physioline

physioline

B-ONE Shop

HSG B-ONE Shop

Herbst

Herbst

Schlagwort: TSV Forstenried

Das war wohl nichts! Sparring Partner statt Gegner (H2)

Das war wohl nichts! Sparring Partner statt Gegner (H2)

Trotz der positiven Stimmung nach dem knappen Heimsieg gegen Anzing II konnte die Mannschaft der HSG B-ONE II nicht lange mit Forstenried II mithalten.

Schon in der Anfangsphase zeigte Forstenried, dass sie vor dem Spiel nicht zu Unrecht an Platz Zwei der Tabelle standen. Die Abwehr der HSG bekam keinen Zugriff auf die Gegner und so konnten viele leichte Tore aus dem Rückraum fallen. Ebenso halfen die technischen Fehler der Mannschaft Forstenried ein schnelles und effektives Umschalten zu ermöglichen. Bis zur 20. Minute konnte die Mannschaft von Peter Mikula gerade einmal vier Tore erzielen. Dies lag auch an mehreren missglückten freien Würfen. Bis zur Halbzeit konnte zwar die Abwehr nicht stabilisiert werden, allerdings wurden die Lücken der 5:1-Deckung des Gegners besser ausgenutzt und auch das Tor getroffen, sodass es mit 20:11 in die Halbzeit ging.

Die zweite Halbzeit war ein Ebenbild der Ersten. Dem Angriff von Forstenried mit vielen guten Auslösehandlungen konnte die Abwehr von Brunnthal-Neubiberg-Ottobrunn nichts entgegensetzen. Positiv mitzunehmen und vielleicht auch ein Hinweis für den Trainer von Forstenried, sind die teilweise leicht herausgespielten freien Würfe der HSG B-ONE. Schlussendlich unterliegt die zweite Mannschaft der HSG B-ONE dem TSV Forstenried II mit 23:38.

Es spielten:
Evlogios Messiuris (Tor), Julian Memmel, Thomas Wang (1), Christoph Brand, Mathias Gilgen, Stefan Giehl (3), Alvin Bernt (5), David Memmel (2), Peter Mikulla (1/1), Christoph Helm (1), Maximilian Pöppel (5/1), Florian Dietrich (2), Norbert Katona (2), Gregor Ester (1).