Virtuelles Spielfeld

Mannschaften und Ligeneinteilung

B-ONE SHOP

logo
161fba47ee7fa6_NOIJMEHPFLKGQ
entwurf-team_640
2002186hsg_640
sqrshopteaser_232607aa350a501205
sqrshopteaser_232607aa350a501206
dfvdsdsvsdvds
------------------------------
bg110_hsg_640
-------
200491_x_640


Allgeusport

Kategorie: Erwachsene

Herren verlieren 1.Heimspiel knapp

Herren verlieren 1.Heimspiel knapp

Am Samstagabend bestritt die 1te Herren Mannschaft der HSG B-ONE ihr erstes Saisonspiel in eigener Halle gegen die 5te Mannschaft des HT München. Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen, sodass sich keine Mannschaft entscheidend absetzten konnte. Zur Halbzeit führten die Herren von der HSG B-ONE mit 14:12, der Spielertrainer Philipp Münch gab einige taktischen Anweisungen, um den Vorsprung weiter auszubauen und forcierte nochmal nicht nachzulassen und die volle Bank auszunutzen und das Spiel einfach zu genießen.

Der Auftakt in die 2te Halbzeit verlief sehr ausgeglichen wie schon in der ersten Halbzeit.  Aber nach und nach schlichen sich einige Unkonzentriertheiten in Abwehr wie auch im Angriff ein und die Gäste konnten sich peu a peu absetzen. Auf den Appell des Torhüters nahmen die Herren 10 Minuten vor Schluss noch eine Auszeit, um sich auf die Crunchtime einzustimmen und den 3 Tore Rückstand aufzuholen. Die Auszeit zeigte Wirkung und die HSGler erkämpften sich zwei Minuten vor Schluss das Unentschieden. Leider konnte das Momentum nicht gehalten werden und die Gäste konnten sich wieder Absetzen und Gewannen mit 23:24.

Es Spielten: Haldmaier Markus (3), Helm Christoph (/), Baumann David (1), Peter Dario (/), Münch Philipp (2), Pöttinger Jonas (4), Ester Gregor (/), Brand Christoph (/), Techmer David (/), Mönnich Niko (7), Jasper Jan (2), Beck Julius (4), Maurantonio Marco (TW), Sohr Carsten (/)

 

 

Damen I vs. TuS Raubling

Damen I vs. TuS Raubling

Damen I vs. TuS Raubling

@damen1_hsgbone auf insta

Die Spielervorstellung ist durch, der Trainer grinst auf dem Foto, Instagram spricht von Zielen und Siegergetränken, da kann die Saison doch kommen.

Heute ist der 17.09.2022, Saisonstart, 1. Spieltag in der Bezirksliga Frauen 2 Oberbayern, wir sind in der Ferdinand-Leiß-Halle Ottbrunn und unsere Damen 1 der HSG B-ONE treten am frühen Abend gegen die TuS Raubling an.

17:15 Uhr Anpfiff durch Linay – also heute Klappe halten – und ab ins erste Spiel, auf der Tribüne sitzen schon ein paar Herren und einige unserer begeisterten Handball-Nachwuchs-Spieler*innen der B- und C-Jugend. Wir starten mit Ball und verwerfen erstmal, die TuS geht im Gegenangriff in Führung, aber wir gleichen schnell aus. Das Spiel geht in den ersten 5min hin und her, geprägt vom Druck und der Aufregung des ersten Spiels gelingt nicht allzu viel auf beiden Seiten. Die TuS Raubling kommt dann aber, auch dank 2min-Strafe auf Seiten der B-ONE, besser ins Spiel und geht bis zur 15. Minute mit 4:9 in Führung. Die schön herausgeholten 7m können von unseren Damen heute nicht verwertet werden. Zeit endlich aufzuwachen und das gelingt auch mit neuem Schwung und frischer Energie auf der Platte. Die HSG Frauen holen mit Rückraumschüssen, Anspielen an den Kreis und Treffern von Außen das Spiel zurück und erreichen den Ausgleich in der 25. Minute. Die TuS kämpft aber weiter und so geht es knapp in die Halbzeit mit 14:13 für die HSG B-ONE.

Die Halbzeit ist geprägt von Verbesserungsvorschlägen von allen Seiten, vielleicht zu vielen. Seien wir mal ehrlich so viel kann keiner Verarbeiten im Adrenalin des Spiels.

Zweite Halbzeit; die 7m wollen immer noch nicht Recht gelingen, aber trotzdem sind wir dran. Die TuS Raubling hat heute Kampfgeist gefrühstückt und gibt und wirft alles ins Spiel. Immer wieder haben wir Mühe in der Abwehr schnell genug da zu sein und immer wieder landet der Ball im Angriff neben dem Tor. Nach gut 10min steht es dennoch immer noch unentschieden 20:20. Wer behält jetzt die Nerven? Die TuS ist nicht angereist um zu verlieren, die HSG will ihre Ambitionen in die Saison hier und heute unterstreichen und mit einem Sieg in die Saison starten. Das Spiel bleibt knapp umkämpft, der Druck bei der HSG löst sich nicht, die Fehlerquote will nicht kleiner werden. Aber man ist doch trotzdem das eigentlich bessere Team und so steht es 3min vor Schluss wieder unentschieden 28:28. Wieder ein 7m, wieder verworfen. Noch 2min Spielzeit, Tor vom Kreis, Führung. Noch 1min20s, Gegenangriff, Ausgleich für die TuS. Noch 40s Spielzeit wir sind im Angriff, der Ball ist rechts, aber er kommt nicht so richtig in Schwung, heute fehlt die richtige Idee. 5s und Freiwurf für die HSG. Der gegnerische Block kann den Ball nicht fassen, aber er geht knapp am Tor vorbei. Symptomatisch für dieses erste Spiel unserer Damen. Endstand 29:29. Gerne hätte eine der Damen den Kasten für das 30. Tor gezahlt, zu gerne, aber heute hat es einfach insgesamt nicht gepasst.

Da ist noch Luft nach oben. Aber die Damen haben eins nie vermissen lassen: Kampfgeist. Und die Leichtigkeit in der Spielfreude? Die gibt’s einfach nächste Woche in Übersee.

Es spielten: Jolina, Julia, Caro, Lilly, Maria, Mona, Lisa, Toni, Johanna, Nadja, Kiki, Josy (Tor), Angi (Tor)

 

Rückblick Saison 2021/2022 der Damen I

Rückblick Saison 2021/2022 der Damen I

Die ganze  Saison lag unter dem Schatten von Corona. Schon bei der Bezirksligaeinteilung waren es gerade mal 8 Mannschaften in der Gruppe, von denen die erste ( Ismaning II) schon am 2. September wieder zurückgezogen wurde und die nächste (München-Ost II ) sich mitten der Saison im Februar aus dem laufenden Wettbewerb verabschieden musste.
Am 9.10. startete unsere Mannschaft gegen Kirchheim in Trudering mit einem Auswärtssieg. 14-Tage später war das nächste Spiel gegen München-Ost, ein deutlicher Sieg erfolgte. Auch die Spiele gegen Blumenau II und Anzing konnten siegreich bestritten werden, es standen im alten Jahr nur noch die Spiele gegen HT München II und Milbertshofen an, die sich beide mittlerweile als Mitaufstiegsaspiranten herauskristallisierten. Aber beide Spiele mussten wegen Corona verlegt werden, so die Anordnung des Verbandes.
3 Monate später, am 6. Februar, startete die Runde für uns mit dem Rückspiel gegen die Kirchheimer Damen, ein klarer Sieg sprang heraus.
Fünf Wochen später, am 12. März, mussten wir wieder antreten. Ersatzgeschwächt verloren wir 2 Punkte gegen Anzing und 1 Woche später zuhause einen Punkt gegen Blumenau. Gott sei Dank haben die anderen Mannschaften bis dahin auch Punkte liegen gelassen.
Nun nahten entscheidenden Spiele gegen HT und Milbertshofen. Gegen Milbertshofen verloren wir auswärts auf Grund einer schwächeren ersten Halbzeit knapp mit 2 Toren in einem spannenden Spiel auf Augenhöhe. Es hätte ebenso umgekehrt enden können. Am 2.4. feierten wir einen tollen Sieg gegen die Nachbarn aus HT in eigener Halle mit einer sehr überzeugenden Mannschaftsleistung. Solche Derbysiege sind einfach was Schönes. Am Mittwoch danach folgte das verlegte Spiel gegen Milbertshofen, aus dem Milbertshofen als verdienter Sieger hervorging und sich somit die Meisterschaft sichern konnte. Bei einem Sieg hätte es ein Endspiel gegen HT II gegeben.
Von hier nochmals herzlichen Glückwunsch an das sehr sympathische Team aus Milbertshofen zum verdienten Aufstieg.
Das letzte Spiel der Saison am Sonntag gewannen wir gegen eine „stark dezimierte“ Mannschaft aus HT in deren eigener Halle.

Die Saison konnte somit auf Tabellenplatz 2 beendet werden.

Fazit:
Eine schwierige Saison, bei der die Mannschaften selten einen Rhythmus erreichen konnten, da die Spielabstände so unterschiedlich waren. Aber gut, dass überhaupt gespielt werden konnte!
Dank an die A-Jugend fürs Aushelfen, an Nadja + Maria für die viele Orgaarbeit sowie meinen Mittrainern Martin, Philipp und Julius.
Ein Riesenkompliment an die ganze Mannschaft für die Trainingsbeteiligung, den Arbeitswillen und vor allem den Spaß und die Freude, die sie an den Tag legt! Vielen Dank dafür!

Zum Schluß Danke an Maria für die Statistik:

-Rüpel der Saison ist Nadja mit 2min in jedem 2. Spiel, danach folgen Toni und Caro

– Mit 34 Toren ist Julia die Torschützenkönigin, knapp gefolgt von Toni & Lisa (je 33), Caro (32) und Vroni (32)

– Siebenmeterkönigin ist Vroni mit 100% Trefferquote. Hut ab! Im Team wurden insgesamt 80 % verwandelt.

-27 % aller Tore in der Gruppe erzielt, die in der Mannschaft auch immer sehr verteilt waren (9,2 Torschützen / Spiel )

 

 

Herren 1 gegen TSV Forstenried (32:29)

Herren 1 gegen TSV Forstenried (32:29)

Zur Abfahrt in Richtung Forstenried gab es gleich eine Hiobsbotschaft: 2 Spieler mussten coronabedingt kurzfristig absagen, zudem musste ein weiterer Spieler eine fast vierstündige Verspätung seines Zuges verkraften und so reisten die Herren der HSG B-ONE anstatt mit 14 nur mit 11 Spielern an.

 

Der Start ins Spiel gelang mit der dezimierten Truppe ganz gut und die Gäste konnten mit einem Siebenmeter die Führung auf 1:3 erhöhen. In der Folge entwickelte sich ein schnelles Spiel, in dem es viel hin und her ging und auch die Führung öfter wechselte. Doch in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit fand die Abwehr keinen Zugriff mehr auf sehr dynamisch aufspielende Forstenrieder, die mit vielen Kreuzbewegungen für Unruhe sorgten. So ging es mit einem 20:15 in die Halbzeitpause.

 

Anfang der zweiten Halbzeit brachte die offensive Deckung der Gastgeber weiterhin Schwierigkeiten, da es immer nur wenige Anspielstationen gab. Doch darauf stellten sich die Männer der HSG immer besser ein und auch in der Abwehr wurde wieder mehr zugepackt. Allerdings kam das richtige Aufbäumen einfach zu spät und die vielen einfachen Ballverluste aus der ersten Halbzeit stellten sich am Ende als zu gravierend heraus.

 

Näher als 2 Tore kamen die Gäste somit nicht mehr an Forstenried heran und so endete das Spiel mit einer verdienten Niederlage von 32:29.

 

Erfreulich war zum einen die Siebenmeterquote von 100 Prozent, zum anderen auch die wenigen Strafen im Vergleich zu den letzten Spielen. Jetzt ist erst einmal Spielpause bis zum Auswärtsspiel beim SV Anzing III am 12.03.2022.

 

Vielen Dank an die sehr gute Spielleitung durch Linay Gürsel und Michaela Wollin!

 

Es spielten:

Felix Apelt (Tor), Christoph Helm, Ian Kulick (2), Daniel Teschner (9), Philipp Münch (2), Jonas Pöttinger (1), David Techmer, Niko Mönnich (4/3), Phil Löhr (6), Julius Beck (3/2), Jens Benjamin Stammer (2).

Auswärtsspiel der Damen 2 beim SVN München

Auswärtsspiel der Damen 2 beim SVN München

SVN München – Damen 2 27:19 (16:11)

Bei bestem Altweibersommerwetter traten wir das nahe Auswärtsspiel beim SVN München am Sonntagnachmittag an. Gut gelaunt und den Schwung aus dem letzten Spiel mitnehmend, wollten wir auch gegen die SVNler, die bisher noch nicht gespielt hatten, ein gutes Spiel machen.

Bereits in den ersten Minuten zeigte sich, dass es an diesem Nachmittag ein schwerer Kampf sein würde. Durch leichte Ballverluste kam der SVN immer wieder zu Tempogegenstößen, die vor allem Emily Brieger sicher in unserem Gehäuse unterbringen konnte. Nichtsdestotrotz gelang es uns mit mehr Konzentriertheit im Angriff und in der Abwehr den Abstand zur Halbzeit auf 5 Tore zu minimieren.

Leider haben wir den Schwung aus dem Ende der ersten Halbzeit nicht mitnehmen können und der SVN zog wieder davon. Es blieb das gleiche Bild wie in den ersten 30 Minuten.

Alles in allem, spiegelt das Endergebnis nicht den Kampfeswillen und gute Zusammenspiel aller Damen wieder. Es gab gute Aktion von allen Positionen und auch zwei Abwehrsysteme sind mittlerweile sehr schön zum Spielen.

Für die HSG B-ONe spielten:
Magdalena, Heide (beide im Tor), Kornelia, Antonia, Nicy (8/2), Jule B., Sarah (1), Jule R. (2), Lauri (1), Doro (2), Anna, Anita (1), Chrissy (4).

Herren 2 vs. TSV EBE Forst United II

Herren 2 vs. TSV EBE Forst United II

Am Samstagabend reiste die 2te Herren Mannschaft der HSG B-ONE nach Ebersberg, um dort die 2te Mannschaft des TSV Ebersberg Forst United herauszufordern und den ersten Sieg in dieser Saison einzufahren. Der Auftakt des Spiels lief nach Maß die Herren konnte sich gleich zu beginn mit 4 Toren absetzen. Aber nach und nach schlichen sich einige Unkonzentriertheiten in Abwehr wie auch im Angriff ein und die Haus Herren konnten sich peu a peu absetzen. Zur Halbzeit führten die Herren aus Ebersberg mit 15:10, die Trainerinnen Nadja Blanck und Ramona Denis versuchten die HSG Herren aufzubauen und mit taktischen Anweisungen auf die zweite Hälfte vorzubereiten. Die Aufholjagd sollte gestartet werden aber die Hausherren aus Ebersberg ließen das nicht zu, des Weiteren war die Chancen Verwertung nicht optimal. So kam es das die Herren aus Ebersberg zur Mitte der zweiten Halbzeit mit 23:14 führten. Die Trainerinnen nahmen eine Auszeit, um ihre Mannschaft noch mal einzuschwören und nicht sang und klanglos unterzugehen, dies zeigte Wirkung und die HSGler kämpften sich fünf Minuten vor Schluss nochmal auf 3 Tore heran. Leider konnte das Momentum nicht gehalten werden und die Hausherren konnten sich wieder Absetzen und Gewannen mit 29:23.
Es Spielten: Sohr Carsten, Jost Fabian (1), Teschner Daniel (7), Tschajka Stephan (3), Münch Philipp (4), Haldmaier Markus (2), Helm Christoph, Brand Christoph, Ott Robin Luca, Stammer Jens Benjamin, Pöppel Maximilian (1), Heinisch Marvin (5), Löhr Phil (Torwart)

Herren I daheim gegen TSV Forstenried

Herren I daheim gegen TSV Forstenried

Der vergangene Sonntag war der erste Heimspieltag für die Herren I seit langem.
Durch die lange Coronapause war es ein Ereignis auf das die ganze Mannschaft
lange verzichten musste. Aber nun ist dieses geile Erlebnis endlich wieder
möglich.
Mit voller Bank und vollen Zuschauerrängen war es eine Freude daheim zu
spielen.
Gemeinsam brachten die Fans die Ferdinand-Leiß-Halle in Stimmung. In der
ersten Halbzeit konnten wir mit diesem Wind unter den Flügeln dominant
aufspielen. Viele von den gut herausgespielten Chancen und 7-Metern konnten
allerdings nicht verwandelt werden. So fiel erst in der 4ten Spielminute der erste
Treffer. Leider belohnten wir uns nicht selbst für unserer phasenweise echt gutes
Spiel. In der ersten Halbzeit stand unsere Deckung gut und half unserem
Tormann, sodass wir trotz der eher schlechten Chancenverwertung und
kassierten Konter in Führung bleiben konnten. Zur Halbzeit stand es dann 11:9.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der 38ten Minute gaben wir allerdings dann das erste Mal die Führung ab
unten konnten leider ab hier das ganze Spiel nicht mehr anschließen. Als dann in
den letzten Minuten auf eine offensive Manndeckung umgestellt wurde, wuchs
der Torabstand nur noch schneller bis zum Abpfiff. Der Endstand von 23:31 fiel
dann doch recht hoch gegen uns aus. Aber das Spiel war lange Zeit deutlich
knapper und umkämpfter als dieses Ergebnis scheint. Weiter so kämpfen und
dann holen wir nächstes Spiel den Sieg!
Hoffen wir, dass wir bei den nächsten Spielen wieder so eine Unterstützung
haben und dann auch den Fans mit einem Punktgewinn danken können.

Es spielten: Phil (Tor), Fabian, Niko (4), Brandine (1), Daniel (4), Philipp (4;1),
Markus, Maurice (2), Touchme (1), Patrick, Julius (4;1), Stephan (2), Jenny (1)

Erster Heimspieltag in der FLH 2021

Erster Heimspieltag in der FLH 2021

Heimspieltag

 

Am 17.10.21 findet der erste Heimspieltag mit Herrenspiel gegen den TSV Forstenried – Handball der Saison 21/22 statt. Davor spielt unsere wD2 im Ost-Duell gegen den Kirchheimer SC Handball und unsere wC1 im Lokalderby gegen HT München – Handball in Haching und Taufkirchen 2.

Mit Tombola, Hotdogs und auch unserem üblichen Sortiment zelebrieren wir unter Einhaltung der 3-G-Regeln den Handballsport wie wir ihn lieben.