Mannschaften und Ligeneinteilung

B-ONE SHOP

logo
161fba47ee7fa6_NOIJMEHPFLKGQ
entwurf-team_640
2002186hsg_640
sqrshopteaser_232607aa350a501205
sqrshopteaser_232607aa350a501206
dfvdsdsvsdvds
------------------------------
bg110_hsg_640
-------
200491_x_640


Allgeusport

Schlagwort: männliche Jugend

mE startet mit viel Licht und etwas Pech

mE startet mit viel Licht und etwas Pech

Erstes Spielfest der Saison in Ebersberg mit ganz viel Licht und am Ende etwas Pech!

 

Nach langer Sommerpause ging es endlich wieder los. Forst United hatte zum Spielfest geladen und beide Teams begannen mit viel Freude aber auch reichlich Nervosität. So dauerte es ganze 4 Minuten bis der Ball nach einigen Aluminiumtreffern das erste Mal im Netz zappelte. Dann ging es aber Schlag auf Schlag für unsere Jungs. Tobias eröffnete nach schönem Zuspiel von Luis den Torreigen vom Kreis. Sammy fasste sich ein Herz und netzte sehenswert von rechts ein, bevor auch Luis nach gekonntem Zuspiel von Felix traf. Immer wieder setzten Luis und Felix ihre Mitspieler gekonnt in Szene und so kam auch David und Sammy noch zu weiteren Treffern. Zur Halbzeit führten unsere Jungs ungefährdet 7:0. Was den Mitgereisten Fans dabei besonders gefiel, waren nicht nur die vielen unterschiedlichen Torschützen, sondern vor allem die tollen Anspiele sowie die konsequente Abwehrleistung. Und selbst wenn dann mal ein Gegner durchkam, hatten wir mit unserem neuen Torwart Jannis einen sicheren Rückhalt.

In der zweiten Halbzeit kamen einige Neulinge zum Einsatz, die dem Spielfluss aber keinen Abbruch taten. Elias und Julian überzeugten besonders durch ihr schnelles Rückzugsverhalten, Arthur hatte etwas Pech bei einem Abschluss und Alexander traf zum ersten Mal als E-Jugendlicher. Glückwunsch! Beinahe hätte es für ihn noch zu einem weiteren Treffer gereicht, aber gerade der Ebersberger Torwart lief in Hälfte Zwei zur Höchstform auf und vereitelte ganze fünf freie und gut platzierte Würfe. Am Ende des ersten Spiels hieß es dennoch verdient 13:3 für die HSG B-One.

Der zwischenzeitliche Kantersieg von HT München über Ebersberg (16:2) deutete es bereits an, dass es an diesem Tag noch zu einem wahren Krimi zwischen B-ONE und den Nachbarn aus dem Hachinger Tal kommen könnte. Dennoch legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr und führten schnell mit 3:0 und 5:1. Wieder war es die Flexibilität im Angriff mit drei unterschiedlichen Torschützen und gut herausgespielte Treffer, die den Unterschied ausmachte. Dann aber kam es zu einem ersten Bruch in unserem Spiel und es schlichen sich einige Unkonzentriertheiten insbesondere beim Rückzug ein, die HT wieder ins Spiel brachten. Ganze dreimal netzte der gleiche Spieler von HT unbedrängt ein und ließ unseren neuen Torwart Anton keine Chance. So unter Bedrängnis funktionierte leider auch das Passspiel nicht mehr wie gewohnt und einige gute Anspiele konnten leider nicht verwertet werden oder wurden am gegnerischen Tor vorbei geworfen. Beim Spielstand von 8:6 ging es in die Pause. Mit Elias, Noel und Jannis kamen frische Kräfte ins Spiel. Das Momentum in der zweiten Halbzeit ging aber leider etwas verloren und HT übernahm 4 Minuten vor Schluss erstmals die Führung. Es blieb an Luis und Felix, sich gegen Ende mit Einzelleistungen durchzusetzen und das Spiel, welches sich nun zu einer wahren Abnutzungsschlacht entwickelte, weiter offen zu gestalten. Mit 10:9 gingen wir noch einmal in Führung. Aber statt zwei Gegenstöße zu nutzen, versagten uns plötzlich die Nerven, während HT im Gegenzug mit zwei langen Bällen und einem Durchbruch durch die Mitte eiskalt auf 10:12 davonzog. 40 Sekunden vor Schluss keimte dennoch noch einmal Hoffnung auf, als sich Felix den Ball schnappte, drei Spieler aussteigen ließ und beherzt den Anschlusstreffer erzielte. Nun hieß es alle nach vorn und schnell den Ball gewinnen. 15 Sekunden noch und wir waren wieder in Ballbesitz. Aber an diesem Tag sollte es nicht sein. Obgleich eine Punkteteilung sicher verdient gewesen wäre, so gilt unsere Gratulation dennoch den Siegern aus dem Hachinger Tal, die eine große Moral bewiesen und das Spiel am Ende drehten und für sich entschieden. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen! Für unser neues Team mit den neuen Kids und neuen Co-Trainern war es ein sehr gelungener Auftakt in die Saison, der uns viel Lust auf mehr gemacht hat! Herzlichen Dank an Forst United für ein tolles erstes Turnier und viel Glück für eine hoffentlich normale Saison!

Jannis, Anton, Julian, Elias, Arthur, Noel, Felix (8), Luis (5), Tobias (4), Sammy (4), David (2), Alexander (1)

sowie

 Jana, Lukas und Andreas als mitfieberndes Trainerteam

Und natürlich großen Dank an

alle mitgereisten Eltern und Fans.

mB-Jugend holt die ersten Punkte nach der Winterpause

mB-Jugend holt die ersten Punkte nach der Winterpause

Am Samstag gewinnt die männliche B-Jugend in Trostberg mit 16:24 (9:13).

In der Anfangsphase des Spiels sind beide Mannschaften noch im Weihnachtsmodus, worunter vor allem die Abwehrleistung leidet. Aber auch im Angriff fehlt es den Jungs an Druck und Geschwindigkeit. Auch die vor den Ferien einstudierten Spielzüge bringen nicht den gewünschten Erfolg.

Trotzdem bleiben die Jungs ruhig und konzentriert und schaffen es den Ball hinten immer wieder zu erkämpfen und können auch einige Konter erlaufen. Der außergewöhnliche Umstand Auswechselspieler auf der Bank sitzen zu haben ermöglicht den Jungs immer wieder eine Pause, wodurch das Tempo des Spieles hoch gehalten werden konnte.

Zum Schluss gewinnt die mB-Jugend mit einem Endstand von 16:24.

mB-Jugend erkämpft sich Sieg vor der Winterpause

mB-Jugend erkämpft sich Sieg vor der Winterpause

Am Sonntag gewinnt die männliche B-Jugend in Rosenheim gegen den ESV Rosenheim mit 22:28 (9:13).

Wieder einmal tritt die mB-Jugend knapp besetzt und mit nur einem Auswechselspieler (auch selten genug gesehen) auswärts an.

Vor allem in der Anfangsphase tun sich die Jungs schwer ins Spiel zu finden und lassen ihren Gegenspielern zu viel Platz. So kommen die Gastgeber immer wieder zum Torerfolg und gehen zu Beginn in Führung. Die mB schafft es aber, sich ins Spiel zurück zu kämpfen und nach einem Timeout dem Gegner mit 4 Toren davon zu ziehen.

Die 2.Halbzeit verläuft ähnlich der ersten, wobei die Trainer der mB gegen eine 2-Minuten Strafe kämpfen, nachdem der Schiedsrichter bereits in der 1.Halbzeit mit einer gelben Karte gegen die Bank verdeutlicht, wer auf dem Spielfeld das Sagen hat. Auch die Spieler auf dem Feld sind nicht immer mit den Entscheidungen des Schiedsrichters einer Meinung, da sich ein zunehmend körperliches Spiel entwickelt, sodass ein ums andere Mal die Gemüter beruhigt werden müssen. Doch ohne eine 2-Minuten Strafe wegen meckern, kommt die HSG diesmal leider nicht aus.

Zum Schluss erkämpft sich die mB-Jugend den Sieg mit einem Endstand von 22:28.

Unter-ZAHL: mB-Jugend bleibt ihrem Schlachtruf treu

Unter-ZAHL: mB-Jugend bleibt ihrem Schlachtruf treu

Am Sonntag gewinnt die männliche B-Jugend zuhause gegen den SF Föching mit 29:21 (9:5).

Dank der Unterstützung aus der eigentlich parallel spielenden C-Jugend startet die B-Jugend mit 7 Spielern in 2 Halbzeiten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können.

In der 1.Halbzeit war das Motto: Abwehr, Abwehr, Abwehr! Und das haben die Jungs umgesetzt. Die Gegenspieler wurden früh angegangen und selten wurden Torabschlüsse zugelassen, so schaffte man es die ersten 10 Minuten nur ein Gegentor zuzulassen. Leider waren die Jungs auch immer wieder zu spät und so wurden schon früh im Spiel 2-Minuten gesammelt, die vermeidbar gewesen wären. Trotz der, teilweise auch doppelten, Unterzahl zeigte die mB eine souveräne Abwehrleistung und schaffte es den Gegner immer wieder unter Druck und Zugzwang zu setzen. Leider hatten am Ende der 1.Halbzeit bereits zwei Spieler der mB zweimal 2-Minuten gesammelt und standen somit kurz vor der roten Karte.

Für die 2.Halbzeit musste sich etwas ändern, sowohl hinten als auch vorne. Und so entschied man sich in der Abwehr etwas defensiver zu stehen, um die Gefahr an 2-Minuten zu reduzieren und dafür mehr Luft für den Angriff zu haben. So kamen die Gegner häufiger zum Abschluss, dafür konnte die mB schneller nach vorne spielen, den Gegner ein ums andere Mal auskontern und allgemein mit mehr Druck durchspielen. Kurz nach Beginn der 2.Halbzeit kam überraschend noch ein weiterer Spieler der mC unterstützen und das genau im richtigen Moment, denn die häufigen 2-Minuten der 1.Halbzeit forderten ihren Tribut und die rote Karte wurde vom Schiedsrichter gezeigt. Dank der nachträglichen Unterstützung konnte die mB das Spiel trotzdem mit 7 Spielern beenden und nicht 20 Minuten in Unterzahl spielen.

Zum Schluss belohnt sich die mB-Jugend mit einem Endstand von 29:21.