TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

VIRTUELLES SPIELFELD

virtuelles Spielfeld HSG B-ONE

Kategorie: wD 1

wD Abschlussbericht 2019/2020

wD Abschlussbericht 2019/2020

Saisonabschluss-Event wD 2019/2020
Während der Saison gab es zwischen den Trainern und den Spielerinnen der wD eine Teamchallenge. Die Trainer wollten von allen Spielerinnen ein silbernes Schwimmabzeichen vorgelegt bekommen.Das Ergebnis wurde durch äußere Umstände dann allerdings verfälscht,sodass sich die Trainer dafür entschieden, trotz einiger fehlender silberner Beweise das Teamevent durchzuführen und das Team zu feiern.
Mit langem Vorlauf und mehreren Terminverschiebungen trafen sich am 21.07.2020  31 Mädels in Taufkirchen zum Surfen und Klettern.
Für viele Mädels war es der erste Besuch in der Jochen-Schweizer-Arena,entsprechend groß war die Aufregung und der Adrenalinpegel – so kurz vor den Sommerferien.
Da es schon kein ordentliches Saisonende gegeben hat, so sollte zumindest das Saisonabschlussevent einzigartig werden.
Gesponsert von Lenas und Maximas Eltern durften die Mädels aufgeteilt in 3 Gruppen auf der großen Welle surfen und anschließend noch 3 Stundenden Outdoorbereich auf Herz und Nieren prüfen.

  • Saison-Rückblick
    Eine besondere Saison geht zu Ende; hier ein paar Highlights:
  • In der Saison 2019/2020 nimmt die wD der HSG B-ONE das erste Mal mit 2 Mannschaften am Ligaspielbetrieb teil.
  • Mit Elle gibt es ein individuelles zusätzliches Torhüterinnen-Training.-
  • Wir haben an vielen Turnieren/Aktionen teilgenommen: Rasen-Cup inKarlsfeld, Beachturnier in Ismaning, Kurz-Lang-Turnier in Raubling, Girls-only-Cup, Trendsporttag des BLSV.
  • Wir sind Oberbayerische Beachhandballmeisterinnen 2019/2020.
  • Wir waren beim ersten HSG B-ONE Trainingscamp in Inzell dabei.
  • Wir haben unter der Flagge von Ungarn an der Mini-WM Vor- und Hauptrunde teilgenommen.
  • Die wD2, mit vielen Handballneulingen, hat sich auf Ihren Spielen und Fahrten durch Oberbayern udn angrenzendes Ausland “durchgeboxt” und trotz geringer Punkteausbeute enorm viel Spaß miteinander und am Handballspielen gefunden.
  • Die wD1 hat in der Hinrunde alle Spiele für sich entscheiden können und ist somit verdient zur Rückrunde in die BOL aufgestiegen. Mit 2 Siegen von 4 ausgetragenen Spielen in der Rückrunde landete die Mannschaft  souverän auf Platz 4.
  • Team der wD 2019/2020:
    Magdalena, Pauline, Lena R., Nike, Rebekka, Carla B., Felicitas, Saskia,Klea, Mara, Carina, Klara A., Sarah, Maya, Caroline, Charlotte, Raja,Sina, Sophia, Greta, Johanna H., Anna, Johanna E., Noemi, Maxima, CarlaF., Jana, Anni, Klara U., Paula, Lena P, Annelie, Daria, Mia, Victoria

Ein riesiges Dankeschön an das Team hinter dem Team! Ganz besonders wollen wir uns bei unseren Verkäufern, Kampfrichtern, Autofahrern, Kuchenbäckern, Fotografen – kurzum die Super-Mami’s und Super-Papi’s bedanken.
Ein großes Danke an unsere Sponsoren!
Den 2007ern wünschen wir viel Spaß und Erfolg in der C-Jugend.

Die Saison verabschieden Lara, Elle, Maria und Danny

Liga-Ende für alle Mannschaften

Liga-Ende für alle Mannschaften

Der Ligabetrieb ist für sämtliche Mannschaften der HSG beendet. Genaue Endergebnisse werden wir erst am 30sten April bekannt geben können, aber für einige unserer Mannschaften sind die Aussichten und Tabellenberechnung sehr verheißungsvoll.

 

Eine Jugendqualifikation wird nach bisherigen Kenntnissen nicht vor dem 31.08.2020 stattfinden.

 

Für weitere Informationen zum Spielbetrieb und Ähnlichem informieren Sie sich bitte auf der Website des BHV.

https://www.bhv-online.de/news/2020/03/12/information-zum-coronavirus/

Corona-Virus – Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs

Corona-Virus – Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs

Liebe Trainer_innen, Schiedsrichter_innen und Spieler_innen,

 

Mit sofortige Wirkung ist der Trainings- und Spielbetrieb eingestellt.

 

Der BHV hat mit heutiger Wirkung den Spielbetrieb für unterbrochen erklärt. 

Der Jugendspielbetrieb hat damit das Saisonende erreicht.

Der Erwachsenenspielbetrieb pausiert Stand jetzt auf unbestimmte Zeit. 

 

Der früheste Zeitpunkt zur Trainingswiederaufnahme ist nach dem 19.04.2020.

Sobald es hierzu mehr Infos gibt, werden wir sie weiterreichen. Damit ist aber nicht in kürzester Zeit zu rechnen.

 

Die Ansteckungsgefahr und Unplanbarkeit von Spielen und Trainings durch Hallen- oder Trainer_innenausfall ziehen diese Maßnahme mit sich. 

Wir hoffen auf Verständnis Aller zu treffen und wünschen eine stabile Gesundheit.

 

Mit sportlichen Grüßen

Die Leitung der HSG B-One

(Handball in Brunnthal, Ottobrunn und Neubiberg)

 

 

Weitere Informationen bezüglich BHV-Maßnahmen und Veranstaltungen:

 

https://www.bhv-online.de/filemanager/BHV/Daten/Pressemitteilungen/Rundschreiben_1_Aktuelle_Information_zur_Corona_Krise.pdf

wD1- feiert verdienten 2. BOL-Sieg gegen den TSV Trudering

wD1- feiert verdienten 2. BOL-Sieg gegen den TSV Trudering

Gut gelaunt trafen sich am sich am Samstag, den 07.03.2020, die D1 Mädchen zu ihrem ersten offiziellen Heimspiel in der Ferdinand-Leiß-Halle.

Ihre Gegnerinnen waren ihnen vom Hinrundenspiel kurz vor Weihnachten noch gut bekannt und ließen keine größere Nervosität aufkommen, da das Spiel damals deutlich für die HSG ausging. Da durch Krankheit und Verletzung der wD1 Kader auch diesmal wieder ziemlich ausgedünnt war, erklärten sich Magdalena und Rebekka aus der wD2 bereit personell auszuhelfen.

Die Truderingerinnen wollten es bei diesem Rückspiel besser machen, so dass der Spielverlauf in den ersten Minuten recht ausgeglichen war. Doch schon ab der 5. Spielminute gelang es den HSG Mädchen durch eine engagierte Abwehr und erfolgreichen Aktionen im Angriff, sich mit ein paar Toren abzusetzen.

Mitte der ersten Halbzeit bei einem Stand von 7:4 gelang es Lena im Tor innerhalb von wenigen Minuten zwei 7- Meter zu halten. Dadurch noch mehr angespornt, gaben unsere Mädchen ein wenig mehr Gas, so dass sie mit einem soliden 6-Tore-Vorsprung mit 11:5 in die Halbzeitpause gingen.

Die Gegnerinnen kamen mit dem Vorsatz sich nicht so leicht geschlagen zu geben aus der Kabine und erzielten innerhalb kurzer Zeit zwei schnelle Tore. Die Motivation der B-ONE Mädchen war ungebrochen und sie blieben weiter konzentriert bei ihrem Spiel. So hielten sie ihren Vorsprung sicher und beendeten das Spiel ungefährdet mit 20:12.

In der Kabine konnten sie so ihren verdienten 2. BOL -Sieg feiern.

Es spielten: Anna, Anni, Carla, Feli, Greta, Jana, Jojo E., Lena, Magdalena, Noémi und Rebekka

Auf der Bank: Danny, Elle und Maya



wD1: Nach hartem Kampf nur knapp gegen den Tabellenführer verloren

wD1: Nach hartem Kampf nur knapp gegen den Tabellenführer verloren

Trotz Faschingsferien hieß es am Samstag früh aufstehen und sich auf den Weg nach Laim zu machen.
Die stark dezimierten D1-Mädels (ein paar waren noch im Faschingsurlaub und Maya verletzt) starteten konzentriert gegen den Tabellenführer und konnten gleich zu Beginn mit 2 Toren in Führung gehen. Leider bekamen sie in der Abwehr die starke Halbspielerin von Laim nicht in den Griff und so konnte Laim ausgleichen und es stand nach 8 Minuten 4:4.

Mit schönen Aktionen im Angriff und guter Abwehrleistung konnte die HSG sogar nochmal mit 3 Toren in Führung gehen. Dann folgten jedoch ein paar unglückliche Ballverluste und Laim kämpfte sich mit 3 weiteren Toren der Nr. 9 heran. Die HSG hatte nur einen Auswechselspieler und das machte sich am Ende der 1. Halbzeit bemerkbar. Es konnte immer nur die Spielerin ausgewechselt werden, die gerade eine Blessur hatte. So retteten die Mädels ein Unentschieden (9:9) in die Halbzeit.

Aber es war ja noch alles drin. Motiviert und gut gelaunt kamen HSG-Spielerinnen aus der Kabine. Auch in der 2. Halbzeit hielt die HSG gut mit und es war ein Spiel auf Augenhöhe. Die Zuschauer sahen ein unglaublich spannendes Spiel, bei dem sich leider in der 38. Minute Laim mit 2 Toren absetzen konnte. Unsere Mädels kamen zwar noch mit einem Tor heran und mussten sich am Ende mit 17:16 nur knapp dem Tabellenführer geschlagen geben.

Fazit des Spiels: Super gekämpft und es hat Spaß gemacht zuzuschauen

Es spielten: Johanna H., Noemi, Greta, Jana, Johanna E., Pauline, Anna, Paula, Maya (verletzt, aber moralische Unterstützung)

Trainer: Elle und Danny



wD1 – Feiern ersten Sieg in der BOL

wD1 – Feiern ersten Sieg in der BOL

Am Samstag (15.02.2020) erwarteten unsere wD1-Mädels in heimischer Halle in Höhenkirchen das Team vom HT. Alle freuten sich auf ein spannendes Spiel und fieberten den ersten 2 Punkten in der Bezirksoberliga entgegen.

Ganz so spannend wollten es unsere Pinken zum Glück gar nicht machen. Sie gaben sofort ordentlich Gas und gingen gleich zu Beginn mit 3 Toren in Führung. Den Gegnerinnen blieb kaum Zeit zum Luft holen. Mit ihrem schnellen und konsequenten Angriffsspiel setzten sich unsere Mädels gekonnt in Szene und konnten einen Treffer nach dem anderen erzielen. Auch in der Abwehr wurde alles gegeben und um jeden Ball gekämpft. Den Rest erledigte Jana im Tor und zeigte ein paar schöne Paraden.

Zur Halbzeit stand es bereits 17:9. Und so ging es bester Laune in die Kabine.

Auch in der zweiten Hälfte behielten die Mädels ihre Konzentration und vor allem die Spielfreude! So kamen noch 17 Tore dazu. Am Ende konnten sich fast alle in die Torschützenliste eintragen.

Nach 40 Minuten stand ein hoch verdientes 34:19 auf der Anzeigetafel und die ersten 2 Punkte sind auf dem Konto.

Herzlichen Glückwunsch!

Es haben gespielt: Johanna, Anni, Carla, Rebekka, Noemi, Maya, Jana, Jojo, Pauline, Anna, Magdalena und Feli

Auf der Bank: Elle, Maria und Danny

wD1: Start in die Bezirksoberliga

wD1: Start in die Bezirksoberliga

Nach der sehr erfolgreichen Hinrunde und dem gefeierten Aufstieg in die Bezirksoberliga freuten sich unsere Mädels der wD1 auf ihr erstes Spiel.

Unseren ersten Gegner kannten wir bereits von der Mini-WM und dem Testspiel im Januar 2020.
Auch wenn Haar als Vize-Mini-Weltmeister mit breiten Schultern daheim antrat, so wollten wir mit 2 Punkten nach Hause fahren.

In der regulären Spielzeit haben wir uns viele schöne Torchancen heraus gespielt, trafen aber nicht oft genug in das Tor. Zur Halbzeit stand es 8:5. Nach der Halbzeitpause konnten wir noch einmal alle Kräfte mobilisieren und erzielten den Anschlusstreffer zum 9:8.
Unsere nicht so gute 7m Quote an dem Tag und die nicht gesehenen freien Außenspieler führten dann letztendlich trotz tollem Kampfgeist zu unserer ersten Saisonniederlage und einem Ergebnis von 18:13.

Da in der BOL nur 6 Mannschaften mitmischen und wir somit in der Rückrunde nur 5 Spiele haben, wurde kurzerhand nach dem Abpfiff noch eine weitere Halbzeit an das reguläre Spiel angehangen.
In der „dritten“ Halbzeit konnten dann alle noch einmal viel Spielerfahrung sammeln, um diese dann in den weiteren Spielen erfolgreich einsetzen zu können.

Die Einladung des TSV Haar zu Kuchen und Kaffee haben unsere Spieler und Fans dankend angenommen.

Es spielten: Johanna, Anni, Carla, Noemi, Maya, Jana, Jojo, Lena, Saskia, Anna, Paula, Feli

Mit auf der Bank: Elle und Danny

Trainingsentfall für Kinder und Jugendliche 10.02.2020

Trainingsentfall für Kinder und Jugendliche 10.02.2020

An heutigen Montag, 10.02.20202, entfallen alle Kinder- und Jugendtrainings aufgrund des Sturms “Sabine”.

Wir hoffen alle Sportler_innen und Trainer_inner sind sicher und unbeschadet und nehmen das Training ab Dienstag wieder auf.

 

Mit sportlichen Grüßen

Die HSG-Leitung

Weibliche D1 beendet Hinrunde ungeschlagen

Weibliche D1 beendet Hinrunde ungeschlagen

Am Samstag, den 14.12.2019, traf die wD1 im letzten Spiel der Hinrunde auf den Tabellendritten TSV Trudering. Der Gruppensieg war zwar schon sicher, jedoch wollten die Mädels natürlich auch das letzte Spiel vor der Winterpause mit einem Sieg beenden.


Mit guter Stimmung startete die wD1 ins Spiel und lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Trudering. Die Gegner konnten sogar mehrmals mit einem Tor in Führung gehen. Die Zuschauer sahen ein spannendes Spiel und versuchten durch Trommeln die Mannschaft zu unterstützen. Nach 17 Minuten stand es 8:8 und die Gegner stießen konsequent in die Lücken der HSG Abwehr und warfen unhaltbar auf das Tor. Kurz vor der Halbzeit ließ die Konzentration der Truderinger Mädels etwas nach und so konnten unsere Mädels den Ball erobern und unter Anfeuerung der zahlreich mitgereisten Fans so vor der Halbzeit drei schnelle Tore erzielen und mit einem Stand von 11:8 in die Halbzeit gehen.


Nach der Pause starteten die Mädels so wie sie vor der Halbzeit aufgehört hatten. Die Abwehr stand gut und unsere Torhüterin zeigte einige starke Paraden. Die Führung konnte so weiter ausgebaut werden. Nach 30 Minuten stand es 20:14 für die HSG.


Im Angriff konnten vor allem über die Mitte viele Tore erzielt werden. Den Sieg ließen sich die Mädels nicht mehr nehmen und so entschied die wD1 mit 23:16 das Spiel für sich.


Der Sieg wurde auf dem Spielfeld und anschließend in der Kabine natürlich kräftig gefeiert.


Es spielten: Anni, Carla, Noemi, Maya, Greta, Jana, Johanna, Lena, Pauline, Anna

Trainer: Elle und Danny




High Noon in Haching

High Noon in Haching

Am Sonntag um 14:00 Uhr war es soweit. Viel war während der laufenden Saison schon über das heutige Spiel geredet worden, vermuteten doch alle in der Mannschaft von HT München den stärksten Gegner der Vorrunde.
Dementsprechend respektvoll fuhr man zum Lokalrivalen, der – Dank eines Spieles weniger – auch noch Tabellenführer war. Mit dabei waren die wieder genesenen Carla & Maya und auch Magdalena & Rebekka aus der zweiten Mannschaft als Verstärkung. In der Halle angekommen erkannten wir schnell, dass die HSG B-ONE zumindest wieder einmal das Fan-Duell gewinnen würde. Und auch 1 Trainer und 2 Fotografen hatten wir mehr als die Heimmannschaft.
Endlich kam der Anpfiff. So gleich machte HT München deutlich, dass sie Spielerinnen in ihren Reihen hatten, die ohne Schnörkel und notfalls auch 1 gegen 2 ein schnelles Tor erzielen konnten. Unsere Mädchen wirkten da zwar sehr konzentriert, aber ein wenig Abschluss-Pech in Form des Pfostens und der Kreislinie bewirkte, dass die ersten 4 Minuten knapp an HT München gingen. Das allerdings sollten dann auch die letzten gewesen sein an diesem Tag!
Denn unsere Mädels drehten das Spiel, indem sie im Angriff sehr klug und geschickt passten und auf allen Positionen Druck auf das Tor machten. So erarbeiteten sie sich Lücken zum Stoßen und besonders gute Gelegenheiten zum Torwurf. Als der HT München in der 16. Minute eine Auszeit nehmen musste, um sich neu zu sortieren, führten unsere Mädels bereits mit 9:6, wobei sechs der neun Tore von verschiedenen Spielerinnen stammten! Wie schon zuvor in der Saison zeigte sich hier die besondere Leistungsbreite der HSG B-ONE. Unsere Mädels konnten das Spiel dadurch kontrollieren und waren dem HT München in dieser Phase des Spiels klar überlegen.

Im folgenden entwickelte sich das Spiel dann etwas ausgeglichener und zu einem Duell der vier unaufhaltbaren Top-Scorer mit dem gegnerischen Torwart. Auf unserer Seite waren das Jojo mit 9 und Anna mit 8 Toren. Auch wenn die Torhüterin des HT München sehr gut hielt und uns phasenweise kein Tor mehr gelang, so gaben unsere Mädels ihre Führung trotzdem nicht mehr ab und zogen zeitweise auf bis zu fünf Tore davon.

HT München blieb jedoch bis zuletzt gefährlich und holte immer wieder auf, wie zum Beispiel von 15:20 auf 20:22 kurz vor Ende des Spiels. Toll wie unsere Mädels da ihre Nerven behielten und konzentriert weiter spielten.
Es war insgesamt ein sehr intensives und kräftezehrendes Spiel, das für beide Mannschaften gegen Ende noch anstrengender wurde als die Kondition auf beiden Seiten etwas nachließ und sich erste Fehlpässe einschlichen, die mit schnellen Gegenstößen bestraft wurden.
Beim Spielstand von 22:24 wurde das Spiel dann vom souveränen Schiedsrichter beendet und die HSG B-ONE durfte als neuer Tabellenführer ihren höchst verdienten Auswärtssieg feiern.
Beim Feiern sehen unsere Mädels schon aus wie Bundesliga-Profis!
Es spielten: Johanna, Carla, Magdalena, Rebekka, Maya, Anna, Jojo, Anni, Lena, Pauline, Jana, Noemi
Mit auf der Bank: Elle, Danny