TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE

Kategorie: Herren 3

Vorbericht 07./08.12 — B-One auf Reisen

Vorbericht 07./08.12 — B-One auf Reisen

Am kommenden Wochenende steht ein Reisewochenende für die Mannschaften der HSG B-One an. Außer der wD2 und den Herren 2 (diese sagten ab) spielen alle Punktspielmannschaften und das auch noch fast alle auswärts.

 

Das Glückslos im Bezug auf Anfahrtsweg haben hierbei die wD1 und die Damen 3 gezogen. Angetreten wird bei HT München in der möglichst nah gelegenen Hachinga Halle sowie bei München Ost in der Orleansstraße.

 

Bei der wD 1 wird hiermit zum Spitzenduell angetreten. HT als Tabellenerste befinden sich dort, da sie ein Spiel mehr gespielt und gewonnen haben. Beide Mannschaften haben eine blütenreine Weste, es spielen Torquote 23,75 pro Spiel (HSG) gegen 23,40 (HT), Gegentorquote 8 pro Spiel (HSG) gegen 15,8 (HT). Ob die tabellarisch bessere Statistik der HSG gereicht oder ob HT das sprichwörtliche gute Pony ist (das nur so hoch springt wie es muss) wird sich am Sonntag um 14 Uhr zeigen.

 

Die Damen 3 treten gegen die dritte Mannschaft von München Ost an, diese Saison erneut außer Konkurrenz spielend. Bisher hat München Ost keinen Sieg erringen können, eine außer-Konkurrenz-Mannschaft macht Planung und Abwägung bekanntermaßen aber schwierig.

 

Zuhause antreten darf hingegen unsere bisher ungeschlagene mD1 gegen Haar, ihrem direkten Verfolger auf Ligaplatz 2. Ein Unentschieden reicht, um sich den Aufstieg in die Bezirksliga zu sichern. Im letzten Spiel der Hinrunde wird es also nochmal spannend am Samstag um 14 Uhr in der Halle an der Zwergerstraße.

 

Bei der HSG München West tritt am Samstag unsere wB1 an. Die wB1 spielt hierbei gegen die Mannschaft direkt vor ihnen in der Tabelle, deren Tordifferenz 26 Zähler schlechter ist, die aber bei einem zusätzlichen Spiel wenigstens ein Unentschieden erringen konnten. Nachdem die wB1 ihre letzten zwei Spiele jeweils knapp verloren geben musste, soll nun hier konsequent zu ende gespielt werden.

Das Duell HSG gegen HSG findet hierbei um 16.00 Uhr statt.

 

Ausfahrtsstreckensiegerinnen sind dieses Wochenende die Mädels der weiblichen C-Jugend die gerade noch so im Land bleiben und nach Freilassing fahren dürfen. Freilassing ist wahrscheinlich hoch motiviert ihre zuletzt stattfindende Durststrecke zu beenden, unsere eigenen Mädels schweben mit dem erkämpfte Sieg gegen HT heran. Psychologischer Vorteil HSG, bessere Torquote ebenso. Also Toi Toi Toi für Sieg und Staulosigkeit am Samstag um 16 Uhr.

 

Samstagabend treten die Herren 1 im Münchner Osten bei Anzing an. Tabellendritter gegen Tabellensechsten. Torausbeute spricht für Anzing, Abwehr- und Torhüterleistung für die HSG. Unsere eigenen Herren sind laut Blatt die deutlich härter spielende Mannschaft, haben damit aber auch nur ein Spiel in dieser Saison bisher verloren, und sich ansonsten Siege und Unentschieden erkämpft. 

 

Die mD2 fährt am Sonntag zu einer sympathischen 11-Uhr-Zeit nach Großhadern. Die HSG kommt mit einem gewonnenen Spiel mehr im Rücken an, besonders die Torausbeute ist auf Seiten der B-Oneler deutlich besser. Wir drücken hier die Daumen, dass sich die positiven Vorzeichen bewahrheiten. 

 

Die mB hingegen tritt die Reise nach Rosenheim an. Überzeugen konnten die Jungs zuletzt durch Kampfgeist oder einen kühlen Kopf bei spärlicher Mannschaftsstärke. Die Tabelle spricht aktuell für B-One, das zeitlich leider zu nah gelegene Auswärtsspiel der mC bei Blumenau dämpft die hohen Erwartungen etwas. Ob die beste Defensive der Liga – unsere mB – das Trainierte mit nach Rosenheim bringt wird sich zeigen.

 

Das Duell der mC gegen Süd/Blumenau ist mal wieder ein Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn. B-One hat hierbei die Spiele gegen die drei vermeintlich stärksten Mannschaften hinter sich, gegen Anzing sogar einen Sieg erringen können. Punkte sammeln wäre nun also angesagt und mit ebenjenem Ziel werden die Jungs anreisen.

 

Die wB2 tritt die Reise nach Wartenberg, zum Tabellenzweiten, an und hofft durch eine gute Mannschaftsleistung überzeugen zu können. Die Spiele der wB2 zeugen immer von einer guten Abwehrleistung, nur der Abschluss muss sicherer werden um sich auch durch Siege zu belohnen.

 

Nur eine Viertelstunde voneinander entfernt treten Damen 1&2, sowie Herren 3 am Sonntag bei Traunreut und Trostberg an. Leider zeitlich einen Tick zu eng gelegen um ein gegenseitiges Besuchen möglich zu machen, starten die Damen 1 nur fünf Minuten nach Abpfiff des D2 Spiel.

 

Die Damen 2 starten hierbei gegen ihre direkte Vordermannschaft aus Trostberg. Ein Spiel mehr auf dem Zettel und durchschnittlich 3,5 Tore pro Spiel mehr bringen die B-Onelerinnen mit, die Defensive sind sich einander eher ebenbürtig augenscheinlich. Ob sich die zuletzt guten Spielergebnisse mit zwei Siegen in Folge für B-One fortsetzen bleibt hierbei die große Frage.

In Traunreut findet ebenfalls ein Duell zwischen Liganachbarn statt. Während Traunreut zuletzt einen Sieg in Innsbruck errang, musste sich unsere Damen 1 vor zwei Wochen Ismaning geschlagen geben. In Bestbesetzung haben die HSG-Damen also so einiges gutzumachen .

In Trostberg wiederum spielen zum Wochenendabschluss die Herren 3. Verzerrt in der Tabelle tritt hierbei B-One als Tabellensiebter gegen den Dritten an. B-One hat in der Saison bereits ein Spiel durch Nichtantritt gegen sich gewertet bekommen sowie durch Passversäumnisse das eigentlich gewonnene Spiel gegen Prien. Wundertüte B-One 3 wäre also auch hier für eine Überraschung gut.

 

Herren 3 kämpft in Übersee ums Überleben

Herren 3 kämpft in Übersee ums Überleben

Am Samstag fuhren 7 spielfähige Herren plus Trainer nach Übersee. Auf diese umwerfende Anzahl kam man nur weil Max dankenswerterweise aushalf, aber trotzdem sah die Ausgangssituation für die dritte Herren nicht gut aus. Fünf Außenspieler, zwei Torhüter, eine Nasennebenhöhlenentzündung. Dass das Spiel kein entspanntes werden würde war abzusehen. Das vorherige BZL-Liga-Spiel Übersee gegen Brannenburg verzögerte sich derart, dass die eh späte Anwurfzeit sich auf 21 Uhr rausschob. Und bei der Situation der HSG war an eine Verkürzung durch verringerte Halbzeitpause nicht zu denken.

Was angesichts des Ergebnis nicht augenscheinlich ist: Die HSG stellte über weite Strecken eine wirklich gute Abwehr. Bei einigen Kreisanspielen des Gegners stimmt vielleicht die Absprache nicht ganz, aber Gegentore seitens Übersee fanden doch zum Großteil durch Konter statt, bei denen sich zwar immer andere HSGler hinterherquälten aber die erfolgreiche Verhinderung leider seltenst möglich war.

Im Angriff war spürbar, dass man sich auf seiner Stammposition dann doch etwas einfacher tut, so hatten unsere Außen natürlich die beste Quote des Teams. Die neu-Halben konnten sich aber auch in die Torschützenliste eintragen und der Neu-Mitte fand zahlreiche Male den „Kreisläufer“ (keine Ahnung wie man diese Pässe eigentlich fangen soll. besonders wenn man eigentlich kein Feldspieler ist.)

Im Endeffekt wurde sich innerhalb der Herren 3 darauf geeinigt, das wirklich Interessante sei doch nur dass man die zweite Halbzeit nur mit fünf Toren verloren hätte und dass Jörnibär das Konzept „Sprint“ für sich entdeckt hat.

Bei der wirklich für die Umstände guten Spielweise der HSG blieb dem Trainer nur übrig Gemüter zu beruhigen, Egos zu streicheln und strategisch günstige Time-Outs zu nehmen. Und darauf zu achten, dass niemand aus Versehen aus Chris‘ Flasche trinkt um weitere Krankheiten zu verhindern.

Das Spiel endete mit 38:17 für Übersee (Halbzeitstand 23:7).

Es spielten:

Chris (2), Centurion (3), Jörnibär (3/2), alter Fuchs (5/1), Jacob (1), Max (3), Justin (Tor und wunderschöne lange Pässe)

HSG B-ONE sagt DANKESCHÖN unseren Sponsoren

HSG B-ONE sagt DANKESCHÖN unseren Sponsoren

Es ist Zeit Danke zu sagen an unsere vielen Sponsoren, die den Start in die HSG mit einheitlichen Trikots möglich gemacht haben. Von Anfang an ein Wir-Gefühl mit einheitlichen Look. Es ist nicht einfach drei Vereine zu vereinen. Mit vielen Trainersitzung gemeinsamen Events und gegenseitigem Entgegenkommen ist uns mit Sicherheit in der Organisation einiges gelungen. Aber auch die Außendarstellung und das Zugehörigkeitsgefühl sind wichtig.

Daher ein dickes DANKESCHÖN für Ihre Unterstützung:

ar-finanz Gesellschaft für nachhaltige Finanzen mbH – Sponsor der weiblichen C-Jugend II
La Bella Sicilia – Sponsor männlichen B-Jugend und der weiblichen E-Jugend
Martin Geldhauser Omnibusunternehmen im Linien- und Reiseverkehr GmbH & Co. KG – Sponsor der weiblichen C-Jugend I und der Damen III
M1 Sporttechnik GmbH & Co. KG – Sponsor der weiblichen B-Jugend I+II
DKV Geschäftsstelle Thomas Bräuer – Sponsor der männlichen D-Jugend I+II und der männlichen E-Jugend
Tankhof Sauerlach – Sponsor der gemischten E-Jugend I
Riskmethods Gmbh – Sponsor der gemischten E-Jugend I
APE Ptacek Engineering Gmbh – Sponsor der Minis
KL-Elektrohandel GdbR Holger Kienzle & Lutterschmid – Sponsor der weiblichen D-Jugend
Tyco Electronics Raychem GmbH – Sponsor der männlichen A-Jugend und der Herren III
• und den vielen kleinen und großen privaten Geldspenden

Ein einheitlicher Look mit PINK für die Ladies und BLAU für die männlichen Vertreter der HSG.

DANKESCHÖN dafür!