B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

Ab dem 17. September sind auf unserer Website einige Umbauarbeiten.

VIRTUELLES SPIELFELD

virtuelles Spielfeld HSG B-ONE

Kategorie: mD 1

Heine-Aktiv-Tage

Heine-Aktiv-Tage

Am 20. und 21.07.2021 fanden die Heine-Aktiv-Tage am Heinrich-Heine-Gymnasium in München statt.

Die HSG nutze die Chance Handball als Sportart vorzustellen und nebenbei auch neue Spieler*innen zu gewinnen.
Am Dienstag empfingen Beate, Maria, Sven und Danny die angehenden Handballspieler*innen der 5ten und 6ten Klasse, während am Mittwoch die 7ten und 9ten Klassen sich im Handballspielen versuchen durften.

Nach Regelkunde und praktischen Übungen zum Passen, Prellen, Parteiball wurde im Anschluss dann bei schönstem Wetter auch direkt Handball auf der Bezirkssportanlage in München gespielt.

Nebenbei konnten wir noch einen neuen Übungsleiter für unsere wD gewinnen.
Willkommen im Team, Oli.

Überraschung zum Trainingsauftakt

Überraschung zum Trainingsauftakt

Nach furchtbar langen 6 Monaten konnte die männliche D-Jugend letzte Woche zumindest wieder in Kleingruppen und im Freien das Sport treiben beginnen. Wenn auch seit Weihnachten emsig am angebotenen Onlinetraining teilgenommen wurde, so konnte diese Form jedoch nicht das persönliche Aufeinandertreffen und das mannschaftliche Miteinander ersetzen.

Um so größer war die Freude, das die Jungs nun auch noch mit Rucksäcken überrascht werden konnten. Trotz Corona und den damit verbundenen Problemen für viele Firmen hat sich Hr. Davide Barbetta von der Firma CREATE YOUR ORDER bereiterklärt, unserer Spielgemeinschaft einige dieser von Ihm selbst hergestellten Rucksäcke zu spenden.

Dafür auf diesem Wege ein großes Dankeschön im Namen der Spielgemeinschaft!

Udo Brieger

Wann tritt die HSG zu Spielen an und wann nicht?

Wann tritt die HSG zu Spielen an und wann nicht?

Die Leitung der HSG B-ONE hat sich, zur Unterstützung der Trainer_innen und für die Sicherheit der Spieler_innen, entschieden, eigene Richtlinien für die Durchführung von Spielen einzurichten:

Sollte die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis München oder im Landkreis der jeweiligen gegnerischen Mannschaft zwischen 50 und 100 liegen, ist es die Entscheidung von Mannschaft und Trainer_innen, ob das Spiel wie geplant stattfindet oder abgesetzt wird (Verschiebung mit Termin offen). Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir vorsichtiges Verhalten absolut unterstützen.

Bei eine Inzidenz >100 setzen wir als Leitung der HSG B-ONE das Spiel ab.

Als Stichzeitpunkt zur Bewertung des Inzidenzwertes wurde Dienstag 12:00 festgelegt.
Wenn im Laufe der Woche eines der Herkunftgebiete unserer Gast- oder Gastgeberteams über 100 klettert, wird das Spiel auch sofort abgesetzt.

Wenn Mannschaften sich schon Montags sicher sind nicht antreten zu wollen, unterstützen wir natürlich auch das und bitten unsere Trainer und Verantwortlichen dies frühzeitig an uns zu kommunizieren.

Liga-Ende für alle Mannschaften

Liga-Ende für alle Mannschaften

Der Ligabetrieb ist für sämtliche Mannschaften der HSG beendet. Genaue Endergebnisse werden wir erst am 30sten April bekannt geben können, aber für einige unserer Mannschaften sind die Aussichten und Tabellenberechnung sehr verheißungsvoll.

 

Eine Jugendqualifikation wird nach bisherigen Kenntnissen nicht vor dem 31.08.2020 stattfinden.

 

Für weitere Informationen zum Spielbetrieb und Ähnlichem informieren Sie sich bitte auf der Website des BHV.

https://www.bhv-online.de/news/2020/03/12/information-zum-coronavirus/

Corona-Virus – Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs

Corona-Virus – Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs

Liebe Trainer_innen, Schiedsrichter_innen und Spieler_innen,

 

Mit sofortige Wirkung ist der Trainings- und Spielbetrieb eingestellt.

 

Der BHV hat mit heutiger Wirkung den Spielbetrieb für unterbrochen erklärt. 

Der Jugendspielbetrieb hat damit das Saisonende erreicht.

Der Erwachsenenspielbetrieb pausiert Stand jetzt auf unbestimmte Zeit. 

 

Der früheste Zeitpunkt zur Trainingswiederaufnahme ist nach dem 19.04.2020.

Sobald es hierzu mehr Infos gibt, werden wir sie weiterreichen. Damit ist aber nicht in kürzester Zeit zu rechnen.

 

Die Ansteckungsgefahr und Unplanbarkeit von Spielen und Trainings durch Hallen- oder Trainer_innenausfall ziehen diese Maßnahme mit sich. 

Wir hoffen auf Verständnis Aller zu treffen und wünschen eine stabile Gesundheit.

 

Mit sportlichen Grüßen

Die Leitung der HSG B-One

(Handball in Brunnthal, Ottobrunn und Neubiberg)

 

 

Weitere Informationen bezüglich BHV-Maßnahmen und Veranstaltungen:

 

https://www.bhv-online.de/filemanager/BHV/Daten/Pressemitteilungen/Rundschreiben_1_Aktuelle_Information_zur_Corona_Krise.pdf

Trainingsentfall für Kinder und Jugendliche 10.02.2020

Trainingsentfall für Kinder und Jugendliche 10.02.2020

An heutigen Montag, 10.02.20202, entfallen alle Kinder- und Jugendtrainings aufgrund des Sturms “Sabine”.

Wir hoffen alle Sportler_innen und Trainer_inner sind sicher und unbeschadet und nehmen das Training ab Dienstag wieder auf.

 

Mit sportlichen Grüßen

Die HSG-Leitung

Vorbericht 07./08.12 — B-One auf Reisen

Vorbericht 07./08.12 — B-One auf Reisen

Am kommenden Wochenende steht ein Reisewochenende für die Mannschaften der HSG B-One an. Außer der wD2 und den Herren 2 (diese sagten ab) spielen alle Punktspielmannschaften und das auch noch fast alle auswärts.

 

Das Glückslos im Bezug auf Anfahrtsweg haben hierbei die wD1 und die Damen 3 gezogen. Angetreten wird bei HT München in der möglichst nah gelegenen Hachinga Halle sowie bei München Ost in der Orleansstraße.

 

Bei der wD 1 wird hiermit zum Spitzenduell angetreten. HT als Tabellenerste befinden sich dort, da sie ein Spiel mehr gespielt und gewonnen haben. Beide Mannschaften haben eine blütenreine Weste, es spielen Torquote 23,75 pro Spiel (HSG) gegen 23,40 (HT), Gegentorquote 8 pro Spiel (HSG) gegen 15,8 (HT). Ob die tabellarisch bessere Statistik der HSG gereicht oder ob HT das sprichwörtliche gute Pony ist (das nur so hoch springt wie es muss) wird sich am Sonntag um 14 Uhr zeigen.

 

Die Damen 3 treten gegen die dritte Mannschaft von München Ost an, diese Saison erneut außer Konkurrenz spielend. Bisher hat München Ost keinen Sieg erringen können, eine außer-Konkurrenz-Mannschaft macht Planung und Abwägung bekanntermaßen aber schwierig.

 

Zuhause antreten darf hingegen unsere bisher ungeschlagene mD1 gegen Haar, ihrem direkten Verfolger auf Ligaplatz 2. Ein Unentschieden reicht, um sich den Aufstieg in die Bezirksliga zu sichern. Im letzten Spiel der Hinrunde wird es also nochmal spannend am Samstag um 14 Uhr in der Halle an der Zwergerstraße.

 

Bei der HSG München West tritt am Samstag unsere wB1 an. Die wB1 spielt hierbei gegen die Mannschaft direkt vor ihnen in der Tabelle, deren Tordifferenz 26 Zähler schlechter ist, die aber bei einem zusätzlichen Spiel wenigstens ein Unentschieden erringen konnten. Nachdem die wB1 ihre letzten zwei Spiele jeweils knapp verloren geben musste, soll nun hier konsequent zu ende gespielt werden.

Das Duell HSG gegen HSG findet hierbei um 16.00 Uhr statt.

 

Ausfahrtsstreckensiegerinnen sind dieses Wochenende die Mädels der weiblichen C-Jugend die gerade noch so im Land bleiben und nach Freilassing fahren dürfen. Freilassing ist wahrscheinlich hoch motiviert ihre zuletzt stattfindende Durststrecke zu beenden, unsere eigenen Mädels schweben mit dem erkämpfte Sieg gegen HT heran. Psychologischer Vorteil HSG, bessere Torquote ebenso. Also Toi Toi Toi für Sieg und Staulosigkeit am Samstag um 16 Uhr.

 

Samstagabend treten die Herren 1 im Münchner Osten bei Anzing an. Tabellendritter gegen Tabellensechsten. Torausbeute spricht für Anzing, Abwehr- und Torhüterleistung für die HSG. Unsere eigenen Herren sind laut Blatt die deutlich härter spielende Mannschaft, haben damit aber auch nur ein Spiel in dieser Saison bisher verloren, und sich ansonsten Siege und Unentschieden erkämpft. 

 

Die mD2 fährt am Sonntag zu einer sympathischen 11-Uhr-Zeit nach Großhadern. Die HSG kommt mit einem gewonnenen Spiel mehr im Rücken an, besonders die Torausbeute ist auf Seiten der B-Oneler deutlich besser. Wir drücken hier die Daumen, dass sich die positiven Vorzeichen bewahrheiten. 

 

Die mB hingegen tritt die Reise nach Rosenheim an. Überzeugen konnten die Jungs zuletzt durch Kampfgeist oder einen kühlen Kopf bei spärlicher Mannschaftsstärke. Die Tabelle spricht aktuell für B-One, das zeitlich leider zu nah gelegene Auswärtsspiel der mC bei Blumenau dämpft die hohen Erwartungen etwas. Ob die beste Defensive der Liga – unsere mB – das Trainierte mit nach Rosenheim bringt wird sich zeigen.

 

Das Duell der mC gegen Süd/Blumenau ist mal wieder ein Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn. B-One hat hierbei die Spiele gegen die drei vermeintlich stärksten Mannschaften hinter sich, gegen Anzing sogar einen Sieg erringen können. Punkte sammeln wäre nun also angesagt und mit ebenjenem Ziel werden die Jungs anreisen.

 

Die wB2 tritt die Reise nach Wartenberg, zum Tabellenzweiten, an und hofft durch eine gute Mannschaftsleistung überzeugen zu können. Die Spiele der wB2 zeugen immer von einer guten Abwehrleistung, nur der Abschluss muss sicherer werden um sich auch durch Siege zu belohnen.

 

Nur eine Viertelstunde voneinander entfernt treten Damen 1&2, sowie Herren 3 am Sonntag bei Traunreut und Trostberg an. Leider zeitlich einen Tick zu eng gelegen um ein gegenseitiges Besuchen möglich zu machen, starten die Damen 1 nur fünf Minuten nach Abpfiff des D2 Spiel.

 

Die Damen 2 starten hierbei gegen ihre direkte Vordermannschaft aus Trostberg. Ein Spiel mehr auf dem Zettel und durchschnittlich 3,5 Tore pro Spiel mehr bringen die B-Onelerinnen mit, die Defensive sind sich einander eher ebenbürtig augenscheinlich. Ob sich die zuletzt guten Spielergebnisse mit zwei Siegen in Folge für B-One fortsetzen bleibt hierbei die große Frage.

In Traunreut findet ebenfalls ein Duell zwischen Liganachbarn statt. Während Traunreut zuletzt einen Sieg in Innsbruck errang, musste sich unsere Damen 1 vor zwei Wochen Ismaning geschlagen geben. In Bestbesetzung haben die HSG-Damen also so einiges gutzumachen .

In Trostberg wiederum spielen zum Wochenendabschluss die Herren 3. Verzerrt in der Tabelle tritt hierbei B-One als Tabellensiebter gegen den Dritten an. B-One hat in der Saison bereits ein Spiel durch Nichtantritt gegen sich gewertet bekommen sowie durch Passversäumnisse das eigentlich gewonnene Spiel gegen Prien. Wundertüte B-One 3 wäre also auch hier für eine Überraschung gut.

 

Trendsporttag

Trendsporttag

Die Bayerische Sportjugend und der BLSV Sportkreis München Land haben am 12.10.2019 in Oberhaching den Trendsporttag ausgerichtet.
Unsere HSG hat sich mit drei Gruppen daran beteiligt und die Chance ergriffen – dieses Event als Teambuilding-Veranstaltung zu nutzen.
Mit dabei waren Mädels und Jungs der wD1, wD2, wC und Jungs der mD1 und mD2.

Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Veranstaltung in eine Vormittags- und Nachmittagsgruppe aufgeteilt.
Wir konnten länger schlafen und trafen uns dann um 13:00 Uhr in Oberhaching.

Ausprobieren konnten sich unsere Nachwuchshandballer in den Sportarten:
Darts, Biathlon, Luftartistik (Trapez), Parcours und Capoeira

Beim Darts wurden die Regeln, die verschiedenen Spiele und insbesondere die Wurftechnik erklärt, die deutlich von der gewohnten Wurftechnik im Handball abweicht.

Beim Biathlon lag das Hauptaugenmerk auf dem Schießen mit Lasergewehren, auch wenn eine kleine Laufstrecke den Puls der Kinder etwas in die Höhe treiben sollte. Professionell mit Augenblende versuchten sie die Ziele zu treffen.

Bei der Bewältigung des Parcours wurde die Hindernisüberwindung mit mehreren unterschiedlichen Techniken erprobt, das Balancieren aus dem Sprung auf einer Stange und der Salto vom Trampolin über ein Hindernis.

Die Trapezübungen sahen sehr gewagt aus, aber mit Hilfestellung waren sie zu meistern.

Abschließend konnten sich die Unermüdlichen noch im Capoeira Kampf-Tanz austoben.

Der Tag kam super an. Das Resümee des Tages fiel durchweg positiv aus und macht Lust auf … M E H R …

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Gruppen/Vereinen, die uns diesen Tag ermöglicht haben:
TSV Oberhaching-Deisenhofen
BSJ und BLSV
Board Killa’z Neubiberg
Gauschützen
Capoeira-Gruppe







Handball Kurz-Lang-Turnier in Raubling

Handball Kurz-Lang-Turnier in Raubling

Samstag, 20.07.2019 – Gemeinsam mit vielen Ferienurlaubern starteten wir Richtung Süden auf die Autobahn. Auf nach Raubling, zu einem tollen Tag bei Salat, Grillwürsten, Kuchen und natürlich Handball. Einige Staus später, kamen unsere Spieler gerade noch pünktlich an.

Die bunt gemischte Handball-Abordnung der HSG-B-ONE freute sich schon länger auf das Rasenturnier des TuS Raubling. Nachdem wir uns bei gefühlt 40 Grad Außentemperatur mit den mitgebrachten Sonnenschirmen und Pavillons ein schattiges Plätzchen geschaffen hatten, ging es auch schon los.

Auf drei nebeneinander liegenden Rasenfeldern spielte immer mindestens eine unserer vier Mannschaften (Minis, E-Jugend sowie weibliche und männliche D-Jugend).

Und ihre Eltern!

Hatten die Kinder in der ersten Halbzeit einen Vorsprung erarbeitet, hieß es für ihre Eltern – tatkräftig unterstützt von einigen (ehemaligen) Handball-Könnern! – diesen in der zweiten Halbzeit zu halten oder auszubauen. Oder aber einen Rückstand in einen Sieg zu wandeln. Gefordert waren alle, die Fans am Spielfeldrand ebenso wie die Akteure auf dem Feld. Natürlich feixten die Kinder am Spielfeldrand und gaben Tipps, wie die Gegner zu bezwingen seien. Wir Eltern hatten uns mit Trikots und mit Schirmmützen gegen die brennende Sonne ausgerüstet und taten auch als Erstlinge unser Bestes. Immerhin hatten wir drei super Torleute im Kasten und einige Begabte im Team.

Auf dem Feld wurde eifrig gespielt, probiert und gekämpft. Mit einem gewissen Ehrgeiz, doch immer freundschaftlich. Schließlich war es ein Spaßturnier, bei dem es darum ging, Spielerfahrung zu sammeln und Spaß am Spiel(en) zu haben. Natürlich passierten auch Fehler im Spiel, aber die wurden allenfalls mit motivierenden Aufmunterungen kommentiert. Vor allem aber gaben die HSG-ler keinen Ball verloren, sondern warfen sich mit Hechtsprüngen auf die Bälle, die sie (oder der Gegner) vorab unachtsam hatten fallen lassen.

Das Spiel auf Rasen sorgte für manche Überraschung und so manchen Ausrutscher, von denen leider einer gleich zu einer Verletzung führte. Das Tippen des Balles glich einer Lotterie, sprang er doch unvorhersehbar nach vorne oder hinten oder zur Seite. Dessen ungeachtet gelangen der E-Jugend sehr viele Torerfolge durch schnelle Angriffe. Die Älteren setzten eher auf sicheres Passen und Sprungwürfe, zeigten aber auch tolle Anspiele an die Kreisspieler, die oft zum Erfolg führten. Die erwachsenen Spieler waren auch mehr als gefordert, da ab dem zweiten Spiel mindestens zwei HSG-Teams (oftmals sogar drei) gleichzeitig spielten und eine gewisse Knappheit an Personal mit Flexibilität und Aushelfen in anderen Teams bewältigt werden musste und konnte.

Es schien, als ob einige SpielerInnen häufiger ihre Trikots wechselten als ihre Position. Doch haben gerade sie dadurch sehr viel Spielpraxis gewonnen.

Die Minis zeigten ihr ganzes Können. Mit lautstarken Anfeuerungen und diverser Personal-Coaches waren sie an diesem Tag wie immer die Sieger der Herzen. Jeder Treffer wurde durch das Abklatschen an der Bank bei den Erwachsenen doppelt bejubelt.
Die D-Jugend-Jungs haben sich so auf eine Revanche gegen die gleichaltrigen Mädels gefreut. Leider sah der Spielplan in der D-Jugend kein direktes Duell vor, was im Elternteam auch für einigen Unmut sorgte. Unsere D-Mädels trafen in diesem Turnier auf die C-Mädels aus Raubling und 4 weitere D-Jungsmannschaften.

Bei der Hitze kamen die Abkühlungen am Wasserhahn, den Plantschbecken und den Rasensprengern allen immer recht.

Am Nachmittag ging ein toll organisiertes Turnier mit der launigen Siegerehrung zu Ende. Die HSG B-ONE erreichte zwei erste Plätze, einen zweiten und einen vierten Platz. Ein letzter Run auf das tolle Buffet, das mit geschätzt 20 verschiedenen Kuchensorten, Grillfleisch, Würstel und vielen verschiedenen Salaten aufwartete.

Dann fielen die ersten Tropfen und ein satter Regenguss begleitete uns auf der Heimfahrt.

Ich bin sicher: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

Ein großes Dankeschön an Raubling für die tolle Organisation!