TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

VIRTUELLES SPIELFELD

virtuelles Spielfeld HSG B-ONE

Schlagwort: 12.10.2019

mB-Jugend verschläft Raubling

mB-Jugend verschläft Raubling

Am Samstag verliert die männliche B-Jugend in Raubling mit 25:18 (12:7).

Nach später Ankunft, stehen alle Spieler 15 Minuten vor Beginn auf dem Feld und machen sich warm. Die kurze Aufwärmphase rächt sich schon in den ersten Minuten des Spiels. Die HSG kommen schlecht ins Spiel, vorne fehlt es an Genauigkeit und hinten stimmen die Absprachen nicht. Aber auch Raubling kommt nur schwer in einen Spielfluss und so steht es nach 10 Minuten 5:0 für Raubling und es kommt zum ersten Timeout seitens der Gastgeber. Eine Pause die den Jungs der HSG grad recht kommt, um aufzuwachen. Nachdem beide Mannschaften endlich im Spiel angekommen sind, entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften sich mit stärkeren Phasen abwechseln. Auch die Torhüter zeigen was sie gelernt haben und halten drei Abpraller hinter einander oder halten fast unmögliche Bälle. Leider reicht die restliche Spielzeit nicht mehr aus, um die Anfangsphase auszugleichen und so endet das Spiel mit einem Stand von 25:18.

Damen 3: Heimsieg ungefährdet, aber zu knapp

Damen 3: Heimsieg ungefährdet, aber zu knapp

Mit einer Fehlinformation vom Trainer versorgt startete die 3. Damenmannschaft der HSG B-ONE in das erste Spiel der Saison 2019/20 am Samstag, den 12.10.2019. Auch Neuzugang Anna Liedl war direkt mit an Bord, nachdem sie erst am Mittwoch zum ersten Mal im Training dabei war.

In der ersten Phase des Spiels war es ein recht ausgeglichenes Spiel, was insbesondere daran lag, dass die Abwehrreihen gut standen und keine einfachen Würfe zuließen. Die SG Süd/Blumenau III nutzte Ballverluste über die schnell vorgelaufenen Außen, die zunächst nicht verteidigt werden konnten. Mit längerer Spielzeit konnten sich die Gastgeberinnen jedoch mehr und mehr Lücken erspielen und sich nach dem zwischenzeitlichen 4:4 (17. Minute) innerhalb von 6 Minuten einen Vorsprung von 5 Toren herausspielen.

Die Gäste brachten in der Folge eine neue Spielerin auf Rückraum links, die für ihre Mannschaft mit 3 sehr gut platzierten Rückraumwürfen den Anschluss hielt. Erst die Umstellung auf eine Vorgezogene konnte diese einfachen Tore unterbinden und es ging mit einem 10:7-Zwischenstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wurde der 5 Tore-Vorsprung dann schnell wieder hergestellt. Doch die letzte Konsequenz ließ die Heimmannschaft dann vermissen, ansonsten hätte man die Führung noch ein Stück ausbauen können. Allerdings kam es zu ein paar einfachen Fehlern, die das weitere Absetzen verhinderten. So stand am Ende unter dem Strich ein 17:13 als Endstand auf dem Spielbericht und die Damen freuten sich über den ersten Sieg in der Saison.

Am kommenden Wochenende geht es sonntags für Damen 2 und Damen 3 zum Auswärtsspiel nach Bruckmühl. Dazwischen spielt in gleicher Halle die weibliche B-Jugend 1. Dort will man mit 3 Auswärtssiegen wieder die Heimreise antreten und somit hoffen alle auf lautstarke Unterstützung.

Es spielten:
Josephin Oschmann, Heide Lüttich (beide Tor), Anna-Lena Panzer (3), Anita Tauber (1), Corinna Franke (1), Anna Liedl, Anna Niedermeier (1), Karin Erbe (1), Leonie Mack (1), Carla Hofmann (1), Dorothee Därr (2), Nicole Wassermann (6).

Damen 2: Erste Heimniederlage gegen den SVN München

Damen 2: Erste Heimniederlage gegen den SVN München

Vergangenen Samstag, den 12.10.2019, empfing die D2 der HSG B-ONE die Damen des SVN München zum zweiten Saisonspiel. Nach der Niederlage gegen den SV Erlstätt am vorherigen Wochenende, war die Motivation groß, dieses Mal die zwei Punkte mitzunehmen.

Bis zur 13. Minute verlief das Spiel ausgeglichen, ehe die Spielerinnen aus Neuperlach sich mit einem 0:4 Lauf etwas absetzen konnten. Durch eine gute Leistung der heimischen Torhüter und Abwehr, gelang den Gegnerinnen allerdings nur noch ein Tor in den letzten 9 Minuten der ersten Halbzeit und die HSG konnte auf 9:9 zur Pause ausgleichen.

Auch in Hälfte 2 konnte sich bis zum Stand von 14:15 in der 48. Minute keine Mannschaft merklich absetzen. Dann jedoch knickte die HSG ein, vorne kam es zu wiederholten Fehlpässen, die die Damen des SVN mit erfolgreichen Tempogegenstößen ausnutzen konnten, und die D2 kam 7 Minuten lang zu keinem erfolgreichen Angriff. In der 57. Minute konnte die an dem Tag erfolgreichste Spielerin der HSG, Kornelia, den letzten Treffer für die Heimmannschaft erzielen. Leider endete das Spiel, letztendlich etwas zu hoch, mit 15:22 für den SVN München.

Kommendes Wochenende steht das nächste Auswärtsspiel in Bruckmühl an, wo die D2 hoffentlich den ersten Sieg einfahren kann

Es spielten:
Josephine Oschmann, Sarah Salehizadeh (beide Tor), Larissa Will, Anita Tauber (1), Kornelia Kovács (6/1), Dorothee Därr (1), Leonie Mack (3/2), Sandra Schmelz (1), Laura Adamski, Carla Hofmann (3/1), Franziska Schrader, Christine Ungermann.

Herren 1: Unentschieden gerechtes Ergebnis

Herren 1: Unentschieden gerechtes Ergebnis

“Das wird das schwerste Spiel dieser Saison, da muss unsere Abwehr stehen.” Mit diesen Worten führte Trainer Günter Strobl vor Anpfiff in die bevorstehende Partie ein. Dass es ein knappes Spiel werden würde, zeigte sich dann auch von Beginn an.

Es ging hin und her mit ersten Vorteilen auf Seiten der Gäste vom SVN München, die sich bald einen Vorsprung von 3 Toren (3:6 in der 8. Spielminute) herausspielten. Diesen konnten sie auch noch in der 19. Minute bestätigen. Doch dann begannen die Hausherren der HSG B-ONE die Abwehr zu verdichten und ließen bis zur Halbzeitpause nur noch 3 Tore zu.

Da selbst in der gleichen Zeit 7 Tore geworfen wurden, ging es mit einer Führung in die Pause (14:13). Dass die vorgegebene Gegentormarke von 18 Toren nicht einzuhalten sein würde, war zu diesem Zeitpunkt schon relativ klar.

Die zweite Halbzeit sah dann ähnlich aus, wie die erste Hälfte. Nach 9 Minuten hatte sich der SVN München einen 3 Tore-Vorsprung herausgespielt. Weitere 8 Minuten später war dieser wieder egalisiert und die Gastgeber konnten kurz darauf mit 2 Toren in Führung gehen. Doch eine 2 Minuten-Strafe gab den Gästen Platz und die Führung wechselte erneut.

Als es kurz vor Schluss eine erneute Zeitstrafe für die HSG B-ONE gab, konnte das Gegentor verhindert werden. Leider scheiterte Philipp Münch dann mit einem Wurfversuch am stark agierenden Torhüter aus Neuperlach und im Gegenzug konnten die Gäste ein Tor erzielen. Doch 9 Sekunden vor dem Ende stellte Patrick Rathmann auf 24:24 und ein spätes Gegentor konnte verhindert werden.

Damit endete ein durchaus ansehnliches und äußerst spannendes Spiel. Das Unentschieden war am Ende völlig leistungsgerecht und vermutlich können beide Mannschaften gut mit diesem ersten Punkt leben.

Es spielten:
Felix Apelt, Marco Maurantonio (beide Tor), Julius Beck (8/4), Thomas Wang, Philipp Münch (6), Patrick Rathmann (4), David Techmer, Philipp Hartmann, York Wendebourg (4), David Baumann (2), Patrick Dorn.