Mannschaften und Ligeneinteilung

Autor: Philipp

H2: Niederlage trotz ordentlicher Leistung

H2: Niederlage trotz ordentlicher Leistung

Am 28.01.2024 stand die HSG B-ONE II der HT München IV in Unterhaching gegenüber.

Klar war von Anfang an, dass es für die HSG kein leichtes Spiel gegen die erfahrene Mannschaft aus Unterhaching werden würde, was sich zumindest in den ersten 10 Minuten des Spiels bestätigte. Die HT baute einen schnellen 6 Tore-Vorsprung auf, den die HSG im Laufe des Spiels nicht beseitigen konnte. Die HSG konnte sich dennoch fangen und lieferte ab dann an ein Spiel auf Augenhöhe. Während die HT das Spiel durch Einzelkämpfe und Anspiele an den Kreis führte, waren es die schnellen Angriffe der HSG, welche den Punkteabstand konstant hielten. In die Halbzeit gingen die Mannschaften beim Spielstand 20:14.

Beendet wurde das Spiel beim Stand von 39:32 für die HT München. Trotz der 6 Punkte Rückstand ist die HSG sehr zufrieden mit der Leistung auf dem Spielfeld, insbesondere nach dem Misserfolg vergangene Woche gegen Vaterstetten. Die HSG spielte gegen die starke und erfahrene HT eine solide Abwehr und einen Angriff mit wenig technischen Fehlern.

Es spielten:
Jan Jasper (1), Markus Haldmaier (6), Philipp Münch (3), Paul Austen (2), David Techmer (4), Jens Benjamin Stammer aka. Jenny (5), Maximilian Stephan (2), Philipp Heussen (4), Jan Fieser (2), Patrick Metscher (Tor), Christoph Helm (1), Carsten Sohr (1), David Baumann (1), Marco Maurantonio (Tor).

Am 4. Februar hat die Herren 2 der HSG das nächste Heimspiel gegen den TSV Sauerlach II im Gymnasium Höhenkirchen.

H2: Heimsieg gegen Bruckmühl

H2: Heimsieg gegen Bruckmühl

Endlich war es so weit und die Herren der HSG B-ONE konnte mit den neuen Trikots auflaufen – und das im ersten Heimspiel des Jahres 2024.

Den Männern stand der SV Bruckmühl II gegenüber, die mit nahezu voller Bank aufliefen. Zunächst hatten die Gastgeber Probleme damit, die Abwehr kompakt zu halten und boten immer wieder freie Würfe an, welche Bruckmühl konsequent zu nutzen wusste. Im Angriff fand man zwar Mittel und Wege, um zum Torabschluss zu kommen. Absetzen konnte sich die HSG jedoch zunächst nicht. Es ging hin und her und so stand es in der 18. Minute 8:8. In der Folge konnten unsere Herren jedoch in der Abwehr zu Ballgewinnen kommen, die dann im Positionsangriff verwertet wurden. So stand es zur Halbzeit 15:13.

In der Halbzeitpause auf das fehlende Tempo angesprochen und zu schnellerem Umschalten verdonnert, konnte sich die Heimmannschaft innerhalb von nicht einmal drei Minuten auf 19:14 absetzen und Bruckmühl direkt einen Dämpfer verpassen. Die Gäste kamen zwar kurzzeitig wieder auf 3 Tore heran, die HSG konnte allerdings einen 5:0-Lauf starten, obwohl sogar zwei Minuten in Unterzahl agiert werden musste. Bis zum Ende ließen die Hausherren die Gäste nicht mehr herankommen und so wurde das Spiel mit einem Tor durch den besten Torschützen des Tages (Jenny) beim Stand von 29:20 beendet.

Besonders erwähnenswert ist, dass wieder einmal alle Feldspieler mindestens ein Tor geworfen haben.

Es spielten:
Luis Ulamec, Avinash Raveendran (beide Tor), Markus Haldmaier (2), Philipp Münch (2), Paul Austen (3), Jonas Eiba (2), Jens Benjamin „Jenny“ Stammer (8/3), Maximilian Stephan (1/1), Philipp Heussen (5), Jan Fieser (1), Maximilian Held (1), Christoph Helm (1), Carsten Sohr (1), David Baumann (2).

D2: Deutlicher als es sich anfühlte

D2: Deutlicher als es sich anfühlte

Am Samstag, den 16.12.2023, ging es für unsere Damen 2 auf ein Auswärtsspiel nach Allach. Da Allach aktuell der Tabellenführer ist, wussten wir dass es ein schwieriges Spiel werden wird. Doch wir waren optimistisch, da wir beim Hinspiel in der Anfangsphase führen konnten.

Leider haben wir uns heute am Anfang der 1. Halbzeit des Spiels im Angriff schwergetan und auf Grund technischer Fehler gewann Allach viele Bälle für Tempogegenstösse. Nach Mitte der ersten Halbzeit konnten wir aber wieder gut aufholen sodass sich der Rückstand verringerte (10:15).

Auch Chiara, die ihr erstes Spiel bei den Damen hatte, konnte ihr Können mit 3 Toren zeigen. Leider hatten wir nur eine schon angeschlagene Torhüterin auf der Bank und nachdem diese sich verletzte, musste Tina als Feldspielerin ins Tor, was sie aber auch super gemacht hat. Auch auf Seiten des Schiedsrichters war das Glück nicht auf unserer Seite und nach einer umstrittenen Entscheidung bekam
eine Rückraumspielerin die rote Karte.

Wir verlieren das Spiel gegen Allach leider mit 18:28, doch wir haben eine gute Mannschaftsleistung gezeigt und bis zum Schluss auf dem Spielfeld zusammen gekämpft!

H1: Sieg in Trostberg

H1: Sieg in Trostberg

Am vergangenen Sonntag, den 10.12.2023, stand für die Herren 1 der HSG B-ONE das Auswärtsspiel gegen den TuS Traunreut 2 auf dem Plan.

Nach knapp 3 Minuten fiel das erste Tor der Partie durch einen 7 Meter, geworfen vom Torschützenkönig des Spiels, Philipp Heussen. Der Spieler der HSG konnte am Ende des Spiels insgesamt 9 Tore verzeichnen. Direkt von Spielbeginn an baute die HSG einen Komfortabstand von 2 Toren auf und konnte diesen im Laufe des Spiels erweitern.

Die Halbzeitpause konnte der TuS nicht nutzen, um sich an die starke Abwehr und den schnellen Angriff der HSG anzupassen. So konnte die HSG bis zur 44. Minute trotz guter Leistung des TuS einen Vorsprung von 9 Toren bei einem Spielstand von 11:20 aufbauen. Danach folgte eine Torschwache Phase der HSG, in der knapp 10 Minuten kein Tor erzielt werden konnte. Das letzte Tor der Partie warf David Techmer der HSG zum 15:22. Insgesamt präsentierte sich die HSG in dem körperlich intensiven Spiel mit einer soliden Gesamtleistung.

Am Sonntag, den 17.12.2023 fährt die HSG mit ihrer H2 zum nächsten Auswärtsspiel gegen den Kirchheimer SC 2.

Es spielten:
Marco Maurantonio, Jan Jasper, Philipp Heussen 9/1, Carsten Sohr 1, Jan Fieser, Philipp Münch 2, David Techmer 2, Luis Ulamec 2/1, Paul Austen 3, Maximilian Stephan 2/1, Jens Benjamin Stammer 1, Jonas Eiba.

H2 unterliegt HT München IV

H2 unterliegt HT München IV

Am vergangenen Sonntag, 15.10.2023, stand für die Herren 2 der HSG B-ONE das Heimspiel gegen HT München IV an.

Nach ausgeglichenem Beginn konnte sich die HT ab dem Stand von 3:3 auf eine Führung von zwischenzeitlich drei Toren Abstand absetzen. Dank der kämpferischen Leistung der HSG vergrößerte sich der Abstand bis zur Pause nicht. Jedoch konnte der Rückstand aufgrund diverser leichter Fehler nicht verringert werden und es ging mit einem Halbzeitstand von 12:15 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war zu spüren, dass die HSG das Spiel noch lange nicht abgeschrieben hatte und man kämpfte sich bis zur 41. Minute zum Ausgleich (19:19) heran. Angetrieben wurde die HSG vor allem durch ihren famosen Keeper, Patrick Metscher, welcher die Aufholjagd durch teils überragende Paraden eingeleitet hatte.

Diese mündete dann in der 44. Minute in eine 2-Tore-Führung, was die Gäste zu einer Auszeit zwang. Nach dieser schlichen sich allerdings wieder die Fehler aus der ersten Halbzeit in das Spiel der HSG ein, wodurch der 2-Tore-Vorsprung bis zur 54. Minute durch die HT wieder in einen 4-Tore-Rückstand verwandelt wurde.

Zwar wehrte man sich bis zum Schluss, jedoch verhinderten die eigenen teils aus der Hektik geborenen Fehler sowie das fehlende Quäntchen Glück eine erneute Aufholjagd.

Somit musste die HSG leider bereits die dritte Niederlage der noch jungen Saison schlucken. Die Chance zur Rehabilitation hat die Mannschaft bereits am nächsten Wochenende gegen den TSV Sauerlach II (So, 22.10.2023, 18:00 Uhr, in Sauerlach).

H1 unterliegt dem ESV Rosenheim 2

H1 unterliegt dem ESV Rosenheim 2

Am vergangenen Samstag, den 07.10.2023, stand für die Herren 1 der HSG B-ONE das erste Heimspiel der Saison gegen den ESV Rosenheim 2 auf dem Plan.

Der ESV Rosenheim 2 startete dominant in das Spiel und konnte bereits nach 20 Minuten eine 6 Tore-Führung aufbauen. Beim Zwischenstand von 7:13 folgte das erste Time Out der HSG B-ONE in der 22. Minute. Die Chancenverwertung und die schwache Siebenmeter-Quote der HSG nutzten die Gäste, um den Abstand zu halten. Die erste Halbzeit endete mit dem Zwischenstand 13:18 für die Gäste.

Die B-ONE Herren konnten ihre Fehler nach der Pause nicht verbessern und die Gäste starteten sehr gut in die zweite Hälfte der Partie. Trotz guter Abwehrleistung konnte der Gastgeber nicht mit dem ESV Rosenheim 2 mithalten. Das Spiel beendete Antonio Stanic mit seinem 9. Tor der Partie zum 22:37.

Am Samstag, den 11.11.2023, geht es im nächsten Spiel zuhause um 18:00 Uhr gegen den TuS Prien 2.

H2: Heimsieg gegen Trudering 2

H2: Heimsieg gegen Trudering 2

Am letzten Wies’n-Wochenende stand für die Männer der HSG B-ONE 2 das erste Heimspiel der Saison gegen den TSV Trudering 2 an. Das Spiel startete auf beiden Seiten sehr verhalten und keiner konnte sich absetzen. Das erste Heimtor fiel erst nach 4:32 min, ab da war es ein umkämpftes Spiel, aber fair.

Zur Halbzeit stand es 11:10 für die HSG. Nach der Halbzeitpause konnte sich die HSG mit 4 Toren absetzen, durch eine sehr gute Towartleistung des Gastes, stand es 10 min vor Schluss 19:18. Aufgrund vieler Zeitstrafen und einiger verworfener Bälle auf beiden Seiten stand das Spiel bis zum Ende auf Messers Schneide. 90 Sekunden vor Ende stand es 21:19 und die Gastmannschaft spielte offensiv, so dass es 10 Sekunden vor dem Schlusspfiff noch den Anschlusstreffer zum 21:20 gab. Dabei blieb es dann aber auch.

Beim Apfiff war der Jubel groß, den 1. Heimsieg der neuen Saison mit unseren lautstarken Fans zu feiern.

Damen 2 zu Gast bei Süd/Blumenau

Damen 2 zu Gast bei Süd/Blumenau

  Mit etwas dünner Personaldecke ging es zum ersten Spiel in diesem Jahr und zur Rückrunde in die Gaißacher Straße. Zunächst einmal gab es Geburtstagskuchen und die Stimmung war recht gut. Die Halle und die Gegner bekannt.
Dennoch sah man auf der gegnerischen Seite ein lange nicht gesehenes Gesicht, Elena Ernst. 😊 Und genau diese machte uns das Leben doch recht schwer.

Lief die erste Viertelstunde sowohl in Abwehr und Angriff noch recht solide, kam es zu einem Einbruch. Es mag an der mal wieder ungewohnten Konstellation gelegen haben, an den dann doch recht guten Abschlüssen der Gegner oder auch an der eigenen Kondition. Eine Kombination aus allem, ließ die Abwehr bröckeln. Im Angriff fehlte der nötige letzte Zug zum Tor. Demnach waren dann leider nur 6 Tore in der ersten Halbzeit drin.

In der Halbzeit wurde aufgezeigt, was alles nicht funktionierte und was anders gemacht werden sollte. Dies ließ leider in Durchgang 2 etwas auf sich warten, und die Damen aus Süd/Blumenau konnten den Vorsprung durch einfache Tore aufgrund von technischen Fehlern oder durch Tempogegenstoß deutlich ausbauen. Aus welchen Gründen auch immer, ging nach der Auszeit in Halbzeit zwei ein Ruck durch die Mannschaft. Man packte in der Abwehr zu, konnte den Ball erobern und ebenso zeigen, das wir auch Tempogegenstöße laufen können. Im Angriff wurde bedacht gespielt, und auf die beste Torchance gewartet.

Auch wenn wir deutlich verloren haben, aus meiner Sicht als Torwart, haben wir eine gute erste und gute letzte Viertelstunde gespielt.

Es spielten:
Anne Goebel, Heide Lüttich (jeweils Tor), Anna-Lena Panzer (3), Antonia Reiche, Tina Rödel (1), Lilly Makosch (3), Corinna Franke, Anna Niedermeier (3), Clara Feueracker (4), Chiara Leins, Zoe Leininger (3).

Es coachte: Philipp Münch

Es schrieb: Heide Lüttich