TRAININGSZEITEN

Training

B-ONE SHOP

HSG B-ONE SHOP

SPIELBETRIEB

Spielplan HSG B-ONE

Schlagwort: TuS Traunreut

Damen 2 gegen TuS Traunreut II (27:20)

Damen 2 gegen TuS Traunreut II (27:20)

Ein Spiel von der Bank aus:

7 Mädels der HSG B-ONE II sitzen auf der Bank, Vollbesetzung, da gibt es viel zu besprechen.
Einlaufen der Start-7.
L: Alle Einlaufen hätte Sinn gemacht.
Alle: Ja nur die ersten 7 ist seltsam.
Alle: Jubeln, WhoooHoooo, Sandra!
C: Schön durchgespielt!
Alle: Ahahah L geradeaus.
Alle: N juhuhuhuhuhu, super N
H: Schieben, Schieben, Schieben
Alle: Ahahah L geradeaus.
Trainer: Für jede verpasste Lücke, darf L hinterher 5 Liegestütze machen.
H: Das sind dann schon 15 jetzt.
Alle: Super N. Super T. Super V.
C: Haben wir jetzt alle.
L: Super J.
Alle: Lachen.
C: Hey da ist T, sie ist ja doch da.
M: Sie hütet den Kleinen.
C: Da hätte ich ihr ja die Einladung doch geben können, jetzt habe ich die nicht dabei.
M: Na wie alt bist du denn? Schaust du mal hoch? Schau doch mal hoch. 9 Monate?
T: Nein, er hat gerade Geburtstag gehabt.
B hebt das Köpfchen.
M: Ah Zähne, hätte ich das gesehen hätte ich dich gleich älter geschätzt.
B und M rangeln etwas um die Timeout-Karte. B krabbelt immer wieder Richtung Spielfeld, guter
Junge. T ist aber eindeutig zu schnell für ihn.
Alle: Jubeln, L L L
N: Tore werden aber abgezogen oder?
Trainer: Ja, jetzt sinds noch 10.
V macht zwei Tore unten links ins kurze Eck und kommt dann zum Wechsel.

H: Immer weiter in die Ecke, bis die es rafft, also immer.
V grinst
Trainer: 15 min Wechsler!
Auszeit der Gegner.
Trainer: Lächelt. Wir führen mit 5 Toren.
Gegenseitiges Schulterklopfen.
Alle: Jubeln, Super N, Toller Pass
Hupen nach 25min, Uhr falsch eingestellt, Bank stöhnt, Kampfgericht schwitzt
Trainer: Jaaaahah so, durchgespielen.
Alle: Toll K.
Halbzeit, Ansprache in der Kabine, Abwehr sieht gut aus, ihr wolltet Spaß haben also weiter so.
T schaukelt und schwingt B sanft zu dessen glucksender Freude.
Trainer: Wenn du ihn fallen lässt, hat er keinen Quatschkopf, sondern einen Matschkopf.
N zum Trainer: Das ist ganz schön makaber.
Alle: Absprachen wer anfängt und mit wie vielen Minuten Wechsel
Alle: Jubeln, Jeahaha V
Alle: Schreien T T T, Jubel
A: S ist richtig gut drauf
Trainer: L ist jetzt auf 5 runter.
M: Hast du ihr das erklärt.
Trainer: Ja, das erhöht scheinbar die Motivation.
Tempogegenstoß H hat bei Hände dran.
Alle: H H H
Auszeit der Gegner
M: Warum immer wenn ich gerade rein bin.
H: Damit du verschnaufen kannst.
Kind von der Seite: M hängt im Boulderraum fest. L geht helfen.
Alle: Zieh V, Jubel
C: Für die Statistik M.
M: Das waren doch keine 2min.
Trainer: Das war Gelb und da du das schon hast 2min.
Alle: Hände vor den Kopf schlagen, stöhnen.

H: Der pfeift kein einziges Foul mehr für uns.
N trifft aus Versehen, die hinter ihr einlaufende Kreisläuferin am Kopf bei Abfangen des Passes.
A: Pfeift er jetzt ihr Entschuldigung?
N mit 2min auf der Bank: Zurück, Zurück
L: Abwehr!
Auszeit, Trainer: Wenn wir vorne den Ball verlieren, wird Vollgas zurückgelaufen. Wie kann es sein,
das die drei Appraller bekommen und keine zurückgelaufen kommt, auch wenn man führt kann man
noch Handball spielen.
Alle zum Schiri: Die haben sich doch gegenseitig geschubst.
J hält einen 7m.
Alle: Jaaaaaa, Sauber J
Freiwurf nach Abpfiff.
Alle: Block stellen, Block stellen. Super N.
Spielende 27:20 gewonnen, Siegerfoto, Sieg gegen a.K., Spaß gehabt, nicht immer gut gespielt.
Duschgespräche sind vertraulich!

Es spielten:
Jessica Wilms, Tina Rödel (2/1), Christine Jula (1/1), Kornelia Kovács (1), Veronika Barta (8), Maria
Münster, Sandra Schmelz (3), Anita Tauber, Laurena Landmesser (2), Nadja Blanck (4), Carla Hofmann
(2), Nicole Wassermann (4), Larissa Will, Heide Lüttich.

D2: TuS Traunreut II (a.K.) – D2 (30:20)

D2: TuS Traunreut II (a.K.) – D2 (30:20)

… oder zu Mittag in Traunreut

Wie üblich für Traunreut findet immer ein Auto die Halle nicht. Dies tat aber der Stimmung keinen Abbruch, auch wenn die Zeit (Samstag Mittag) doch etwas ungewohnt war.
Wieder einmal ohne Trainer Philipp und ohne vollbesetzte Bank aber mit Motivation im Gepäck wollte wir schauen das wir die Traunreuter ein wenig ärgern wollten.

Die Abwehr stand gut und stabil, im Angriff wurde in der Anfangszeit die Möglichkeiten nicht genutzt, so dass das erste Tor erst nach 3 Minuten fiel.
Es begann ein offener Schlagabtausch und keines der Teams konnte sich entscheidend absetzen. Wir spielten im Angriff einige schöne Spielzüge und konnten unsere Rückraumspieler immer wieder gut in Position bringen um zum Torabschluss zu kommen.
Traunreut konnte sich bis zur Halbzeit dennoch mit einem kleinen Vorsprung absetzen und so ging es mit 11:15 Rückstand zur Pause.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war unsere Zeit. Wir spielten ein schönes schnelles Angriffsspiel, die Abwehr stand und wir konnten innerhalb von 5 Minuten den Ausgleich erzielen. Leider verpassten wir hier den Anschluss um weiter unser Spiel aufzuziehen, es wurden keine ordentlichen Pässe gespielt oder der Gegner fischte die Bälle raus und ging direkt in den Tempogegenstoß.
Des Weiteren fanden wir auch kein gutes Mittel gegen die Rückraumspieler der Traunreuter, so dass diese immer wieder gezielt Tore machen konnte.
Im Angriff konnte dann auch die gut aufgelegte Torhüterin nicht überwunden werden.

Positiv zu erwähnen ist, dass sich jeder in die Torschützenliste eintragen konnte bzw. die Möglichkeit dazu hatte.

Es spielten:
Heide (Tor), Tina (2/1), Chrissi (2), Vroni (4), Maria (4), Sandra (1), Anita (1), Nadja (1), Carla (1), Karin (4).