Mannschaften und Ligeneinteilung

B-ONE SHOP

logo
161fba47ee7fa6_NOIJMEHPFLKGQ
entwurf-team_640
2002186hsg_640
sqrshopteaser_232607aa350a501205
sqrshopteaser_232607aa350a501206
dfvdsdsvsdvds
------------------------------
bg110_hsg_640
-------
200491_x_640


Allgeusport
Freilassing gegen HSG B-One

Freilassing gegen HSG B-One

Nach 1,5h Anreise – zu der wir frühzeitig aufbrachen um sicher zu sein, dass wir die Fahrt aus unsere Knochen bekommen – war wir gegen 10 vor Ort… und noch alleine. Mit der Zeit kamen dann auch die Freilassinger – wir wärmten uns auf und spielten uns ein.
Wir gingen gleich in Führung. Leider konterte Freilassing sehr schnell und holte eine 3:1 Führung raus. Trotzdem blieben wir dran und nach in Summe ausgewogenen, ersten 15 Minuten stand es 6:5 für Freilassing.
Danach lief das Spiel gegen uns. Wir hatten mehrere Pfostentreffer und auf der anderen Seite fiel z.B.ein Tor nach toller Parade durch einen schnellen Einwurf. Und so zog Freilassing mit einem 4:0 Lauf innerhalb von 5 Minuten auf 10:5 davon.
Da hieß es dann ran kämpfen, was die Mädels mit viel Engagement auch machten – 10:7. Leider lies auch Freilassing nicht locker und machte einige Tor einfach zu einfach. Außerdem hatten wir doch wieder einiges an Pech – ein Ball ging an den Pfosten, an den Rücken von Klara und vor dort ins Tor.
Auch wenn wir danach alles versucht, final gingen wir immer noch mit einem 5 Tore Rückstand und einem 13:8 gegen uns in die Pause. Freilassing hatte Anwurf und nutzte das gleich. Unser Angriff wurde abgewehrt und der Gegenstoß schlug gleich wieder ein – so hatten wir uns den Start nicht vorgestellt. Freilassing klammerte viel, der Schiedsrichter lies viel laufen und wir taten uns schwer uns darauf einzustellen. Bis wir dann richtig ins Spiel kamen nach ungefähr 8 Minuten in der zweiten Halbzeit stand es schon 21:10 gegen uns und Freilassing hatte seinen Vorsprung auf 11 Tore ausgebaut.
Aber die Mädels gaben nicht auf und hielten auch bei dem Rückstand dagegen. Die nächste Viertelstunde ging es hin und her ohne dass eine Mannschaft einen Vorteil rausholen konnte. Damit hatten wir 4 Minuten vor Ende immer noch 11 Tore Rückstand – 28:17.
Mit mehr als 10 Toren Rückstand wollten die Mädels aber auch nicht heimfahren und legten noch einen tollen Schlussspurt mit 4:1 Toren hin. 29:21 für Freilassing hieß es am Ende.
Toll gekämpft – beim nächsten Mal gewinnen wir – das war nämlich durchwegs drin, auch wenn das Ergebnis klar aussieht.
Es spielten: Sarah V., Sina F. (3), Isabell F. (3), Marie L., Johanna R. (4), Valentina B. (1), Mathilda H., Heidi P. (5), Cosima H. (1), Helen G., Charlotte O. (4) und Klara A. im Tor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert