Virtuelles Spielfeld

Mannschaften und Ligeneinteilung

B-ONE SHOP

logo
161fba47ee7fa6_NOIJMEHPFLKGQ
entwurf-team_640
2002186hsg_640
sqrshopteaser_232607aa350a501205
sqrshopteaser_232607aa350a501206
dfvdsdsvsdvds
------------------------------
bg110_hsg_640
-------
200491_x_640


Allgeusport
Herren 1 gegen TSV Forstenried (32:29)

Herren 1 gegen TSV Forstenried (32:29)

Zur Abfahrt in Richtung Forstenried gab es gleich eine Hiobsbotschaft: 2 Spieler mussten coronabedingt kurzfristig absagen, zudem musste ein weiterer Spieler eine fast vierstündige Verspätung seines Zuges verkraften und so reisten die Herren der HSG B-ONE anstatt mit 14 nur mit 11 Spielern an.

 

Der Start ins Spiel gelang mit der dezimierten Truppe ganz gut und die Gäste konnten mit einem Siebenmeter die Führung auf 1:3 erhöhen. In der Folge entwickelte sich ein schnelles Spiel, in dem es viel hin und her ging und auch die Führung öfter wechselte. Doch in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit fand die Abwehr keinen Zugriff mehr auf sehr dynamisch aufspielende Forstenrieder, die mit vielen Kreuzbewegungen für Unruhe sorgten. So ging es mit einem 20:15 in die Halbzeitpause.

 

Anfang der zweiten Halbzeit brachte die offensive Deckung der Gastgeber weiterhin Schwierigkeiten, da es immer nur wenige Anspielstationen gab. Doch darauf stellten sich die Männer der HSG immer besser ein und auch in der Abwehr wurde wieder mehr zugepackt. Allerdings kam das richtige Aufbäumen einfach zu spät und die vielen einfachen Ballverluste aus der ersten Halbzeit stellten sich am Ende als zu gravierend heraus.

 

Näher als 2 Tore kamen die Gäste somit nicht mehr an Forstenried heran und so endete das Spiel mit einer verdienten Niederlage von 32:29.

 

Erfreulich war zum einen die Siebenmeterquote von 100 Prozent, zum anderen auch die wenigen Strafen im Vergleich zu den letzten Spielen. Jetzt ist erst einmal Spielpause bis zum Auswärtsspiel beim SV Anzing III am 12.03.2022.

 

Vielen Dank an die sehr gute Spielleitung durch Linay Gürsel und Michaela Wollin!

 

Es spielten:

Felix Apelt (Tor), Christoph Helm, Ian Kulick (2), Daniel Teschner (9), Philipp Münch (2), Jonas Pöttinger (1), David Techmer, Niko Mönnich (4/3), Phil Löhr (6), Julius Beck (3/2), Jens Benjamin Stammer (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.