Mannschaften und Ligeneinteilung

B-ONE SHOP

logo
161fba47ee7fa6_NOIJMEHPFLKGQ
entwurf-team_640
2002186hsg_640
sqrshopteaser_232607aa350a501205
sqrshopteaser_232607aa350a501206
dfvdsdsvsdvds
------------------------------
bg110_hsg_640
-------
200491_x_640


Allgeusport

Autor: Amir Houssaini

mB-Jugend regiert den Münchener Südosten

mB-Jugend regiert den Münchener Südosten

Eine Woche nach dem verdienten Sieg gegen den SVN München stand das nächste Derby an – heutiger Gegner der HT München. Unter dem Motto: „Hier regiert die H-S-G“, wollte man sich im Münchener Südosten behaupten und auf Platz 3 der ÜBOL überwintern. Nicht weniger spannend als letzte Woche ging es vor allem aufgrund anfänglicher Schwierigkeiten um jedes Tor. Doch die B-ONE setzte sich wieder mal durch und feiert das Ende der Rückrunde mit dem 27:23 Auswärtssieg.

Es brauchte wohl einen kleinen Schreck bis der Nachwuchs der HSG aus seiner Wohlfühlatmosphäre der letzten Woche aufwachte. Denn es dauerte sieben Minuten bis der Ball das erste Mal im Tor der Hachinger B-Jugend einschlug. Doch die Phase war schnell überwunden und man konnte den Toptorschützen der Gegner gut kontrollieren. Im Angriff wurde schneller und klüger gespielt, wodurch man sich immer wieder mit ansehnlichen Toren belohnen konnte. Innerhalb weniger Minuten war das Spiel dann gedreht. Die B-ONE konnte zur Halbzeit mit einem Tor Führung in die Kabine gehen.

Nicht nur durch Gruppenleistung hatte man sich diese Führung verdient, sondern auch durch individuelle Stärken einzelner Spieler. Es scheint als hätte man gegen jeden Gegner einen anderen Joker parat, den das Trainerduo einsetzen kann. Im heutigen Spiel konnte sich Jeremy als Spielmacher im Rückraum beweisen. Durch seine schnellen und gefährlichen Eins-gegen-Eins Duelle konnte er immer wieder Raum für sich selbst oder seine Mitspieler schaffen. Nicht umsonst steht er mit seinen zehn Toren an der Spitze der Torschützen des heutigen Spiels.

Doch der HT München zeigte sich tapfer und arbeitete die Rücklage, trotz der Disqualifikation in der zweiten Halbzeit, nahezu wieder auf. Es scheint fast so als genießen die Jungs der HSG es regelmäßig unter dem Druck der Gegner zu arbeiten. Dadurch spielten sie ruhiger als auch konzentrierter, vermieden technische Fehler und setzten sich wieder ab. Das Sprichwort „nur unter Druck entstehen Diamanten“ machen die Jungs auf Kosten der Nerven aller immer wieder zum Programm. Zehn Minuten vor Abpfiff konnte man erstmalig mit drei Toren in Führung gehen.

Hervorheben sollte man an der Stelle nicht nur die Nerven, sondern vor allem die Begeisterung der Eltern, Freunde und Anhänger dafür, die Jungs – ob auswärts oder heim – lautstark anzufeuern. Schnell wurde die herrenlose Trommel in der Hachinga-Halle beschlagnahmt und diente der Unterstützung der HSG. „Be one“, schließt eben alle mit ein. Danke dafür!

Die letzten Minuten des Spiels waren gezeichnet von standhaften Spielern des HT München die sich bis zuletzt nicht aufgaben aber einer umso standhafteren HSG die ihre Führung durch Gegenschläge im Angriff verteidigte. Das zweite Derby der Hinrunde konnte man daher mit vier Toren für sich entscheiden und eine solide Leistung im Jahr 2022 feiern. Mit Blick auf den großen Zuwachs der B-Jugend durch den neuen Jahrgang 2007 kann man stolz auf den enormen Leistungsanstieg der noch jungen, aber zielsicheren Mannschaft sein. Zielsicher heißt auch: Ausruhen, die Pause nach dem Endspurt vor Weihnachten genießen und mit viel Elan in die Rückrunde starten.

Rückrundenstart für die B-ONE ist zu Hause am 28. Januar gegen den Lieblingsgegner Salzburg. Dafür bitten wir jetzt schon um kräftige Unterstützung. Bis dahin wünscht die mB-Jugend ihren Fans ein besinnliches Fest, eine schöne Zeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr! Danke und bis bald!– Amir Houssaini

Gespielt und gesiegt haben: Felix (5), Benny, Julian M. (1), Jeremy (10), Julian O. (1), Lukas, Luis, Bene, Miguel, Julian A. (1), Jannik, Tiemo, Jan und Flo.

Trainerteam: Günther, Amir und Jenny.

B-Jugend krönt den Endspurt der Hinrunde mit Derbysieg

B-Jugend krönt den Endspurt der Hinrunde mit Derbysieg

Zur Mittagsstunde des letzten großen Heimspieltag des Jahres nahmen sich die B-Jugendlichen der HSG B-ONE Großes vor. Nicht nur wollte man an den Sieg der vorherigen Wochenende anschließen, sondern den benachbarten SVN München bezwingen und ihn damit auf Tabellenplatz drei der ÜBOL Süd-Ost ablösen. Der erste Derbykrimi des Tages wurde also ein Schlagabtausch auf Augenhöhe mit unerträglicher Spannung und einer herausragenden Leistung des HSG-Nachwuchs.

Das Spiel war gerade angepfiffen, als man den SVN München schon nach wenigen Minuten durch einen 3:0-Lauf einen Eindruck verschaffen konnte wie viel Potential in dem jungen Kader steckt. Während die Gegner des SVN fast ausschließlich mit dem älteren Jahrgang auf dem Feld standen, durfte der jüngere Jahrgang der B-ONE zeigen, was nach nur wenigen Monaten in der B-Jugend möglich ist. Aufgrund der Verletzung des Spielmachers Jonas auf RM und weiteren Ausfällen der 2006er mussten die weniger routinierten, aber nicht weniger starken Spieler auflaufen.

Doch der SVN München erwachte und schlug in einer kurzen Verschnaufpause der B-ONE zu. Dadurch konnten die SVN-Jungs das erste Mal in Führung gehen. Wieder einkehrende Ruhe und vor allem der große Siegeswillen machte sich bemerkbar als man das Spiel zur Halbzeit wieder drehen konnte und mit einem Tor Führung in die Kabine ging. Zu dem Zeitpunkt war absehbar, dass das Spiel zu einem Derbykrimi wird.

Zwar konnte man sich in der zweiten Hälfte immer wieder vom SVN absetzen, allerdings sorgten Paraden der starken Torhüter auf beiden Seiten immer wieder für kurze Aussetzer bei den Fans der B-ONE und dem Trainerteam. Es brachen die letzten fünf Minuten des Spiels an und der SVN ging nach langem Ringen um den Führungstreffer seit der ersten Hälfte wieder in Führung. Im letzten Team-Timeout des Spiels musste also jede Anweisung sitzen, jeder Spieler musste nochmal Kräfte sammeln und das Ziel Platz 3 zu erklimmen musste sich nochmal vor Augen geführt werden. Gesagt, getan. Die Jungs der B-ONE machten ihrem Namen alle Ehre und konnten gemeinsam, als Team, Stärke zeigen. Mit der lautstarken Unterstützung der Fans, Eltern und Spieler der HSG schlug der Ball vier Mal im Tor der Neuperlacher ein. Sichtlich nervös und geschlagen gaben sich die Gegner in den letzten vier Minuten und man konnte das Derby ohne weiteres Gegentor mit 24:21 für sich entscheiden.

Die Halle bebte, ein hartes aber faires Spiel auf Augenhöhe ging zu Ende – der Sieger die mB-Jugend der HSG B-ONE. Das Zwischenziel im Finale der Hinrunde war erreicht und die gesamte Halle feierte den nächsten Saisonsieg in Folge, den Sieg des Derbys und Tabellenplatz drei. Aber: vor dem Derby ist nach dem Derby. Nächsten Sonntag möchte man sich auf dem neuen Tabellenplatz behaupten. Es steht das letzte Hinrundenspiel gegen den benachbarten HT München an. Los geht es um 14:00 Uhr in Unterhaching. Auch auswärts ist die großartige Unterstützung der Vorwochen erwünscht!– Amir Houssaini

Es spielten und siegten: Florian, Felix (2), Benny (3), Jeremy (4), Julian M, Luis (3), Bene (5), Julian A (1), Tiemo (5) und Jan (1), Janik und Miguel.

Trainerteam: Günther, Amir, Nadja und Jenny