Virtuelles Spielfeld

Mannschaften und Ligeneinteilung

B-ONE SHOP

logo
161fba47ee7fa6_NOIJMEHPFLKGQ
entwurf-team_640
2002186hsg_640
sqrshopteaser_232607aa350a501205
sqrshopteaser_232607aa350a501206
dfvdsdsvsdvds
------------------------------
bg110_hsg_640
-------
200491_x_640


Allgeusport
Zweites Spielfest der männl. E-Jugend in Forstenried

Zweites Spielfest der männl. E-Jugend in Forstenried

„Die Kinder wollen ja nicht nur trainieren“. Mit diesen ehrlichen und wahren Worten wurden wir vom TSV Forstenried herzlich zu unserem zweiten offiziellen Spielfest in der Saison 2021/22 empfangen.

Tatsächlich begannen die Jungs etwas nervös aber voller Spielfreude die erste Partie am frühen Sonntagmorgen gegen einen starken Gastgeber. Es entwickelte sich gleich zu Beginn ein regelrechter Schlagabtausch. Immer wieder gelang es den körperlich überlegenen Gastgebern dabei unsere Pässe in die Tiefe abzufangen und auszugleichen bis wir uns in der zehnten Minute eine erste 2 Tore Führung zum 5:3 herausarbeiten konnten. Leider kam es in dieser Phase zu einem kleinen Einbruch und wir vergaben minutenlang eine Reihe von glasklaren Chancen frei vor dem Tor. Dabei schossen Luis, Moritz, Maxi, Dominik, Fabian und Felix den hochgewachsenen gegnerischen Torwart geradezu warm, hatten nach schönen Anspielen an den Kreis oder tollen Einzelleistungen einfach etwas Pech, standen ein ums andere Mal einige Zentimeter zu weit im Kreis oder trafen das Aluminium. So gelang es uns leider nicht, uns weiter abzusetzen. Aber auch dem TSV Forstenried gelang in dieser Phase lediglich ein weiterer Treffer zum 5:4. Bis zur 17. Minute, als Forstenried zweimal hintereinander mit hohem Anspiel durch die Mitte durchbrechen konnte und ihre erstmalige Führung überhaupt im Spiel von 5:6 über die Zeit brachte. Fraglos wäre eine Punkteteilung mehr als gerecht gewesen.

Umso mehr, da die Jungs eine tolle Moral bewiesen und in veränderter Aufstellung gegen SF Föching schnell wieder in die Spur fanden. Die Kräfte waren gleich zu Beginn klar verteilt. Von Beginn an herrschte Bewegung im Angriffsspiel, wodurch sich zahlreiche Räume ergaben und gerade Maxi konnte mit seinem schnellen Antritt die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal überlaufen und unbedrängt einnetzen. Obwohl die Zuordnung in der Abwehr durch einige Wechsel nicht immer stimmte, konnte das Team um Luis, David, Tobias, Julian, Moritz, Samuel die entstehenden Lücken immer wieder zulaufen. Und wenn dann doch einmal ein Föchinger zum Abschluss kam, hatten wir mit Justus einen blendend aufgelegten Rückhalt, der die Bälle zuweilen sogar direkt fing und versuchte gleich zum Gegenstoß weiterzuleiten. Besonders auffällig für diese Altersklasse war zu beobachten, dass Justus ausgezeichnet mitspielte, sich wie schon im ersten Spiel in brenzligen Situationen aus seinem Kreis herauswagte und als zusätzliche Anspielstation anbot. Erst beim Stand von 6:0 musste er überhaupt das erste Mal hinter sich greifen. Mit zunehmender Spieldauer wurde in der Offensive immer selbstbewusster agiert. Auch Samuel und Tobias gelangen zwei sehenswerte Treffer. Tobias hätte dem nach einer lehrbuchmäßigen links-rechts Täuschung gut und gern noch ein weiteres Tor hinzufügen können, hatte aber etwas Pech und stand um Millimeter zu weit im Kreis. Zu erwähnen bleibt noch, dass Noel Rack gegen Föching sein erstes Handballspiel überhaupt mit Bravour meisterte und sich als sichere Anspielstation erwies.

Obwohl die Konzentration gegen Ende des Spiels etwas nachließ, einige Chancen freistehend vergeben wurden und sich die Mannschaft ein paar technische Fehler leistete, stand am Ende ein ungefährdeter 7:1 Sieg auf der Anzeigentafel.

Justus, Maxi (6), Felix (4), Tobias (1), Samuel (1), Julian, David, Moritz, Luis, Noel, Fabian und Dominik

Auch wenn die Jungs die letzten Wochen fleißig trainiert haben, so geht doch nichts über Spielpraxis! Wir sind deshalb sehr froh, dass es zum Saisonende nächste Woche noch einmal zu einem Kräftemessen mit den Teams aus Sauerlach (Anwurf 10:30) und München Laim (Anwurf ca. 11:40) im Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn kommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.