TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE

Kategorie: wB 1

Weihnachtsfeier – w/m B´s goes Lasertag

Weihnachtsfeier – w/m B´s goes Lasertag

 

Auf nach Rosenheim und das im Konvoi mit lauter Musik gut gelaunten Spielern/innen und den Trainern. Viele wussten nicht was sie erwarten wird, denn Lasertag hatten fast alle noch nie gespielt. So startete man nach Kräftemessen der männlichen Trainer am Boxsack, ja Lukas wir wissen, dass du einen kräftigen Schlag hast ;0), einer längeren Registrierungsaktion und einigen Runden Airhockey zum Aufwärmen mit dem ersten Spiel. Team Alpha gegen Team Delta, bunt gemischt. In den ersten Runden dominierten J.T.K und Pedie, die wohl mit einiger Erfahrung in die Partie gingen. Bärchen, oschifroschi und unkown mussten sich erst einspielen. Hulupute und Mary Poppins hatten zwar ausgefallene Namen, aber die Trefferquote lässt noch zu wünschen übrig. Ab der dritten Runde hatten wir die Arena für uns alleine. Alle „Fremden“ wurden verdrängt, ob durch den Geruch (ja, sorry Fremdlinge, das war Sport) oder durch die Schreie, die einige weibliche Spielerinnen nach einem Treffer von sich gaben, lassen wir mal dahingestellt. Nachdem sich Jojo, Zoe und Lillyfee verbotener Weise in der 3 Runde direkt am Eingang positionierten und damit jeden ins Spiel kommenden gleich mal ausschalteten, näherte sich ihre Trefferquote auf annährend 100%. Carlchen, Björn Björnson und Mcdonalds eroberten die Burg für sich und konnten aus dem Hinterhalt einige Treffer erzielen. Jenny, Kekzzze und Korni waren am Boden so schnell, dass sie ständig hinter einem auftauchten und man immer wieder: „Oh, ne schon wieder raus“ vernehmen konnte. Aus eigentlich geplanten 3 Runden für jeden, wurden schnell 4 oder 5, so dass man die Aktion durchaus als Trainingseinheit und nicht nur als Weihnachtsfeier titulieren konnte. Wir hatten alle Spaß und es war mit Sicherheit nicht unser letzter Besuch in der Lasertag Arena. Wir wünschen euch allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Training startet dann in 2020.

 

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für die Mädels der wB

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für die Mädels der wB

Nachdem wir bereits letztes Wochenende einen Sieg gegen München-West errungen haben, wollten wir natürlich am heutigen Spieltag gegen München-Ost an diesen Erfolg anknüpfen. Dies gelang uns sehr gut. Annähernd das ganze Spiel über dominierte die HSG B-one das Spielgeschehen. Von Anfang an standen wir kompakt in der Abwehr und unsere Spielmittel im Angriff konnten wir fast immer mit einem Torwurf abschließen. So stand es bereits zur Halbzeit 18 zu 7. Durch das Rausnehmen einer Spielerinn vom TSV München-Ost konnten wir dann auch unsere Führung in der 2. Halbzeit ausbauen. Wir spielten sicher nach vorne und nur einige wenige Fehler im Angriff bescherten uns ein paar Tempogegenstoß Tore. Als Team gelang es uns das Spiel vor heimischen Publikum mit 31 zu 18 für uns zu entscheiden. Auch nochmal einen herzlichen Dank an die C-Jugend Spielerinnen, die uns kurzfristig unterstützt haben sowie Carsten, der als Schiedsrichter eingesprungen ist.

Es spielten: Aus der B-Jugend: Jasmin, Elena, Lilly, Nina, Johanna S., Johanna E., Magdalena, Zoe, Juli, Kaya
Aus der C-Jugend: Conny, Katharina, Marie

Spielbericht B-Jugend, 07.12.19

Spielbericht B-Jugend, 07.12.19

Am 07.12.19 trat die weibliche B1 in ihrem 3. Auswärtsspiel gegen die HSG München-West an. Nachdem man die letzten Spiele zweimal mit nur einem Tor verloren hatte, sollte dieses Mal endlich ein Sieg errungen werden. Gesagt getan.
Anfangs mogelte sich zwar des Öfteren die gegnerische Kreisläuferin hinter der Abwehr der HSG B-ONE entlang. Zugleich konnten in den ersten Minuten ein paar Bälle nicht im Tor der Gegner versenkt werden, was dazu führte, dass die gegnerische Mannschaft mit 3:1 in Führung ging. Jedoch holte die B1 diesen Vorsprung sofort wieder auf und zeigte eine stabile Leistung, sodass man mit einer 8:10 Führung in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit baute die HSG B-ONE ihren Vorsprung aus und ließ ihre Gegner erst nach einigen Minuten wieder ein Tor erzielen. München-West stellte ihren Angriff auf zwei Kreisläuferinnen um, doch diese stellten keine allzu große Bedrohung da. Letzten Endes ging das, nicht sehr torreiche, Spiel nach einer soliden Leistung mit einem Spielstand von 18:12 für B-ONE aus. Somit belohnten sich die Mädels endlich mal wieder mit einem deutlichen Sieg und durchbrachen den „Niederlage mit nur einem Tor“-Bann!

Es spielten:
Julia, Nina, Lilly, Juli, Zoe, Elena, Johanna S., Jessi, Johanna E. (Tor), Magdalena (Tor)

 

Vorbericht 07./08.12 — B-One auf Reisen

Vorbericht 07./08.12 — B-One auf Reisen

Am kommenden Wochenende steht ein Reisewochenende für die Mannschaften der HSG B-One an. Außer der wD2 und den Herren 2 (diese sagten ab) spielen alle Punktspielmannschaften und das auch noch fast alle auswärts.

 

Das Glückslos im Bezug auf Anfahrtsweg haben hierbei die wD1 und die Damen 3 gezogen. Angetreten wird bei HT München in der möglichst nah gelegenen Hachinga Halle sowie bei München Ost in der Orleansstraße.

 

Bei der wD 1 wird hiermit zum Spitzenduell angetreten. HT als Tabellenerste befinden sich dort, da sie ein Spiel mehr gespielt und gewonnen haben. Beide Mannschaften haben eine blütenreine Weste, es spielen Torquote 23,75 pro Spiel (HSG) gegen 23,40 (HT), Gegentorquote 8 pro Spiel (HSG) gegen 15,8 (HT). Ob die tabellarisch bessere Statistik der HSG gereicht oder ob HT das sprichwörtliche gute Pony ist (das nur so hoch springt wie es muss) wird sich am Sonntag um 14 Uhr zeigen.

 

Die Damen 3 treten gegen die dritte Mannschaft von München Ost an, diese Saison erneut außer Konkurrenz spielend. Bisher hat München Ost keinen Sieg erringen können, eine außer-Konkurrenz-Mannschaft macht Planung und Abwägung bekanntermaßen aber schwierig.

 

Zuhause antreten darf hingegen unsere bisher ungeschlagene mD1 gegen Haar, ihrem direkten Verfolger auf Ligaplatz 2. Ein Unentschieden reicht, um sich den Aufstieg in die Bezirksliga zu sichern. Im letzten Spiel der Hinrunde wird es also nochmal spannend am Samstag um 14 Uhr in der Halle an der Zwergerstraße.

 

Bei der HSG München West tritt am Samstag unsere wB1 an. Die wB1 spielt hierbei gegen die Mannschaft direkt vor ihnen in der Tabelle, deren Tordifferenz 26 Zähler schlechter ist, die aber bei einem zusätzlichen Spiel wenigstens ein Unentschieden erringen konnten. Nachdem die wB1 ihre letzten zwei Spiele jeweils knapp verloren geben musste, soll nun hier konsequent zu ende gespielt werden.

Das Duell HSG gegen HSG findet hierbei um 16.00 Uhr statt.

 

Ausfahrtsstreckensiegerinnen sind dieses Wochenende die Mädels der weiblichen C-Jugend die gerade noch so im Land bleiben und nach Freilassing fahren dürfen. Freilassing ist wahrscheinlich hoch motiviert ihre zuletzt stattfindende Durststrecke zu beenden, unsere eigenen Mädels schweben mit dem erkämpfte Sieg gegen HT heran. Psychologischer Vorteil HSG, bessere Torquote ebenso. Also Toi Toi Toi für Sieg und Staulosigkeit am Samstag um 16 Uhr.

 

Samstagabend treten die Herren 1 im Münchner Osten bei Anzing an. Tabellendritter gegen Tabellensechsten. Torausbeute spricht für Anzing, Abwehr- und Torhüterleistung für die HSG. Unsere eigenen Herren sind laut Blatt die deutlich härter spielende Mannschaft, haben damit aber auch nur ein Spiel in dieser Saison bisher verloren, und sich ansonsten Siege und Unentschieden erkämpft. 

 

Die mD2 fährt am Sonntag zu einer sympathischen 11-Uhr-Zeit nach Großhadern. Die HSG kommt mit einem gewonnenen Spiel mehr im Rücken an, besonders die Torausbeute ist auf Seiten der B-Oneler deutlich besser. Wir drücken hier die Daumen, dass sich die positiven Vorzeichen bewahrheiten. 

 

Die mB hingegen tritt die Reise nach Rosenheim an. Überzeugen konnten die Jungs zuletzt durch Kampfgeist oder einen kühlen Kopf bei spärlicher Mannschaftsstärke. Die Tabelle spricht aktuell für B-One, das zeitlich leider zu nah gelegene Auswärtsspiel der mC bei Blumenau dämpft die hohen Erwartungen etwas. Ob die beste Defensive der Liga – unsere mB – das Trainierte mit nach Rosenheim bringt wird sich zeigen.

 

Das Duell der mC gegen Süd/Blumenau ist mal wieder ein Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn. B-One hat hierbei die Spiele gegen die drei vermeintlich stärksten Mannschaften hinter sich, gegen Anzing sogar einen Sieg erringen können. Punkte sammeln wäre nun also angesagt und mit ebenjenem Ziel werden die Jungs anreisen.

 

Die wB2 tritt die Reise nach Wartenberg, zum Tabellenzweiten, an und hofft durch eine gute Mannschaftsleistung überzeugen zu können. Die Spiele der wB2 zeugen immer von einer guten Abwehrleistung, nur der Abschluss muss sicherer werden um sich auch durch Siege zu belohnen.

 

Nur eine Viertelstunde voneinander entfernt treten Damen 1&2, sowie Herren 3 am Sonntag bei Traunreut und Trostberg an. Leider zeitlich einen Tick zu eng gelegen um ein gegenseitiges Besuchen möglich zu machen, starten die Damen 1 nur fünf Minuten nach Abpfiff des D2 Spiel.

 

Die Damen 2 starten hierbei gegen ihre direkte Vordermannschaft aus Trostberg. Ein Spiel mehr auf dem Zettel und durchschnittlich 3,5 Tore pro Spiel mehr bringen die B-Onelerinnen mit, die Defensive sind sich einander eher ebenbürtig augenscheinlich. Ob sich die zuletzt guten Spielergebnisse mit zwei Siegen in Folge für B-One fortsetzen bleibt hierbei die große Frage.

In Traunreut findet ebenfalls ein Duell zwischen Liganachbarn statt. Während Traunreut zuletzt einen Sieg in Innsbruck errang, musste sich unsere Damen 1 vor zwei Wochen Ismaning geschlagen geben. In Bestbesetzung haben die HSG-Damen also so einiges gutzumachen .

In Trostberg wiederum spielen zum Wochenendabschluss die Herren 3. Verzerrt in der Tabelle tritt hierbei B-One als Tabellensiebter gegen den Dritten an. B-One hat in der Saison bereits ein Spiel durch Nichtantritt gegen sich gewertet bekommen sowie durch Passversäumnisse das eigentlich gewonnene Spiel gegen Prien. Wundertüte B-One 3 wäre also auch hier für eine Überraschung gut.

 

wB1 gegen Murnau

wB1 gegen Murnau

Am 01.12.2019 hatte die weibliche B1 ihr zweites Auswärtsspiel in Murnau.
Die erste Halbzeit lief anfangs gut. In der Abwehr gab es an und an ein paar Schwierigkeiten. Trotz dessen geht die wb 1 13:12 in die erste Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit ließen dann die Kräfte etwas nach, sodass Murnau mit 4 Toren in Führung geht. Die Mädels haben sich jedoch wieder ran gekämpft zu einem Endstand von 28:27. Für einen Sieg hat es leider nicht mehr gereicht.
Am 07.12.2019 starten die Mädels hochmotiviert ihr 3. Auswärtsspiel gegen den HSG München West und hoffen auf einen Sieg!

wB gegen HT München – Knapp verloren, aber wie eine Niederlage fühlt es sich nicht an 

wB gegen HT München – Knapp verloren, aber wie eine Niederlage fühlt es sich nicht an 

Gestern mussten die Mädels der B1 im Lokalderby gegen unsere starken Nachbarn der HT München antreten. Gut gelaunt noch im Geburtstagsfeiermodus, wollte man den Gegner, der ganz oben in der ÜBOL mitmischt, ein wenig ärgern und sich vor vollem Haus (danke an die vielen Fans) nicht kampflos geschlagen geben. Spielvorbereitung von Seiten der Trainer ist bei diesem Gegner leider so gut wie unmöglich, da HT immer ein kleines „Überraschungei“ ist. Durch ein Rotationsverfahren, stehen in jedem Spiel immer wieder neue Spielerinnen auf der Platte, bunt gemischt, mal die starken C-Jugendspielerinnen, mal B-Jugend Spielerinnen mit Bayerligaerfahrung … wir waren einfach gespannt und mussten die ersten Minuten schauen, was die heutigen HT´lerinnen so alles können.

Hoch motiviert, konnten die HSG´lerinnen von Anfang an mithalten. Die Abwehr stand kompakt und nur ab und zu unterliefen uns Fehler, die die HT Spielerinnen dann gnadenlos ausnutzten. Vorne gelangen uns mit schönen Abläufen die ein oder andere gute Parade, nur am Torhüter scheiterten so manche Spielerinnen. Gegen Ende der ersten Halbzeit häuften sich die Fehler in der Abwehr und insbesondere der Halblinken hatten wir nichts entgegen zu setzen. So lagen wir zur Halbzeit mit 4 Toren hinten. Mit einer Umstellung in der Deckung und ein wenig Traubenzucker, fanden wir zurück uns Spiel und kämpften uns, auch dank der lautstarken Fans, immer weiter heran. Sogar ein Ausgleich wäre zum Schluss noch möglich gewesen. HT gewann das Nachbarschaftsderby daher nur knapp mit 20:21. Glückwunsch an unsere Mädels, ihr habt toll gekämpft und ein wirklich sehenswertes Spiel abgeliefert. Weiter so und das schon am nächsten Wochenende im Auswärtsspiel gegen Murnau.

wB1 erfolgreich zu Gast in Bruckmühl

wB1 erfolgreich zu Gast in Bruckmühl

Bericht:
Am 20.10.2019 hatte die weibliche B1 ihr erstes Auswärtsspiel gegen Bruckmühl. In der ersten Halbzeit starteten die Mädels voller Tatendrang durch und erzielten einen Vorsprung von ca. 4 Toren. In der Abwehr machte die B1 den Gegnern das Leben schwer und packte gut zu, sodass die Bruckmühler nur ein Endergebnis von 11 Toren erzielen konnten. Ebenso erfolgreich sahnten die Mädels im Angriff ab und verschafften sich letztendlich am Ende eine Tordifferenz von 10 Toren. Abschließend kann man sagen, dass die weibliche B1 ihr Bestes gegeben hat und mit viel Motivation ins nächste Spiel starten wird.

Es spielten: Zoë, Johanna S., Johanna E., Juli, Jessi, Nina, Magdalena, Charlotte, Elena, Kaya und Lilly


wB1 startet daheim in die Saison

wB1 startet daheim in die Saison

Nach der langen Sommerpause starteten die Mädels der B1 hochmotiviert am 13.10.2019 in die neue Saison mit ihrem ersten Heimspiel, gegen den Topreiter aus der ÜBOL-Quali, die HSG Isar-Loisach.


In der ersten Halbzeit lag die B-ONE mit 10:11 nur einen Punkt hinter dem Gegner. Leider war es am Ende doch ein knappes 21:24 für den Gegner HSG Isar-Loisach.
Trotz der gering ausfallenden Niederlage können die Mädels stolz auf ihr Ergebnis gegen die starke Mannschaft sein.


Noch trauriger als die Niederlage war für die Mannschaft jedoch der Abschied ihrer Co-Trainerin Carla.
Nochmals ein großes Dankeschön an Carla für die schöne Zeit mit ihr von der Mannschaft.
Schon nächste Sonntag treffen die B-ONE Mädels im Auswärtsspiel auf Bruckmühl und hoffen voll motiviert auf einen Sieg!

Es spielten:
Zoe, Jasmin, Magdalena, Elena, Lilly, Johanna (S.), Johanna (E.), Charlotte, Julia (H.), Kaya und Katharina

weiblich B – Trainingslager Inzell

weiblich B – Trainingslager Inzell

Trainingslager Inzell – die wB spricht

Die Sonne ließ sich leider während des gesamten Trainingslagers nicht einmal blicken, aber die Stimmung war trotzdem genial. Hier ein paar Meinungen aus dem Team:

Anni: „Wir konnten uns zwar vor Muskelkater nach der 2. Trainingseinheit nicht mehr bewegen. Das heißt doch dann: Alles richtig gemacht oder?“

Marlene: Singen als Bestrafung fürs Zuspätkommen sollten wir beibehalten, war sau lustig!

Trainer: Absolute Hingabe während der Trainingseinheiten. Selten so gut mitgemacht.

Neben zwei Trainingseinheiten (okay, vor dem Laufen haben sich alle außer Anni und Anna-Lena gedrückt) pro Tag, lieferten wir uns ein spannende Battle im Biathlon. Sogar der Rekord U18 wurde von unserer treffsicheren Jasmin gebrochen. Bitte ein kurzes Statement dazu Jessi: Echt, das ist ne Überraschung, aber ich freue mich natürlich ;0). Jeder hat jeden angefeuert und vor dem ersten Schuss waren wir alle super nervös. Fazit: so schwer war es dann doch nicht und gut das die Strafrunden eher „Ründchen“ waren. Eigentlich hätten wir alle einen Preis für unser Schnaufen verdient. Neben dem Biathlon standen Airtramp und Soccergolf auf dem Programm. Ein paar Worte zum Airtramp.

Lilli, Johanna und Zoe: „Beim Airtramp benehmen sich sogar die Trainer wie kleine Kinder. Hat voll Spaß gemacht und wir wollen noch einmal.“

Zum verregneten Fußballgolf muss gesagt werden:

Simone: “Nichts kann uns aufhalten, noch nicht einmal pitschnasse Socken!“

Magdalena: „Wenn man selber das Loch nicht trifft, dann hilft der Trainer halt mit einem Schubser nach.“

Was hat euch das Trainingslager gebracht?

Anette: „Wir haben uns besser kennen gelernt uns sind als Team zusammengewachsen“.

Bis zum nächsten Jahr, bei hoffentlich besserem Wetter, denn wir wollen unbedingt Beachvolleyball spielen (Zoe, Lilly und Johanna).