Virtuelles Spielfeld

Mannschaften und Ligeneinteilung

B-ONE SHOP

logo
161fba47ee7fa6_NOIJMEHPFLKGQ
entwurf-team_640
2002186hsg_640
sqrshopteaser_232607aa350a501205
sqrshopteaser_232607aa350a501206
dfvdsdsvsdvds
------------------------------
bg110_hsg_640
-------
200491_x_640


Allgeusport

Kategorie: Kinder

Versöhnlicher Saisonabschluss der männlichen E-Jugend in Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Versöhnlicher Saisonabschluss der männlichen E-Jugend in Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Zum Abschluss einer merkwürdigen, von einer langen Pause zwischen November und März gekennzeichneten Saison, empfing die männliche E-Jugend der HSG B-ONE den TSV Sauerlach und den SV Laim. 

Wie schon am letzten Wochenende gegen Forstenried begann das erste Spiel unserer Jungs gegen die Gäste aus Sauerlach als wahrer Krimi. Vor allem die Gäste, die durchweg mit dem älteren Jahrgang starteten, präsentierten sich von Beginn an etwas kombinationssicherer und konnten unsere Abwehr ein ums andere Mal überlaufen. So blieb es zunächst vor allem unserem Jüngsten im Team, Felix, überlassen dagegenzuhalten. Dreimal gelang es ihm in der ersten Halbzeit sich mit sehenswerten Aktionen durchsetzen. Auch Dominik überlistete die Gästedeckung mit zwei sehr guten Einzelaktionen. Beim Stand von 6:5 aus unserer Sicht kam es allerdings zu einer klaren Fehlentscheidung als ein Wurf von Maxi das obere Gebälk des großen Tores traf und der zwingende Pfiff zum Torabwurf unterblieb. Sauerlach nutzte den Abpraller zu einem Gegenstoß zum 6:6. Kurz vor der Pause musste Alexander, der erstmals seit seinem Handbruch wieder im Tor stand und dem sichtbar die Spielpraxis fehlte noch einmal hinter sich greifen.

Nach der Pause ging der Schlagabtausch zunächst bis zum 8:8 weiter, bevor sich die ersten Unkonzentriertheiten bei uns einschlichen, wir vorne ein ums andere Mal vergaben und in der Deckung nicht mehr viel entgegensetzen konnten. Sauerlach wirkte jetzt insgesamt abgeklärter vor dem Tor und erreichte eine 100%ige Abschlussquote, woran auch Tobias im Tor nichts ändern konnte. Mit einem 4:0 Lauf konnten sich die Gäste in dieser Phase auf 12:8 absetzen. Ein sehenswerter Sprungwurf über die gesamte Deckung von Felix ging nur knapp über das Gehäuse. Nur Luis und Maxi gelangen noch zwei schön herausgespielte Treffer. Aber am insgesamt verdienten 14:10 Erfolg für Sauerlach änderte dies leider nichts mehr.   

Die Enttäuschung stand den Jungs ins Gesicht geschrieben aber nicht zuletzt Fabian konnte mit seiner Ansprache vor dem Spiel das Team noch einmal wachrütteln. Schließlich war es für ihn wie für Maxi, Dominik und Alexander das letzte E-Jugend Spiel und das wollte man natürlich siegreich gestalten. Gesagt, getan! Mit Samuel im Tor stellten die Jungs gegen Laim schnell auf eine 4:1 Führung. Maxi bestach wiederum mit seinem Antritt und auch Tobias gelang ein sicherer Treffer vom Kreis. Wenn überhaupt, so kamen die Gäste über Einzelaktionen zu Gelegenheiten, aber Samuel, der erstmals das Tor überhaupt hütete, erwies sich hier als guter Rückhalt. Zur Pause hätte die Führung also durchaus deutlicher sein können, wenn da nicht das bekannte Problem der Abschlussschwäche gewesen wäre. 

In der zweiten Halbzeit nutzte Andreas die sichere Führung zu einigen Wechseln. Alexander kam wieder in den Kasten, Noel bekam ebenso wie Anton seine Spielzeit und Arthur feierte sein Debut im Team. Wiederum schlich sich aber die schon aus dem ersten Spiel bekannte Nervosität vor dem Tor ein. So hatte unser Linkshänder David zweimal Pech, bekam nicht genug Druck hinter den Ball und scheiterte ebenso am gut aufgelegten Laimer Torwart wie Anton von Linkaußen. Und selbst Fabian hatte an diesem Tag nicht genug Zielwasser zu sich genommen. Mehrfach vergab er nach schönen Einzelaktionen aus aussichtsreicher Position. Das der SV Laim dennoch auf Abstand gehalten werden konnte lag in dieser Phase des Spiels nicht zuletzt an Alexander, der offenbar das erste Spiel zum Warmmachen benötigte und jetzt zur Höchstform auflief. Ganze vier Mal gelang es den Gästen sich gegen die vollkommen neu formierte Abwehr durchzusetzen und zu glasklaren Chancen frei vom Kreis zu kommen. Aber Alexander vernagelte das Tor und parierte alle Bälle. Davon sichtlich angespornt fassten sich nun Tobias und Samuel vorne ein Herz, beendeten die versuchte Aufholjagd der Gäste mit schönen Treffern und stellten auf einen insgesamt ungefährdeten 8:4 Endstand und einen versöhnlichen Abschluss.

Was bleibt? Wir alle sind sehr dankbar, dass wir nach der Pause noch zwei Spielfeste haben bestreiten können und wir alle, nicht zuletzt der neue Trainer haben trotz aller Widrig- und Merkwürdigkeiten in dieser Saison viel gelernt und sind als Team regelrecht zusammengewachsen. Maxi, Fabian, Dominik, Alexander und Justus werden nun unsere D-Jgd. bereichern und es gelang bereits frühzeitig mit Moritz, Luis und Felix drei außergewöhnlich Spielstarke 2013er, die eigentlich noch zu den Minis gehörten, ins Team zu integrieren. Tobias, Samuel und David, vom zahlenmäßig ungewöhnlich dünn besetzten Jahrgang 2012 haben in dieser, ihrer ersten Saison große Fortschritte gemacht und einiges an Selbstbewusstsein für die nächste Saison tanken können. Darüber hinaus haben von den bald zu uns stoßenden Minis ebenfalls schon einige ein paar Minuten Handballluft schnuppern können. Nach Ostern geht es mit dem neu formierten mE Team 2022/23 weiter und wir freuen uns schon auf viel gemeinsame Trainings- und Spielzeit.      

Alexander, Maxi (6), Felix (6), Dominik (2), Tobias (2), Luis (1), Samuel (1), Fabian, Arthur, Noel, Anton und David 

 

(Unsere Jungs, die in die mD hochkommen – Justus leider fehlend)

mE fährt 2 Siege hintereinander ein!

mE fährt 2 Siege hintereinander ein!

Unser erstes Spielfest als männliche E-Jgd. Zwar hatten nach so langer Pause zuvor schon einige Jungs bereits die Gelegenheit, mit der gemischten E- Jgd. erste Handballluft zu schnuppern, doch nun hieß es für das komplett neu zusammengestellte Team und den neuen Trainer sich erstmals vor heimischer Kulisse und den zahlreich vertretenen Eltern und Fans vorzustellen. Obwohl Andreas kurzfristig noch zwei Absagen von Maxi und Dominik erreichten, konnte er mit Alexander, Justus und Anton (abwechselnd im Tor), Silas, Tobias, Julian, Samuel, Fabian sowie den drei Jüngsten Moritz, Luis und Felix (alle 2013) eine schlagkräftige Truppe gegen München West und SF Föching aufs Parkett bringen.

 

Vor allem gegen die Gäste aus dem Münchener Westen erwischte das Team einen regelrechten Blitzstart mit drei Treffern in Folge von Felix bevor auch Silas zum ersten Zwischenstand von 4:0 einnetzte. Im Vergleich zum ersten Test als gemischte E-Jgd. bestachen die Jungs vor allem durch ihr offensives 3:3 und ließen erst nach 5 Minuten überhaupt den ersten Torwurf der Gäste zu. Immer wieder gelang es Ihnen die Pässe von München West abzufangen und selbst mit Tempo in den Gegenstoß zu kommen. Nach dem ersten Gegentreffer zum 4:1 hieß es zur Pause 9:1. Mit einigen Wechseln, u.a. mit Anton im Tor ging es in die zweite Hälfte. Unbeirrt von den Umstellungen machte die Truppe dort weiter, wo Sie in Hälfte eins aufgehört hatte. Anton konnte sich weiter auf die Deckung verlassen und so musste er nur einmal hinter sich greifen und auch Luis, Fabian und Samuel konnten sich mit sehenswerten Treffern in die Torschützenliste eintragen. Am Ende stand ein unangefochtenes 17:2 auf der Anzeigentafel.

 

Alexander, Anton, Justus, Tobias, Silas (6), Felix (7), Fabian (2), Luis (1), Julian, Samuel (1) und Moritz

Keine 10 Minuten verblieben um sich auf das nächste Spiel gegen SF Föching vorzubereiten. Schon in der Aufwärmphase staunten nicht wenige über die Gäste aus der Nähe von Holzkirchen, überragten doch einige von Ihnen unsere Jungs um mehr als eine Kopflänge. Umso besser, dass es bald los ging. Tatsächlich gestaltete sich die Anfangsphase etwas hektischer als noch im ersten Spiel. Wieder war es aber die konzentrierte Abwehr um den neuen Torwart Justus, die unseren Jungs das nötige Selbstvertrauen gab. Über ein 2:2 brachten Silas, Felix und Fabian mit einem 3:0 Lauf bis zur unüberhörbaren Pausensirene die Gäste auf Abstand.

In den zweiten zehn Minuten brachte Trainer Andreas frische Kräfte, die sich nahtlos in die bisherige Teamleistung einfügten. Vor allem Anton, Tobias, Moritz und Julian machten in der Abwehr die Räume, wie schon im ersten Spiel, wieder derart eng, das dem SF Föching bis zum Abpfiff nur noch ein Treffer gelang. Sehenswert waren in dieser Phase vor allem der Einsatz von Luis und Moritz, die keinen Ball verloren gaben und immer wieder nachsetzte, so dass schließlich unser Torwart aus dem ersten Spiel, Alexander, nach einem schönen Zuspiel vom Kreis traf. Im Angriff gelangen in der zweiten Hälfte vor allem Fabian Treffer wie am Fließband. Drei Mal in Folge ließ er dem Föchinger Torwart keine Chance. Ein verdientes 11:3 ließ am Ende keine Fragen offen. Weiter so Jungs!

Justus, Anton, Alexander (1), Tobias, Silas (3), Felix (2), Fabian (5), Julian, Samuel, Luis und Moritz

Am 28.11. geht es weiter in der „Hölle“ des TSV Allach 09 an der Eversbuschstrasse, die für Ihre großartige Stimmung bei der A-Jugend Bundesliga längst überregionale Bedeutung gewonnen hat.

Minifest in Anzing

Minifest in Anzing

Unsere Minis durften bei herrlichem Wetter in Anzing mal wieder ein wenig Handballluft schnuppern.

Trotz der Ferien waren wir recht zahlreich vertreten. Einige hatten ihren Urlaub sogar für einen Tag nach hinten geschoben. Dass nenne ich Handballbegeisterung!!!

Die mitgereisten Eltern und Fans sollten nicht enttäuscht werde.

In der ersten Partie gegen den HT München wollten die Kids mal zeigen was „decken“ heißt. Im ersten Moment war das auch recht gut, doch wurde vor lauter decken, das eigene Angriffsspiel vergessen. Erst im Zeiten Teil der Partie wachten sie auf und konnten einige schöne Tore beim Gegner platzieren. Als Sieger gingen sie vom Platz.

In den Zwischenzeiten, konnten sie sich auf zahlreichen Stationen die Zeit vertreiben.

Im nächsten Spiel mussten wir gegen den Gastgeber antreten. Die Anzinger hatten schon in ihrem ersten Spiel gezeigt, dass sie gute und viele Tore werfen konnten. Jetzt hieß es Angriff. Es war ein sehr spannendes Spiel. Es wurde gefeitet und um jeden Ball gerungen. Leider mussten wir uns den Anzinger mit einem Tor geschlagen geben. Macht nix. Es kamen ja auch noch zwei Spiele.

 

Das dritte Spiel war dann wieder unseres. Gestärkt durch Gummibärchen, Butterbrezen und Kuchen wollten wir Anzing II zeigen, dass auch wir schöne Tore werfen konnten. Gesagt, getan. Es wurden schöne Spielzüge gezeigt und unser Torwart hielt viele Bälle.

Gewonnen!!!!!

Der Jubel war groß. Das Ego wieder ein wenig aufgebaut.

Das letzte Spiel der Partie gegen den München West wurde angepfiffen. Am Anfang musste zwar erstmal die Richtung festgelegt werde, aber nachdem alle wussten in welches Tor geworfen werden sollte, ging es los. Jeder wollte ein Tor werfen. Jeder hat sich getraut und konnten Ihr erstes Tor erzielen. Dementsprechend stolz gingen sie vom Platz!!

An diesem Wochenende waren mit dabei: Helene, Phil, Viktoria, Hannes, Elisabeth, Ludwig, Sarah, Max, Anna, Felix, Levente, David, Konstanin, Moritz und Julius.

Vielen Dank euch allen!!!

Die Minis zu Gast in Ebersberg

Die Minis zu Gast in Ebersberg

Am Sonntag, dem 19.01. fand das 4. Spielefest der Minis in Ebersberg statt. Mit den Gegnern erwarteten uns einige altbekannte Gesichter. Mit von der Partie ware der Gastgeber Forst United, der HT München, der TSV Sauerlach und der Kirchheimer SC.

Im ersten Spiel mussten wir gleich gegen den Gastgeber antreten, was mit teilweise nur halb ausgeschlafenen Kindern und körperlich nicht ganz fitten Spieler, eine schwierige Aufgabe werden sollte. Wir mussten uns letzten Endes leider den starken Ebersbergern geschlagen geben.

Insgesamt bestritten wir 4 Spiele, bei denen wir uns zum Ende hin deutlich steigerten konnten, aber an das wirklich erfolgreiche vorhergie Spielefest in unserer Heimhalle, konnte wir dieses Mal leider nicht angeknüpft. Die Enttäuschung war den Kids deutlich anzusehen.

Doch waren alle Sorgen fast wie vergessen, als dann bei der Siegerehrung die wohl verdienten Gummibärchen verteilt wurden. Und wie heißt es so schön? „Man gewinnt immer! -zumindest an Erfahrung!“ Oder auch im Sinne Olympias: „Dabei sein ist alles.“

Es spielten bei uns: Elisabeth, Victoria, Helene, Sarah, Anna, Nina, Julius, Felix, Hannes, Moritz, Max, David, Levente, Christian und Phil.

Mini-Turnier in Moosach

Mini-Turnier in Moosach

Unsere Minis sind am Samstag nach Moosach gereist.
Zum Auftakt wurde gleich mit einem Sieg gegen Trudering gestartet. Motiviert
und vor allem sehr stark in der Abwehr wurden die Spiele gegen Forstenried
und Kirchheim gespielt. Die Minis kämpften um jeden Ball und haben auch die
ein oder andere Blessur weggesteckt. Leider hat es bei den beiden Spielen
nicht zum Sieg gereicht, aber es war trotzdem eine vielversprechende
Leistung. Neben der Abwehr konnten auch erhebliche Verbesserungen im Tor
festgemacht werden.
Das letzte Spiel war heiß umkämpft. Mit taktisch klugen Ansagen von Frido
konnte ein knapper Vorsprung von 8 zu 7 in den letzten Minuten gehalten
werden und ein verdienter Sieg gefeiert werden.
Jedes Kind erhielt eine Medaille und ging mit einem guten Gefühl nach Hause.
Gespielt haben: Theo, Philipp, Dominik, Justus, Felix, Franzi, Ella, Silas,
Fritzi, Julian
Bea & Frido Lamm
 
Mini-Heimspieltag 30.11

Mini-Heimspieltag 30.11

5 Mannschaften

10 Spiele

49 Spieler

153 Tore

1 Feueralarm

Das war der aufregende Heimspieltag unserer Minis am 30.11. im Gymnasium Höhenkirchen.

In 10 Spielen der Mini-Mannschaften wurden mit Unterstützung und Applaus der mitgereisten Betreuer, Eltern und Fans 153 Tore erzielt.

Dazwischen standen Spiel & Spaß mit und ohne Ball auf dem Programm, insgesamt ein rundum gelungener Tag! 

Ab 11.30 Uhr wurden die ersten Spiele angepfiffen. Die Jung-Schiedsrichterinnen Lisa, Marie und Kathi leiteten die Partien.

Dann wurde es ernst, die Kids zwischen 7 und 8 Jahren stürmten den Platz. Prellen, passen, Sprungwurf, für die Minis gar kein Problem. Es wurde gekämpft, verteidigt, geworfen und gewonnen. Die Mannschaften der Minis vom SV Anzing, SV Anzing II, HT München, PSV München und der HSG B-ONE kamen so auf das stolze Ergebnis von 153 Toren.

Die Medaille, die alle Kinder in der Siegerehrung bekommen haben wurde mit der Mannschaftsurkunde mit viel Stolz aus der Halle herausgetragen.

Da die Minis noch quer in der Halle spielen, konnte in den beiden anderen Dritteln eine Bewegungs-Landschaft aufgebaut werden, in der sich die Minis auch zwischen den Partien beschäftigen konnten. In der spielfreien Zeit tankten sie zudem Kraft bei belegten Semmeln, Kuchen und Crêpes.

Große Aufregung entstand, als dann mitten im vorletzten Spiel auf einmal der Feueralarm in der Halle losging und die Halle zügig geräumt werden musste. Fröstelnd standen die jungen Spieler vor der Halle und warteten auf die Höhenkirchner Feuerwehr. Schließlich stellte sich heraus, dass ein Brandmeldeknopf gedrückt worden war. Nach knapp einer halben Stunde gab die Feuerwehr die Halle wieder frei und die letzten Spiele konnten fortgesetzt werden.

Wir sagen Danke:

An die vielen Kinder, die uns so einen tollen, spannenden Tag bereitet haben.

An unser tolles Trainerteam der HSG B-ONE Susen und Jessi.

An die super Zuschauer, die alle Teams angefeuert haben.

An die Schiris, die immer die Kinder und den Spaß am Handball im Auge gehabt haben.

An das Kampfgericht, dass fleißig Tore notiert und die Zeit gestoppt hat.

An die fleißigen Kuchen– und Crepesbäcker und Verkäufer, ohne die dies nicht möglich gewesen wäre.

An alle Helfer vor und hinter der Kulisse, ohne die dieser Tag gar nicht möglich gewesen wäre.

An die Höhenkirchner Feuerwehr für ihren Einsatz.

Für die HSG B-ONE spielten: Elisabeth, Viktoria, Helene, Nina, Felix, Phil, Moritz, Anna, Christian, Hannes, Julius, Olivia, Levente, Max, David und Constantin

 

Britta Werhahn

 

mE-Jugendturnier am 10.11.2019

mE-Jugendturnier am 10.11.2019

Am 10.11.19 fuhr die mE-Jugend mit geringer Besetzung nach Brückmühl.
In ihrem zweiten Turnier in dieser Saison, spielten sie bei ihrem ersten Spiel gegen den HT München. Anfangs waren die Jungen noch nicht aufgewacht und gingen mit 0:4 in den Rückstand. Nach 8 Minuten gelang ihnen das erste Tor, wodurch ihr Kampfgeist geweckt wurde. Somit endete das Spiel 4:6 für HT München.

Im zweiten Spiel traten wir gegen den SV Bruckmühl an, das ein Kopf an Kopf Rennen wurde. Der Gegner ging mit 0:1 in Führung. Aber die Jungs glichen gleich zum 1:1 aus. So ging es im ganzen Spiel weiter. 3 Minuten vor Ende stand es 4:5 aber die Jungs ließen kein Gegentor zu und in letzter Minute gelang ihnen der Ausgleich zum 5:5.

Beim dritten Spiel gegen den SF Föching wurde die ersten 5 Minuten hin und her gespielt ohne das ein Tor fiel. In der 6 Minute gelang uns das erste Tor, wodurch das Spiel lebhafter wurde und wir mit 4:5 gewannen.

Beim letzten Spiel spielten wir gegen den TSV Übersee, wo es nochmals voll zur Sache ging, vor allem körperlich. Die Jungs standen in der Abwehr gut dagegen und ließen nur zwei Gegentore zu und erzielten durch ein schönes Zusammenspiel 5 Tore. Zum Ende stand es dann 2:5.

Somit fuhren wir mit 2 Siegen, 1 Unentschieden und einem verlorenen Spiel nach Hause.

Bei diesem Turnier spielten mit:
Dennis, Theo, Florian, Tobias, Josef, Fabian, Jannik und Niklas

Die mE-Jugend startete diese Saison mit einen Heimturnier am 19.10.19

Die mE-Jugend startete diese Saison mit einen Heimturnier am 19.10.19

Neben der HSG B-ONE nahmen die Mannschaften des HT München, TSV Ismaning und SV Anzing am Turnier teil. Da eine Mannschaft zu wenig gemeldet waren, entschieden die Trainer/-innen sich für eine zusätzliche Mixmannschaft um alle Kinder ausreichend spielen zu lassen.

Los ging es mit dem Spiel HT München gegen den HSG B-ONE. Unsere Jungs fingen konzentriert an und gingen mit 0:3 in Führung. Die Kids unterstützten sich gegenseitig sehr gut in der Abwehr, so daß der Gegner nur 4 Tore erzielte. Das Spiel endete 4:9. Beim zweiten Spiel trat der HSG B-ONE gegen den TSV Ismaning an. Das Spiel war anfangs sehr ausgeglichen, nach 8 Minuten stand es 3:3. Im weiteren Verlauf wurden unsere Jungs immer sicherer und konnten auch ihre Chancen nutzen. Am Schluß stand es 5:9 für unsere Mannschaft.

Im letzten Spiel standen wir dem SV Anzing gegenüber. Bei diesem Spiel ging es noch mal voll zur Sache. Dem Gegner gelang das erste Tor und die Jungs liefen das gesamte Spiel immer ein Tor hinterher. In der letzten Sekunde gelang unseren Jungs noch der Ausgleich zum 5:5 was zu einem tollen Jubel führte.

Unser Team zeigte heute eine richtig gute Leistung. Es war auch schön zu sehen mit welcher Motivation die Jungs Handball spielten.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer/-innen und an die Schiedsrichter.

Insgesamt fielen bei diesem Turnier 101 Tore, wovon die HSG B-ONE 23 Tore warf.