TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE

Kategorie: mD 2

Trendsporttag

Trendsporttag

Die Bayerische Sportjugend und der BLSV Sportkreis München Land haben am 12.10.2019 in Oberhaching den Trendsporttag ausgerichtet.
Unsere HSG hat sich mit drei Gruppen daran beteiligt und die Chance ergriffen – dieses Event als Teambuilding-Veranstaltung zu nutzen.
Mit dabei waren Mädels und Jungs der wD1, wD2, wC und Jungs der mD1 und mD2.

Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Veranstaltung in eine Vormittags- und Nachmittagsgruppe aufgeteilt.
Wir konnten länger schlafen und trafen uns dann um 13:00 Uhr in Oberhaching.

Ausprobieren konnten sich unsere Nachwuchshandballer in den Sportarten:
Darts, Biathlon, Luftartistik (Trapez), Parcours und Capoeira

Beim Darts wurden die Regeln, die verschiedenen Spiele und insbesondere die Wurftechnik erklärt, die deutlich von der gewohnten Wurftechnik im Handball abweicht.

Beim Biathlon lag das Hauptaugenmerk auf dem Schießen mit Lasergewehren, auch wenn eine kleine Laufstrecke den Puls der Kinder etwas in die Höhe treiben sollte. Professionell mit Augenblende versuchten sie die Ziele zu treffen.

Bei der Bewältigung des Parcours wurde die Hindernisüberwindung mit mehreren unterschiedlichen Techniken erprobt, das Balancieren aus dem Sprung auf einer Stange und der Salto vom Trampolin über ein Hindernis.

Die Trapezübungen sahen sehr gewagt aus, aber mit Hilfestellung waren sie zu meistern.

Abschließend konnten sich die Unermüdlichen noch im Capoeira Kampf-Tanz austoben.

Der Tag kam super an. Das Resümee des Tages fiel durchweg positiv aus und macht Lust auf … M E H R …

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Gruppen/Vereinen, die uns diesen Tag ermöglicht haben:
TSV Oberhaching-Deisenhofen
BSJ und BLSV
Board Killa’z Neubiberg
Gauschützen
Capoeira-Gruppe







Handball Kurz-Lang-Turnier in Raubling

Handball Kurz-Lang-Turnier in Raubling

Samstag, 20.07.2019 – Gemeinsam mit vielen Ferienurlaubern starteten wir Richtung Süden auf die Autobahn. Auf nach Raubling, zu einem tollen Tag bei Salat, Grillwürsten, Kuchen und natürlich Handball. Einige Staus später, kamen unsere Spieler gerade noch pünktlich an.

Die bunt gemischte Handball-Abordnung der HSG-B-ONE freute sich schon länger auf das Rasenturnier des TuS Raubling. Nachdem wir uns bei gefühlt 40 Grad Außentemperatur mit den mitgebrachten Sonnenschirmen und Pavillons ein schattiges Plätzchen geschaffen hatten, ging es auch schon los.

Auf drei nebeneinander liegenden Rasenfeldern spielte immer mindestens eine unserer vier Mannschaften (Minis, E-Jugend sowie weibliche und männliche D-Jugend).

Und ihre Eltern!

Hatten die Kinder in der ersten Halbzeit einen Vorsprung erarbeitet, hieß es für ihre Eltern – tatkräftig unterstützt von einigen (ehemaligen) Handball-Könnern! – diesen in der zweiten Halbzeit zu halten oder auszubauen. Oder aber einen Rückstand in einen Sieg zu wandeln. Gefordert waren alle, die Fans am Spielfeldrand ebenso wie die Akteure auf dem Feld. Natürlich feixten die Kinder am Spielfeldrand und gaben Tipps, wie die Gegner zu bezwingen seien. Wir Eltern hatten uns mit Trikots und mit Schirmmützen gegen die brennende Sonne ausgerüstet und taten auch als Erstlinge unser Bestes. Immerhin hatten wir drei super Torleute im Kasten und einige Begabte im Team.

Auf dem Feld wurde eifrig gespielt, probiert und gekämpft. Mit einem gewissen Ehrgeiz, doch immer freundschaftlich. Schließlich war es ein Spaßturnier, bei dem es darum ging, Spielerfahrung zu sammeln und Spaß am Spiel(en) zu haben. Natürlich passierten auch Fehler im Spiel, aber die wurden allenfalls mit motivierenden Aufmunterungen kommentiert. Vor allem aber gaben die HSG-ler keinen Ball verloren, sondern warfen sich mit Hechtsprüngen auf die Bälle, die sie (oder der Gegner) vorab unachtsam hatten fallen lassen.

Das Spiel auf Rasen sorgte für manche Überraschung und so manchen Ausrutscher, von denen leider einer gleich zu einer Verletzung führte. Das Tippen des Balles glich einer Lotterie, sprang er doch unvorhersehbar nach vorne oder hinten oder zur Seite. Dessen ungeachtet gelangen der E-Jugend sehr viele Torerfolge durch schnelle Angriffe. Die Älteren setzten eher auf sicheres Passen und Sprungwürfe, zeigten aber auch tolle Anspiele an die Kreisspieler, die oft zum Erfolg führten. Die erwachsenen Spieler waren auch mehr als gefordert, da ab dem zweiten Spiel mindestens zwei HSG-Teams (oftmals sogar drei) gleichzeitig spielten und eine gewisse Knappheit an Personal mit Flexibilität und Aushelfen in anderen Teams bewältigt werden musste und konnte.

Es schien, als ob einige SpielerInnen häufiger ihre Trikots wechselten als ihre Position. Doch haben gerade sie dadurch sehr viel Spielpraxis gewonnen.

Die Minis zeigten ihr ganzes Können. Mit lautstarken Anfeuerungen und diverser Personal-Coaches waren sie an diesem Tag wie immer die Sieger der Herzen. Jeder Treffer wurde durch das Abklatschen an der Bank bei den Erwachsenen doppelt bejubelt.
Die D-Jugend-Jungs haben sich so auf eine Revanche gegen die gleichaltrigen Mädels gefreut. Leider sah der Spielplan in der D-Jugend kein direktes Duell vor, was im Elternteam auch für einigen Unmut sorgte. Unsere D-Mädels trafen in diesem Turnier auf die C-Mädels aus Raubling und 4 weitere D-Jungsmannschaften.

Bei der Hitze kamen die Abkühlungen am Wasserhahn, den Plantschbecken und den Rasensprengern allen immer recht.

Am Nachmittag ging ein toll organisiertes Turnier mit der launigen Siegerehrung zu Ende. Die HSG B-ONE erreichte zwei erste Plätze, einen zweiten und einen vierten Platz. Ein letzter Run auf das tolle Buffet, das mit geschätzt 20 verschiedenen Kuchensorten, Grillfleisch, Würstel und vielen verschiedenen Salaten aufwartete.

Dann fielen die ersten Tropfen und ein satter Regenguss begleitete uns auf der Heimfahrt.

Ich bin sicher: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

Ein großes Dankeschön an Raubling für die tolle Organisation!








Oberbayerische Beachhandballmeister 2019

Oberbayerische Beachhandballmeister 2019

Sommer, Sonne, Strand – Temperaturen über 30 Grad und eine Abkühlung im Pool. Genauso haben wir das Beachturnier von Ismaning in Erinnerung.
Deshalb fieberten wir dem Turnier auch in diesem Jahr wieder sehnsüchtig entgegen. Wir konnten uns noch gut an die Partystimmung am Ismaninger Beach erinnern.

Doch es sollte anders kommen. Am 13.07.2019 fand das Kinderbeach-Turnier statt.
Die Wetterprognose für die ganze Woche war katastrophal. Schlechtes Wetter egal – wie oft man die Wetterapp auch aufgerufen hat.
Bei 14-17 Grad mit definitiven Regenschauen Beachhandball spielen? Klar Ismaning ist nur einmal im Jahr.

Das sah auch der Gastgeber so und startet extra einen Aufruf an die Freunde der Sonne mit dem Hinweis, dass man warme Kleidung mitbringen soll.
Getreu nach dem Motto: „Life is better at the beach“

Bei wechselhaftem Wetter startete dann auch das Turnier. Nur eine Mannschaft hat dann doch „kurzfrostig“ abgesagt; welche das war verraten wir hier dann mal lieber nicht …

Unsere Minis, die E-Jugend und die D-Jugend hatten viel Spaß, bei einer anderen, besonderen Art Handball zu spielen.
Ismaning hat sich viel Mühe gegeben, das Turnier trotz schlechter Umstände wieder zu einem Highlight der Saison werden zu lassen.
Vielen Dank an Ismaning für das Ausrichten dieses Events.

Die Minis konnten erste Erfahrung im Beachhandball sammeln. Insgesamt haben sie 27 Punkte erzielt. Auch bei den Mädels aus der E-Jugend waren hauptsächlich Beachneulinge am Start.
Mit 41 Punkten haben sie den zweiten Platz direkt hinter dem lokalen Favoriten erzielt.

Unsere Mädels und Jungs der D-Jugend haben einen super Tag erwischt. Natürlich hatten die meisten auch schon aus den vergangenen Jahren Beachhandballerfahrung mitgebracht.
Am Ende des Tages haben beide Mannschaften sich den Titel verdient:

„Mein Lieblingsteam“ und die „Sandflöhe“ sind

Oberbayerischer Beachhandballmeister 2019

Herzlichen Glückwunsch!!!

Für die Minis spielten: Fabian, Ronya, Melissa, Julian, Paula, Luis, Henry und Franzi
Coaches: Bene und Mircea

Für die wE spielten: Maxima, Sophie, Marieke, Carla, Anisa
Coaches: Simone und Julia

Für die wD spielten: Anna, Anni, Jana, Jojo, Johanna, Maya, Carla, Mara, Lena P. und Mia
oaches: Elle, Maria und Danny

Für die mD spielten: Florian, Jan, Kian, Jeremy, Jannik, Julian A., Tiemo und Marcel
Coach: Thomas











MD2 gewinnt erstes Spiel in der D-Jugend mit 14:18

MD2 gewinnt erstes Spiel in der D-Jugend mit 14:18

Die männliche D2 hat am Samstag ihr erstes Spiel in der neuen Altersklasse bestritten.

Gegner waren die Sportfreunde Föching. Gespielt wurden drei mal 15 Minuten.

Im ersten Drittel fiel es erst mal schwer mit dem Positionsspiel und der veränderten Deckungsform in der D-Jugend zurecht zu kommen, weshalb Föching zur ersten Pause mit 5:2 vorne lag.

Im zweiten und im dritten Spielabschnitt gelang es in der Abwehr extrem viele Pässe vom Gegner ab zu fangen und Kontertore zu werfen. Außerdem war die Mannschaft auch im Positionsangriff mutiger und konnte viele Tore erzielen. Darum konnte im zweiten Drittel das Spiel zu einem 10:9 für B-One gedreht und am Ende mit 18:14 gewonnen werden.

 

Ein Hauptgrund für den Sieg war, dass die drei Torhüter Jano, Nicolai und Felix eigentlich alle haltbaren Bälle stoppen konnten und auch auf dem Feld gut gespielt haben. Bei unseren super Torhütern müssen die Gegner schon sehr genau und sehr fest werfen um zu treffen!

Der zweite Hauptgrund ist, dass die Abwehr davor mit Ole, Leonard, Moritz, Quirin und Paulus kaum ein Durchkommen zu ließ und mit herausgefangenen Bällen Gegenstoßtore einleiten konnten. Die Trainer waren von allen Spielern sehr zufrieden!

HSG B-ONE sagt DANKESCHÖN unseren Sponsoren

HSG B-ONE sagt DANKESCHÖN unseren Sponsoren

Es ist Zeit Danke zu sagen an unsere vielen Sponsoren, die den Start in die HSG mit einheitlichen Trikots möglich gemacht haben. Von Anfang an ein Wir-Gefühl mit einheitlichen Look. Es ist nicht einfach drei Vereine zu vereinen. Mit vielen Trainersitzung gemeinsamen Events und gegenseitigem Entgegenkommen ist uns mit Sicherheit in der Organisation einiges gelungen. Aber auch die Außendarstellung und das Zugehörigkeitsgefühl sind wichtig.

Daher ein dickes DANKESCHÖN für Ihre Unterstützung:

ar-finanz Gesellschaft für nachhaltige Finanzen mbH – Sponsor der weiblichen C-Jugend II
La Bella Sicilia – Sponsor männlichen B-Jugend und der weiblichen E-Jugend
Martin Geldhauser Omnibusunternehmen im Linien- und Reiseverkehr GmbH & Co. KG – Sponsor der weiblichen C-Jugend I und der Damen III
M1 Sporttechnik GmbH & Co. KG – Sponsor der weiblichen B-Jugend I+II
DKV Geschäftsstelle Thomas Bräuer – Sponsor der männlichen D-Jugend I+II und der männlichen E-Jugend
Tankhof Sauerlach – Sponsor der gemischten E-Jugend I
Riskmethods Gmbh – Sponsor der gemischten E-Jugend I
APE Ptacek Engineering Gmbh – Sponsor der Minis
KL-Elektrohandel GdbR Holger Kienzle & Lutterschmid – Sponsor der weiblichen D-Jugend
Tyco Electronics Raychem GmbH – Sponsor der männlichen A-Jugend und der Herren III
• und den vielen kleinen und großen privaten Geldspenden

Ein einheitlicher Look mit PINK für die Ladies und BLAU für die männlichen Vertreter der HSG.

DANKESCHÖN dafür!

Nur das Meer fehlte…

Nur das Meer fehlte…

…aber Sand gab es jede Menge, als der TSV Ismaning am Samstag, den 7. Juli zum Kinder-Beachhandball-Turnier einlud.

Die HSG B-ONE war mit fünf Mannschaften angerückt, die allesamt mit schicken neuen Beach-Handball-Tops bzw. -T-Shirts ausgestattet waren, die Mädels in pink, die Jungs in dunkelblau, alle mit dem Team-Namen vorne und dem HSG B-ONe-Logo hinten drauf. Mehr Ausrüstung brauchte es auch nicht – gespielt wird schließlich barfuß.

Die Gastgeber hatten sich richtig ins Zeug gelegt, um Strandatmosphäre zu erzeugen. Der DJ legte Sommerhits auf, Vereinsvertreter grillten wie die Weltmeister und eine Menge sehr bunter Süßigkeiten wechselten den Besitzer. Später trug dann noch eine (alkoholfreie) Cocktailbar zum Copacabana-Feeling bei.

Da insgesamt 38 Mannschaften samt Entourage angerückt waren, glich das Beach-Gelände dem Strand von Bibione in der Hauptsaison. Also: es war was los!

Zunächst schlotterten die Kids jedoch bei ziemlich unkaribischen Temperaturen. Davon unbeeindruckt gewannen unsere Minis unter dem Künstlernamen „Delfine“ sowie die männliche D-Jugend alias “Bad Beach Boys“ gleich ihre ersten Spiele. Die Mädels dagegen kamen in der Morgenkälte nur langsam in die Gänge. Als die Sonne aber am späteren Vormittag anfing, richtig runterzubrennen, fuhren auch die „Bad Beach Girls“ (weibliche D-Jugend) und die weibliche E-Jugend aka „Mein Lieblingsteam“ einige Siege ein.

Das Quintett komplett machte die männliche E-Jugend, die als „Beachkempas“ durch den Sand fegte.

Als am frühen Nachmittag die Temperaturen schon ziemlich schweißtreibend waren, fuhren die Gastgeber ein weiteres Highlight auf: mit einem von der Ismaninger Feuerwehr geborgten C-Rohr wurde ein Tropenregen auf dem ganzen Gelände erzeugt. Wer nicht schon vorher durch Wasserpistolenbeschuss durchweicht worden war, wurde spätestens jetzt nass. Die Kids waren begeistert und der Sand klebte noch viel besser an den jetzt triefenden Kindern.

Zu guter Letzt kam dann noch die Siegerehrung. Ganz vorne dabei war leider keine unserer Mannschaften. Die vorderen Plätze gingen mehrheitlich an die Gastgeber-Mannschaften, die natürlich mit diesem schönen Sandplatz auch beste Trainingsbedingungen haben. Aber nicht traurig sein: Eis gab es für alle, es war ein schöner Sommertag mit den Mannschaftskameraden – und das nächste Beachturnier kommt bestimmt.




HSG B-ONE beim Kurz-Lang-Turnier in Raubling

HSG B-ONE beim Kurz-Lang-Turnier in Raubling

Alle Jahre wieder… Am Samstag den 30.06.2018 war die HSG B-ONE mit 4 Mannschaften beim Kurz-Lang-Turnier in Raubling am Start.
Bei diesem Turnier spielen in der ersten Hälfte die Kinder gegeneinander und in der zweiten Halbzeit dürfen die Eltern zeigen was sie können.
Die jeweiligen Ergebnisse gehen gemeinsam in die Wertung ein.

Nachdem das Basiscamp unserer HSG auf dem Raublinger Rasen aufgeschlagen war, scharrten sich die aufgeregten Eltern um ihren Trainer und warteten gespannt auf die Mannschaftsaufstellung. Die jüngeren Handballer/innen konzentrierten sich aufs Wesentliche und starteten die erste Wasserschlacht des Tages.

In der Altersklasse der D-Jugenden gab es nur Raubling I und II als gegnerische Mannschaften. So spielten sowohl unsere wD als auch unsere mD jeweils gegen die Mädels und Jungs aus Raubling und natürlich auch gegeneinander. Diese Situation kennen sie aus den gemeinsamen Trainings nur zu gut. Es wurden spannende Begegnungen, doch viel interessanter und vor allem lustiger gestaltete sich dann das Spiel der Eltern der HSG Team I gegen die Eltern der HSG Team II. Sowohl auf dem Feld, als auch bei den lautstark anfeuernden Zuschauern wurde viel gelacht.
Zunächst spielten alle im Modus jeder gegen jeden – anschließend trat der 1. gegen 4. und 2. gegen 3 an. Schlussendlich standen sich jeweils die Sieger und die Verlierer der Partien auf dem Rasen gegenüber. So kam es, dass die Eltern unserer HSG im Finale gleich noch einmal gegeneinander spielen durften. Zum Leidwesen der Mädels wollten die Jungs-Eltern das gerechte Unentschieden so nicht stehen lassen und machten kurz vor dem Abpfiff noch ein Tor… Ja Jungs, ihr habt den 1. Platz gemacht, aber die Mädels haben mit Unterstützung aus der E-Jugend tolle Spiele geliefert und euch alles abverlangt.

Bei der E-Jugend wurde in gemischten Teams angetreten. Neben der HSG B-ONE gab es noch die Teams Raubling I und Raubling II und das Team aus Bruckmühl.
Es wurde im gleichen Modus gespielt, wie bei der D-Jugend. Auch unsere gE erreichte das Finale und ging nach einem spannenden Match gegen Raubling I als Sieger vom Feld.
Die Eltern standen ganz schön unter Druck. Der in der ersten Hälfte von den Kindern herausgespielte Vorsprung sollte ja nicht verdaddelt werden. 😉

In der Altersklasse der Minis trafen unsere Nachwuchshandballer auf die Spieler aus Raubling, Prien und Schwabing. Auch unsere Jüngsten kämpften um jeden Ball und brachten die Eltern für die 2. Halbzeit in eine gute Ausgangsposition. Nur der MTV Schwabing war hier deutlich erfahrener, so dass unsere Minis in Raubling 2. wurden.

Es war ein sonniger, schweißtreibender, erfolgreicher und lustiger Tag in Raubling. Die HSG B-ONE hatte jede Menge Spaß zusammen. Die „Kurzen“ und die „Langen“ haben tolle Spiele abgeliefert und die Stimmung auf dem Rasen und am Spielfeldrand war super.
Wo wir sind, ist halt Party 🙂




HSG B-ONE – ein gemeinsames Erlebnis: Länderspiel Deutschland gegen Norwegen in der Münchner Olympiahalle – Hautnah bei ihren Stars!

HSG B-ONE – ein gemeinsames Erlebnis: Länderspiel Deutschland gegen Norwegen in der Münchner Olympiahalle – Hautnah bei ihren Stars!

Das durften gestern 32 Kinder aus unseren E und D Jugenden erleben. Ein Event, dass die Spieler und natürlich alle mitgereisten Handballfans nicht vergessen werden.

Treffpunkt in der Olympiahalle war bereits um 15.30 Uhr, so dass wir um 14.30 Uhr mit einem HSG B-ONE Sonderzug (S-Bahn) völlig nervöser, aufgeregten Kinder und Eltern von Höhenkirchen aus starteten. Pünktlich gelandet durften die 32 Kids mit 4 Jugendtrainern als Begleitung, in den Katakomben des Olympiastadions verschwinden. Neben einem Fernsehinterview und Handshakes mit der Damennationalmannschaft ließ das nächste Highlight nicht auf sich warten. Unsere Kids mussten auf den Weg in Ihre Umkleide, die der beiden deutschen Nationalmannschaften (Damen und Herren) queren und stellten fest, dass ihre Umkleide unweit der der Deutschen Männer lag. Was für ein Glück, denn damit erhöhten sich die Chancen auch wirklich von jedem ein Autogramm/Selfie zu bekommen.

Mit der Wildcard „Einlaufkind“ durften sich unsere Spieler im unteren Bereich des Stadions frei bewegen und die Spannung wuchs während des Damenspiels ins Unermessliche. Direkt nach dem ersten Länderspiel mussten sich alle am Eingang für den Einlauf versammeln und endlich wurde eingeteilt, wer an der Hand eines Deutschen Nationalspielers und wer bei einem Norweger mit einlaufen durfte. Danach wurde es dunkel im Stadion und zu lauter Musik, Pyroeffekten, tausenden von Handyblitzen und großem Jubel kamen die Spieler in das Station eingelaufen. Die Emotionen lassen sich mit den Bildern nur schwer auffangen, man hätte dabei sein müssen. München wird mit Sicherheit ein toller Standort für die WM. Die Stimmung war großartig. … und dann standen sie im Rampenlicht unsere großen und kleinen Handballer. Für unsere Kids das erste Mal und das werden sie bestimmt nicht so schnell vergessen. Die Hymne hat bestimmt noch keiner mitgesunden, aber die Kids strahlten um die Wette und alle waren echt beeindruckt.

Doch damit sollte es noch nicht vorbei sein. Direkt hinter der Bank der Herren durften sie das Spiel verfolgen. Es wurden ihnen Pommes und Getränke gereicht und nach dem Spiel standen sie vor der Kabine der Deutschen Mannschaft Spalier und alle bekamen die heiß ersehnten Autogramme / Selfies von ihren Idolen. Ein rundum gelungener Handballabend.

Um 23.00 Uhr war dann das Spektakel zu Ende und heute werden so einige im Unterricht gähnen, denn die Nacht war definitiv zu kurz. Hoffentlich haben die Lehrer ein Einsehen ;0)

Hier könnt ihr das ganze noch einmal im Fernsehen sehen