B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

Ab dem 17. September sind auf unserer Website einige Umbauarbeiten.

VIRTUELLES SPIELFELD

virtuelles Spielfeld HSG B-ONE

Kategorie: wB 1

Wann tritt die HSG zu Spielen an und wann nicht?

Wann tritt die HSG zu Spielen an und wann nicht?

Die Leitung der HSG B-ONE hat sich, zur Unterstützung der Trainer_innen und für die Sicherheit der Spieler_innen, entschieden, eigene Richtlinien für die Durchführung von Spielen einzurichten:

Sollte die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis München oder im Landkreis der jeweiligen gegnerischen Mannschaft zwischen 50 und 100 liegen, ist es die Entscheidung von Mannschaft und Trainer_innen, ob das Spiel wie geplant stattfindet oder abgesetzt wird (Verschiebung mit Termin offen). Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir vorsichtiges Verhalten absolut unterstützen.

Bei eine Inzidenz >100 setzen wir als Leitung der HSG B-ONE das Spiel ab.

Als Stichzeitpunkt zur Bewertung des Inzidenzwertes wurde Dienstag 12:00 festgelegt.
Wenn im Laufe der Woche eines der Herkunftgebiete unserer Gast- oder Gastgeberteams über 100 klettert, wird das Spiel auch sofort abgesetzt.

Wenn Mannschaften sich schon Montags sicher sind nicht antreten zu wollen, unterstützen wir natürlich auch das und bitten unsere Trainer und Verantwortlichen dies frühzeitig an uns zu kommunizieren.

Liga-Ende für alle Mannschaften

Liga-Ende für alle Mannschaften

Der Ligabetrieb ist für sämtliche Mannschaften der HSG beendet. Genaue Endergebnisse werden wir erst am 30sten April bekannt geben können, aber für einige unserer Mannschaften sind die Aussichten und Tabellenberechnung sehr verheißungsvoll.

 

Eine Jugendqualifikation wird nach bisherigen Kenntnissen nicht vor dem 31.08.2020 stattfinden.

 

Für weitere Informationen zum Spielbetrieb und Ähnlichem informieren Sie sich bitte auf der Website des BHV.

https://www.bhv-online.de/news/2020/03/12/information-zum-coronavirus/

Corona-Virus – Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs

Corona-Virus – Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs

Liebe Trainer_innen, Schiedsrichter_innen und Spieler_innen,

 

Mit sofortige Wirkung ist der Trainings- und Spielbetrieb eingestellt.

 

Der BHV hat mit heutiger Wirkung den Spielbetrieb für unterbrochen erklärt. 

Der Jugendspielbetrieb hat damit das Saisonende erreicht.

Der Erwachsenenspielbetrieb pausiert Stand jetzt auf unbestimmte Zeit. 

 

Der früheste Zeitpunkt zur Trainingswiederaufnahme ist nach dem 19.04.2020.

Sobald es hierzu mehr Infos gibt, werden wir sie weiterreichen. Damit ist aber nicht in kürzester Zeit zu rechnen.

 

Die Ansteckungsgefahr und Unplanbarkeit von Spielen und Trainings durch Hallen- oder Trainer_innenausfall ziehen diese Maßnahme mit sich. 

Wir hoffen auf Verständnis Aller zu treffen und wünschen eine stabile Gesundheit.

 

Mit sportlichen Grüßen

Die Leitung der HSG B-One

(Handball in Brunnthal, Ottobrunn und Neubiberg)

 

 

Weitere Informationen bezüglich BHV-Maßnahmen und Veranstaltungen:

 

https://www.bhv-online.de/filemanager/BHV/Daten/Pressemitteilungen/Rundschreiben_1_Aktuelle_Information_zur_Corona_Krise.pdf

wB1: Erstes Spiel in der neuen FLH – erster Sieg

wB1: Erstes Spiel in der neuen FLH – erster Sieg

Heute durften die Mädels der wB1 gegen Murnau spielen. Bis zur Hälfte der ersten Halbzeit war die Mannschaft hoch konzentriert und wir konnten unsere Treffsicherheit unter Beweis stellen. Im Angriff lief einfach alles, nur in der Abwehr konnten wir ab und zu die sehr lauffreudige Kreisläuferin nicht in Schach halten. Nach 15 min. ließen wir uns immer mehr die Spielweise des Gegners aufdrücken und somit stand es dann zur Halbzeit nur 14:7 für die wB1. Die zweite Halbzeit verlief ausgewogen aber wir konnten dennoch in Führung bleiben, was dann auch das Endergebnis 24:16 rechtfertigt.

wB 1: Diese verhexten letzten Minuten

wB 1: Diese verhexten letzten Minuten

Samstag in heimischer Halle in Höki durfte die wB1 den Tabellenführer BSC Oberhausen gehörig ärgern. Warum die Punkte dann doch an den ungeschlagenen Tabellenführer gingen???? In dieser Saison ist das Glück nicht auf unserer Seite. Bereits gegen den Tabellenzweiten HT München und der punktgleichen Mannschaft aus Murnau mussten wir uns in der Hinrunde mit nur einem Tor geschlagen geben. Aber fangen wir von vorne an.

Die Mädels der HSG wollten sich für die Fehler aus dem Hinspiel revanchieren und dieses Mal beherzter zupacken sowie im Angriff den Torhüter nicht berühmt schießen. Gesagt getan, wir standen von Anfang an wach auf der Platte und konnten den 1:1 starken Halbspielerinnen Paroli bieten. So konnten wir dank:

· Kaya, die Unglaubliches in der Abwehr leistete
· Lilly, die den Torhüter der Gegner zum Verzweifeln brachte
· Zoe, die mit Auge Lücken nutze
· Juli, die immer wieder ihren Außen in eine ideale Wurfposition brachte
· Johanna, mit einer Trefferquote von 100%
· Marie, die mit ihren 1:1 Aktion immer wieder für einen Freiwurf sorgte
· Sophie, die mit ihrem ersten Tor in der B-Jugend glänzte
· Tini, die nach ihrer schweren Skiverletzung das erste Mal in dieser Saison auf dem Spielfeld stand
· und unserem Torhüterduo Magdalena und Johanna, die die gegnerischen Werferinnen das ein oder andere Mal zum Verzweifeln brachten

mit 3 Toren Führung in die Halbzeit gehen. Der BSC Oberhausen lief bis zur 41 Minute einem Vorsprung hinter her. Warum wir das Ding nicht nach Hause gebracht haben? Hektik in den letzten Minuten, der starke Wille des Gegners, ein nicht gegebener Freistoß …. egal unsere Mädels haben gekämpft bis zum Schluss, hätten ein Unentschieden verdient und können stolz auf ihre individuelle Leistung sein.

Es hat Spaß gemacht euch zuzusehen, DANKE. Das Spiel endete mit 25:26 für den BSC Oberhausen. Nächstes Wochenende haben wir spielfrei und genießen die Faschingsferien.

Trainingsentfall für Kinder und Jugendliche 10.02.2020

Trainingsentfall für Kinder und Jugendliche 10.02.2020

An heutigen Montag, 10.02.20202, entfallen alle Kinder- und Jugendtrainings aufgrund des Sturms “Sabine”.

Wir hoffen alle Sportler_innen und Trainer_inner sind sicher und unbeschadet und nehmen das Training ab Dienstag wieder auf.

 

Mit sportlichen Grüßen

Die HSG-Leitung

wB 1 – Von Anfang an die Nase vorne

wB 1 – Von Anfang an die Nase vorne

Gestern traf unsere wB1 auf die Mädels aus Bruckmühl. Ein Sieg war eigentlich Pflicht, da wir das Hinspiel schon sehr erfolgreich abschließen konnten.

Nachdem sich unsere Erkaltungsgeschwächten wieder erholt haben und wir im letzten Training mal wieder vollständig trainieren konnten, waren alle guten Mutes und das Ziel hieß: von Anfang an wach und konzentriert ins Spiel zu kommen. Die Mädels der HSG starteten hochmotiviert und belohnten sich mit jedem Angriff. Die Abwehr stand kompakt und so konnten wir uns schnell absetzen. Nachdem man sich bis zur Halbzeit schon einen ordentlichen Vorsprung erarbeitet hatte, wollten wir die zweite Halbzeit nutzen, um die Sachen, die im Training bereits gut funktionieren, auch mal am Gegner auszuprobieren. Es lief nicht alles perfekt, aber das Spiel hat allen Spaß gemacht, auch den Trainern auf der Bank und es gibt Selbstvertrauen für das nächste Spiel, das wir gegen den Tabellenspitzenreiter BSC Oberndorf am 15. Februar in heimischer Halle bestreiten werden.

Weihnachtsfeier – w/m B´s goes Lasertag

Weihnachtsfeier – w/m B´s goes Lasertag

 

Auf nach Rosenheim und das im Konvoi mit lauter Musik gut gelaunten Spielern/innen und den Trainern. Viele wussten nicht was sie erwarten wird, denn Lasertag hatten fast alle noch nie gespielt. So startete man nach Kräftemessen der männlichen Trainer am Boxsack, ja Lukas wir wissen, dass du einen kräftigen Schlag hast ;0), einer längeren Registrierungsaktion und einigen Runden Airhockey zum Aufwärmen mit dem ersten Spiel. Team Alpha gegen Team Delta, bunt gemischt. In den ersten Runden dominierten J.T.K und Pedie, die wohl mit einiger Erfahrung in die Partie gingen. Bärchen, oschifroschi und unkown mussten sich erst einspielen. Hulupute und Mary Poppins hatten zwar ausgefallene Namen, aber die Trefferquote lässt noch zu wünschen übrig. Ab der dritten Runde hatten wir die Arena für uns alleine. Alle „Fremden“ wurden verdrängt, ob durch den Geruch (ja, sorry Fremdlinge, das war Sport) oder durch die Schreie, die einige weibliche Spielerinnen nach einem Treffer von sich gaben, lassen wir mal dahingestellt. Nachdem sich Jojo, Zoe und Lillyfee verbotener Weise in der 3 Runde direkt am Eingang positionierten und damit jeden ins Spiel kommenden gleich mal ausschalteten, näherte sich ihre Trefferquote auf annährend 100%. Carlchen, Björn Björnson und Mcdonalds eroberten die Burg für sich und konnten aus dem Hinterhalt einige Treffer erzielen. Jenny, Kekzzze und Korni waren am Boden so schnell, dass sie ständig hinter einem auftauchten und man immer wieder: „Oh, ne schon wieder raus“ vernehmen konnte. Aus eigentlich geplanten 3 Runden für jeden, wurden schnell 4 oder 5, so dass man die Aktion durchaus als Trainingseinheit und nicht nur als Weihnachtsfeier titulieren konnte. Wir hatten alle Spaß und es war mit Sicherheit nicht unser letzter Besuch in der Lasertag Arena. Wir wünschen euch allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Training startet dann in 2020.

 

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für die Mädels der wB

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für die Mädels der wB

Nachdem wir bereits letztes Wochenende einen Sieg gegen München-West errungen haben, wollten wir natürlich am heutigen Spieltag gegen München-Ost an diesen Erfolg anknüpfen. Dies gelang uns sehr gut. Annähernd das ganze Spiel über dominierte die HSG B-one das Spielgeschehen. Von Anfang an standen wir kompakt in der Abwehr und unsere Spielmittel im Angriff konnten wir fast immer mit einem Torwurf abschließen. So stand es bereits zur Halbzeit 18 zu 7. Durch das Rausnehmen einer Spielerinn vom TSV München-Ost konnten wir dann auch unsere Führung in der 2. Halbzeit ausbauen. Wir spielten sicher nach vorne und nur einige wenige Fehler im Angriff bescherten uns ein paar Tempogegenstoß Tore. Als Team gelang es uns das Spiel vor heimischen Publikum mit 31 zu 18 für uns zu entscheiden. Auch nochmal einen herzlichen Dank an die C-Jugend Spielerinnen, die uns kurzfristig unterstützt haben sowie Carsten, der als Schiedsrichter eingesprungen ist.

Es spielten: Aus der B-Jugend: Jasmin, Elena, Lilly, Nina, Johanna S., Johanna E., Magdalena, Zoe, Juli, Kaya
Aus der C-Jugend: Conny, Katharina, Marie