Virtuelles Spielfeld

B-ONE SHOP

logo
161fba47ee7fa6_NOIJMEHPFLKGQ
entwurf-team_640
2002186hsg_640
sqrshopteaser_232607aa350a501205
sqrshopteaser_232607aa350a501206
dfvdsdsvsdvds
------------------------------
bg110_hsg_640
-------
200491_x_640


Allgeusport

Kategorie: weibliche C2-Jugend

ÜBOL-Qualifikation der wC 2

ÜBOL-Qualifikation der wC 2

Erstes Spiel gegen SG 1871 Augsburg/Gersthofen.
Augsburg hat Anwurf, aber wir fangen gleich den ersten Angriff ab und gehen 1:0 in Führung. Danach haben wir das Spiel gut unter Kontrolle, und bald steht es über Konter und schöne Angriffe 3:0. Selbst eine 2 Minuten-Strafe gegen uns hält unsere Mädels nicht auf. Sie setzen sich gut vorne durch und bald steht es schon 6:0. Nochmal 2 Minuten gegen uns und trotzdem das 7:0 – klasse. Danach findet Augsburg etwas besser ins Spiel und erzielt zwei schnelle Treffer – 7:2. Nun geht hin und her, aber unsere Mädels behalten die Kontrolle. Am Ende geht es mit 8:3 in die Pause.

Gleich vom Anwurf weg bringt ein schöner Spielzug das 9:3 – das setzt gleich das richtige Zeichen für die zweite Halbzeit. Unsere Spielerinnen sind immer etwas schneller und so kommen wir schnell trotz eines verworfenen Siebenmeters zum 11:4 nach knapp 9 Minuten. Augsburg nimmt eine Auszeit um sich neu zu formieren und hat danach über einen Siebenmeter gleich Erfolg. Aber unsere Mädels kontern gleich beim nächsten Angriff – 12:5. Sie kämpfen super in der Verteidigung und spielen so manchen schönen erfolgreichen Angriffszug. Schließlich bringt ein schnelles Spiel aus der Abwehr und ein langer Pass dann das 16:6. Die letzten Minuten geht es wieder etwas hin und her und final gewinnen unsere Mädels 18:8.

In einem intensiven und teilweise recht aggressiven Spiel setzt sich dann im Anschluss im 2. Spiel des Turniers Haunstetten gegen Augsburg/Gersthofen mit 25:7 durch.

Jetzt sind wir gegen Haunstetten dran.

Wir haben Anwurf und gleich der erste Angriff bringt das 1:0 für uns. Nach einer guten Abwehr kommen wir nochmal in den Angriff – leider führt er nicht zum 2:0 und wird abgefangen. Der Konter bringt das 1:1 und ein schneller Siebenmeter danach das 2:1 für Haunstetten. Jetzt hat Haunstetten Oberwasser und macht das 3:1. Aber wir gegeben nicht auf und gleichen über zwei schöne Angriff zum 3:3 aus. Wir kassieren dann kurz danach 2 Minuten gegen uns und obwohl unsere Mädels bravourös kämpfen, zieht Haunstetten in der Zeit auf 7:4 davon. Wir lassen nicht abreißen, aber können uns auch nicht ran kämpfen – 9:6. Danach haben wir etwas Pech (Pfosten, ein abgefangener Ball, den wir nicht behaupten können) und Haunstetten trifft alles – so geht es mit 12:7 gegen uns in die Pause.

Haunstetten hat nach der Pause Anwurf und setzt gleich ein Zeichen 13:7. Und sie bleiben dran: 14:7, 15:7… Jetzt fangen sich unsere Mädels und erzielen das 15:8. Keine der beiden Mannschaften kann danach entscheidende Vorteile erzielen und so steht es nach einiger Zeit 19:12. Jetzt wird die Zeit knapp für uns und wir müssen noch mehr riskieren. Leider wird das bestraft und Haunstetten zieht auf 22:12 davon. Unsere Mädels lassen sich nicht entmutigen und kämpfen weiter. Aber mehr als dranbleiben war leider nicht mehr drin und so endet das Spiel nach tollem Kampf mit 27:17 für Haunstetten.

Dadurch werden wir Zweiter und sind für die ÜBOL qualifiziert – ein toller Erfolg!!!

Es spielten: Sarah, Albesa, Sina, Marie, Pauline, Magdalena, Valentina, Cosima, Helena, Johanna, Klara, Mathilda, Mara, Heidi, Helen, Charlotte

wC2 gegen TSV Vaterstetten am 06.02.22

wC2 gegen TSV Vaterstetten am 06.02.22

Letzten Sonntag durfte nach der langen Zwangspause auch die wC2 endlich
wieder zu einem Spiel antreten. Mit ein paar Spielerinnen aus der wC1
verstärkt und drei Trainern war die Bank gut gefüllt und alle waren
motiviert dem bisher ungeschlagenen TSV Vaterstetten zwei Punkte
abzuluchsen.

Sie setzten diesen Vorsatz nach dem Anpfiff auch tatkräftig um und
gingen mit 2:0 in Führung. Beide Seiten kämpften verbissen um jeden
Ball. Den starken gegnerischen Rückraum konnten unsere Mädchen sehr gut
verteidigen. So schafften sie es, sich nach 20 Minuten einen 6:2
Vorsprung zu erarbeiten. Kurz vor der Halbzeitpause ließ die
Konzentration jedoch nach und mehrere sichere Chancen wurden vergeben
und daraufhin den Gegnerinnen die Chance gegeben wieder aufzuholen, so
dass wir mit 7:5 in die Halbzeitpause gingen.

Auch nach dem Wiederanpfiff konnte die HSG nicht wieder zu ihrem Spiel
der ersten 20 Minuten zurückfinden. Im Angriff gelang ihnen nun
plötzlich nichts mehr und in der Abwehr bekamen sie die nun ihrerseits
hoch motivierten Gegnerinnen nicht mehr in den Griff, so dass in langen
10 torlosen Minuten von Seiten der HSG das Spiel deutlich gedreht wurde
und es nun 17:8 für den Gastgeber stand. In den folgenden letzten 10
Spielminuten begannen unsere Mädels nochmals zu kämpfen, sie fanden
wieder Mittel die gegnerische Abwehr zu überwinden und Treffer zu erzielen.

Leider war an der Niederlage nichts mehr zu ändern und das Spiel endete
mit 20:14 für Vaterstetten.

Es spielten:
Magdalena, Klara, Cosima, Johanna R., Sina, Carli, Anni, Rebekka,
Pauline, Maya, Johanna H., Jana, Feli, Charlotte

Es coachten:
Danny, Gregor und Elle
[envira-gallery id=“4556″]

Aus der HSG B ONE Jugend in den Landeskader!

Aus der HSG B ONE Jugend in den Landeskader!

Große Ehre für Noémi Kerek von der wC der HSG B ONE. Mit einer super Leistung konnte sie bei der diesjährigen BHV-Sichtung des weiblichen Jahrgangs 2008 die Landestrainer und Handball-Experten von sich überzeugen.
Sie gehört nun zu den besten Handballerinnen ihres Jahrgangs in Bayern und wird sich mit den Besten des Freistaats weiter messen und weiterentwickeln.
Wir sind sehr stolz, dass wir Noemi bei dieser Entwicklung begleiten und unterstützen konnten und freuen uns auf alles was da von Noemi noch kommt.
Testspiel gegen SV Pullach

Testspiel gegen SV Pullach

Unsere C-Mädels haben alle Liga-Spiele in der ÜBOL bislang überragend
gewonnen und wollten sich einer neuen Herausforderung stellen.
Könnten sie sich auch gegen eine Landesliga-Mannschaft behaupten?

Der SV Pullach hat die Einladung zum Testspiel angenommen und am
Sonntag, den 14.11.2021 wurde es in der Zwergerhalle spannend.
Die Zuschauer und Trainer sahen ein rasantes Spiel! Das Tempo war 50
Minuten lang hoch, auf beiden Seiten gab es super Aktionen in der Abwehr
und im Angriff.

Die Begegnung entschiedenen unsere Pinken mit 33:27 (Halbzeit: 17:16)
für sich.
Das hat Spaß gemacht!!! 🙂

Es spielten: Anna(9), Anni(4), Carla(3), Jana(2), Jojo(6), Johanna(3),
Magdalena, Maya(3), Noèmi(3), Rebekka
Es coachten: Elle, Danny

Hot Dogs und hungrige Mädels

Hot Dogs und hungrige Mädels

Am Sonntag den 17. Oktober war es für die Handballer der HSG B-one
endlich wieder soweit: der erste Heimspiel-Sonntag in der FLH mit vielen
Mannschaften und noch mehr Trommlern seit über einem Jahr! Endlich
konnten wir wieder einen ganzen Tag lang stickige Hallenluft atmen und
uns am Verkaufsstand mit Kuchen und Fast Food den Magen voll schlagen.

Die weibliche C1 freute sich aber auch, weil sie mit der zweiten
Mannschaft von HT einen interessanten Gegner zu Besuch bekamen.
Allerdings verhielten sich die Gäste zu artig und unsere Mädels waren zu
siegeshungrig, so dass schnell klar war, wer das Spiel gewinnen würde.
Der Halbzeitstand von 20:5 und der endgültige Spielstand 38:12 sprechen
Bände.

Sehr positiv fiel außerdem auf, dass es immer mehr Spielerinnen gibt,
die nach der Corona-Zwangspause wieder zu alter Form zurück finden und
sich so die Gruppe der Leistungsträger immer weiter vergrößert – und
natürlich der Zusammenhalt – und die Kabinenparties werden wohl
irgendwann auch wieder auf dem alten Niveau sein.

DSC00994 1
Aperture: 4
Orientation: 1
« von 9 »

Gespielt haben:
Anna, Anni, Carla, Feli, Jana, Jojo E., Jojo H., Maya, Merle, Noémi,
Pauline, Romy

Trainer: Elle, Danny, Martin, Gregor

Erster Heimspieltag in der FLH 2021

Erster Heimspieltag in der FLH 2021

Heimspieltag

 

Am 17.10.21 findet der erste Heimspieltag mit Herrenspiel gegen den TSV Forstenried – Handball der Saison 21/22 statt. Davor spielt unsere wD2 im Ost-Duell gegen den Kirchheimer SC Handball und unsere wC1 im Lokalderby gegen HT München – Handball in Haching und Taufkirchen 2.

Mit Tombola, Hotdogs und auch unserem üblichen Sortiment zelebrieren wir unter Einhaltung der 3-G-Regeln den Handballsport wie wir ihn lieben.

 

Erstes Heimspiel – Zweiter Sieg

Erstes Heimspiel – Zweiter Sieg

Am Sonntag trafen sich die Mädels der weibl. C1 zu ihrem ersten Heimspiel der Saison in HöSi. Nach dem deutlichen Auswärtssieg gegen Gauting am letzten Wochenende waren alle gespannt, auf die noch unbekannten Gäste aus Herrsching. Würden unsere Pinken auch dieses Spiel dominieren können?
Die Gegnerinnen begannen ihr Spiel mit einem Treffer und gingen mit 0:1 in Führung. Doch schon nach wenigen Minuten hieß der Spielstand 5:1 für die HSG und erst nach 11 Minuten gelang den Gästen ihr zweites Tor.
Das konsequente Abwehrspiel unserer Mannschaft ermöglichte den Gegnerinnen nur wenige Chancen, so dass es zur Halbzeit 13:6 für die HSG
Mädels stand, wobei sie leider viele klare Torchancen vergaben und somit der Vorsprung noch deutlicher hätte sein können.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung sicher gehalten werden und der zweite Sieg unserer Mädels war zu keiner Zeit in Gefahr.
Das Spiel endete mit einem klaren 25:17 für die HSG B-ONE, die somit weiter ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz stehen.

Es spielten: Anna (5), Anni (5), Carla (2), Feli (1), Jana (Tor/1), Jojo
E. (2), Jojo H. (3), Magdalena, Maya, Noémi (4), Rebekka (Tor), Romy (2)
Trainer: Danny, Gregor, Tim, Elle

[envira-gallery slug=“wc-10-10-21″]

Geglückter Start in die neue Saison

Geglückter Start in die neue Saison

Nach fast einjähriger Corona- Pause, war es endlich wieder soweit und die weibliche C1 machte sich auf den Weg nach Gauting. Die Mädels kannten weder die Halle, noch den Gegner und auch die
Trainerin Elle und Aushilfstrainer Gregor coachten die Mädels zum ersten Mal. Danny begleitete die C2 , die fast zeitgleich spielte. Dies alles tat der Stimmung aber keinen Abbruch und so machten sich unsere Mädels frohen Mutes warm.
Pünktlich um 14:30 Uhr wurde angepfiffen und gleich der erste Angriff führte zum Torerfolg.


B-ONE spielte den Ball schnell nach vorne und Gauting hatte gleich von Beginn Probleme mit der Abwehr. So stand es bereits nach 5 Minuten 0:4 für uns.
Im Angriff scheiterte Gauting meist an der starken Abwehr und wenn eine Spielerin durch kam, ging der Ball oft an die Latte oder wurde von unseren Keepern gehalten.


So endet die erste Halbzeit 5:16 für uns.
Auch in der zweiten Hälfte zeigten unsere Mädels ein schnelles Angriffsspiel und es kamen fast alle Spielerinnen zum Torerfolg.
Das dominante Spiel der Pinken ermöglichte den Trainern in der zweiten Hälfte die Spielerinnen auf verschiedenen Positionen einzusetzen und etwas Neues auszuprobieren.


Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und das Spiel endet 13:28.

Es spielten: Anni , Carla, Noemi, Maya (Tor/Feld), Romy, Jana (Tor/Feld), Johanna, Pauline, Anna, Felicitas(Tor/Feld)
Trainer: Elle und Gregor