TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

VIRTUELLES SPIELFELD

virtuelles Spielfeld HSG B-ONE

Kategorie: wC

Liga-Ende für alle Mannschaften

Liga-Ende für alle Mannschaften

Der Ligabetrieb ist für sämtliche Mannschaften der HSG beendet. Genaue Endergebnisse werden wir erst am 30sten April bekannt geben können, aber für einige unserer Mannschaften sind die Aussichten und Tabellenberechnung sehr verheißungsvoll.

 

Eine Jugendqualifikation wird nach bisherigen Kenntnissen nicht vor dem 31.08.2020 stattfinden.

 

Für weitere Informationen zum Spielbetrieb und Ähnlichem informieren Sie sich bitte auf der Website des BHV.

https://www.bhv-online.de/news/2020/03/12/information-zum-coronavirus/

Corona-Virus – Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs

Corona-Virus – Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs

Liebe Trainer_innen, Schiedsrichter_innen und Spieler_innen,

 

Mit sofortige Wirkung ist der Trainings- und Spielbetrieb eingestellt.

 

Der BHV hat mit heutiger Wirkung den Spielbetrieb für unterbrochen erklärt. 

Der Jugendspielbetrieb hat damit das Saisonende erreicht.

Der Erwachsenenspielbetrieb pausiert Stand jetzt auf unbestimmte Zeit. 

 

Der früheste Zeitpunkt zur Trainingswiederaufnahme ist nach dem 19.04.2020.

Sobald es hierzu mehr Infos gibt, werden wir sie weiterreichen. Damit ist aber nicht in kürzester Zeit zu rechnen.

 

Die Ansteckungsgefahr und Unplanbarkeit von Spielen und Trainings durch Hallen- oder Trainer_innenausfall ziehen diese Maßnahme mit sich. 

Wir hoffen auf Verständnis Aller zu treffen und wünschen eine stabile Gesundheit.

 

Mit sportlichen Grüßen

Die Leitung der HSG B-One

(Handball in Brunnthal, Ottobrunn und Neubiberg)

 

 

Weitere Informationen bezüglich BHV-Maßnahmen und Veranstaltungen:

 

https://www.bhv-online.de/filemanager/BHV/Daten/Pressemitteilungen/Rundschreiben_1_Aktuelle_Information_zur_Corona_Krise.pdf

wC vs. HT II – nichts für schwache Nerven

wC vs. HT II – nichts für schwache Nerven

Derbytime in der FLH
Am letzten Sonntag (08.03.) begrüßten unsere C-Mädels den HT II zum Heimspiel. Eine Begegnung mit unsere Nachbarn (und auch Tabellennachbarn) verspricht immer spannend zu werden…

Die ersten Minuten gehörten unseren Mädels. Mit einem druckvollen Auftakt legten sie 2 Tore vor, bevor die Gegnerinnen ins Spiel fanden. Und schon begannen die Nerven der Fans zu flattern, denn nach dem 2:2 Ausgleich zog der HT sogar auf 2:4 davon. Doch unsere Pinken hielten dagegen und glichen ihrerseits zum 4:4 aus.

Es wurde wie erwartet ein spannendes und enges Spiel, in dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Nach der beruhigenden 17:13 Führung zur Halbzeit mussten die Fans auf der Tribüne wieder ordentlich zittern. 20:20 nach 33 Minuten… alles wieder offen. Und es blieb so spannend und vor allem so torreich!

30:30 nach 44 Minuten… und dann kam der Endspurt. Unsere Pinken hatten die bessere Kondition und Konzentration und natürlich die lauteren Fans!

35:32 HEIMSIEG!!!

Diese hart erkämpften 2 Punkte haben unsere C-Mädels ordentlich gefeiert!

Es standen auf der Platte: Sara, Kathi, Michelle (Tor), Sophie, Marie, Conny, Chiara, Giselle, Maxine, Annika, Antonia, Vroni (Tor)

Coaches: Christiane und Angie



Montagsspiel … wC vs. Sauerlach

Montagsspiel … wC vs. Sauerlach

Am 16.02. standen unsere Mädels der wC zum ersten Mal in der Ferdinand-Leiß-Halle. Da musste zuerst natürlich die neue Heimat inspiziert werden. Es dauerte etwas bis endlich Musik aus den Boxen schallte und Strom für den Laptop gefunden war und unsere Pinken den Fokus für das anstehende Spitzenspiel fanden.

Die Gegnerinnen aus Sauerlach legten sofort los und zogen in den ersten Minuten auf 1:4 davon. Dann fanden unsere Mädels ihre Konzentration und hielten erfolgreich dagegen. Nach dem 5:5 Ausgleich entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch und kein Team schaffte es mehr sich abzusetzen. Mit 12:12 ging es in die Pause. Alles offen … alles möglich!

Und so ging es auch in der zweiten Hälfte weiter. 17:17 nach 33 Minuten und dann …. kippte das Spiel. =-O Plötzlich waren sie weg – die Konzentration, die Konsequenz, die Geschwindigkeit. Die vielen Ballverluste und technischen Fehler wurden von der Nummer 9 aus Sauerlach gnadenlos ausgenutzt und mit 4 Toren bestraft. Davon erholten sich unsere Pinken nicht mehr und liefen bis zum Schluss dem Rückstand hinterher. Schade!

So endete der lange und anstrengende Montag mit einem 23:28 und dem Gefühl, hier wäre deutlich mehr drin gewesen.

Es haben gespielt: Marie, Veronica, Maxine, Chiara, Giselle, Kathi, Sara, Conny, Annalena, Michelle, Annika, Sophie, Antonia und Paulina

Auf der Bank: Christiane, Angi und Lilo

Trainingsentfall für Kinder und Jugendliche 10.02.2020

Trainingsentfall für Kinder und Jugendliche 10.02.2020

An heutigen Montag, 10.02.20202, entfallen alle Kinder- und Jugendtrainings aufgrund des Sturms “Sabine”.

Wir hoffen alle Sportler_innen und Trainer_inner sind sicher und unbeschadet und nehmen das Training ab Dienstag wieder auf.

 

Mit sportlichen Grüßen

Die HSG-Leitung

Beginn der Rückrunde für die wC

Beginn der Rückrunde für die wC

Am 19.01.2020 begann für die Mädels der wC die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen den SV Erlstätt.

Nachdem man am Wochenende zuvor nach einem spannenden und heiß umkämpften Spiel nur knapp mit einem Tor Vorsprung gegen den vermeintlich leichten Tabellen-Letzten gewonnen hatte, gingen alle mit einem mulmigen Gefühl in dieses Spiel. Die Bank war mit 14 Spielerinnen und 3 Trainerinnen voll besetzt.
Die ersten Minuten liefen noch nicht rund, so dass die Erlstätterinnen erstmal in Führung gingen. Doch ab der 8. Minute besannen sich die HSG-lerinnen und zeigten ihr Können mit einer konsequenten Abwehr, ideenreichen Angriffen und schnellen Kontern. Minute um Minute wurde die Führung ausgebaut, so dass man zur Halbzeit mit 13:8 in die Pause ging.
Auch in der zweiten Halbzeit klappte das druckreiche Zusammenspiel einwandfrei.

Schön zu sehen war, wie in anderen Spielen zuvor auch schon, dass die B-one-Mädels in Unterzahl-Situationen sofort umstellen konnten und diese meist torlos wieder beenden konnten.
Beim Abpfiff stand es 28:15 und damit war die „Ehre“ des Zweitplatzierten wiederhergestellt.

Die ÜBOL bleibt somit spannend, denn momentan teilt sich die HSG mit HT mit exakt dem gleichen Torverhältnis den zweiten Platz hinter Sauerlach.

Gespielt haben: Veronica, Michelle, Marie, Maxine, Giselle, Katharina, Sara, Conny, Lina, Chiara, Annika, Sophie, Antonia, Paulina
Trainerinnen: Christiane, Angela, Lilo

Vorbericht 07./08.12 — B-One auf Reisen

Vorbericht 07./08.12 — B-One auf Reisen

Am kommenden Wochenende steht ein Reisewochenende für die Mannschaften der HSG B-One an. Außer der wD2 und den Herren 2 (diese sagten ab) spielen alle Punktspielmannschaften und das auch noch fast alle auswärts.

 

Das Glückslos im Bezug auf Anfahrtsweg haben hierbei die wD1 und die Damen 3 gezogen. Angetreten wird bei HT München in der möglichst nah gelegenen Hachinga Halle sowie bei München Ost in der Orleansstraße.

 

Bei der wD 1 wird hiermit zum Spitzenduell angetreten. HT als Tabellenerste befinden sich dort, da sie ein Spiel mehr gespielt und gewonnen haben. Beide Mannschaften haben eine blütenreine Weste, es spielen Torquote 23,75 pro Spiel (HSG) gegen 23,40 (HT), Gegentorquote 8 pro Spiel (HSG) gegen 15,8 (HT). Ob die tabellarisch bessere Statistik der HSG gereicht oder ob HT das sprichwörtliche gute Pony ist (das nur so hoch springt wie es muss) wird sich am Sonntag um 14 Uhr zeigen.

 

Die Damen 3 treten gegen die dritte Mannschaft von München Ost an, diese Saison erneut außer Konkurrenz spielend. Bisher hat München Ost keinen Sieg erringen können, eine außer-Konkurrenz-Mannschaft macht Planung und Abwägung bekanntermaßen aber schwierig.

 

Zuhause antreten darf hingegen unsere bisher ungeschlagene mD1 gegen Haar, ihrem direkten Verfolger auf Ligaplatz 2. Ein Unentschieden reicht, um sich den Aufstieg in die Bezirksliga zu sichern. Im letzten Spiel der Hinrunde wird es also nochmal spannend am Samstag um 14 Uhr in der Halle an der Zwergerstraße.

 

Bei der HSG München West tritt am Samstag unsere wB1 an. Die wB1 spielt hierbei gegen die Mannschaft direkt vor ihnen in der Tabelle, deren Tordifferenz 26 Zähler schlechter ist, die aber bei einem zusätzlichen Spiel wenigstens ein Unentschieden erringen konnten. Nachdem die wB1 ihre letzten zwei Spiele jeweils knapp verloren geben musste, soll nun hier konsequent zu ende gespielt werden.

Das Duell HSG gegen HSG findet hierbei um 16.00 Uhr statt.

 

Ausfahrtsstreckensiegerinnen sind dieses Wochenende die Mädels der weiblichen C-Jugend die gerade noch so im Land bleiben und nach Freilassing fahren dürfen. Freilassing ist wahrscheinlich hoch motiviert ihre zuletzt stattfindende Durststrecke zu beenden, unsere eigenen Mädels schweben mit dem erkämpfte Sieg gegen HT heran. Psychologischer Vorteil HSG, bessere Torquote ebenso. Also Toi Toi Toi für Sieg und Staulosigkeit am Samstag um 16 Uhr.

 

Samstagabend treten die Herren 1 im Münchner Osten bei Anzing an. Tabellendritter gegen Tabellensechsten. Torausbeute spricht für Anzing, Abwehr- und Torhüterleistung für die HSG. Unsere eigenen Herren sind laut Blatt die deutlich härter spielende Mannschaft, haben damit aber auch nur ein Spiel in dieser Saison bisher verloren, und sich ansonsten Siege und Unentschieden erkämpft. 

 

Die mD2 fährt am Sonntag zu einer sympathischen 11-Uhr-Zeit nach Großhadern. Die HSG kommt mit einem gewonnenen Spiel mehr im Rücken an, besonders die Torausbeute ist auf Seiten der B-Oneler deutlich besser. Wir drücken hier die Daumen, dass sich die positiven Vorzeichen bewahrheiten. 

 

Die mB hingegen tritt die Reise nach Rosenheim an. Überzeugen konnten die Jungs zuletzt durch Kampfgeist oder einen kühlen Kopf bei spärlicher Mannschaftsstärke. Die Tabelle spricht aktuell für B-One, das zeitlich leider zu nah gelegene Auswärtsspiel der mC bei Blumenau dämpft die hohen Erwartungen etwas. Ob die beste Defensive der Liga – unsere mB – das Trainierte mit nach Rosenheim bringt wird sich zeigen.

 

Das Duell der mC gegen Süd/Blumenau ist mal wieder ein Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn. B-One hat hierbei die Spiele gegen die drei vermeintlich stärksten Mannschaften hinter sich, gegen Anzing sogar einen Sieg erringen können. Punkte sammeln wäre nun also angesagt und mit ebenjenem Ziel werden die Jungs anreisen.

 

Die wB2 tritt die Reise nach Wartenberg, zum Tabellenzweiten, an und hofft durch eine gute Mannschaftsleistung überzeugen zu können. Die Spiele der wB2 zeugen immer von einer guten Abwehrleistung, nur der Abschluss muss sicherer werden um sich auch durch Siege zu belohnen.

 

Nur eine Viertelstunde voneinander entfernt treten Damen 1&2, sowie Herren 3 am Sonntag bei Traunreut und Trostberg an. Leider zeitlich einen Tick zu eng gelegen um ein gegenseitiges Besuchen möglich zu machen, starten die Damen 1 nur fünf Minuten nach Abpfiff des D2 Spiel.

 

Die Damen 2 starten hierbei gegen ihre direkte Vordermannschaft aus Trostberg. Ein Spiel mehr auf dem Zettel und durchschnittlich 3,5 Tore pro Spiel mehr bringen die B-Onelerinnen mit, die Defensive sind sich einander eher ebenbürtig augenscheinlich. Ob sich die zuletzt guten Spielergebnisse mit zwei Siegen in Folge für B-One fortsetzen bleibt hierbei die große Frage.

In Traunreut findet ebenfalls ein Duell zwischen Liganachbarn statt. Während Traunreut zuletzt einen Sieg in Innsbruck errang, musste sich unsere Damen 1 vor zwei Wochen Ismaning geschlagen geben. In Bestbesetzung haben die HSG-Damen also so einiges gutzumachen .

In Trostberg wiederum spielen zum Wochenendabschluss die Herren 3. Verzerrt in der Tabelle tritt hierbei B-One als Tabellensiebter gegen den Dritten an. B-One hat in der Saison bereits ein Spiel durch Nichtantritt gegen sich gewertet bekommen sowie durch Passversäumnisse das eigentlich gewonnene Spiel gegen Prien. Wundertüte B-One 3 wäre also auch hier für eine Überraschung gut.

 

wC vs. HT II – Hochspannung mit Happy End

wC vs. HT II – Hochspannung mit Happy End

1. Dezember – die erste Kerze anzünden, das erste Türchen vom Adventskalender aufmachen… all das musste warten, denn zu allererst ging es für unsere C-Mädels an diesem besonderen Sonntag nach Taufkirchen zum Auswärtsspiel gegen den HT II.
Treffpunkt 8 Uhr am Sonntag     .. da muss man schon sehr viel Motivation aufbringen.

Und motiviert waren sie alle! Der HT hatte bislang noch kein Spiel verloren und das wollten unsere Mädels unbedingt ändern.
Von Müdigkeit war auf dem Feld jedenfalls nichts zu spüren. Nach 83 Sekunden traf Marie zum 0:1 und brachte unsere Pinken in Führung.


Das Spiel nahm schnell Fahrt auf und so langsam wurde es auch auf der Tribüne lebendiger, denn beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und glichen immer wieder zum Unentschieden aus. Trotz vieler technischer Fehler und Ballverlusten auf beiden Seiten, wurde es ein intensives Spiel. Unsere B-One Mädels kämpften um jeden Ball und Michelle lieferte wieder eine super Leistung im Tor ab!
Leider wurde es auf der Ersatzbank immer übersichtlicher, da es bereits in der ersten Hälfte mehrere Verletzte gab.


So musste auch die Rückraum-Mitte kurzfristig neu besetzt werden.
Zwischenzeitlich zog der HT mit 3 Toren davon, bis sich unsere Pinken wieder fanden und schließlich mit 11:10 in die verdiente Pause gingen.

In der zweiten Hälfte startete Sophie durch und lief zur persönlichen Hochform auf.


Es wurden weitere hochspannende 25 Minuten, in denen der HT zunächst wieder mit 3 Toren davon ziehen konnte und unsere Mädels das Unentschieden zurück erkämpften.
In der 49. Minuten verwandelte Sara den 7 Meter zum 24:24 und ein paar Sekunden später erzielte Marie den Treffer zum 24:25 Endstand.
Nach dieser tollen Teamleistung in einem hochspannenden Spiel feierten unsere C-Mädels ihren Auswärtssieg mit einem kleinen Tänzchen.

Glückwunsch zu diesen 2 Punkten !!!!

Es haben gespielt: Michelle (Tor), Sara, Paulina, Antonia, Marie, Sophie, Annika, Chiara, Kathi, Josi und Maxine
Moralische Unterstützung: Conny
Coaches: Christiane und Angie

wC gewinnt gegen Trudering

wC gewinnt gegen Trudering

Samstag, 24.11. Heimspieltag im GO. Nach den Spielen der wD2 und wD1 ging es für unsere C-Mädels gegen den TSV Trudering. Es sollte das Spiel der 7 Meter und 2 Minuten-Pausen werden…

Nach einer holprigen Anfangsphase – die Nervosität schwappte förmlich vom Feld auf die vollbesetzten Zuschauerbänke – fingen sich unsere Pinken nach 9 laaaangen Minuten. Da stand es 0:2, denn die Truderinger hatten bereits zwei 7 Meter verwandelt. Marie gelang schließlich der erlösende Anschlusstreffer und alle atmeten erst einmal tief durch.

Unsere Mädels bekamen ihre Aufregung zunehmend in den Griff und somit Sicherheit in ihr Passspiel. Bis zur 16. Minute liefen sie noch dem Rückstand hinterher, doch dann gelang mit dem 5:5 der Ausgleich und das Spiel wurde gedreht.

Unsere wC begeisterte ihre zahlreichen lautstarken Fans mit einer starken und konsequenten Abwehrleistung und vielen sehenswerten Spielzügen im Angriff. Immer wieder konnten die Pässe der Gegnerinnen durchkreuzt und Tempogegenstöße verwandelt werden. Von Nervosität war nichts mehr zu spüren. Zur Halbzeit stand es bereits 11:6 und dieser Vorsprung wurde in der zweiten Hälfte immer weiter ausgebaut.

Unterbrochen von zahlreichen 7 Metern auf beiden Seiten (6 Mal traten die Gegnerinnen an die Linie und 4 Mal unsere wC), sowie gleichmäßig verteilten 2 Minuten-Strafen (3 auf jeder Seite), zeigten unsere Mädels ein schnelles und ideenreiches Spiel, dass sie am Ende ungefährdet mit 23:12 gewonnen haben. 😀

Es haben gespielt: Michelle (Tor), Marie, Maxine, Giselle, Kathi, Sara, Conny, Annalena, Annika, Antonia, Paulina und Veronica

Coaches: Christiane, Angie, Lilo

wC gegen SV Pullach

wC gegen SV Pullach

Am Samstag den 16. November trat die weibliche C Jugend in Höhenkirchen ihr drittes Heimspiel gegen den SV Pullach an.

Schon ab Beginn des Spiels lagen unsere Mädls immer mit ein paar Toren vorne. Das erfreuliche war, dass schon nach 10 Minuten fast jede Spielerin mindestens ein Tor geworfen hatte. Kurz nach der Halbzeit wurde es nochmal knapp und die HSGlerinnen lag nur noch mit 2 Toren vorne. Aber auch aus dieser “down-Phase” konnten sie sich nochmal retten, sodass sie das Spiel mit 30:22 für sich entscheiden konnten. Mit diesem Endstand können sich die Mädls auf ihren Spezikasten beim nächsten Spiel am Sonntag, den 24.11 in Ottobrunn freuen.