Kategorie: gE 2

gE: Turnier bei SV Neuperlach

gE: Turnier bei SV Neuperlach

Am 15.12.19 fuhr die gemischte E-Jugend zum SV Neuperlach. Auch wenn wir einige Verletzungs- /Krankheitssorgen zu beklagen hatten, kamen
13 Spieler /-innen.

Im ersten Spiel gegen den TSV München Ost kam die HSG B-ONE nie richtig in Fahrt und die Gegner trugen ihren Teil dazu bei, dass es zu einem gerechten 8:8 Unentscheiden kam.

Nach einer gelungenen Ansprache in der Spielpause seitens der Trainer steigerte sich die Abwehr- und Angriffsleistung der Spieler /-innen und das zweite Spiel gegen den Heimverein SVN wurde mit einem souveränen 11:5 gewonnen.

Auch im dritten Spiel gegen den TSV Haar setzten die Spieler /-innen die Anweisungen der Trainer sehr gut um und die HSG konnte einen klaren 11:2 Sieg einfahren. Hier erfreuten sich die Trainer an dem guten Zusammenspiel der Spieler /-innen, was in den vorangegangenen Spielen eher weniger stattfand.

Mit dem letzten Gegner erwartete die HSG der vermeintlich stärkste Gegner aus Milbertshofen, der gegen den TSV München Ost deutlich geschlagen hatte. Auch vor diesem Spiel erfolgte eine eindringliche Taktikbesprechung und die Spieler /-innen setzten die Anweisungen wunderbar um, sodass man mit 6:3 gewinnen konnte. In diesem Spiel liefen einige zur Hochleistung auf, sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff.

Die Torhüter konnten in jedem Spiel eine sehr gute Leistung abrufen und trugen auch erheblich zu den Siegen und dem Unentscheiden bei.

Gespielt haben:
Dennis (TW), Markus (TW), Giacomo, Ines, Tommaso, Marieke, Jacob, Isabel, Maximilian, Carla F., Clara M., Anisa, Sophie

Zweitens Turnier der gE-Jugend dieser Saison

Zweitens Turnier der gE-Jugend dieser Saison

Die gE-Jugend II fuhr am Sonntag, den 24.11.19 mit 14 Spieler-,innen zum SG Süd/Blumennau.
Dort spielten sie gegen den SV 1880 München, SG Süd/ Blumenau, PSV München und ESV Neuaubing.
Wir waren mit der großen Besetzung sehr stark vertreten. Die Jungs und Mädls gewannen alle Spiele.
Da sie im Angriff sehr gut und schön zusammen spielten, lediglich in der Abwehr entstand ein paarmal ein kuddelmuddel und somit kassierten wir die wenigen Gegentore.
Nach dieser tollen Teamleistung fuhren die Kinder glücklich nach Hause.

Handball Kurz-Lang-Turnier in Raubling

Handball Kurz-Lang-Turnier in Raubling

Samstag, 20.07.2019 – Gemeinsam mit vielen Ferienurlaubern starteten wir Richtung Süden auf die Autobahn. Auf nach Raubling, zu einem tollen Tag bei Salat, Grillwürsten, Kuchen und natürlich Handball. Einige Staus später, kamen unsere Spieler gerade noch pünktlich an.

Die bunt gemischte Handball-Abordnung der HSG-B-ONE freute sich schon länger auf das Rasenturnier des TuS Raubling. Nachdem wir uns bei gefühlt 40 Grad Außentemperatur mit den mitgebrachten Sonnenschirmen und Pavillons ein schattiges Plätzchen geschaffen hatten, ging es auch schon los.

Auf drei nebeneinander liegenden Rasenfeldern spielte immer mindestens eine unserer vier Mannschaften (Minis, E-Jugend sowie weibliche und männliche D-Jugend).

Und ihre Eltern!

Hatten die Kinder in der ersten Halbzeit einen Vorsprung erarbeitet, hieß es für ihre Eltern – tatkräftig unterstützt von einigen (ehemaligen) Handball-Könnern! – diesen in der zweiten Halbzeit zu halten oder auszubauen. Oder aber einen Rückstand in einen Sieg zu wandeln. Gefordert waren alle, die Fans am Spielfeldrand ebenso wie die Akteure auf dem Feld. Natürlich feixten die Kinder am Spielfeldrand und gaben Tipps, wie die Gegner zu bezwingen seien. Wir Eltern hatten uns mit Trikots und mit Schirmmützen gegen die brennende Sonne ausgerüstet und taten auch als Erstlinge unser Bestes. Immerhin hatten wir drei super Torleute im Kasten und einige Begabte im Team.

Auf dem Feld wurde eifrig gespielt, probiert und gekämpft. Mit einem gewissen Ehrgeiz, doch immer freundschaftlich. Schließlich war es ein Spaßturnier, bei dem es darum ging, Spielerfahrung zu sammeln und Spaß am Spiel(en) zu haben. Natürlich passierten auch Fehler im Spiel, aber die wurden allenfalls mit motivierenden Aufmunterungen kommentiert. Vor allem aber gaben die HSG-ler keinen Ball verloren, sondern warfen sich mit Hechtsprüngen auf die Bälle, die sie (oder der Gegner) vorab unachtsam hatten fallen lassen.

Das Spiel auf Rasen sorgte für manche Überraschung und so manchen Ausrutscher, von denen leider einer gleich zu einer Verletzung führte. Das Tippen des Balles glich einer Lotterie, sprang er doch unvorhersehbar nach vorne oder hinten oder zur Seite. Dessen ungeachtet gelangen der E-Jugend sehr viele Torerfolge durch schnelle Angriffe. Die Älteren setzten eher auf sicheres Passen und Sprungwürfe, zeigten aber auch tolle Anspiele an die Kreisspieler, die oft zum Erfolg führten. Die erwachsenen Spieler waren auch mehr als gefordert, da ab dem zweiten Spiel mindestens zwei HSG-Teams (oftmals sogar drei) gleichzeitig spielten und eine gewisse Knappheit an Personal mit Flexibilität und Aushelfen in anderen Teams bewältigt werden musste und konnte.

Es schien, als ob einige SpielerInnen häufiger ihre Trikots wechselten als ihre Position. Doch haben gerade sie dadurch sehr viel Spielpraxis gewonnen.

Die Minis zeigten ihr ganzes Können. Mit lautstarken Anfeuerungen und diverser Personal-Coaches waren sie an diesem Tag wie immer die Sieger der Herzen. Jeder Treffer wurde durch das Abklatschen an der Bank bei den Erwachsenen doppelt bejubelt.
Die D-Jugend-Jungs haben sich so auf eine Revanche gegen die gleichaltrigen Mädels gefreut. Leider sah der Spielplan in der D-Jugend kein direktes Duell vor, was im Elternteam auch für einigen Unmut sorgte. Unsere D-Mädels trafen in diesem Turnier auf die C-Mädels aus Raubling und 4 weitere D-Jungsmannschaften.

Bei der Hitze kamen die Abkühlungen am Wasserhahn, den Plantschbecken und den Rasensprengern allen immer recht.

Am Nachmittag ging ein toll organisiertes Turnier mit der launigen Siegerehrung zu Ende. Die HSG B-ONE erreichte zwei erste Plätze, einen zweiten und einen vierten Platz. Ein letzter Run auf das tolle Buffet, das mit geschätzt 20 verschiedenen Kuchensorten, Grillfleisch, Würstel und vielen verschiedenen Salaten aufwartete.

Dann fielen die ersten Tropfen und ein satter Regenguss begleitete uns auf der Heimfahrt.

Ich bin sicher: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

Ein großes Dankeschön an Raubling für die tolle Organisation!








gE: Traumwetter – Traumturnier?

gE: Traumwetter – Traumturnier?

Am 17.02. ging es für unsere gE-Jugend wieder einmal nach Haar. Beim letzten Turnier musste sich die HSG nur dem Gastgeber aus Haar geschlagen geben. Mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft und nur 10 Spielerinnen und Spielern (Carla 8, Carla 12, Anisa 14, Aaron 15, David 11, Felix 5, Jasin 7, Julian 6, Niklas 3, Tobias 13) traten wir beim Turnier an. Mit von der Partie waren Trainerin Beate und Jonas, der beim coachen half und zusätzlich als Schiedsrichter einsprang. Wegen der Absage von Garching spielte Haar mit zwei Mannschaften, einer mädchen-lastigen (Haar 1) und einer jungen-lastigen (Haar 2).

Das Eröffnungsspiel um 11.00 Uhr bestritten der Gastgeber TSV Haar 1 und unsere HSG BONE. Um es vorwegzunehmen, wir erwischten einen Traumstart. In der Startaufstellung standen Jasin, Anisa, Tobias, Niklas, Carla (8) und Aaron; David stand im Tor. Im Stil eines SC Magdeburg, die für ihre Tempogegenstöße bekannt sind, warf unser Team alles nach vorn. Die Tore fielen im Minutentakt. 6 unserer Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen: Niklas 5, Aaron 4, Carla (8) 4, Jasin 2, Tobias 1 und Julian 1. David, der im Tor nur wenig gefordert wurde, musste nur einmal hinter sich greifen. So stand es am Ende 17:1 für die HSG, auch wenn auf der Anzeige nur ein 16:1 angezeigt wurde.

Im zweiten Spiel begegneten sich Grafing und HT München. HT München gewann mit 5:4.

Im dritten Spiel des Tages musste sich unsere Mannschaft gegen Haar 2 bewähren. Wir gingen durch ein Tor von Carla (8) nach einer halben Minute in Führung. Nach einer Minute Foul an Jasin, doch der Penalty landete zwar im Tor, wurde aber nicht gegeben. Felix erhöhte nach 2,5 Minuten auf 2:0. Doch im Gegenangriff verwandelte Haar 2 zum 2:1. Wir erarbeiteten uns weitere Chancen und nach 4,5 Minuten erzielte Aaron das 3:1. David parierte einen Wurf der Haarer, doch nach 6,5 Minuten stand es nur noch 3:2 und wenig später folgte der Ausgleichstreffer. Nach 8:45 war es erneut Carla (8), die zum 4:3 verwandelte und sie erhöhte sogar zum 5:3. Doch auch Haar blieb im Spiel. Durch ein Tor in der 15. Minuten stand es nur noch 5:4 für die HSG. David konnte den Ausgleich verhindern und nach 15:35 gelang Jasin ein weiteres Tor zum 6:4 Endstand.

Grafing und Haar 1 trennten sich im vierten Spiel mit 7:4. HT München unterlag Haar 2 im fünften Spiel mit 5:7.

Spiel 6, endlich war wieder unsere Mannschaft an der Reihe. Die Trainerin hatte in der Kabine noch vor den Grafingern gewarnt. Schon nach 10 Sekunden landete der Ball von Aaron im Netz und war damit das schnellste Tor im Turnier. David machte zwei starke Paraden und ließ die Grafinger nicht ins Spiel kommen. Niklas erhöhte mit seinen 2 Toren auf 3:0. Grafing verkürzte auf 3:1. Aber mit jeweils 2 Toren von Jasin, Niklas und Aaron konnte kein Zweifel daran aufkommen, wer das Spiel gewinnen wollte. Nach 10,5 Minuten musste David erneut hinter sich greifen; es stand 9:2. Doch unser Team war weiter torhungrig. Aaron antwortete mit einem Doppelpack. Auch wenn Grafing noch ein dritter Treffer in der 13. Minute gelang, konnte das nichts daran ändern, dass die HSG BONE mit weiteren 2 Toren von Niklas das Spiel mit 13:3 gewann.

Das 7. Spiel bestritten Haar 1 und HT München, aus dem HT München mit einem 6:4 als Sieger hervorging. Im 8. Spiel gab es zwischen den BONEs und den Grafingern einen Deal. Weil unser Team auf der Bank der Grafinger sitzen wollte, musste es deren Team anfeuern – und das half. Grafing bezwang die bis dahin starke Mannschaft Haar 2 mit 5:4.

Im 9. Spiel, unserem letzten an diesem Tag, waren wir gegen HT München gefordert. Jetzt feuerten uns die Grafinger an. Wie cool ist das denn, und wo gibt es so etwas, dass man vom Gegner, den man gerade sehr deutlich besiegt hat, angefeuert wird. Einfach klasse! Es sollte das schwierigste Spiel für unseren Torwart David werden, auch wenn man das am Ergebnis nicht ausmachen kann. Das Tempo, das unsere Mädels und Jungs in den vorangegangenen Spielen gegangen sind, machte die Abwehr bisweilen durchlässiger. Tobias schaffte mit seinem Tor nach 15 Sekunden einen Auftakt nach Maß. Anisa konnte im Gegenangriff durch einen sauberen Block den Ausgleich verhindern. So war es erneut Tobias, der zum 2:0 erhöhte. Nach 2,5 Minuten Parade von David; Carla (8) warf das 3:0. David war weiter gefordert, aber wir erarbeiteten uns weiter Chancen. Jasin netzte zum 4:0 ein und auch Carla (12) machte schließlich ihr erstes Tor im Turnier, nachdem der Torwart 3 Minuten zuvor einen Wurf von ihr parieren konnte. Felix verfehlte einmal das Tor, den zweiten Wurf hielt der Torwart. Erneut war es Carla (8), die auf 6:0 erhöhte. Auch David bekam in dieser Phase wieder alle Hände voll zu tun. Aber durch 2 Tore von Jasin und 1 Tor von Niklas zog die HSG auf 9:0 uneinholbar davon. Erst in der 14. Minute gelang HT München der erste und einzige Treffer im Spiel. Niklas konnte 2 weitere Treffer landen und Jasin machte mit dem 12:1 schließlich den Deckel drauf.

Im letzten Spiel machte Haar den Sieger unter sich aus. Haar 1 unterlag Haar 2 deutlich mit 2:8.

Statistik: Es fielen insgesamt 118 Tore, davon erzielte unsere Mannschaft allein 48 Tore bei wohlgemerkt nur 9 Gegentoren. Wahnsinn!
Unsere Torschützen: Niklas 14, Aaron 10, Carla (8) 9, Jasin 9, Tobias 3, Carla (12) 1, Felix 1, Julian 1. Wir sahen eine tolle Teamleistung.
Vielen Dank an unsere Spielerinnen und Spieler für schöne Handballmomente und an Beate, die sich manchmal den Mund fusselig reden musste, aber auch an Jonas unseren Aushilfstrainer und Gastschiedsrichter.
Alle Spiele gewonnen. Was will man mehr? Traumwetter – Traumturnier.