Mannschaften und Ligeneinteilung

B-ONE SHOP

logo
161fba47ee7fa6_NOIJMEHPFLKGQ
entwurf-team_640
2002186hsg_640
sqrshopteaser_232607aa350a501205
sqrshopteaser_232607aa350a501206
dfvdsdsvsdvds
------------------------------
bg110_hsg_640
-------
200491_x_640


Allgeusport

Kategorie: mB

B-Jugend krönt den Endspurt der Hinrunde mit Derbysieg

B-Jugend krönt den Endspurt der Hinrunde mit Derbysieg

Zur Mittagsstunde des letzten großen Heimspieltag des Jahres nahmen sich die B-Jugendlichen der HSG B-ONE Großes vor. Nicht nur wollte man an den Sieg der vorherigen Wochenende anschließen, sondern den benachbarten SVN München bezwingen und ihn damit auf Tabellenplatz drei der ÜBOL Süd-Ost ablösen. Der erste Derbykrimi des Tages wurde also ein Schlagabtausch auf Augenhöhe mit unerträglicher Spannung und einer herausragenden Leistung des HSG-Nachwuchs.

Das Spiel war gerade angepfiffen, als man den SVN München schon nach wenigen Minuten durch einen 3:0-Lauf einen Eindruck verschaffen konnte wie viel Potential in dem jungen Kader steckt. Während die Gegner des SVN fast ausschließlich mit dem älteren Jahrgang auf dem Feld standen, durfte der jüngere Jahrgang der B-ONE zeigen, was nach nur wenigen Monaten in der B-Jugend möglich ist. Aufgrund der Verletzung des Spielmachers Jonas auf RM und weiteren Ausfällen der 2006er mussten die weniger routinierten, aber nicht weniger starken Spieler auflaufen.

Doch der SVN München erwachte und schlug in einer kurzen Verschnaufpause der B-ONE zu. Dadurch konnten die SVN-Jungs das erste Mal in Führung gehen. Wieder einkehrende Ruhe und vor allem der große Siegeswillen machte sich bemerkbar als man das Spiel zur Halbzeit wieder drehen konnte und mit einem Tor Führung in die Kabine ging. Zu dem Zeitpunkt war absehbar, dass das Spiel zu einem Derbykrimi wird.

Zwar konnte man sich in der zweiten Hälfte immer wieder vom SVN absetzen, allerdings sorgten Paraden der starken Torhüter auf beiden Seiten immer wieder für kurze Aussetzer bei den Fans der B-ONE und dem Trainerteam. Es brachen die letzten fünf Minuten des Spiels an und der SVN ging nach langem Ringen um den Führungstreffer seit der ersten Hälfte wieder in Führung. Im letzten Team-Timeout des Spiels musste also jede Anweisung sitzen, jeder Spieler musste nochmal Kräfte sammeln und das Ziel Platz 3 zu erklimmen musste sich nochmal vor Augen geführt werden. Gesagt, getan. Die Jungs der B-ONE machten ihrem Namen alle Ehre und konnten gemeinsam, als Team, Stärke zeigen. Mit der lautstarken Unterstützung der Fans, Eltern und Spieler der HSG schlug der Ball vier Mal im Tor der Neuperlacher ein. Sichtlich nervös und geschlagen gaben sich die Gegner in den letzten vier Minuten und man konnte das Derby ohne weiteres Gegentor mit 24:21 für sich entscheiden.

Die Halle bebte, ein hartes aber faires Spiel auf Augenhöhe ging zu Ende – der Sieger die mB-Jugend der HSG B-ONE. Das Zwischenziel im Finale der Hinrunde war erreicht und die gesamte Halle feierte den nächsten Saisonsieg in Folge, den Sieg des Derbys und Tabellenplatz drei. Aber: vor dem Derby ist nach dem Derby. Nächsten Sonntag möchte man sich auf dem neuen Tabellenplatz behaupten. Es steht das letzte Hinrundenspiel gegen den benachbarten HT München an. Los geht es um 14:00 Uhr in Unterhaching. Auch auswärts ist die großartige Unterstützung der Vorwochen erwünscht!– Amir Houssaini

Es spielten und siegten: Florian, Felix (2), Benny (3), Jeremy (4), Julian M, Luis (3), Bene (5), Julian A (1), Tiemo (5) und Jan (1), Janik und Miguel.

Trainerteam: Günther, Amir, Nadja und Jenny

mB mit gewinnt mit schönem Handball sauber im Ausland

mB mit gewinnt mit schönem Handball sauber im Ausland

Als besonderes Schmankerl stand der 23.Oktober unter dem Motto „mBgoesInternational“.

 

Anpfiff 14 Uhr, Abfahrt mehr als drei Stunden früher. mB müde, mB möchte schlafen, mB verschläft, mB wenigstens unverkatert und top motiviert.

Anreise ungewohnt flüssig und problemfrei – also noch beschäftigen vor dem Spiel. Fußball raus, Salzburger Sonne genießen, wach werden, Motivation steigern.

Mission geglückt.

In neuen Aufwärmshirts mit Top Optik. Litt die Konzentration beim warm-up noch, wurde sich zügig eingegroovt.

Nach dem ersten Gegentreffer wurden die B-One Jungs wach. Bene fing mit dem Treffen an, wir gingen in Führung – und die Jungs waren plötzlich da. Bälle rausfangen, Lücken suchen, Tor treffen. Das war der Plan.

Zunächst wurde noch der Luftraum links des Gegnertors erkundet, aber bald fanden die Bälle auch ins Netz.

Die körperlich überlegenen Kreisläufer und der geradezu schwerelose Mittespieler aus Salzburg forderten unsere Abwehr, nach Umsetzung der Traineransagen stieg aber auch hier der Zugriff zunehmend.

Gleichzeitig wuchs Flo über sich hinaus und glänzte mit Paraden, dass die Fanherzen höher schlugen.

Auch taten sich unsere Jungs zunehmend mit dem regelgerecht geleiteten Spiel einfacher, spielten schönen Handball auf Lücke und akzeptierten die korrekten Pfiffe gegen sich anstandslos.

Besonders angenehm war die hohen Anzahl an Torschützen, die den Salzburgern wenig Luft ließen ihre Abwehr auf einzelne zu fokussieren.

Mit kühlem Kopf kamen die Jungs aus der Halbzeitpause in die sie mit einer 1-Tor Führung gegangen waren. In der hitzigen Halle wurde diese Führung nur noch ausgebaut bis man mit einem 5-Tore-Vorsprung kurz vorm Kasten die Bremse reinhaute und das Spiel mit 29:24 gewann.

Die Umsetzung taktischer Maßnahmen, die mentale Stärke, die Leistungssteigerung Einzelner (wie zB Corni), der Torwille, die A-Jugend erprobte Abwehr und die geile Stimmung in der Mannschaft – ein Sonntagstraum.

Gute Besserung an dieser Stelle an Jonas!