt auf die Mannschaftsaufstellung. Die jüngeren Handballer/innen konzentrierten sich aufs Wesentliche und starteten die erste Wasserschlacht des Tages.

In der Altersklasse der D-Jugenden gab es nur Raubling I und II als gegnerische Mannschaften. So spielten sowohl unsere wD als auch unsere mD jeweils gegen die Mädels und Jungs aus Raubling und natürlich auch gegeneinander. Diese Situation kennen sie aus den gemeinsamen Trainings nur zu gut. Es wurden spannende Begegnungen, doch viel interessanter und vor allem lustiger gestaltete sich dann das Spiel der Eltern der HSG Team I gegen die Eltern der HSG Team II. Sowohl auf dem Feld, als auch bei den lautstark anfeuernden Zuschauern wurde viel gelacht.
Zunächst spielten alle im Modus jeder gegen jeden – anschließend trat der 1. gegen 4. und 2. gegen 3 an. Schlussendlich standen sich jeweils die Sieger und die Verlierer der Partien auf dem Rasen gegenüber. So kam es, dass die Eltern unserer HSG im Finale gleich noch einmal gegeneinander spielen durften. Zum Leidwesen der Mädels wollten die Jungs-Eltern das gerechte Unentschieden so nicht stehen lassen und machten kurz vor dem Abpfiff noch ein Tor… Ja Jungs, ihr habt den 1. Platz gemacht, aber die Mädels haben mit Unterstützung aus der E-Jugend tolle Spiele geliefert und euch alles abverlangt.

Bei der E-Jugend wurde in gemischten Teams angetreten. Neben der HSG B-ONE gab es noch die Teams Raubling I und Raubling II und das Team aus Bruckmühl.
Es wurde im gleichen Modus gespielt, wie bei der D-Jugend. Auch unsere gE erreichte das Finale und ging nach einem spannenden Match gegen Raubling I als Sieger vom Feld.
Die Eltern standen ganz schön unter Druck. Der in der ersten Hälfte von den Kindern herausgespielte Vorsprung sollte ja nicht verdaddelt werden. 😉

In der Altersklasse der Minis trafen unsere Nachwuchshandballer auf die Spieler aus Raubling, Prien und Schwabing. Auch unsere Jüngsten kämpften um jeden Ball und brachten die Eltern für die 2. Halbzeit in eine gute Ausgangsposition. Nur der MTV Schwabing war hier deutlich erfahrener, so dass unsere Minis in Raubling 2. wurden.

Es war ein sonniger, schweißtreibender, erfolgreicher und lustiger Tag in Raubling. Die HSG B-ONE hatte jede Menge Spaß zusammen. Die „Kurzen“ und die „Langen“ haben tolle Spiele abgeliefert und die Stimmung auf dem Rasen und am Spielfeldrand war super.
Wo wir sind, ist halt Party 🙂




Männl. D1 Jugend erreicht BOL-Quali

Männl. D1 Jugend erreicht BOL-Quali

Das Projekt aus den Mannschaften von Brunnthal und der HSG Neo eine schlagkräftige männliche D1-Mannschaft zu formen, ist den Trainern Werner, Günther, Lisa und Flo in kurzer Zeit super gelungen.
Nach nur 3 Monaten gemeinsamen Trainings wurde es letzten Sonntag in Prien das erste Mal richtig ernst für die HSG B-One Jungs. Die 1. Qualirunde stand an. Der 1.Gegner hieß Bruckmühl. Am Anfang waren alle noch recht nervös, vielen in alte Spielmuster zurück. Doch nach wenigen Minuten
haben sie sich als Team gefunden. Es war ein sehr spannendes Spiel, welches mit lauten Anfeuerungsrufen der mitgereisten Fans unterstützt wurde. Der Endstand 12:12 war absolut ok.

Als nächstes wartete Rosenheim auf uns. Jetzt waren die Jungs auf Betriebstemperatur und konnten von der 1. Minute an zeigen, was für ein Potenzial in allen steckt. In kurzer Zeit konnten sie sich von Rosenheim absetzen. Viele unserer Jungs konnten sich in die Torschützenliste eintragen.
Endstand 15:7.

Als letzter Gegner stand Prien auf dem Programm. Die Jungs hatten Spaß am Spiel. Die Abwehr stand nicht nur felsenfest, sondern konnte auch einige Bälle der Priener herausfangen und durch einen schnellen Konter im gegnerischen Tor versenken. Es war ein schnelles Spiel, was unsere Jungs bis zur letzten Minute konzentriert durchgezogen haben.
In 26 Minuten 20 Tore zu werfen, ist eine hervorragende Leistung. Die Priener kamen auf 3 Tore.

Somit hatten wir den 1. Platz sicher und freuen uns nächsten Sonntag auf die 2. Runde in der BOL-Quali.

Ein großer Dank gilt den Jungs die sich in kurzer Zeit zu einer Einheit zusammengefunden haben, es macht Spaß euch zu zuschauen!!!!